Autor Thema:  Betonplatten 1  (Gelesen 2836 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 799
Betonplatten 1
« am: 02. Juli 2003, 22:40:13 »
Meine Überlegung für die Betonplattennachbildung war, dass es schnell und vor allem ohne viel Malarbeiten gehen sollte. Und wie in Natura sollte es gehen. Untergrund vorbereiten, Platten verlegen und die Fugen teeren. Randstreifen begrünen und fertig.

Material
Rückseite von einem rahmenlosen Bilderhalter, Holzleim, Grasstreu, Einwegspritze mit Kanüle (Außendurchmesser 1mm), Pattex, Behälter zum Anmischen des "Teers", schwarze Farbe.

Plattenherstellung
Als Material für die Platten habe ich festen grauen Karton (ca. 1,5mm dick) genommen. Nach ein paar Versuchen gefiel mir die Größe 4x3cm (2,88m x 2,16m) am besten. Raster mit Bleistift aufgezeichnet und dann ging das Ausschneiden los.


Verlegen
Wie beim Fliesenlegen eine "Leitlinie" gezogen, daran ein Lineal angelegt und befestigt, die erste Betonplatte mittig aufgeklebt. Danach weitere entlang des Lineals. Kurz antrocknen lassen. Im Anschluß die restlichen Platten aufgeklebt. Im Randbereich erst einmal trocken verlegt, überstehendes Teil von unten markiert, abgeschnitten und danach aufgeklebt.


Fugenmasse
Die Fugenmasse sollte so in etwa wie Teer aussehen. Dazu habe ich Weißleim mit schwarzer Acrylfarbe aus der Tube angerührt. Da die Farbpaste etwas zu dick war, habe ich ab und zu Wasser dazugegeben.

Andy

  • Gast
Betonplatten 1
« Antwort #1 am: 02. Juli 2003, 22:52:00 »
Der Bericht ist klasse,  :P , aber warum hast du 2 Threads draus gemacht und nicht einen, und den 2. Teil als Antwort auf den 1. geschrieben ?(

jörg

  • Gast
Betonplatten 1
« Antwort #2 am: 02. Juli 2003, 23:02:59 »
Guter Trick, simpel und gut.
Wie sieht es mit einer zusätzlichen Bemalung des Grünstreifens aus? Mit Airbrush und einem braun/grün Ton? Ich finde nämlich das Grünstreu immer zu künstlich.
Einige streuen deswegen auch noch etwas Sand mit auf und lackieren es dann aufwendig...........

Aber die Betonplatten, super........

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 799
Betonplatten 1
« Antwort #3 am: 02. Juli 2003, 23:03:00 »
Verfugen
Nachdem die Masse fertiggestellt war, habe ich sie mit der Spritze aufgezogen und dann die Kanüle aufgesteckt. Die Luft rausgedrückt und dann die Fugen gefüllt. Haltung der Spritze so in etwa wie auf dem Bild. Die angeschrägte Seite der Kanüle nach oben und dann langsam unter vorsichtigem Drücken der Spritze in den Fugen langziehen. Fehler tunlichst vermeiden, da der gefärbte Weißleim seine Spuren unwiederbringlich auf der Pappe hinterläßt.


Weitere Baumaßnahmen
Nach den Bauarbeiten musste noch der Randstreifen begrünt werden. Dazu
habe ich großzügig Weißleim mit einem Spachtel aufgetragen und danach mit Grasstreu aus dem Modellbahnzubehör bestreut. Die Randsteine bekommen noch einen weißen Anstrich und die gesamte Anlage eine Umrandung.

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 799
Betonplatten 1
« Antwort #4 am: 02. Juli 2003, 23:10:01 »
@ jörg
Werde ich irgenwann noch mal machen. Im Moment war mir die Plattenproduktion wichtiger. Mit Pinsel ist da ja nicht viel zu wollen und die Airbrush ist im Zulauf......

mm

  • Gast
Betonplatten 1
« Antwort #5 am: 03. Juli 2003, 02:51:14 »
Zitat
Original von Duckman
Trick hat geklappt.

Kann ein Moderator mal bitte diesen Thread löschen und die Kommentare der anderen hier in den richtigen Thread (Betonplatten) verschieben? danke.




Okay ich habe die Themen auf Wunsch gesplittet und die richtigen Threads zusammen gefügt. Dabei ist zu beachten das die Posts Chronologisch geordnet wurden. Ist von der Forensoftware vorgegeben.

Zu den Betonplatten.

Saubere Arbeit , da muss man erstmal draufkommen

keramh

  • Gast
Betonplatten 1
« Antwort #6 am: 03. Juli 2003, 08:00:25 »
Hallo,
Mein Tip für die Teerfugen.
Ich benutze für sowas den Konturenstift vom Windows-Color gibts in schwarz und anthrazit
Vorteil schrumpft beim Trocknen nicht und hat eine leicht glänzende Oberfläche.
Und vor allem ist er gebrauchsfertig und läßt sich super auftragen.
 :winken:
keramh

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 799
Betonplatten 1
« Antwort #7 am: 03. Juli 2003, 16:45:15 »
Das isses. Windows-Color. Ideal. Da hätte ich mir die ganze Rührerei sparen können. Aber ich wollte ja alles ganz fix machen. Hat alles in allem gerade mal 45 Minuten gedauert.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18022
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Betonplatten 1
« Antwort #8 am: 03. Juli 2003, 17:03:46 »
Leute, ich will ja nicht mosern, das war ein guter Bericht, aber wenn ihr euch mal die Mühe machen würdet ind die Suchen Funktion nutzen würdet, so könntet ihr euch manche Arbeit sparen.

http://www.modellversium.de/mb/index.php?topic=890&boardid=13

http://www.modellversium.de/mb/index.php?topic=603&boardid=13
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

jörg

  • Gast
Betonplatten 1
« Antwort #9 am: 03. Juli 2003, 21:41:52 »
Zitat
Original von hotelsatan
@ jörg für den grünstreifen kannst du doch grasmatten nehmen gibts in vielen (grün) farben und bei jeden eisenbahnfachgeschäft


Knick die Matten, Satanas, sehen übelst aus. Wie der Rasen am 13 Loch.
Besser ist die Streumethode mit vorher angebrushtem Untergrund und einer Mixtur aus verschieden Rasen und Sandtypen.

So wie es Wolf in seinen Querverweisen beschreibt z.B.

Aber das mit den Platten, gut