Autor Thema: Flugzeuge Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Mini-Update 09.12.***  (Gelesen 3729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 575
Flugzeuge Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Mini-Update 09.12.***
« am: 09. Oktober 2017, 21:10:59 »
Hallo alle miteinander!

Ich möchte euch zu meinem neuen Baubericht begrüßen. Ich hatte den klugen Gedanken, dass ich ja noch einen Blackhawk bauen könnte. Die seegestützte Version hab ich ja gebaut, da fehlt ja die Landversion noch. Gebaut werden soll ein MH-60G des 55th Special Operations Squadron, das 1991 in Saudi Arabien stationiert war. Von dort wurden CSAR-Missionen geflogen. Die Kitwahl fiel auf den MH-60G Pave Hawk von Italeri, da dieser Kit schon die passenden Decals beinhaltet. Das hier ist der Bausatz:



Und so soll der Hubschrauber später mal in etwa aussehen:


Quelle:http://www.dstorm.eu/pictures/nose-arts/h-60/mh-60g_1.jpg

Ich habe diese Vorbilder ausgewählt, da mir das Wüsten-Tarnmuster am Blackhawk einfach richtig gut gefällt. :1:


Quelle:http://www.dstorm.eu/pictures/nose-arts/h-60/87-26011_1.jpg


Und dann kam mir eine noch "klügere" Idee: Wenn ich schonmal in Fahr bin, kann ich ja zwei Blackhawks parallel bauen....:3:
Ich hab da noch Revells MH-60L im Lager. Im Wesentlichen ist das genau der gleiche Bausatz wie der Italeri-Kit, nur ein Spritzling mit Zurüstteilen wie den Stummelflügeln ist anders. Im Gegenzug fehlt ein Spritzling mit Teilen der Miniguns. Und so sieht die Box hier aus:



Hier geistert mir die Idee im Kopf rum, dass ich einen Black Hawk aus Operation "Gothic Serpent" bauen kann, der damals in Somalia eingesetzt wurde. Hier tendiere ich momentan noch zwischen den beiden berühmt gewordenen Helis "Super 6-1" und "Super 6-4".

Außerdem gibt es noch ein paar wenige Zurüstteile:



Das Big-ED-Set wird hauptsächlich für den MH-60G verwendet. Beim MH-60L möchte ich versuchen beinahe ausschließlich in Eigenarbeit etwas aus dem Heli rauszuholen. Des Weiteren konnte ich für einen sehr guten Preis noch ein Set von Cobra Company ergattern. Soweit ich weiß, gibt es die Firma nicht mehr. Es ist ein Umbausatz für einen Academy Black Hawk, der den Umbau zu einem MH-60L erlaubt. Hier werde ich, wo es sinnvoll ist, noch Resin-Teile verbauen. Außerdem habe ich noch fotogeätzte Ammobelt-Feader bei Ebay geordert, um die Munitionszufuhren der Miniguns nachbauen zu können.

Das Ganze wird hier als Doppelbaubericht ablaufen. Das heißt, ich werde mehr oder weniger abwechselnd zu beiden Modellen etwas schreiben. Damit keine allzu große Verwirrung auftritt, werde ich aber klar trennen und deutlich machen, um welches Modell es gerade geht :3:.

Was kann man jetzt schon zu den Kits sagen? Es sind typische Italeri-Hubschrauber-Bausätze, wie auch schon der Seahawk...eigentlich ganz nett, aber es gibt eben auch sehr viel Spielraum für Verbesserungen. Gut gefallen mir die Oberflächen des Rumpfes, die feine, erhabene Nietreihen und Details aufweisen. Und auch sonst ist die grundlegende Detaillierung echt vernünftig. Eine große Baustelle ist der Innenraum, da hier sehr an Details gespart wurde. In den Innenseiten des Fracht-/Passagierraumes fehlt jede Detaillierung, sodass man normal auf die nackten Fahrwerksbeine gucken kann, die an die Rumpfinnenseite geklebt werden....?(

Naja, alles weitere werde ich hier Stück für Stück beschreiben :1:. Ich bin mit den Innenräumen auch im Rohbau fertig. Ich werde die Woche mal versuchen einige Bilder zu machen und die dann hier zu präsentieren :P.

Ich hoffe, euer Interesse geweckt zu haben :1:.

Gruß Olli
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 21:59:26 von CallMeOlli »


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3021
  • Peter Justus
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2017, 21:30:42 »
Zitat
Ich hoffe, euer Interesse geweckt zu haben

Jepp, mein´s eindeutig, bin froh das ich ´n Platz ganz vorne bekommen habe.
Ich mag diese Wüstentarnungen und bin gespannt wie das ganze von einem Meister meisterlich umgesetzt wird... (dick aufschneid :D)

Peter  :winken:

Popeye

  • MB Routinier
  • Beiträge: 88
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2017, 21:31:57 »
Da setze ich mich in die erste Reihe, deine Hubschrauber sind immer ein Kunstwerk.
Ich will irgendwann noch ein HH-60H bauen.  :D

Martin.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 328
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2017, 21:56:41 »

Da ist ja der angekündigte Baubericht  :9:

Klingt auf jeden Fall wieder nach einem super interessanten Baubericht. Ich werde ihn auf jeden Fall gespannt verfolgen.

Gruß
Martin

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 343
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2017, 22:06:25 »
Hier klink ich mich definitiv ein. Bin zwar kein Fan der Tarnung, aber des Helis auf jeden Fall. Und Doppelbaubericht verspricht doppelten Spaß und Detailorgie, wie man es bei dir gewöhnt ist  :klatsch:

passra

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
  • Niederbayern
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2017, 22:14:33 »
Da bin ich auf jeden Fall dabei, hört sich sehr interessant an. Bin aufs erste Update gespannt...

Servus
Simon

Haupti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 140
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2017, 22:24:44 »
Definitiv dabei. Deine Heils waren/sind kleine Meisterwerke wovon unsereins nur täumen kann. Revell Hubschrauber landen bei mir immer in der Rundablage irgendwann. Was du aus denen rausholen kannst ist irre.

Commander JJ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 349
  • ich klebe, also bin ich
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2017, 22:26:44 »
Da isser wieder  :klatsch: :winken: :klatsch: :winken:
Bin dabei - und überlege mir schon die nächsten Superlative.
VG JJ

edha

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 193
    • Modellmanufaktur Linz - Land
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2017, 08:29:31 »
Oh ja! Olli baut wieder Hubschrauber  :klatsch:
Da bin ich auf jeden Fall dabei!

 :winken: Harry
Grüße aus Oberösterreich


http://www.modellmanufaktur-ll.at

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 866
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2017, 09:30:20 »
Wunderbar ! Das wird wieder etwas ganz Feines.
Deine 1/48 Hubschrauber-Bauberichte zu lesen ist immer ein wahres Vergnügen.  :1:

Peter76

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 193
    • petesmancave
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #10 am: 10. Oktober 2017, 09:54:36 »
Cool!

Popcorn?  Bereit!
Getränke? Bereit!
Liegestuhl? Bereit!
Notizzettel? Bereit!

ok Olli! Kann losgehen!

Grüße
Peter

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2298
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #11 am: 10. Oktober 2017, 12:39:35 »
Mein lieber Olli,
Zitat
Ich hoffe, euer Interesse geweckt zu haben :1:.
wenn es bei Dir so los geht, dann heißt es nur noch - einsteigen, anschnallen, die Archterbahnfahrt beginnt ...

Da bin ich selbstverständlich wieder dabei  :1: und genieße einen BB á la Olli  :D und dann auch noch doppelt   :9: :9: Die Zutaten sind vielversprechend und auf "Eigenbau" freue ich mich schon. Wie immer bei Helis habe ich keine Ahnung aber das macht (mir) nichts  X(  Wenigstens habe ich "Black Hawk down" gesehen.

Gruß
Jürgen  :winken:

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 575
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Start 09.10.***
« Antwort #12 am: 10. Oktober 2017, 16:15:56 »
Hi!

Schön, dass der Bericht schon jetzt auf so großes Interesse stößt! Das freut mich wirklich riesig! :1:
Da hab ich ja große Erwartungen zu erfüllen 8o:3:.

Zitat
Jepp, mein´s eindeutig, bin froh das ich ´n Platz ganz vorne bekommen habe.
Ich mag diese Wüstentarnungen und bin gespannt wie das ganze von einem Meister meisterlich umgesetzt wird... (dick aufschneid :D)

Sehr schön, dass du am Start bist! Auf die Umsetzung bin ich selbst auch mal gespannt :3::3:.

Zitat
Da setze ich mich in die erste Reihe, deine Hubschrauber sind immer ein Kunstwerk.
Ich will irgendwann noch ein HH-60H bauen.  :D

Danke dir! Da gehts dann ja eher in die Seahawk-Richtung. Vielleicht kann man da ja das Blackdog-Interior, wenn auch für einen USCG-Vogel gedacht, nutzen. Das sah echt schick aus, war aber für dieses Projekt leider nicht so das Richtige....:3:.

Zitat
Da ist ja der angekündigte Baubericht  :9:

Klingt auf jeden Fall wieder nach einem super interessanten Baubericht. Ich werde ihn auf jeden Fall gespannt verfolgen.

Versprochen ist ja versprochen :1:. Schön dich an Bord zu wissen! :1:

Zitat
Hier klink ich mich definitiv ein. Bin zwar kein Fan der Tarnung, aber des Helis auf jeden Fall. Und Doppelbaubericht verspricht doppelten Spaß und Detailorgie, wie man es bei dir gewöhnt ist  :klatsch:

Na hoffentlich bedeutet Doppel-BB auch für mich doppelt Spaß, und nicht nur doppelt Arbeit :3::3:.

Zitat
Da bin ich auf jeden Fall dabei

Sehr cool! 8)

Zitat
Revell Hubschrauber landen bei mir immer in der Rundablage irgendwann.

Jaa...Revell bzw. ja Italeri fordert den Modellbauer manchmal ganz gut hinsichtlich seiner Frustrationstoleranz :D...

Zitat
Bin dabei - und überlege mir schon die nächsten Superlative.

:P:P - Dann muss ich mir ja auch mal überlegen, was ich noch so aus der Trickkiste kramen kann :3:

Zitat
Wie immer bei Helis habe ich keine Ahnung aber das macht (mir) nichts  X(  Wenigstens habe ich "Black Hawk down" gesehen.

Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass einer meiner BBs jemanden motiviert, sich auch mal an einem Heli zu versuchen. Eigentlich blöd, dass diese Revell-/Italeri-Kits dafür wahrlich nicht die beste Werbung sind :7:...
Aus Black Hawk Down habe ich auch die Idee für den MH-60L....:3:
Auf jeden Fall schön, dass du Mitleser bist!

@Harry und Steffen: Freut mich, dass ihr mitlest! :1:




Zitat
ok Olli! Kann losgehen!

Zu Befehl! Dann wollen wir mal...X(

---MH-60G - Cockpit---

Beginnen möchte ich mit dem Innenleben des Pave Hawks. Genauer gesagt mit dem Cockpit. Italeri bietet hier nur sehr rudimentäre Details an, sodass man sich hier ziemlich austoben kann. Ich habe die Mittelkonsole mit den PEs von Eduard verkleidet. Außerdem wurden Details im Fußraum ergänzt. Das Instrumentenbrett wird später mit einem farbigen Ätzteil von Eduard aufgeklebt.



Des Weiteren wurden die Gestelle für die Sitze aus PS-Profilen neu aufgebaut. Eine markante Neuerung ist die große Box im hinteren Bereich der Mittelkonsole, die später auch bedruckte Ätzteile bekommt. Die Box hatte Eduard auch nachgebildet, allerdings passte die Form nicht so recht, sodass sie auch aus PS-Sheet entstanden ist. Ich denke, ich werde später auch noch ein paar Nietlinien von Archer auf den Cockpitboden kleben.



Der runde "Kranz" mit den Heizungs-/Lüftungskomponenten entstand auch im Eigenbau und schließt das Cockpit sauber von den Seitenverkleidungen des Frachtraumes ab.





Hier nochmal die Rückseite der Cockpitsektion. Hier mussten auch noch die Stauboxen hinter den Pilotensitzen gescratcht werden. :1:



Das Intrumentenbrett von Italeri bakam noch eine geätzte Abdeckung und ein paar Kupferkabel. Für die Deckenkonsole bietet Das Cobra-Company-Set ein schönes Resin-Teil. Da ich zwei davon brauche, habe ich mir einen Abguss angefertigt. Ich weiß, das ist nicht die feine englische Art, aber da der Gebrauch privat ist und das Set de facto nicht mehr verfügbar ist, möge man es mir verzeihen. Leider kann man die Details auf dem Bild nur erahnen. Mit dem Weiß-Weiß-Kontrast hat sich meine Handy-Kamera etwas schwer getan. Beim Lackieren wird man es dann später besser erkennen können :D.



So schaut das Ganze dann mit den geschlossenen Rumpfhälften aus.



An den Rumpfhälften mussten nun die Fahrwerksbeine angeklebt werden. Warum das? Ganz einfach, die Fahrwerksbeine werden von der Rückseite an die Innenseite des Rumpfes geklebt. Um die mauen Innenseiten des Kits verkleiden zu können, müssen also vorher die Fahrwerke eingeklebt werden. In meinen Augen ist das eine der großen Katastrophen des Bausatzes. Dass die komplette Innenverkleidung fehlt, geht gar nicht, sofern man die Türen nicht geschlossen darstellen will....:15:



Dann wurden die Innenseiten verkleidet und detailliert. Das war eine relativ zähe angelegenheit, da sämtliche Teile gebogen werden müssen oder bogenförmig sind. Dazu kommen die feinen bogenförmigen Umrahmungen. Speziell die seitlichen Verkleidungen im "Fenster" und in den Türöffnungen haben dabei viel Zeit in Anspruch genommen.



Ich wollte mit Archer Nietdecals noch ein paar Details darstellen. Wie man sieht, habe ich damit auch schon angefangen. Da die Decals aber nicht so gut auf den nackten Plastikoberflächen haften, verschiebe ich diesen Arbeitsschritt. Nach einer Lage Primer werde ich es nochmal versuchen.



Die Decke des "Frachtraumes" wurde auch noch etwas detailliert.



Und hier noch paar Kleinteile. Die Sitze habe ich aus dem Revell-Kit gemopst. Daneben sieht man die Minigun-Munitionskiste, die nachdetaillierten Sticks zur periodischen Blattverstellung und zwei kleine Feuerlöscher. Da ich für beide Helis vier Stück von den Winzlingen brauchte, habe ich einen Master angefertigt und vier Abgüsse gemacht.



Auch nicht im Kit enthalten, waren zwei Boxen im hinter den Pilotensitzen, die vermutlich der Minigunbedienung dienen. Folglich entstanden auch diese im Eigenbau :3:.



Die frühen MH-60G hatten parallel zu den Fenster-Miniguns in den Frachtraumtüren noch Cal. 50 MGs. Die MGs und ihre Lafetten wurden mit Eduards PEs etwas aufgewertet.



Auch ein komplexes Bauteil war der Zusatztank im hinteren Frachtraum. Das Italeri-Teil wurde dabei umfangreich mit Ätzteilen aufgewertet.



Und zu guter Letzt noch zwei Bilder vom provisorisch zusammengesetztem Interieur.





So das wäre es zum Auftakt. Beim MH-60L ist der Fortschritt ähnlich, aber das poste ich demnächst ;).

Gruß Olli
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2017, 21:29:52 von CallMeOlli »


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Commander JJ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 349
  • ich klebe, also bin ich
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 10.10.***
« Antwort #13 am: 10. Oktober 2017, 16:50:33 »
und schon habe ich bei der Suche nach den Superlativen versagt 8o

Wahnsinn, was Du da schon wieder zauberst.

VG JJ

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2298
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 10.10.***
« Antwort #14 am: 10. Oktober 2017, 16:59:17 »
Wusste ich doch, dass es gleich mit Kickdown von 0 auf 200 in 6 Sekunden los geht  8o  :klatsch:

Hast Du so gute Fotos oder hast du die zu bauenden Details etwa im Kopf? Ich sage es immer wieder, wenn man weiß was man bauen muss ist es mit ein wenig Geschick, guten Ideen, Werkzeug und Material kein Hexenwerk mehr. Ist halt Arbeit, kostet Zeit, ein paar Versuche landen auch im Müll, aber es macht Spaß  :D

Jedenfalls bin ich schwerst begeistert. Sieht alles gut aus  :klatsch:  :meister:  und  :respekt:

Gruß
Jürgen  :winken:

PS: Ähem - Du willst jetzt aber nicht sagen, dass Du das alles seit gestern gebaut hast, oder doch  8o
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2017, 17:03:01 von f1-bauer »