Autor Thema:  Die "etwas andere alte Dame"... :-)  (Gelesen 18496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #15 am: 13. Mai 2015, 20:06:46 »
Guten Abend!  :winken:
Da der Schiffszimmermann krankheitsbedingt noch ausfällt gibt´s noch nix Neues zu posten.  :rolleyes: Aber dafür ist "Gedanken machen" angesagt.  :1:
Laut Bauanleitungen bleiben beide Nagelbänke, Steuer- sowie Backbords am Großmast unbelegt. (Im Foto oben links)  :2: Ich dachte zuerst an Belegpunkte für die Leesegel, aber am Fockmast, der ja auch Leesegel fahren kann gibt´s ja auch keine leeren Belegpunkte.  :(  Weiß da jemand näheres? Oder macht hier jeder Bausatzhersteller was er will?  :12: Da dies ja mein erster Bausatz ist hab´ ich keine Vergleichsmöglichkeit. Eine leere Nagelbank kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Danke & liebe Grüße
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #16 am: 19. Juni 2015, 00:10:08 »
Hallo!
Ich hadere ja immer noch mit diesen "leeren Nagelbänken" am Großmast.  :rolleyes: Laut Bauanleitung wird ja ein Großteil des laufenden Guts an die Wanten geknotet. Da mir das aber misfällt hab´ ich, wie am Fockmast auch, an die Wanten Wantklampen gebastelt. (siehe Foto) Wenn ich nun nach Bauanleitung takele bleiben die zwei Nagelbänke ungenutzt, ich belege dafür fast alle Wantklampen.  ?(
Würde mir denn das Buch "The 100-Gun Ship Victory" in diesem Punkt weiterhelfen können? Oder soll/kann ich ein paar Wantklampen unbelegt lassen und statt dessen die Nagelbank teilweise belegen? Das muss ja nicht historisch korrekt sein, nur irgendwie logisch und gut aussehen reicht mir ja.  :pffft:
Ich könnt´ ja auch mal dafi fragen, aber die erschreckende Differenz zwischen meiner Lebenserwartung und dem voraussichtlichen Zeitpunkt, an dem er mit Takeln beginnt.... :pffft: :3: :3: :3: ...noch dazu jetzt mit einem weiteren Schiffsrumpf... :rolleyes:   :7: :7:
Ich finde auch im Netz keinen Takelplan anderer Bausatzhersteller, sonst könnte ich mich ja mal da orientieren.  :( ...noch dazu sind fast alle Bausätze ohne Segel....
Bin für jeden Tip oder Idee dankbar!
Liebe Grüße
Robert

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6065
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #17 am: 19. Juni 2015, 07:33:46 »
Schöne Details,  :P
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #18 am: 20. Juni 2015, 16:42:27 »
Danke, Christian!  :)

Bevor ich in den nächsten Tagen den Kreuzmast mit Wanten versehe noch ein kleines "Pimping" der Geschützöffnungen in dem Bereich.  :D
Die 12pfünder Attrappen bekommen noch Lafetten-Attrappen. Es wurde also zur Attrappe geblasen auf´m Schiff!  :7: :7:
Foto 1 ist meine, eigens extra dafür hergestellte (...ich liebe das kommende Wort...) Lafettenattrappenbauhelling!  :7:
Aus Reststücken 5x2mm. Die Attrappen, nicht die Helling. Die ist aus Alu.  8) Da die Kanönchen nur gesteckt sind, war ein nachträglicher Einbau kein Problem. Metallattrappe raus, Holzattrappe rein und Metallattrappe auch wieder rein. Nur das Ausrichten der "Mini-Lafetten" war nicht so ganz einfach. Aber ich denke es ist eine nette, kleine Bereicherung des Modells, von Aufwertung mag ich nicht sprechen. Mir gefällt´s jedenfalls besser als diese schwarzen "Löcher", die sonst zu sehen wären.

Der nachträglich Einbau geht aber nur bei den kleinen Geschützen, im unteren Batteriedeck, bei den 32ern ist kein Platz.
Foto 2, die komplett "attrappierten" Geschützöffnungen.

LG,
Robert

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1053
    • To HMS Victory and beyond
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #19 am: 21. Juni 2015, 08:19:56 »
Hat sich doch sehr gelohnt :-)

Zu den Belegpunkten kann dir der AOTS tatsächlich weiterhelfen. Ich bin gerade unterwegs, deswegen kann ich nicht nachschauen.

Auch der Lennard Peterssen ist für das Verständnis sehr zu empfehlen.
http://www.amazon.de/Rigging-Period-Models-Lennarth-Petersson/dp/1557509700/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1434867575&sr=8-1&keywords=period+ships

Grüßle, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #20 am: 22. Juni 2015, 17:34:04 »
Hab noch ein nettes kleines Detail gebastelt, das auch von DeAgo unterschlagen wird.
Fußpferde für den Besanbaum.
LG
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #21 am: 02. Juli 2015, 22:10:10 »
Trotz Hitze geht´s weiter... :3: :3: :3:

Ich hab mal das Besansegel außerhalb des Schiffes vorbereitet, ganz grob... (die ersten beiden Bilder)
...dann die Takelage angebracht und den Kreuzmast aufs Schiff verbannt, wo er jetzt bleibt.  ;) Den Rest mache ich wenn der Kreuzmast mit Wanten und Pardunen und Stagen versehen ist.

And by the way, ihr dürft gerne Negative als auch positive Kritik äußern, ist schließlich mein erstes Schiff, und wenn ich nochmal eins bauen möchte hilft´s bestimmt Fehler zu vermeiden. Danke!  :P

Liebe Grüße
Robert


old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #22 am: 26. Juli 2015, 08:45:25 »
Hallo!  :winken:
Es gibt ein paar kleine Fortschritte von der Werft. :D
Es wurde am Besansegel weitergetakelt, bevor noch mehr "Strippen" im Weg sind, ich habe meinem Schiff ein paar Unterleesegelspieren für den Fockmast gegönnt und sie Huckepack auf den Spieren des Großmastes vertäut. Und an den Ankern noch zwei zusätzliche Taue angebracht um den Haken aus dem Ankerring zu bekommen, wenn der Anker ins Wasser gelassen wird.
Ob das mit den Spieren so korrekt ist, weiß ich nicht aber mir gefällt meine Idee.  :pffft: :D

Liebe Grüße
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #23 am: 30. Juli 2015, 20:04:17 »
Hallo!
Ich hab mich mal an ein weiteres Detail gewagt, die "Transporteimer" für die Pulverkartuschen. Nach dem Motto "Pimp my boat"... :D :D :D

Im ersten Bild der Leichtmatrose Henry Powder beim Entnehmen der Kartusche.  :3:

Es geht natürlich nicht ohne Frage: diese Pulverkartuschen wurden ja von unter Deck bis an die Geschütze getragen, von den Pulveraffen. Wurden sie bis direkt an die Geschütze gebracht, oder wie im zweiten Bild mal angedeutet, mit "Verteilerstation"? Also von unter Deck bis zu einem Sammelpunkt an Deck und von dort aus weiter an die Geschütze. Kann mir da jemand helfen? Würde meine Holzeimerchen ( 3mm Rundholz, die offene Variante mit 2mm Bohrung, 6mm lang und das Deckelchen aus 0,5er Leiste mit ´nem 4er Locheisen gestanzt) ja gerne richtig positionieren.  :1:

Danke und liebe Grüße,
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #24 am: 24. November 2015, 18:34:54 »
Alle Segel, die ich setzen wollte sind dran!  :D

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #25 am: 24. November 2015, 18:44:59 »
...und die Mannschaft ist fast komplett... ;)

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 895
  • Sheet-Wetter!
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #26 am: 24. November 2015, 19:50:39 »
Wow, ist die schön!

Ich liebe die alten Segelschiffe, aber mich schreckt, wie viel ich dazu lernen muss.

Ein Traum, die Vic!  :respekt:

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

Gordon

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 483
  • "Köln kommt!"
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #27 am: 25. November 2015, 11:27:23 »
Gefällt mir echt gut, habe die Vic auch noch hier liegen. Leider keine Zeit für den Weiterbau!

Gordon
Bombenmässiger Lieferservice....


Intel i7 7700K @4,2Ghz / Win10 64 / 16GB / Nvidia GTX1060 6GB

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6065
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #28 am: 25. November 2015, 11:39:35 »
Wie kann man die große alte Dame nur so verranzt darstellen :5: X(

Auch wenn der obige Kommentar nicht ganz ernst gemeint ist, halte ich die Darstellung für ein Linienschiff 1. Klasse für etwas übertrieben. Auch wenn die Farbe verwittert ist, werden die Decks richtig sauber sein. Es gab schließlich genug Matrosen, die beschäftigt sein wollen.

Ansonsten ein sehr schönes und lebendig gestaltetes Modell :P
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
« Antwort #29 am: 25. November 2015, 17:18:27 »
Wie kann man die große alte Dame nur so verranzt darstellen :5: X(

 :3: :3: :3:...weil sich noch keiner getraut hat?  X( Spaß beiseite, weil ich mir ein altes Segelschiff genau so vorstelle. ...und ich muß mir den "Seelenverkäufer" ja täglich ansehen.  :D Ich weiß das ich da einen Toleranztester baue.  :pffft: :D

Danke an Euch für´s Lob! Freut mich sehr!  :6:

Gruß
Robert