Autor Thema:  Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?  (Gelesen 1768 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #15 am: 20. August 2017, 15:30:45 »
Bei den DRAGON Tiger I liegen die Lüfter unter den Gitterrosten ja bei. Aber nötig ist das nicht zwingend. Die Lüfter liegen ja nicht direkt unter den Gitterrosten, sondern recht weit unten. Man sieht am gebauten Modell davon eigentlich nur etwas, wenn du direkt von oben mit der Taschenlampe rein leuchtest und dann danach schaust. Lackier den Innenraum matt schwarz und gut ist das reicht völlig.

Zu der Staukiste. Da gibt es einen simplen Trick ; das Alu-Material von Tiefkühlfutter bzw. allgemein diese Aluschalen von Fertigfutter.
Aus der Staukiste schneidest du nur unmittelbar den Teil heraus, wo die Einschußlöcher hin sollen. Also nicht gleich die ganze Rückseite entfernen.
Schneide aus der Alu-Schale ein ebenes Stück aus. Es darf in Länge & Breite ruhig etwas größer als die Rückseite der Staukiste sein.
Nun klebe dieses Alu-Stück möglichst sauber mit Sekundenkleber auf die Rückseite der Staukiste. Den Überstand schneidest du anschließendmit einer normalen Haushaltsschere weg. Die Klebekanten verblendest du mit Sekundenkleber und verschleifst gegebenfalls noch. Jetzt brauchst du nur noch eine Nähnadel und stichst damit die Einschußlöcher ein. Fertig.

Dazu noch einen Tipp : laß die Staubiste unten noch offen. Wenn du mit der Nadel die Einschußlöcher einstichst, ist es besser von innen ein Stück Moosgummi oder irgendwas Derartiges vorsichtig dagegen zuhalten. Sonst könnte es bei sehr dicht aneinander liegenden Löchern beim Einstechen passieren, dass das Alu-Material reißt.  ;)
Erst wenn alle Löcher drin sind, kannst du die Staukiste unten verkleben.



MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #16 am: 20. August 2017, 20:52:46 »
Hallo Steffen,

super Tipp von Dir mit der Folie und dem Einpassen, vielen Dank dafür!  :1:

Hab erstmal alle Seitenwände entfernt, und jetzt gehts daran, vernünftig die Folie einzupassen... bin schon gespannt, obs klappt oder ich vielleicht doch ne große Plane über die Kiste legen muß  :3:

Viele Grüße
Marc

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #17 am: 20. August 2017, 21:56:10 »
Warum hast du denn jetzt gleich alle Seiten heraus gesägt ? So machst du dir doch nur unnötig das Leben schwer. 8o
Du willst doch nur Einschüsse an der Rückseite darstellen. Da hätte es vollkommen gereicht nur dort das Alu-Material aufzukleben.
Und Alu von Fress-Schalen sollte es schon sein. Das ist dicker als Alu-Folie von der Rolle.

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #18 am: 20. August 2017, 22:19:59 »

Naja, Dein Hinweis mit dem Mossgummi hatte mich nachdenklich werden lassen... und ich hatte mir überlegt, wenn ich gleich die hintere Seite mit heraussäge, könnte ich vielleicht besser die Schäden gestalten, in dem ich leichter die Folie gegendrücken kann.

Auf dem Foto kann man ja leider nur die Rückwand sehen, aber ich dachte, dass die Seitenwände eigentlich auch ordentlich was abbekommen haben müssten, wenn nicht Einschußlöcher, dann zumindest Verbeulungen. Nur Schäden an der Rückwand und keinerlei Schäden an den Seiten kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, so stark beschädigt, wie die Rückwand aussieht... und Folie kann man halt doch leichter verformen als diese extrem starke Plastikwandung.

Meine Freundin achtet zur Zeit sehr auf unsere Ernährung, was vielleicht auch damit zusammenhängen könnte, dass ich unbedingt wieder abnehmen muß. Die von mir so sehr favorisierten Fertiggerichte sind bis aus weiteres aus dem Speiseplan gestrichen, aber ich hatte mir von Silvester noch etwas Sektfolie sichergestellt, mit der werde ich mal versuchen, die Wände nachzubilden... mal schauen, ob's klappt!  :3:

Viele Grüße
Marc

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2266
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #19 am: 21. August 2017, 13:05:32 »
Servus Marc,
bei Tigern kenn ich mich null aus, aber Steffen ist ja an Bord  :P :klatsch: Bin gespannt, was bei Deinem Bau raus kommt.

Zitat
... aber ich hatte mir von Silvester noch etwas Sektfolie sichergestellt, mit der werde ich mal versuchen, die Wände nachzubilden... mal schauen, ob's klappt!  :3:
Schätze ich eher nicht, weil wohl zu weich. In Eurem ernährungsbewußten Haushalt gibt es bestimmt Teelichter. Die Alunäpfe sind hervorragend dafür geeignet.

Gruß
Jürgen  :winken:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #20 am: 21. August 2017, 13:55:20 »
Ich stimme Jürgen zu. Die Folie von Sektflaschen ist zu weich. Teelichter gehen auch, ist das gleiche Material wie beim Fertigfutter.
Davon mal angesehen ... du kaufts das ja nicht wegen dem Futter. Du kaufst es selbstredend nur fürs Hobby ! (Man muss es nur begründen können.  :D )
Oder schau mal bei Kaufland /EDEKA / real oder wie sie alle heißen an der Fleischtheke. Da hast du auch oft Fleischwaren in solchen Alu-Schalen. Das ist ein Frischprodukt, da dürfte deine Freundin nichts dagegen haben.  ;)

Noch mal zu deinem Übereifer mit dem "Masakrieren" der Staukiste. Darin war die persönliche Ausrüstung der Besatzung verstaut. Genug Zeug, was die Kugel auffangen kann und so weiteren Schaden an der Staukiste verhindert. Nur die Rückseite zu ersetzen hätte also schon genügt.  :1:

Und Jürgen ... du kennst dich Null mit dem Tiger I aus ? Ähnliches hast du doch anfangs auch bei der M7B1 von Gareth behauptet. Und wir haben gesehen, wohin das geführt hat. Unsere Nietenzählerei bei den Kettengliedern bis in den drohenden Wahnsinn.  :7:  ;)
« Letzte Änderung: 21. August 2017, 13:58:22 von Steffen »

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2266
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #21 am: 21. August 2017, 14:56:07 »
Hallo Steffen  :winken:
das ist wirklich so, ich habe keine (tiefe) Ahnung von Schwermetall im allgemeinen und Tigern im speziellen. Ich weiß, dass es sie gab und dass es ein mächtiges Haifschbecken sein kann, wenn man einen baut. Das war auch beim Priester so, da kommt eher der Trieb zum "harte Nüsse knacken" durch, wenn ein Experte wie Gareth solche Fragen stellt. Ich habe wirklich erst mit meinem ersten Post begonnen, mich mit dem Lee/Grant bzw. dem Sherman bzw. dem M7 zu beschäftigen. Am meisten weiß ich noch über den SpPz 2 Luchs, weil ich als W15er vor 36 jahren einen gefahren habe. Das Wissen ist aber auch schon verwässert.

Und beim Kettenglieder zählen (nein, ich bin kein Nietenzähler  :5:) gings nicht um die korrekte Anzahl, sondern dass der Gareth nochmal zum "Kettenspanner" greift. Scheinbar fangen Sherman-Bauer standardmäßig mit 80 Kettenglieder an, weil sich das wohl irgendwo so als "Doktrin" festgesetzt hat.

Gruß
Jürgen  :winken: 

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #22 am: 21. August 2017, 16:39:46 »
Haarspalterei, Jürgen. Sobald man anfängt irgendwas am Modell/Original zu zählen, outet man sich automatisch als Nietenzähler.  :D

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #23 am: 22. August 2017, 10:46:14 »
Grummel, grummel: Ich habe eure tollen Tipps leider viel zu spät gelesen und habe es genau so gemacht, wie ihr es NICHT empfohlen habt, also dünne Folie genommen und zu viel Material entfernt. Dann habe ich auch noch versucht, mit einem Riesenbatzen Spachtelmasse und viel Sekundenkleber das ganze zu optimieren, und dabei ist dann alles übel schiefgelaufen und momentan siehts absolut beeindruckend im negativen Sinn aus.

Muss mal schauen, wie ich meinen Mist wieder korrigieren kann oder ob ich das alles wieder rausreisse und nochmal neu aufbaue... da bin ich leider völlig falsch an das ganze herangegangen...  :rolleyes: :(

Euch erstmal viele Grüße und auf jeden Fall vielen Dank für eure Hilfe!

Marc

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #24 am: 22. August 2017, 11:55:28 »
Da bist du wirklich viel zu weit übers Ziel hinaus geschossen und hast aus einer einfachen Trickkiste ein Drama geschaffen. Manchmal ist weniger doch mehr.  ;)
Versuch mal, ob du das ganze Zeug wieder abbekommst, ohne der Staukiste weiteren Schaden zuzufügen. Und dann fang von vorn an, klebe Seite für Seite das empfohlende Alu-Material an. Die Vorderseite kannst du dir sparen, diese Seite wird ja 'eh an den Turm geklebt und bleibt somit unsichtbar.
 Geduld und Ruhe sind hier wichtig. Dann ist das auch zu retten.  :P
« Letzte Änderung: 22. August 2017, 11:57:20 von Steffen »

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2266
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #25 am: 22. August 2017, 12:44:40 »
Mensch Marc, erst mal Ruhe bewahren, durchatmen und alles kurz sacken lassen, dann wird das  :1:. In der Ruhe liegt die Kraft  :D

Da bist Du aber auch manchmal ein bisschen selber Schuld, oder zumindest zu ungeduldig. Ab und an stellst Du Fagen und wartes die Antworten nicht ab  :pffft:

Die Folie, die Du mit Sekundenkleber befestigt hast, sollte einfach wieder abgehen. Vorsichtig mit einem Skalpell gegen die Kleberreste am Kunsstoff schaben, dann sollten die eigentlich abplatzen. Spachtelreste wegschaben und ggf. mit einer feinen Feile (Nagelpolierset) wegraspeln. Die Teile, die Du nicht verbeulen oder durchsieben willst, ggf. mit Sheet wieder einsetzen. Dann bist du wieder auf Anfang, vgl. oben, Tip von Steffen.

