Autor Thema: Schiffe KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 23.09.2017  (Gelesen 7452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Schiffe Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 05.05.2017
« Antwort #15 am: 05. Mai 2017, 21:52:05 »
Heute nun die große Mun.-Kiste und zwei kleine Oberlichter: zuerst die Kiste . Position unter der vorderen FlaK-Plattform.
Die Anleitung:



und die Einzelteile:



Zusammengeklebt ergibt sich ein hässlicher Spalt, der mit dem geknickten PS-teil hinterfüttert werden soll:



Es bleibt vorne noch eine „Rille“, die mit einem Vierkant-Evergreen-Teil verschlossen wird:

   

Damit sind jetzt die kleinen Oberlichter dran; Position links und rechts neben den Aufbauten. Die simple Anleitung:



und die Teile – hier noch nicht herausgetrennt:



Jetzt versäubert .t en aufgebohrten Löchern für die Sicherungsbügel. Rechts ober die Schablone zum Biegen der Bügel aus dem bekannten 1mm-Blumensteckdraht. Darunter die 10 damit gefertigten Bügel:



Das Ergebnis zusammengestellt – noch nicht geklebt. Zwischen Kasten und Deckel kommt nach dem Lackieren noch Klarsichtmaterial, wie schon beim gr. Oberlicht (mit dem Dinghi).



Später dann die beiden Niedergänge und vier weitere Oberlichter.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 06.05.2017
« Antwort #16 am: 06. Mai 2017, 20:07:38 »
Ich starte wieder mit der einfachen Anleitung – heute zum Bau der „Abdeckungen“ über den Niedergängen. Keine Ahnung, wie man die Zugänge seemännisch richtig bezeichnet, denn Niedergang ist ja eigentlich die Leiter/Treppe darunter.



Und die Einzelteile dazu:



Zusammengeklebt ergeben sich zwei „Niedergangshäuschen“ an denen nur die Türgriffe zu ergänzen sind



Im Original sind für den Abstieg die Türchen zu öffnen und die oberen Deckel nach hinten zu schieben. Wie die Anleitung es vorsieht, soll diese Abdeckung nur aufgeklebt werden. Irgendwie fehlt da eine seitliche Führung. Ich habe zwar keine O-Bilder dieser Teile der KFK, es kann aber gar nicht anders sein. Nur wie weit diese seitlichen Führungen nach hinten reichen... K.A., also künstlerische Freiheit!
Ich habe sie aus 1mm.Vierkantstab – vorn und hinten etwas abgeschrägt – von Evergreen angefügt. So wirkt es jetzt einfach besser:





Wenn das heute hier doch schöne Wetter morgen wieder umschlägt, bleibt Zeit für die Oberlichter oder den „Ausbau“ des Steuerstandes, mal sehen...
Ich hoffe, es wird dem interessierten Mitleser nicht zu langweilig, es geht halt nur in kleinen Schritten. Mir macht es sehr viel Spaß, ist es doch der Bau eines Wunschmodells. Froh bin ich auch, den Weg über diesen Bausatz gewählt zu haben und nicht über die Elke – so denn eine zu bekommen gewesen wäre. Die gefrästen Teile aus dem bekannten Baustoff PS machen es recht einfach. Ich bin einfach kein Holzwurm!

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6094
  • Sing, sing, sing from the gallows ...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #17 am: 06. Mai 2017, 20:53:06 »
Sieht alles sehr ordentlich aus.
Ich bin auch fleißig am Notizen machen für meinen 350er, der irgendwann mal kommen soll...

Ach so:
Niedergang ist Niedergang, da ist das spezifische Äußere nur marginal interessant. ;)

:winken:
Black clouds fill the skies again,
drown this world in acid rain.


And you know they’re out to get you now!

Mattes

  • MB Routinier
  • Beiträge: 77
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #18 am: 08. Mai 2017, 21:41:34 »
Hallo Sparky,

ein paar  Fragen, was ist in dem Bausatz alles enthalten?? Geschütze und Beschlagteile musstest du wie ich gelesen habe wohl selber kaufen. Wie sieht es mit den Geschützplatformen aus, sind die dabei oder musst du da selber was bauen?? Kommt da auch Minenräumgeschirr drauf??
Die Niedergänge sehen Klasse aus.
Gibt es diesen Bausatz schon länger oder ist das erst seit kurzem auf dem Markt??
Danke schon mal für Deine Antworten.
Ich werde deinen Bericht auf jeden Fall weiterverfolgen.

Gruss Matthias

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #19 am: 09. Mai 2017, 19:08:27 »
Hallo Mathias,
keine Ahnung, wie lange es den Basatz schon gibt. Modellbau Wikinger hat alle Bausatzteile auch in Einzelsätzen im Programm, nur in der Summe dann viel teurer als im "Gesamtpaket". Auswählen kann man die Brückenform (Flach- oder Tonnendach) und die Art der Flakplatformen (unterschiedliche Beplankung). Der Bausatzinhalt im Einzelnen:

Inhalt Bausatz "Kriegsfischkutter V5530"
 
Rumpf:
1x Rumpf Kriegsfischkutter Kfk in 1/35 aus Gfk.
1x Bausatz: Rumpfausbausatz Kfk in 1/35.
1x Bausatz: Holzdeck  Kriegsfischkutter aus 1,5mm Birken Multiplex mit Unterbau (Holzleisten) .
1x Bausatz: Bootsständer aus 6,5mm Birken Multiplex und 12mm Kiefern Rundmaterial.
1x Bausatz: Handlauf aus 1,5mm Polystrol passend für Rumpf Kfk.
1x Bausatz: Relingbockstützen aus 1mm Polystrol.
Aufbauten:
1x Bausatz: Steuerhaus "Flachdach" oder "Tonnendach" Kfk in 1/35 aus 1mm Polystrol, cnc graviert und gefräste Details.
1x Unterbau (Vierkantleisten) für Steuerhaus.
1x Bausatz: Deckskisten Kfk in 1/35 aus 1mm Polystrol, cnc gravierte und gefräste Details, Bohrungen für die Schutzbügel sind bereits vorhanden.
1x Bausatz: vordere und hintere Flakplattform aus 1mm Polystrol mit vierkant Material aus 3mm Polystrol.
1x Bausatz: Flak Holzdeck (kreisrunde oder wahlweise eckige Variante) aus 1,5mm Multiplex Birkensperrholz für vordere und hintere Flakplattform.
Sonstiges:
1x Bausatz: Sockel / Marinelafette C38 für V2cm Vierlings Flak (Flak nicht im Kauf enthalten)
1x Bausatz: großer Schwimmer R aus Polystrol-Frässatz und Resingußteil in 1/35
1x Bausatz: Ankerwinde Kfk aus 1mm und 3mm Polystrol in 1/35
1x Bausatz: Scheppwinde Kfk aus 1mm und 3mm Polystrol in 1/35
1x Bausatz: Treppen in 1/35 mit je 100mm Länge aus 1mm und 1,5mm Polystrol

Da ich kein RC- sondern ein Standmodell bauen will, habe ich das Holzdeck ohne Ausschnitt bestellt - war kein Problem.
Als Bewaffnung habe ich einen 2cm-Zwilling achtern und eine 3,7cm FlaK M42 für die vordere Plattform vorgesehen. Beide Geschützen stammen aus dem S-100-Bausatz von Italeri. Als Italeri noch von Faller vertrieben wurde., habe ich die entspr. Spritzlinge für wirklich kleines Geld in weiser Voraussicht einzeln bei der dortigen "Abt. X" ordern können. Was Fehlt sind die Relingstützen, Schiffsschraube, Poller, Anker und anderer Kleinkram.
Hier noch die Quelle, falls Du Dein Interesse weiter befriedigen möchtest:
https://modellbau-wikinger.de/epages/d06a00c7-1e09-45bb-b9c0-756df7f7ecdb.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/d06a00c7-1e09-45bb-b9c0-756df7f7ecdb/Categories/Category1

https://modellbau-wikinger.de/epages/d06a00c7-1e09-45bb-b9c0-756df7f7ecdb.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/d06a00c7-1e09-45bb-b9c0-756df7f7ecdb/Products/65

Da gibt es auch genügend Bildmaterial.

 :winken:
Sparky

edit: zusätzlich habe ich noch Wasserbomben und die dazugehörigen Wurfgestelle bestellt.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2017, 04:35:10 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Mattes

  • MB Routinier
  • Beiträge: 77
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #20 am: 09. Mai 2017, 21:00:50 »
Hallo Sparky,

danke für deine detailierte Ausführung.
Ich habe ja einen KFK hier , allerdings als RC-Modell.
Wir haben ja den KFK aus einem abgewrackten Fischkutter "Elke" gebaut und haben das Internet nach Referenzmaterialien abgesucht und da ist uns dieser Bausatz nicht untergekommen.
Aber ich werde wohl keinen zweiten Kriegsfischkutter bauen, einer reicht mir.
und nochmal Danke für deine Antwort.

Gruss Matthias

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #21 am: 13. Mai 2017, 12:53:28 »
Weiter geht es mit den großen „Lichtkästen", 4 an der Zahl. Die Einzelteile in ihrem Rahmen und herausgetrennt:

   

Auch hier sind die Löcher vorbereitet und wurden aufgebohrt (1mm):



Die Kastenwände verklebt und die Deckek aufgelegt. Eigentlich soll unter die Deckel noch ein rechteckiges weißes PS-Teil. Auch diese werden nach dem Lackieren durch entsprechende Klarsichtteile ersetzt – es sind Fenster!

   

Ach der Blumensteckdraht kommt wieder ins Siel. 40 Schutzbügel, 80 x Biegen, 80x Zurechtzstutzen – beides mit Schablone, 80 Klebestellen:

   

Weitere Arbeiten an den Brückennocken: Derr nach hinten vorstehende Boden bekam hinten und seitlich 1mm-Vierkantleisten. Die und die Seitenteile bekamen eine Bohrung und darin wurde ein Haltebügel eingesetzt. Der geneigte Leser ahnt es schon – aus gebogenem Blumelsteckdraht. Praktisches Zeug!

   

Abschließend wieder eine kleine Stellprobe. Zwar geklebt, ab nur mit Tesa – sonst siegt die Schwerkraft.

Mal sehen, was das Wochenende noch so bringt außer Muttertag...
Ach ja, geht Wählen! Die einzige Möglichkeit, wo sich alle Parteien vom Wähler was gefallen lassen müssen! Ein demokratisches Grundrecht – sehr wertvoll, nehmt es wahr, In vielen anderen Weltgegenden kann man das nicht!
So genug damit, hier geht es um Modellbau (war mir aber wichtig) – bis bald.

 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 13. Mai 2017, 12:55:09 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 14.05.2017
« Antwort #22 am: 17. Mai 2017, 01:21:46 »
Am Muttertag hat es nur für die Fensterscheiben der „Lichtkästen“ gereicht:



Schönes Klarsichtmaterial von Evergreen. Einmal etwas verzabelt, das verschwindet aber unterm Rahmen.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #23 am: 17. Mai 2017, 18:14:00 »
Heute war Kleinkram in der Post. Einen richtigen Innenausbau wird es nicht geben, aber vl. wird die Tür zur Funkbude nur angelehnt sein und dann soll sich ein wenig "raumspezifisches" zu erkennen sein (für jemanden, der durch dien Spalt linst. Gleiches gilt für den kleinen Raum hinten links im Aufbau:



Das wird in Wirklichkeit für Paul Senkblei die wichtigste Räumlichkeit gewesen sein - hier ist es zumindest als ein kleines Gimmick geplant.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 20.05.2017
« Antwort #24 am: 20. Mai 2017, 21:06:06 »
Wochenende – Kutterzeit!
Und wieder wurden ein paar Teile fertig; der Steuerstand sah doch sehr leer aus. Ich habe keine Ahnung, wie es da wirklich aussah – das einzige mir vorliegende Bild zeigt nur einen Ausschnitt mit Steuerrad, Kompassgehäuse, Sprachrohr und einer kleinen Ablage. Daher wurde mit etwas modellbauerischer Freiheit geschnitzt und ergänzt:



Jeweils zwei Schränkchen, Türen, Schubladen und eine entspr. Ablage. Dann noch zwei Ablagen, Kompassgehäuse, Sprachrohr, Rahmen für Instrumente und zum „Gasgeben“:



Schränkchen an ihrem Platz, denn irgendetwas gibt es immer zu verstauen – auch aufeinem KFK:

 



...und das restliche Zeug. So sieht es für mich besser aus, auch wenn wahrscheinlich später durch die Fenster nicht wirklich viel zu sehen sein wird.



Ha, Gashebel vergessen. Jetzt nochmal mit ihm:



 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Pinguin

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 175
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 03.05.2017
« Antwort #25 am: 20. Mai 2017, 21:43:58 »
Hallo Sparky,

wie beim Treffen schon besprochen ein wirklich schönes Projekt.
Der Innenausbau sieht gut aus.
Der beim Treffen angesprochene Wischmeyer Plan gibt nicht wirklich was her.

Viele Grüße
Patrick

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 20.05.2017
« Antwort #26 am: 20. Mai 2017, 21:54:44 »
Ich muss da noch mal ran. Das Sprachrohr muss etwas nach rechts versetzt werden, damit das Komoassgehäuse in die Mitte kommt.

 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 20. Mai 2017, 22:12:37 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 21.05.2017
« Antwort #27 am: 21. Mai 2017, 13:06:09 »
...und immer noch ist Kutterzeit. Heute mit Blumensteckdraht (wen wundert’s) uns Sekundenkleber. Hier die wichtigsten Werkzeuge: eine selbstgefeickelte Schablone aud zwei aufeinander geklebten 1mm-PS-Stückchen mit Löchern für die gewünschte Länge der Tritte oder Griffe. Ein gerades Drahtstück wird mit der Zange an einem Ende rechtwinklig gebogen und in der entspr. Loch der Schablone gesteckt. Das zweite, noch gerade Ende dann um den rechten Rand der Schabone (in die Aussparung gebogen) und mit der Zange ausgerichtet/korrigiert, Beide Enden kommen dann nacheinander in ein Loch und werden auf der Rück der Schablone mit dem Revell-Seitenschneider plan gekürzt. Ich verwende dieses Werkzeug, weil die Schneiden plan aufliegen und damit einen geraden Schnitt ergeben – Nachbearbeitung mit der Feile unnötig! Das Ergebnis: immer gleiche Tritte / Griffe.



Hier die Einzelteile:



...und das Endergebnis:

   



Ich bin zufrieden – und der Sekundenkleber an den Fingern geht mit Nagellackentferner ab. Und meine bessere Hälfte sagt, das Farbe und Verdünnung nicht so gut riechen... Aber das Zeug erst...

Schönes Restwochenende!

 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 13:24:11 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 21.05.2017
« Antwort #28 am: 21. Mai 2017, 20:11:50 »
Für eine Kleinigket hat der Sonntag noch gereicht. Zwei Stückchen PS, eines davon mittels rundem Ende eines Filzstiftes und Hitze zu einer Halbkugel verformt:



Die geteilte Halbkugel und ein Rundstab ergeben dann so etwas wie ein Handwaschbecken:



Eingebaut werden soll es so:



Da kommt noch eine Türe vor – Paul Senkblei will auf dem Örtchen auch mal seine Ruhe haben!



 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 20:15:26 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: KFK - 1:35 - Modellbau Wikinger / Stand: 28.05.2017
« Antwort #29 am: 28. Mai 2017, 14:27:38 »
Die Freizeit an diesem Wochenende wurde für Schnitzerei und Schleiferei am Kutter genutzt. Jetzt kam auch das größte Bausatzteil auf den Tisch: der Rumpf. Der am oberen Rand überstehende Teil wurde zunächst mit einer Blechschere grob gekürzt; es folgten Schleifgänge mit Dremel und groben Schleifpapier auf einem Korkklotz.





Jetzt muss am Heck noch was weg – bis auf Deckhöhe. Da kommen später mal die Wurfgestelle der WaBos hin.
Weiter ging es mit tropfenförmigen PS-Plättchen:



Zunächst aufeinander geklebt müssen diese Gebilden noch verspachtelt werden.



Und kommen dann auf die Seiten des Ruders; ungefähr so – in Höhe der Welle:



Der geneigte Leser wird sich fragen, was das soll. Ganz einfach ein Teil, welches an den KFK verbaut war und im Bausatz fehlt.
Heißen tut das Teil Costa.Birne. Mit dieser Birne wird die am Ruder entstehen Verwirbelung durch die laufende Schraube „geglättet“ und dadurch mehr Vortrieb erzeugt.

Wird fortgesetzt...

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell