Autor Thema:  Remote Follow Focus, bitte um Rat.  (Gelesen 1403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fortescue

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« am: 31. Mai 2016, 14:23:46 »
Moin Leute,

ich müsste mal um euren Rat bitten.

Ich würde gerne ein ferngesteuerten Follow Focus nachbauen, da das aktuelle Angebot auf dem Markt, mir strak überteuert vorkommt und da ich als Student mir solche professionelle Systeme eh nie leisten werden kann.

Für alle die mit dem Begriff Follow Focus nichts anfangen können, das ist ein Gerät mit dem man im Filmbereich die Objektive scharf stellen kann, ohne dabei die Hand am Objektiv zu haben.

Aber nun gut, ich selbst besitze nur die Grundkenntnisse in Punkto RC-Technik und Co. deswegen würde ich euch fragen wollen, wie ihr so ein System aufbauen würdet und was ich dabei beachten sollte.

An diesem System würde ich mich gerne orientieren, da es für meine Bedürfnisse perfekt ist:





Zwei Sachen wären mir sehr wichtig.

Zum einem sollte der Motor kein handelsüblicher lautstarker Servomotor sein, da die Lautstärke des Motors am Ende die Audio-Aufnahme nicht stört darf.

Zum anderen benötige ich einen Trigger + System (so wie im Video) der auf den Druck den ich ausübe regiert und diesen Druck dann in die entsprechende Bewegung umsetzt.

Ich hab mich auch schon etwas umgehört. Optimal wäre es wenn der Motor um die 100-500 Umdrehung pro Minute schaffen würde. Ich hab mich auch mal schon bei den Brushless Motoren umgeschaut, jedoch habe ich bis Dato noch keinen Motor gefunden der die entsprechende Umdrehung aufweisen kann.

Ich selbst habe nur, wie gesagt die grundlegende Kenntnisse im RC Bereich und würde ungerne auf eigne Faust etwas auf die Beine stellen, dass am Ende noch meine Filmaufnahmen ruinieren könnte. Deswegen wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir mit euer Erfahrung und Wissen aushelfen könntet, um mir zu sagen welcher Motor dafür in Frage kommen würde und was ich noch dazu kaufen sollte, damit am Ende das System so läuft wie im Video. Oder ihr kennt jemanden zufällig, der sich mit dieser Materie besser auskennt, den ich am besten anschreiben sollte.

Okay, das wäre eigentlich schon alles von meiner Seite aus.

Ich bedanke mich schon im Voraus.

Fortescue
After time I adrift among my open stars, along tides of light, and through shoals of dust I will return where I began

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #1 am: 31. Mai 2016, 17:13:08 »
Hallo und Herzlich Willkommen hier.

Bevor ich jetzt auf dieses Teil eingehe, mal eine Frage: Wieviel Geld hst du zur Verfügung??

Wenn man es ganz genau machen will, müssen einige Teile auf der Drehbank und Fräsmaschine gedreht und gefräst werden.
Als Motor würde ich Servomotoren nehmen mit entsprechender Servoansteuerung. Zwischen dem Objektiv der Kamera und dem Servo kommt ein Zahnriemen der die Kraft des Servos auf das Objektiv überträgt. Das geht schon sehr leise. Wegen dem Lärm mache ich mir da keine Sorgen, eher wegen  der Kosten.

Grüsse

Alf-1234


Fortescue

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #2 am: 31. Mai 2016, 22:46:03 »
Moin danke für die Begrüßung und danke für deine schnelle Antwort.

Also wie gesagt ich bin Student und kann so max. 500€ ausgeben, wobei ich die Summe vermeiden wollen würde wenn es möglich wäre.

Ich selbst hab schon einige Servo Motoren ausgetestet. Jedoch war ich mit den .Ergebnissen aus zwei Gründen nicht zufrieden. Zu einem waren die Störgeräusche immer noch zu gravierend, obwohl ich schon ziemlich leise Servos,  nach dem Händler nach, bekommen habe. Und zum anderen, was für mich das.K.O Kriterium schlecht hin war, dass jeder Servo auf jeder Seite eine Anschlag hatte. Somit konnten die Servos das Objektiv nicht voll ends zum Ende drehen, ich jedoch benötige einen Motor der mehr als nur ein Viertel Umdrehung des Objektivs schaft.

Somit scheiden für mich die Servos aus, wobei wenn ihr einen anderen Servo kennt, der diese Problem nicht hat, würde ich den auf jeden Fall ausprobieren.

Das mit der Drehbank wird schwierig, so eine Möglichkeit hätte ich leider nicht. Aber momentan ist es.mir wichtiger, dass ich die Elektronik zusammen bekommen, danach werde ich sie an meinen Gimbal montieren aber bis dahin konzentriere ich mich auf die Elektronik.

Außerdem würde ich einen Servotester
in der altbekannten Form eher vermeiden wollen, da dieser Zylinder zu umständlich für mich zu bedienen wäre. So ein Pistolenhebel wie im Video wäre optimal.

Ich hoffe diese Voraussetzung sind nur noch realistisch.

Fortescue
After time I adrift among my open stars, along tides of light, and through shoals of dust I will return where I began

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #3 am: 31. Mai 2016, 22:58:26 »
Hallo

Ich meine jetzt nicht normale Servos sondern Segelwindenservos
Die schaffen max. 5 - 6 Umdrehungen und das sollte auch für dein Objektiv voll ausreichen. Sind allerdings nicht ganz günstig.

Fortescue

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #4 am: 31. Mai 2016, 23:49:15 »
Also ich hab mir mal die Segelwindenservos angeschaut, ich bin mir nicht sicher ob das der gesuchte Motor ist, der ist wirklich zu groß für mein Projekt, bin mir jetzt nicht sicher ob es noch kleinere Motoren dieser Klasse gibt.
Doch was ich mich frage ist, was für Motor denkt ihr haben die Leute im Video, dass ich am Anfang hier den gestellt habe, verwendet? Der ist ja, wie man im Video sehen kann nur  knapp Daumendick und sieht ehr nicht wie ein gewöhnlicher Servomotor aus.

Dachte am Anfang, dass es eventuell dieser seien könnte:

http://www.buehlermotor.de/C12572C600247071/CurrentBaseLink/68C13B8AB957DE26C125798B004B175E

Doch diesen Motor kann man leider erst ab einer Stückzahl von 3000Stück erwerben xD

Gibt es vielleicht eine Möglichkeit einen anderen Typ von Motor, außer einen Servomotor in Betracht für diesen Projekt zu ziehen?

Fortescue

After time I adrift among my open stars, along tides of light, and through shoals of dust I will return where I began

Fortescue

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #5 am: 06. Juni 2016, 22:13:05 »
Ich bin leider untröstlich, dass ich nun etwas Druck ausüben muss, jedoch habe ich nicht mehr so viel Zeit für dieses Projekt und ich bin mir ziemlich sicher, dass es jemand hier im Forum gibt der die Lösung dafür kennt oder wenigstens jemanden der jemanden hier im Forum oder außerhalb kennt der mir bei meinen Projekt weiter helfen könnte.
Und vor allem nach all dem gute, dass ich über das Forum gehört habe, erscheint mir es mehr als zweifelhaft, dass niemand hier eine Idee hat wie man das Projekt am Ende in die Tat umsetzen könnte.
Wie gesagt das Projekt ist mir ziemlich wichtig und ich wäre euch zutiefst dankbar wenn wir zu einen erfolgreichen Ende kommen könnten.
Danke.

Fortescue
After time I adrift among my open stars, along tides of light, and through shoals of dust I will return where I began

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #6 am: 09. Juni 2016, 10:07:53 »
Das hier ist ein Modellbauforum.
Die Leute die hier antworten machen das alles umsonst und mit Druck geht hier
garnichts.

Ich glaube, du müsstest deine Frage mal in einem Fotoforum stellen.

Ich habe mich mal im Netz ein wenig umgeschaut und so teuer sind die garnicht. Kommt natürlich darauf an, wie anspruchsvoll man selber ist.
Wenn dir das so wichtig ist, warum kaufst du nicht ein Fertigteil und gut ist es?