Den Rest, den Du malträtieren willst, mit Teelichtalu oder Alu-Grillschale o.ä. ersetzen, wie von Steffen vorgeschlagen. dann wird das  :1:

Gruß
Jürgen  :winken:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #26 am: 22. August 2017, 14:09:47 »
Ach ja ... ganz vergessen. Ergänzend zu meinem letzten Beitrag : nicht mit Spachtelmasse arbeiten !
Klebe wie erwähnt Seite für Seite an, möglichst sauber und glatt anliegend. Dann den Überstand mit einer Schere bündig abschneiden. Anschließend weiter mit der nächsten Seite und schließlich die Dritte.
Die Fugen nicht verspachtelt ! Da Alu sehr auf Wärme ragiert, wird dir die Spachtelstelle über kurz oder lang wieder aufreißen. Hier arbeite mit Sekundenkleber zum Fugen verfüllen !

Tropfe etwas Sekundenkleber auf eine nicht saugende Unterlage (Bierdeckel, Stück Plastik, was auch immer ... ) Dann nimmst du davon den Sekundenkleber tropfenweise mit einem Stück dünnen Draht oder einem Stück heiß gezogenen Gußast auf und fülle ihn damit in die Fuge. Das wirst du mehrmals machen müssen, da so mit kleinsten Mengen gearbeitet wird. (Aber wir wollen ja nicht wieder alles vollsiffen, richtig ?  :D )
Sind alle Fugen verfüllt, kannst du mit einer normalen Nagelfeile sauber verschleifen.

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #27 am: 22. August 2017, 15:14:35 »
Hallo ihr beiden,

danke für eure Tipps, das mit meiner Ungeduld ist leider völlig zutreffend. Normalerweise gehe ich da auch wesentlich überlegter an solche neuen Sachen, aber diesmal hat mich wirklich der Größenwahn geritten und ich dachte, ich bin definitiv auf dem richtigen Weg. Lustig ist auch, dass ich genau das gemacht habe, was ich bei einigen anderen Modellbauern hier im Forum gerne mal bemängelt habe: Nämlich einfach mal etwas mehr Geduld und Zeit aufwenden und nichts überstürzen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Ich stelle hiermit also (mal wieder) fest: Es ist deutlich einfacher, anderen irgendwelche Weisheiten an den Kopf zu werfen, als diese einfach mal selbst zu befolgen, höhö.

Was die Staukiste anbelangt: Fortsetzung folgt.  ;)

Viele Grüße
Marc  :winken:

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #28 am: 24. August 2017, 12:15:25 »
So, jetzt habe ich doch noch etwas weitermachen können, leider habe ich den Tipp mit dem Teelicht-Alu nicht ausführen können, weil ich einfach zu viel Material weggenommen hatte und das Teelicht nicht breit genug war... also nochmal mit dickerer Folie probiert. Bei meinen Fähigkeiten kam ich leider nicht umhin, wieder mal eine größere Menge Spachtelmasse zu benutzen, ich habe es einfach nicht drauf, so exakt zu arbeiten, dass ich diese weglassen könnte. Nach viel Schleiferei und Polierei habe ich mal den derzeitigen Zustand eingefangen. Der linke Kastendeckel ist im Original leicht verbogen, ich werde versuchen, das mal halbwegs nachzubilden, aber so richtig überzeugend ist mir das noch nicht gelungen... da muß ich nochmal in mich gehen.

Ich werde die Oberfläche nochmal ganz sanft polieren, und dann werde ich mal ein wenig Farbe aufbringen, um die letzten Unebenheiten zu entdecken. Leider sind mir im Eifer des Gefechts an der Oberseite einige Nieten (oder sind das im Original Schraubenköpfe?) weggeschliffen worden, und jetzt frage ich mich, wie ich die am besten neu gestalten kann... habt ihr vielleicht eine Idee?

Viele Grüße

eydumpfbacke

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1071
  • Quot erat demonstrandum->Germanys Next Top Modell
Re: Kettenglieder am Tigerturm - Wie sind die befestigt?
« Antwort #29 am: 24. August 2017, 15:34:35 »
Lackier das teil mal mit Grundierung, möglichst in dem Sandgelb, oder wie der Tiger aussehen soll.
Ich vermute, das sieht gut aus.
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch Doctor.