Autor Thema:  Rundumfeuer-MG  (Gelesen 793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1151
Rundumfeuer-MG
« am: 30. August 2017, 01:13:05 »
Gibt es unter den Zurüstern einen Hersteller der ein komplettes Rundumfeuer-MG in 1/35 anbietet? Bis jetzt hab ich leider nur PE-Sätze gefunden um ein bereits vorhandenes Rundumfeuer-MG zu verfeinern.  :rolleyes:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #1 am: 30. August 2017, 08:13:15 »
Ist mir nichts bekannt. Wäre aber auch was für mich, da ich auch schön länger nach so etwas suche.
Die meißten Rundumfeuer-MG in den Bausätzen sind sehr stark vereinfacht. ...okay, eigentlich alle. Und PE Sätze sind da nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.  :rolleyes:

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 139
  • We love to MB you :-)
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #2 am: 30. August 2017, 10:53:36 »
Dazu kann ich leider nichts sagen, aber früher dachte ich eigentlich, mich mit MGs gut auszukennen. Ich habe sogar was damit getroffen.

Aber was ist denn ein Rundumfeuer-MG? Etwa ein MG auf einer schwenkbaren Lafette?


Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 139
  • We love to MB you :-)
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #4 am: 30. August 2017, 11:19:14 »
Ahhh! Danke! Sehr praktisch. Kein Sand zwischen den Zähnen, keine tiefste Gangart, keine Kugeln um die Ohren. Allerdings auch keinen taktischen Überblick wenn man nur durch dieses Periskop sehen kann.

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #5 am: 30. August 2017, 13:13:33 »
@Romeo Delta
Das Rundumfeuer-MG war auf den Dächern von Sturmgeschützen und Jagdpanzern verbaut. Es war eine Defensivwaffe zur Nahverteidigung. Den Überblick hatte der Kommandant über seine Kuppel.

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 139
  • We love to MB you :-)
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #6 am: 30. August 2017, 13:39:28 »
Nicht schön, in einem Fahrzeug zu sitzen, das schon von Feinden umzingelt wird oder auf dem sie schon sitzen und anklopfen. Da möchte man nicht gerne den Kopf rausstecken. War das MG denn wirklich effektiv in dieser Funktion?

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #7 am: 30. August 2017, 14:36:24 »
Die vorherige Variante war ein MG34 hinter einem Blechschild auf dem Dach. Da mußte der Schütze zumindest den Oberkörper aus der offenen Luke des Panzers heben. So war der Schütze gefährdet und die offene Luke ist auch ein Risiko. Allein schon deshalb war das Rundumfeuer MG eine Verbesserung.

Sturmgeschütze und Jagdpanzer kämpfen aus dem Hinterhalt. Sie feuern bis der Gegner die eigene Stellung aufgeklärt hat und das Feindfeuer zu massiv wird. Dann wird in eine neue Stellung zurück gezogen - falls der Gegner nicht vorher schon vernichtet wurde. Im Normalfall sehen sie sich also nicht von feindlicher Infanterie umzingelt. Das Rundumfeuer-MG ist wirklich nur um mit Feindpanzern vorrückende Infanterie nieder zu halten. Bevor es benzlig wird, zieht man sich zurück.
« Letzte Änderung: 30. August 2017, 15:16:25 von Steffen »

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 139
  • We love to MB you :-)
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #8 am: 30. August 2017, 15:03:20 »
Ich war halt bei der Luftwaffe. Die ganzen fiesen Tricks der Erdhörnchen kenne ich nicht so.  :D

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2012
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #9 am: 30. August 2017, 16:52:50 »
Dieses Rundumfeuer-MG wurde übrigens für den Hetzer entwickelt. Als man es dann hatte, kamen es auch in späteren StuG III/IV zum Einbau. Wie schon geschrieben, war es keine Nahverteidigungswaffe. Eigentlich sowas, wie das Blenden-MG in Kampfpanzern, früher wie heute. Aber die können auch den ganten Turm drehen.
Später gab es dann eine kleine drehbare Öffnung für ein StuG44 mit krummem Lauf als Nahverteidigung. Ganz frühe Tiger hatten an den Wannenecken Becher mit Sprengmitteln, sieht bald aus wie Nebelwurfbecher...
Die Schweizer haben es bei Übernahme des Hetzer als JPz G-13 auch ausgebaut, Drehgestell und Optik blieben aber drin. Kommandant und Ladeschütze haben bei den Eidgenossen aber auch die Plätze gewechselt und die Optik war dann für den Kommandanten - habe ich irgendwo mal gelesen.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Scherfede1965

  • MB Junior
  • Beiträge: 43
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #10 am: 30. August 2017, 20:55:12 »
Das große Problem bei dieser Waffe war,das der Bediener zum nachladen den Panzer verlassen mußte und so ein relativ gutes Ziel abgab.Gruß vom Dirk :winken:

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 850
Re: Rundumfeuer-MG
« Antwort #11 am: 30. August 2017, 23:10:37 »
Ganz frühe Tiger hatten an den Wannenecken Becher mit Sprengmitteln, sieht bald aus wie Nebelwurfbecher.
Die S-Minenwerfer ? An ganz frühen Tiger I waren die nicht dran, sie wurden von Januar bis Oktober 1943 verbaut. Der Tiger I wurde seit August 1942 gebaut.
Bei den Besatzungen waren die Werfer übrigens nicht sehr beliebt - weder die Nebelwerfer am Turm noch die S-Minenwerfer auf dem Wannendach. So konnten nämlich u.U. durch Beschuß bzw. Splitterwirkung unkontrolliert ausgelöst werden.