Autor Thema:  tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4  (Gelesen 12214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2332
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4
« Antwort #15 am: 21. Januar 2015, 12:29:37 »
Stimmt, besonders lustig finde ich, das in Baustufe 28 die Teile getrennt und wieder neu verklebt werden sollen wenn die Lenkung klemmt oder schwer geht....

In anderen Baustufen sollen Teile montiert werden, an die dann später weitere Teile kommen. Das kann man machen, ich lasse es und baue die Teile erst zusammen, wenn alle Teile dazu da sind.
z.B.:
die Kühlerkästen sollen an das Monocoque geklebt werden, doch es fehlt der Unterboden, damit man die Teile passen verbauen kann, folgt man der Anleitung, kann es passieren, das der Unterboden nicht optimal passt, oder die Kühlerkästen zu hoch stehen.
an das Monocoque sollen auch zwei schwarze Platten geklebt werden, nur fehlt die Karrosse um die Teile passen an zu kleben - folgt man der Anleitung kann es passieren, das man einen Spalt hat zw. Bauteil und Karrosse...
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3916
Re: tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4
« Antwort #16 am: 21. Januar 2015, 18:20:27 »
Ich beschränke mich aus dem Grund auch derzeit aufs sammeln und sortieren der Teile bevor ich anfange. Außerdem weiß ich immer noch nicht welche Version ich baue oder ob ich nicht sogar auf Prost umbaue.

 :winken:




ron_killings

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3471
    • MB Portfolio
Re: tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4
« Antwort #17 am: 25. Januar 2015, 10:50:38 »
Umbau auf MP4/4B !?
Hast ja jetzt meine Airbox :D
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2332
    • http://www.scaleautofactory.com
tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4 - Baustufen 33 und 37
« Antwort #18 am: 23. April 2015, 19:28:24 »
Änderungen in den Baustufen 33 und 37:
Wie bei der Vorderachse will ich auch an der Hinterachse den Achswelle beweglich machen, damit das Rad fest verschraubt werden kann.

Also am Teil 'Achse' die entsprechenden Stifte mit einem scharfen Skalpell abgeschnitten und mit einer feinen Feile bearbeitet.
Anschließend etwas Feinmechanikeröl auf die abgefeilten Bereiche geben.

Auch am Außenteil Achsschenkel habe ich die Stifte leicht abgefeilt, bis das Achs-Teil sich leicht drehen lässt.

Nun lassen sich alle 4 Achsen in den entsprechenden Achsschenkeln drehen und die Räder können mit der Radmutter fest angezogen werden und das Rad kann sich trotzdem drehen.

Als nächste modifizierte Einbauanleitung kommt in der Baustufe 42 die Montage des Stabilisators - wer das sich im Orignal ausgedacht hat muss fummelige und umständliche Montagearbeiten lieben...
« Letzte Änderung: 23. April 2015, 19:30:55 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2332
    • http://www.scaleautofactory.com
tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4 - Baustufe 42
« Antwort #19 am: 24. April 2015, 10:31:35 »
Die Anleitung für die Montage des Stabis mit den Koppelstreben ist mir zu umständlich.
Die Koppelstreben sollen mittels Klebeband an den Umlenkhebeln befestigt werden.
Anschließend das Stabi-Bauteil an den Streben und am Getriebe verklebt werden - das ist mir zu fummelig.

Ich habe die Koppelstreben mit dem Stabi verklebt.

Dann kann man das komplette Bauteil am Getriebe an den vorgesehen Punkten platzieren.
Das geht ohne Probleme und erspart die umständliche Befestigung mit Klebeband und das Einfädeln des Stabis an den Streben und am Getriebe.


« Letzte Änderung: 24. April 2015, 10:33:14 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2332
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: tengel's Baubericht zum McLaren MP4/4
« Antwort #20 am: 24. April 2015, 10:39:47 »

Weitere Änderungen:
- die Achsen sind noch nicht verklebt, damit kann ich alles aufbauen, die Antriebswellen (kommen mit Lieferung 13 - Baustufe 43) können so einfach eingesteckt werden und anschließend werden die Achsen angeklebt.
- den Heckflügelhalter habe ich nicht am Heckflügel verklebt, wie das in der Bauanleitung vorgesehen ist. Damit kann ich den Flügel zum Schluss optimal ausrichten und verkleben.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory