Autor Thema: Schiffe Tamiya Yamato Premium (1:350)  (Gelesen 3975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Schiffe Tamiya Yamato Premium (1:350)
« am: 12. April 2016, 21:38:12 »
(Edit.Präfix ergänzt. )

Hallo Leute (würde Magnum sagen)

Nach langen Wochen des Überlegens habe ich mich nun doch dazu entschlossen, ein paar Bilder meines Bausatzes einzustellen.
Da ich doch bei einigen Sachen Tipps benötige und  fragen habe, ist es wohl so einfacher.

Gebaut wird seit Neujahr und es sind schon knapp über 100 Arbeitsstunden zusammen... und wie sie sehen sehen sie nix...
Ich muss auch vor großen Erwartungen warnen, da es mit Abstand mein erster Kit in dieser Größe ist. Außerdem habe ich zuvor noch nie mit Spachtelmasse gearbeitet bzw. mit Ätzteilen.
Musste einiges probieren welche Mittel man wo verwendet. Welches Schleifpapier wo... Superkleber wie richtig anwenden... Ätzteile anbringen.... Lackieren.
Also genau der richtige Bausatz zum üben.  :pffft:
Anfangs war geplant alles aus der Box heraus zu bauen, aber im Laufe der Zeit findet man einfach so viele Sachen.
Achja, um es gleich zu sagen... ich baue das Schiff wie es mir am besten gefällt optisch. Ich werde da nicht groß nachforschen. Es werden Teile sein, die einfach im laufe der Zeit am Schiff waren über die Jahre. Sandsäcke auf der Brücke und den Türmen z.B.... bemalte Ringe an den Hauptgeschützen.. Diese Richtung. Nichts neu erfundenes.
Außerdem wird im absoluten Neuzustand gebaut.

So, nun zu den Zubehörsachen:

Tamiya gedrehte Hauptgeschütz Rohre

Tamiya Reling

Tamiya EMS Schleife

Tamiya Display Case

Tamiya Kutter Set

Tamiya Holzdeck

Eduard PE

Diverse Gedrehte Rohre

Sandsäcke

Takelage zum Schluß / Herbst 2025 bei der Fertigstellung
« Letzte Änderung: 13. April 2016, 12:20:44 von 104FAN »

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #1 am: 12. April 2016, 22:02:28 »
Los geht's:

Nachdem ich die Tamiya EMS Schleife gelegt habe (viel Biegerei) habe ich den Rumpfunterteil teilweiße gespachtelt. Natürlich wie üblich aufs Grundieren verzichten und schon war der erste Fehler da. Die Spachtelnähte wurden nicht deckend und man sah jetzt die Hässlichen Spachtelstellen die nicht verschliffen waren.


http://abload.de/img/p1010750l9u6e.jpg


Also wieder runter mit dem ganzen Rotz. Carson Paintstripper und eine Stunde Arbeit. Ging super.
Danach habe ich dann wirklich alles verspachtelt. Grobe Sachen mit Mr. Putty und dass meiste mit dem Mr. Surfacer 500 aufgefüllt und Nass geschliffen.


http://abload.de/img/p1010763xuupx.jpg




http://abload.de/img/p1010762zpu68.jpg

Danach mit Mr. Surfacer 1500 Grundiert. Ging super. Nur ich musste an paar Stellen wieder überschleifen da ich Spinnweben Bildung hatte. Wie Staubeinschlüsse. Zu wenig verdünnt? Genau da hab ich Angst wenn dass bei den feinen Sachen passiert. Verdünnt habe ich wie die Farbe auch. 2 Teile Grundierung und eine Verdünner.  50:50 besser?



http://abload.de/img/p1010766fwuno.jpg








« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 10:23:41 von Universalniet »

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 10:24:19 von Universalniet »

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #3 am: 12. April 2016, 22:28:28 »
Turmbildung:

Der Anfang mit den Butterweichen Eduard Teilen. Hab bei dem einen 15,5 er Turm ganz schön geschmiert. Habe danach noch Glattgeschliffen. Die Vertiefungen sieht man aber noch zum Glück.

http://abload.de/img/p1010800tkupx.jpg

Beim zweiten gings dann wesentlich besser. Benutze an den enden den Superkleber Gel und platziere es. Danach wenn er etwas hält,  noch flüssigen Superkleber mit einer Stecknadel draufgeben an den äußeren Enden. Ansonsten arbeite ich nur mit dem Gel.


http://abload.de/img/p10107854fuxi.jpg


Nun die Haupttürme und bisherige Baustand. Turm 3 ist in Arbeit.


http://abload.de/img/p1010787ykuxp.jpg


http://abload.de/img/p1010789n0ua8.jpg


http://abload.de/img/p1010819czuuy.jpg

http://abload.de/img/p1010799i7uva.jpg
« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 10:25:17 von Universalniet »

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #4 am: 12. April 2016, 22:33:54 »
Ein Turm (Haupt bzw. 15,5er samt Sockel) besteht etwa aus 100 Bauteilen. Bauzeit pro Turm liegt bei mir bei 10-15 Stunden. Alleine die Reling nimmt pro Turm schon knappe 4 Stunden in Anspruch. Relingstützen bohren, kleben und ausrichten, den 0,1mm Draht in Form bringen....  :10:


unilee

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Zu klein, gibt es nicht, nur zu Blind ;-)
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #5 am: 12. April 2016, 22:35:13 »
Hi bis jetzt super gebaut, aber eduard pe set kommt den Premium Bausatz nicht wirklich entgegen , besorg dir lieber von lion roar oder Flyhawk den Pe Set.
Bin immer offen für Vorschläge die mich verbessern können!