Die 2. Möglichkeit statt Servomotoren wären kleine Schrittmotoren zu nehmen.
Einfach mal im Netz schauen, was es da für Möglichkeiten gibt.

Bongolo67

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6491
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #7 am: 09. Juni 2016, 11:53:48 »
Hallo Fortesque,

zu Deinem Anliegen und der Art, wie Du es hier vorbringst, sind mir einige Gedanken gekommen, die ich Dir als Privatperson, nicht als Moderator, einmal nahebringen möchte:

Du registrierst Dich im Modellboard, stellst Dich nicht vor und konfrontierst die hiesige Community in Deinem allerersten Posting mit einer hochspezifischen Fachfrage, die Du noch dazu in einem - meiner persönlichen Meinung nach - thematisch unpassenden Unterforum stellst (Schließlich gibt es hier einen eigenen Bereich für Fotografie).
Das ist ein aus meiner Sicht ein eher unglücklicher Einstieg. :2:

Das Modellboard ist ein Hobbyforum, wie User alf-1234 schon andeutete. In Deinen bislang vier Postings gehst Du mit keiner Silbe darauf ein, dass Du dieses Hobby eventuell mit uns teilst, sondern forderst eine qualifizierte Auskunft ein und übst - wie Du es selbst formulierst - dann auch noch "Druck aus", wenn die Resonanz nicht zu Deiner Zufriedenheit ausfällt.

Unsere aktiven User haben meist ein sehr ausgeprägtes Gespür für gewisse Schwingungen und alles, was ich oben aufgeführt habe, hinterlässt bei mir - und wie ich annehme auch bei anderen von uns - den Eindruck, dass es Dir gar nicht so sehr darum geht, den Spaß am Hobby zu teilen und fachlichen Austausch zu pflegen, sondern nur darum, möglichst effizient Wissen abzusaugen und dann wieder zu verschwinden. Bitte korrigier mich, wenn ich damit nach Deiner Auffassung falsch liege.

Was auch immer Du zuvor Positives über dieses Forum gehört hast (was uns natürlich angemessen schmeichelt), die User hier sind auf keinen Fall verpflichtet, ihre kostbare Freizeit für ein solch einseitiges Anliegen zu opfern.

Ganz davon abgesehen ist das Modellboard ein Forum, in dem es zu 90% um Plastikmodellbau geht. Wir geben dem RC-Modellbau zwar eine Plattform, die aber längst nicht so stark frequentiert wird, wie in entsprechenden Spezialforen - schau Dir nur mal Zahl und Daten der Beiträge an! Und im Foto-Bereich geht es hauptsächlich darum, wie wir unsere mühevoll gebauten Modelle ins Bild setzen können und weniger um aufwändige Eigenbauten.

Ich schlage Dir daher vor, die Anregung von Alf aufzugreifen und Dein Glück mal in einem Fotoforum zu versuchen (wobei ich Dir auch dort dazu raten würde, nicht gleich von vornherein einen allzu selbstsüchtigen Eindruck zu erwecken). Das Leben ist ein Geben und Nehmen.

Wenn Du Dich allerdings zufällig auch mit Modellbau - in welcher Form auch immer - beschäftigen solltest, dann würden wir uns natürlich sehr freuen, im Willkommensbereich mehr über Dich zu erfahren und in der Galerie welche von Deinen Werken zu sehen.

Gruß :winken:

Ulf
« Letzte Änderung: 09. Juni 2016, 11:56:26 von Bongolo67 »
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

F-16

  • MB Junior
  • Beiträge: 47
Re: Remote Follow Focus, bitte um Rat.
« Antwort #8 am: 10. Juni 2016, 17:07:54 »
Volle Zustimmung Ulf. Wollte selber schon entsprechend antworten, habs mir dann aber geschenkt. Zumal etliche Fragen des TO schon im Video beantwortet werden, dazu hab ich auch nichtmal den Ton anstellen müssen. Aber sich ein paar Gedanken machen ist von armen Studenten wahrscheinlich zuviel verlangt, da ist es sicher viel cooler und zeitgeistiger sowas in ein oder mehrere Foren zu knallen und andere machen zu lassen.