Autor Thema:  Objektivfilter ??? sinnvoll ???  (Gelesen 2328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1557
Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« am: 11. März 2014, 12:06:38 »
Hallo,
 nutzt ihr filter für eure objektive Filter und wen ja welche und bringt es etwas bei unserem Hobby?

Gruß
Thorsten

Alex

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4124
  • Achtung! Spitfire!
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #1 am: 11. März 2014, 12:55:19 »
1. Nein und 2. Nein, ich glaube nicht dass ein Filter irgendetwas bringt. Allerhöchstens ein Polarisationsfilter, um bei Vitrinen (in Museen oder Ausstellungen) die Reflexionen zu unterdrücken...

Alex
Hier ist mein Portfolio, und hier meine weiteren Berichte (<-- Upgedated am 20.9.2015)
Finisher des Phantom-, Viermot-, Matchbox- und Artillerie-Groupbuilds, sowie des Bierdeckels-, Panzer-, Oldtimer- und OOB-Contests!

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2077
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #2 am: 11. März 2014, 13:01:30 »
Richtig. Fast alles, was man früher bei der analogen Fotografie mit Hilfe von Filtern bewirkte, kann man heute am PC mit der Nachbearbeitung machen (und darüber hinaus noch viel mehr).
Nur der Polarisationsfilter (kurz: Polfilter) ist noch wirklich sinnvoll, man kann, wenn man im ca. 45-Grad-Winkel zur Oberflläche fotografiert, den Glanz von Wasser- Glas- Lack- Kunststoff usw. Oberflächen reduzieren. Darüber hinaus bringt er noch weitere, teilweise verblüffende Veränderungen des Bildes hervor.
Grüße von Gilmore
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #3 am: 11. März 2014, 13:31:16 »
Na gut da uberall immer nur steht wie toll die dinger sind und nur zum probieren wollte ich keine kaufen.

Vielen Dank

LEKI

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 143
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #4 am: 11. März 2014, 13:47:31 »
salut

so abschliessend lass ich das nicht stehen.

filter haben durchaus ihre berechtigung. der einsatz von polfiltern wurde im bereich entspiegelung bereits richtig erwähnt. zusätzlich kann mit diesen eine erhebliche veränderung an farbsättigung und kontrast erreicht werden. insbesondere für mich interessant, wenn fade wolken stärker betont werden sollen. mit bildbearbeitung ist vieles machbar, aber es ist ein grosser irrtum, dass alles machbar ist. besser ist, bereits beim fotografieren das ziel im auge zu behalten. das kommt dem ergebnis zugute und spart vor alle massiv zeit.

mit grau und grauverlaufsfilter kann man hammerbilder erzeugen, die insbesondere in S/W ihre wirkung entfalten. (google-bildsuche zeigt was ich meine)

doch zurück zu deiner frage: ich habe auf meinen linsen eigentlich immer einen HOYA Skylight 1B filter drauf, auch im studio. dieser reduziert hohe blaulichtanteile (in den bergen oft der fall) und noch viel wichtiger, er schützt die linse des objektivs, ohne das licht oder abbildungsqualität verloren geht! beispiel:  beim besuch der HMS sackville ist es mir ein unglück passiert. ich habe mit der linse einen hebel zum schliessen eines bullauges erwischt und SPLITTER das glas war hin. - zum glück eben nur das filterglas, welches massiv weniger kostet, als die linse selbst!

wenn du einen filter montierst, dann bitte einen hochwertigen. ansonsten riskierst du verluste bei der bildqualität und hast ggf. auch mit anderen unschönen effekten wie z.b. streulichtern zu kämpfen.

grüsse, leki


schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #5 am: 11. März 2014, 14:42:22 »
Ja genau wie Leki sagt. Ich habe viele Filter aber ich nutze die kaum. Das heißt aber nicht das man da nichts mit anfangen kann. ZB die grauverlaufsfilter sollte man sich auf jeden Fall mal ansehen. Dann auch die allgemeinen graufilter. Die werden interessant wenn du auch gern tagsüber mal länger belichten willst. Ich glaub das beste Beispiel ist hier wenn du einen Wasserfall oder Strom lange ablichten willst so dass das Wasser so verläuft wie man es häufig sieht. Weiterhin hab ich am eigenen Leib erfahren was Leki bereits sagte. Ich hab mir eine UV Filter gekauft und mich gewundert was mit meinen Bildern loswar. Dann hatte ich das richtig getestet und es hatte sich herausgestellt, dass der Filter die Schärfe drastisch reduziert hat.

Bis dann und viel Spaß
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #6 am: 11. März 2014, 16:43:42 »
Das wiederum hört sich gut an.
Einen Schutz ist immer sinnvoll und was icöfterene ist halt auch das man die Farbgebung wie Schattierungen besser erkennt. Den mit meinem macro sind gerade bei mattem Lack solche Sachen schwer zu erkennen.

was kannst du mir den da empfehlen ich habe eine 62mm Durchmesser und des öfteren gegenlicht.

Gruß Thorsten

LEKI

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 143
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #7 am: 11. März 2014, 17:15:42 »
hallo thorsten

hier das hoya-angebot: http://www.hoyafilter.com/hoya/products/generalfilters/

es gibt natürlich noch andere anbieter, ich habe mit diesen filtern jedoch beste erfahrungen gemacht. wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass du einen qualitativ hochwertigen filter verwendest, sonst kann es zu qualitätseinbussen kommen. die guten filter kosten halt was, aber es sind dann eben keine abstriche zu machen. bezüglich der bildqualität ist dann auch bei 100% zoomstufe am pc-bildschirm kein unterschied festzustellen.

ich empfehle als immerdrauf den SKYLIGHT 1B. dieser verändert deine schatten nicht, reduziert jedoch zu hohe blaulichtanteile.

für perfekte ergebnisse bei deinen bildern du musst darauf achten, dass...

...du im RAW-format fotografierst
...den grösstmöglichen RGB-farbraum verwendest
...eine genügend starke lichtquelle beim fotografieren vorhanden ist (blitzanlage)
...sich ein diffusor vor dem blitz befindet, damit keine harten schatten entstehen
...eine grau-weiss-schwarz karte zum festsetzen der gradationskurvenpunkte verwendet wird
...mit bildbearbeitungssoftware die betonung von schatten, kontrast und farbe nach deinen wünschen gesetzt wird
...dein pc-bildschirm kalibriert ist

grüsse, leki

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2077
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #8 am: 11. März 2014, 18:26:23 »
...und daß man mit Hilfe von weißem Papier, Styropor, Alufolie u. a. reflektierenden Oberflächen für eine Aufhellung der Schatten sorgt. Das erspart viel Arbeit in der Nachbearbeitung.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #9 am: 11. März 2014, 18:34:42 »
Als ich mal auf der Suche nach so einer weisskarte war haben mir alle erzählt sowas kauft man heute nicht mehr  :klatsch: ich denke das ist schon echt nützlich. Und die Sache mit dem Bildschirm ist auch echt nicht zu vernachlässigen. Ich hatte dazu mal einen Frage bei Fotocommunity gestellt weil ich bei einem Nachtfoto solche schattenstufen in dem Bild hatte und das hat mich nicht losgelassen. Bis einer sagte ich solle das mal auf einem anderen Monitor anschauen. Ich war weg  ?( und diese Stufen auch. Ich habe mal bei Amazon von Cokin so ein Set gekauft. Aber ich denke das ist von der Qualität nicht so der bringer. War für mich aber ok weil man gleich alle möglichen Gewinneringe dazu bekam und auch mehrere Filter hintereinander legen kann. Ich bekomme den Link nicht aus der Amazon App. Musst da Cokin filterhalter p Serie eingeben. Für mich reicht das aber halt dich ansonsten an das was Leki sagt. Die Qualität muss dir halt genügen.

Ciao

"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

LEKI

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 143
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #10 am: 11. März 2014, 23:08:56 »
hallo schloddy. merkwürdige aussagen, die da gemacht wurden. ich weiss nicht, wie das ohne karte auf professionellem niveau gehen soll. klingt fast nach "vergiss die RAL-farbkarte, ich hab die richtige mischung im urin"  :6:

im wikipedia-artikel hier http://de.wikipedia.org/wiki/Graukarte ist unten ein interessantes beispiel drin, welches die massiven abweichungen deutlich zeigt, wenn eben ohne karte gearbeitet wird. ich verwende immer grau-weiss-schwarz karten, weil ich diese 3 werte dann im photoshop mit den pipetten der gradationskurve perfekt setzen kann.

grüsse, leki

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17356
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #11 am: 12. März 2014, 07:24:58 »
Zitat
auf professionellem niveau

Auweh, ein Profi... :D. Jetzt weiss ich mal, wie sich ein Modellbaunewbie fühlt, wenn er hier auf uns stösst....

Kennst du den?
Ein Anfänger sorgt sich um den Preis...
Ein Amateur sorgt sich um die Ausrüstung....
Ein Meister sorgt sich um das Licht.....
 :D
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #12 am: 12. März 2014, 07:42:40 »
Ja Leki das denke ich auch. Für mich reicht aber immer die billigere Variante fürs Hobbie. Und im RAW Format kann man ja so oder so noch fast alles hindrehen. Was ich damit sagen will ist einfach das ich nicht auf professionellem Niveau fotografiere  :3:  das Problem bei dem Hobbie ist auch das alles immer sofort erheblich ans Geld geht leider.

Hans: also ich kenne den Spruch  :klatsch:

Na toty und haste denn schon eine Entscheidung gefällt?

Schöne Grüße
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1557
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #13 am: 12. März 2014, 08:24:35 »
Naja nicht so wirklich  ?( als Schutz ok .

es ging mir auch in erster Linie drum welchen Filter um nicht mehrere kaufen zu müssen,   aber zum testen denke ich das es erstmal eine etwas günstigere Version tut. Ich wollte das Thema nicht zu meinem Beruf machen mir sind einigermaßen scharfe Bilder genug. Ich fande es halt Schön wenn man die Details besser erkennen würde und wenn ich mir dafür auch noch extra Lampen zulegen muß naja das geld lasse ich dan doch meinen Mädels zu gute kommen. Denn immer das auf und abbauen  ist nicht so mein Fall.  Wir werden sehen
auf jeden Fall Danke ich euch für eure Hilfe

Gruß
Thorsten

LEKI

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 143
Re: Objektivfilter ??? sinnvoll ???
« Antwort #14 am: 12. März 2014, 11:15:50 »
tja. aller anfang ist schwer. zudem kostet es zeit und geld in diesem fall, falls eben auf professionellem nivea gewünscht :D

toty, ich empfehle dir mal folgendes vorgehen zum bestmöglichen resultat:

- fotografiere im freien bei bedecktem himmel (nebel, geschlossene wolkendecke) um die mittagszeit. das licht ist dann optimal verteilt, grellweiss und die wolken/nebel wirken wie ein diffusor. es entstehen so weiche schatten!
- nimm ein stativ und stelle einen mittleren blendenwert ein. günstige objektive erzeugen bei voll geschlossener blende oft matschige bilder.
- wenn du drinnen fotografierst, dann nimm einen lichtwürfel https://www.foto-mueller.at/shop/media/images/cubelite_big.jpg und verwende immer lampen des gleichen typs.
- kauf dir eine schwarz-weiss-grau karte. die wird dir so einigen ärger und zeit (er)sparen, wenn du einen weissen hintergrund ohne farbstich auf den bildern haben willst.
- kauf dir einen guten filter zum schutz deiner linse.

nun wünsch ich gutes gelingen!

leki