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 313
  • far away from all the trouble
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #6 am: 13. April 2016, 11:08:41 »
Viel Spaß und wenig Stress!

Der Bausatz liegt bei mir auch noch auf Halde und wartet auf den Zusammenbau. Ich schaue Dir also gespannt zu...

 :winken:
Alex


b.l.stryker

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1180
  • Mein Name ist Björn, einfach Björn
    • http://strykers144.jimdo.com/
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #7 am: 14. April 2016, 10:04:35 »
Schaut bisher ganz gut aus. Mich wundert es, dass du schon die Türme machst, statt die Aufbauten, zwecks Lackierung und so.
Glück Auf, Björn


Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #8 am: 23. April 2016, 14:58:32 »
Nachschub.....





Mal schauen wie ich damit zurecht komme. Die Streben unter dem Flugdeck könnte ich dann auch gleich mit den Ätzteilen ersetzen. Mal sehen ob ich die Tamiya Streben noch sauber abbekomme.

Frage am Rande. Wie schneidet man am besten Resin Teile aus? Habe es gestern bei einem Zurüstsatz Sandsäcke probiert und es nicht hinbekommen. Mit Saitenschneider zerbricht alles und abschaben funktioniert auch nicht gerade toll. Gibt es da nen Trick? Bevor ich da bei den Ponton Sachen anfange.


@ Stryker: Nur um zu sehen wie die Passgenauigkeit ist. Die Sockel der 15,5 er müssen ja auch zusammen mit dem Deck gebaut werden, da die etwas in der Schräge stehen. Zumindest der vordere. Sieht man auf den Bildern nicht. Bevor ich dann lauter halbe Testbauteile herumliegen habe, mache ich diese dann auch gleich fertig.
Außerdem hatte ich die ganze Zeit den Pontonsatz im Auge, darum wollte ich  den Rumpf auch nicht gleich fertig machen. Als dann unilee auch noch damit anfing, hab ichs halt dann bestellt.  :D
Lackiert wird auch erst im Herbst, daher mache ich eben was geht. Daher egal wann was fertig wird. Die Sachen werden in der Zwischenzeit eben verstaut.

unilee

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Zu klein, gibt es nicht, nur zu Blind ;-)
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #9 am: 24. April 2016, 00:33:17 »
Hi Pontos ist halb das beste was es für die Yamato gibt. es gibt spezielle resin sägen mit einem sehr feinem Sägeblatt für Resin.
« Letzte Änderung: 24. April 2016, 00:36:04 von unilee »
Bin immer offen für Vorschläge die mich verbessern können!

Cloud

  • MB Routinier
  • Beiträge: 73
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #10 am: 24. April 2016, 00:58:45 »
es gibt spezielle resin sägen mit einem sehr feinem Sägeblatt für Resin.

nicht zu vergessen, der Atemschutz (wg. Resinstaub).

Tschüss
Christian
Tschüss
Christian

Knutelod

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 203
    • Kölner Modellbauforum
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #11 am: 26. April 2016, 08:55:27 »
Die ersten Bilder sind leider nicht mehr zu sehen. Kannst Du da was machen?

LG

Kurt

Michael Waltrip

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #12 am: 26. April 2016, 21:04:42 »
Erstmal danke für die Antworten bezüglich Resin. Ich probiere da mal die Tamiya Säge aus. Hab da mal so feine Sägeblätter aus Ätzteilen bestellt.

Ja, sehr ärgerlich Kurt. Habs auch schon gesehen. Warum dass so ist weiß ich nicht. Falls mir jemand eine zuverlässige Hostseite nennen kann..... Nicht dass dann wieder alles umsonst war.


Um beim Baubericht zu bleiben.. Werde mir jetzt auch noch dass zweite Ponton Add on bestellen, dass ende letzten Jahres erschien. Daher werde ich am Rumpf wieder etwas arbeiten müssen (Flugdeck entfernen irgendwie) um die Platten im Hangar zu verlegen. Vielleicht hilft mir der Tamiya Thin Cement da etwas, der löst die Klebestellen ja wieder an.
Jetzt wird sich der ein oder andere natürlich fragen warum hat sich der Hirsch diese Ätzteile nicht gleich gekauft? Weil er nicht so viel Geld dafür ausgeben wollte ohne zu wissen, ob ihm diese arbeiten gefallen und er halbwegs zurecht kommt.
Jetzt weiß er es und bleibt bei 1:350 Schiffsbau.  :P

unilee

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Zu klein, gibt es nicht, nur zu Blind ;-)
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #13 am: 26. April 2016, 22:26:29 »
Bin immer offen für Vorschläge die mich verbessern können!

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 380
  • Denn man Tau!
    • Pete's Mancave
Re: Tamiya Yamato Premium (1:350)
« Antwort #14 am: 27. April 2016, 16:16:36 »
...

Ja, sehr ärgerlich Kurt. Habs auch schon gesehen. Warum dass so ist weiß ich nicht. Falls mir jemand eine zuverlässige Hostseite nennen kann..... Nicht dass dann wieder alles umsonst war.

...
Kann dir abload.de empfehlen, hatte da bisher keine Probleme und bin schon seit einigen Jahren dort. ;)

Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Pete's Mancave