Autor Thema:  HMS UNDINE, Mirage Hobby, 1:400  (Gelesen 1406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
HMS UNDINE, Mirage Hobby, 1:400
« am: 08. Juni 2015, 13:25:05 »
HMS UNDINE

Modell:        HMS UNDINE
Hersteller:   Mirage Hobby
Maßstab:     1/400
Art. Nr. :      40429
Preis ca. :    10 €



* 3136343534656461.jpg (144.41 KB . 800x418 - angeschaut 197 Mal)

Beschreibung:

Die HMS UNDINE ist das Typenschiff der britischen U Klasse. Damit gehörte die HMS Undine zusammen mit der HMS Unity und HMS Ursula zu der ersten gebauten Gruppe dieser Boote. Am 19. Februar 1937 wurde das Boot auf Kiel gelegt. Im Januar 1940, auf der 4 Feindfahrt, kam es 20 Km vor Helgoland zu einem Gefecht mit den 3 deutschen Hilfsminensucher M-1201, M-1204 und M-1207. Dabei wurde das Höhenruder zerstört. Das hatte zur Folge, das die Mannschaft das Boot aufgab und die HMS UNDINE zersenkt wurde.
Es wurden einige der 34 U Klasse Boote auch an andere alliierte Marinen weiter gegeben. UDSSR 3 Boote,  Königlich Norwegischen Marine 2 Boote,  polnische Marine 2, Freie Französisch Navy 1, Royal Netherlands Navy 1,  Royal Danish Navy 3, griechische Marine 2


Der Bausatz ist zuerst bei Mirage Hobby als ORP SOKOL erschienen. Um den größten Unterschied zur HMS Undine Rechnung zu tragen, findet man im Bausatz der HMS UNDINE eine Resin Bug Sektion und ein neues Deck als Beilage. Der kleine beiliegende Fotoätzteilbogen, welcher wirklich nur die allernötigsten Bauteile ersetzt bzw. ergänzt wertet das Modell deutlich auf.

Schachtelinhalt:


* 3335373061643565.jpg (137.17 KB . 800x386 - angeschaut 197 Mal)


* 6539373737363861.jpg (144.79 KB . 800x368 - angeschaut 196 Mal)


Fotoätzteile:


* 3565333064343263.jpg (138.15 KB . 500x404 - angeschaut 196 Mal)

Resinteile:


* 3636333462353130.jpg (116.22 KB . 800x546 - angeschaut 196 Mal)

Decals:


* 3634303663346465.jpg (67.03 KB . 493x167 - angeschaut 196 Mal)

Bauanleitung: Die Bauanleitung besteht aus einer kurzen geschichtlichen Zusammenfassung, Seitenriss und einer Explosionszeichnug



* 6537646137396562.jpg (121.59 KB . 423x600 - angeschaut 195 Mal)


Fazit:  

Wenn man gute Zeichnungen und Detailfotos hat, dann bietet der Bausatz eine gute Grundlage um ein richtig gutes Modell zu bauen. Bis dahin ist es aber ein langer Weg, weil die Paßgenauigkeit und die Detailierung viel Nacharbeit erfordert.

+ tolles Vorbild
+ Beilage der Resin Bugsektion
+ Beilage der Fotoätzteile
+ Maßstab

-  Qualität der Resinteile
-  Passgenauigkeit
-  beiliegender Ständer
« Letzte Änderung: 06. August 2017, 12:32:31 von FlyingCircus »

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: HMS UNDINE, Mirage Hobby, 1:400
« Antwort #1 am: 13. Juni 2015, 11:21:41 »
Das Deck ist nach meinen bisherigen Quellen viel zu flach und auch nicht breit genug. Der Bug muss in der Form überarbeitet werden. Ob der ist Zustand des Turmes richtig ist kann ich nicht sagen. Die ORP Sokol hatte wohl vorne am Turm eine Leiter aus Stahlbügeln, so wie es im Modell angedeutet ist. Auf dem Coverbild der HMS Undine von Mirage sowie auch auf den bisher gefundenen Fotos sind aber keine zu sehen.

Was ich jetzt brauche ist eine gute Zeichnung der UMS Undine sowie ein paar aussagekräftige Fotos.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2015, 11:23:29 von FlyingCircus »

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

Pinguin

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
Re: HMS UNDINE, Mirage Hobby, 1:400
« Antwort #2 am: 13. Juni 2015, 13:41:14 »
Schöne Bausatzvorstellung von Dir, FlyingCircus.
Vielen Dank dafür, auch wenn das nicht mein Maßstab ist.
Das Modell finde ich auch interessant hat eine schöne Formensprache und ist mal was anderes als immer nur die deutschen VIIer U-Boote.
So wie ich das letzte Foto bewerte braucht man wohl neben einer guten Zeichnung und einpaar aussagekraftigen Fotos noch einiges an Spachtel.
Viele Grüße  :winken:
Patrick

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: HMS UNDINE, Mirage Hobby, 1:400
« Antwort #3 am: 06. August 2017, 12:21:31 »
Ich habe mal den Beitrag umgestellt und alle Fotos auf den MB Server hochgeladen. :winken:

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan