Autor Thema:  IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72  (Gelesen 905 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

effpe

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« am: 03. September 2017, 19:59:15 »
IAI Kfir C2/C7  
 


Modell:  Kfir C2/C7
Hersteller:  AMK
Maßstab:   1/72
Art. Nr. :   86002
Preis ca. :  14 Euro



Beschreibung: 

Auf Grundlage der ausgezeichneten Erfahrungen mit der Mirage IIIC im Sechstagekrieg 1967 begann
die Entwicklung des Baumusters bereits 1969. Es flossen dabei auch Testergebnisse der Mirage 5 ein,
von welchen Israel 40 Stück unter der Bezeichnung Mirage 5J bestellt hatte, die aber wegen des
1967 verhängeten französischen Waffenembargos nicht geliefert wurden.

Unter dem Namen Nesher (Adler) fand im September 1971 der Erstflug des Prototypen statt.
Bereits 1972 übernahmen die Heyl Ha'Avir die ersten Vorserienflugzeuge und die Feuertaufe hatte
die Nesher während des Yom-Kippur-Kriegs im Oktober 1973.

Die gewonnenen Erkenntnisse führten zu Änderungen an Flugzeugzelle und Ausrüstung und im April 1974
wurde die als Kfir (junger Löwe) bezeichnete Maschine der Öffentlichkeit vorgeführt
(Nr. 712 und 724).

Angetrieben wird die Kfir von einem in Lizenz gebauten IAl General Electric J-79-J1E turbojet, das
gleiche Triebwerk, welches auch schon in der F-4 Phantom der Heyl Ha'Avir zur Verwendung kam.

Am 20. Juli 1976 präsentierte man auf dem Stützpunkt Hatzerim/Negev eine neue Version der Öffentlichkeit.
Die als Kfir-C2 bezeichnete Maschine hatte als von außen zu erkennenden Hauptunterschied zwei über den
Lufteinläufen plazierte Hilfsfügel. Weiterhin wurden zwei Strakes an den Seiten der Nase, sowie zwei
'Sägezähne' an den Flügelvorderkanten hinzugefügt. Diese Maßnahmen verbesserten die Flugeigenschaften
besonders im unteren Geschwindigkeitsbereich erheblich.
Das Fahrwerk wurde verstärkt und als Schleudersitz kam nun ein Martin-Baker JM6 (Zero-Zero) zur Verwendung.

Die Standardbewaffnung der Kfir besteht aus zwei Rafael (DEFA) 553 (552) 30-mm-Kanonen mit je 125 Schuß.
An ihren 5 Außenstationen kann sie bis zu 4000 kg an verschiedenen Kampfmitteln mitführen. Mit den
später folgenden Varianten wurde die Zuladungsfähigkeit weiter erhöht.

Quelle: Flugrevue Ausgabe 4, April 1977




Schachtelinhalt:   

Die Box



* Box.jpg (84.71 KB . 918x666 - angeschaut 412 Mal)


Markierungsmöglichkeiten (5 x)











Die Gussrahmen































Detailbilder













































Decals







invertiert





Fazit:  

Immer wieder verschoben und dann doch noch gelandet.
Die Kfir von AMK macht einen guten Eindruck. 
Leider sind nur die Decals verdruckt.

 
+ Vorbild
+ Qualität der Teile
+ umfangreiche Ausstattung
+ günstiger Preis

- verdruckte Decals
« Letzte Änderung: 07. September 2017, 12:09:34 von effpe »

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3198
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #1 am: 05. September 2017, 13:58:59 »
Danke für die ausführliche Bausatzvorstellung der Kfir, von der es endlich ein vernünftiges Modell im Maßstab 1/72 gibt.
Und ich hoffe, es folgen noch weitere Varianten von AMK (F-21A Lion, Kfir C10, die südafrikanische Cheetah, etc.)

Das was die Decals angeht... ja, das ist ärgerlich und lästig.  :rolleyes:
Aber ich möchte das ein wenig relativieren, denn zumindest bei den Decals der Kfir, die ich habe, bewegt sich der Versatz in einer Größenordnung von max. ca. 0,2 mm (was sich in etwa mit dem Bild aus effpe's Bausatz deckt).
Gerade im kleinen Maßstab fällt's eher auf als bei Decals im Maßstab 1/32.

Aber wegen so etwas dem Bausatz das Prädikat "nicht akzeptabel" zu verleihen, finde ich zu hart und nicht gerechtfertigt.
Viele werden sowieso zu Aftermarket-Decals greifen, und andere werden den Versatz der Decals gar nicht erst bemerken, wenn man sie nicht mit dem Finger drauf stößt.
Im Gegenzug zeigt der Bausatz viele tolle und (hoffentlich wegweisende) Ansätze, alleine die Bewaffnung in Slide-Mold-Technology schafft es, so dünne Leitwerke der Raketen und Gleitbomben herzustellen, wie ich es sonst nur (!) bei den teuren 'Brassin-Sets' von Eduard gesehen habe.
Klasse!  :1:  :P

Und bevor ich die Fehler aus einem Italeri-Bausatz nacharbeite oder einen Hasegawa-Bausatz nachgraviere... dann juckt es mich schon eher in den Fingern, die AMK Kfir endlich anzufangen.

Und wenn sich AMK des Decal-Problems in Zukunft wie versprochen annimmt und vielleicht noch die eine oder andere Variante herausbringt... dann werden die zwei AMK-Kfirs bei mir nicht lange alleine bleiben... denn der Bausatz ist echt vielversprechend.  ;)


Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3554
  • Berlin, Lichterfelde
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #2 am: 05. September 2017, 18:22:18 »
...und dann das ganze auch noch für den Hammerpreis von rund 14 Euro...!


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3085
  • Duncan Cook
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #3 am: 05. September 2017, 19:11:45 »
Sehr schick, ich habe einen Decalbogen für Süamerikanische Kfirs und die neue Form kommt gerade recht.
Jetzt aber nur aus Neugier, was stimmt nicht mit der Italieru Kfir?

effpe

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #4 am: 05. September 2017, 19:14:48 »

Aber wegen so etwas dem Bausatz das Prädikat "nicht akzeptabel" zu verleihen, finde ich zu hart und nicht gerechtfertigt.


Edit: Originalthema abgeändert. Alter Kommentar entfernt.
« Letzte Änderung: 06. September 2017, 12:17:33 von effpe »

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3198
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #5 am: 06. September 2017, 09:11:18 »
Nun gut, das Verhalten von AMK kann ich nicht beurteilen. Könnte aber verstehen, dass man irgendwann genervt ist, wenn ein Modell wegen einer vermeintlichen "Kleinigkeit" schlechtgeredet wird, so zumindest meine Interpretation aus einem Facebook-Thread.

Ich gestehe AMK noch eine Zeit ein, denn m.W. sind die auf dem Flugzeugsektor, insbesondere in 1/72, recht neu unterwegs.
Ich hoffe, dass AMK die richtigen Schlüsse daraus zieht. Denn wenn die Decals in Ordnung sind, dann wären 20,- € für diesen Bausatz in der Qualität und Ausstattung immer noch absolut in Ordnung.

Just my 2 cents.

Tho :santa:

- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3198
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #6 am: 06. September 2017, 09:22:22 »
[...]
Jetzt aber nur aus Neugier, was stimmt nicht mit der Italieru Kfir?

Auffallend für mich (ich hab aber nur den F-21A Lion Bausatz von Italeri angefangen):
  • vorderer Bereich der Kanzel
  • Lufteinläufe (insbesondere Schockkegel)
  • weiche, breite Gravuren und Details
  • allgemeine Paßgenauigkeit
  • Cockpitdetails so gut wie gar nicht vorhanden

Sehr schick, ich habe einen Decalbogen für Süamerikanische Kfirs und die neue Form kommt gerade recht.
[...]
Welchen Decalbogen für südamerikanische Kfirs hast Du denn? Und wie ist die Qualität davon?

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

effpe

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #7 am: 06. September 2017, 12:18:48 »
Info:
Ich habe das Decalthema entfernt.
Vielleicht erwarte ich zuviel, wenn ich ein neues Produkt kaufe.

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3198
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #8 am: 06. September 2017, 12:34:44 »
Schade, dass Du das Decalthema entfernt hast.  :rolleyes:
Denn solche Informationen gehören für mich dazu!  :1:

Und ich finde, durch eine sachliche Diskussion gewinnt das Thema mehr als es verliert.
So kann sich jeder am Besten sein eigenes Bild davon machen, was ihn von dem Bausatz und den Decals erwartet...

Tho :santa:


- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

effpe

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #9 am: 06. September 2017, 19:00:40 »
Okay, okay, also Bilder wieder rein.
Aber dieses Mal ohne Kommentar von mir  ;)

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3085
  • Duncan Cook
Re: IAI Kfir C2/C7 AMK 1/72
« Antwort #10 am: 06. September 2017, 19:11:35 »
Hallo Travis,
Der Hersteller nennt sich Aztec Decals und der Bogen macht einen guten Eindruck.

Und wenn die F21 Lion diese Fehler hat, hat die normale Kfir die bestimmt auch.
Da ich beide Bausätze umsonst bekam, ist das eher zweitrangig.