Autor Thema: Schiffe Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model  (Gelesen 1947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lookoverthetellerrand

  • MB Junior
  • Beiträge: 29
  • Life is what you make it
Schiffe Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #30 am: 26. November 2017, 19:21:06 »
Dieser Kleinkram frisst Zeit ohne Ende, aber immerhin habe ich dann beim Deckaufbau etwas weitergemacht und die Kalottenbrücke um die ersten Ätzteile ergänzt/verbessert - hier fehlt aber noch einiges, die kleinen Scheiben werde ich aber definitiv erst nach der Lackierung ankleben.

Mit Schrecken musste ich beim Deckaufbau dann feststellen, dass ich zwei Luken übersehen hatte, die ersten beiden Teile müssen von unten angeklebt werden. Aber das kriege ich noch hin, ist soweit vorbereitet allerdings reicht es für heute, die Konzentration ist echt aufgebraucht.
Man könnte soviel schaffen - müsste man nicht arbeiten

lookoverthetellerrand

  • MB Junior
  • Beiträge: 29
  • Life is what you make it
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #31 am: 26. November 2017, 19:26:26 »
Weil mir das ständige Suchen der richtigen Platine in dem Karton auf den Nerv ging (und weil das rein und raus aus den Tütchen schon dafür sorgte, dass sich ein Teil gelöst hatte) habe ich kurzerhand aus etwas Pappe eine einfache Halterung für die insgesamt 14 Platinen zusammen geklebt. Da stehen jetzt alle Platinen in alphabetischer Reihenfolge drin. So geht es etwas leichter von der Hand - vielleicht mal ein Tipp für andere leidgeplagte Ätzteiljunkies

Bis dahin
Thomas
Man könnte soviel schaffen - müsste man nicht arbeiten

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3823
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #32 am: 26. November 2017, 20:43:33 »
Gute Idee mit dem Ätzteilsortierkasten  :D
Verhaken sich die Platinen dann nicht beim herausziehen und hineinschieben?

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

lookoverthetellerrand

  • MB Junior
  • Beiträge: 29
  • Life is what you make it
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #33 am: 26. November 2017, 21:05:27 »
Flugwuzzi

Klar, auch da muss man etwas aufpassen. Aber bequemer und schneller ist es damit auf jeden Fall.
Man könnte soviel schaffen - müsste man nicht arbeiten

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1709
    • http://www.cat1.de
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #34 am: 01. Dezember 2017, 03:42:44 »
Hi,

dein Baubericht gefällt mir sehr gut, auch was du mit den Ätzteilen aus dem Bausatz raus holst.

2005 habe ich meines gebaut, da gab es die Ätzteile als zbh. noch nicht, ich musste da noch scratchen.
Die hinteren beiden Klappen für die Torpederohre gehen zur falschen Seite auf, das musste ich verändern, Revell hat da einen von mehren Fehlern im Bausatz gemacht.
Das was du mit den Ätzteilen gemacht hast, musste ich noch selber scratchen.









An den beiden Seitenteilen des Führerhauses sind Schiebetüten angedeutet, die hatte nur das S38, dann fehlen im Innenbereich auf beiden Seiten die Türnachbildung, die du schon ja von außen mit Ätzteilen aufgewertetes hast.
Die Streben bei der kleinen Bodenplatte habe ich gekürzt, weil sie zu lang sind.



Die Abdeckung für das vordere 2cm Geschütz ist zu hoch, da muss die Höhe auch gekürzt werde.

Ich bleibe bei deinem Baubericht dran, ich bin gespannt wie es weiter geht bei dir.

cu
U552

Ps. wenn meine Bilder deinen BB. stören, gib mir bitte Bescheid, dann nehme ich sie raus.
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 03:57:38 von U552 »

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3500
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #35 am: 01. Dezember 2017, 16:58:55 »
habe ich kurzerhand aus etwas Pappe eine einfache Halterung für die insgesamt 14 Platinen zusammen geklebt.
Gute Idee!
Zum Glück komme ich in meinen Projekten meist mit einer Ätzteilplatine aus, höchstens zwei. Da hat man das Problem in dieser Form nicht.

Das wird ein detailreiches schönes Modell :P

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

lookoverthetellerrand

  • MB Junior
  • Beiträge: 29
  • Life is what you make it
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #36 am: 10. Dezember 2017, 18:33:37 »
U552

Danke für deine Bilder. Genau deswegen habe ich den Baubericht ja gestartet - damit ich Hilfe finde wenn ich sie brauche. Und jeder Tipp ist herzlich willkommen. Die Erhöhung an der Mulde für das Buggeschütz ist schon weg, darauf geht allerdings auch die Anleitung von Griffon Model ein.

Ich habe lange nichts von mir hören bzw. sehen lassen, aber mit der Vorweihnachtszeit ist es wie mit kleinen Ätzteilen: sie frisst Zeit ohne Ende. Selbst ohne kleine Kinder im Haus; es war ständig irgendwas Neues was mich vom Basteln abgehalten hat. Gestern und heute hatte ich aber endlich mal wieder Muße um mich dem Wahnsinn hinzugeben :D

Zum Einen habe ich die ersten Teile des Aufbaus an Ort und Stelle gebracht und mich noch um die Torpedos gekümmert. Die Dinger sind absolut kein Entspannungsbau: jeder Flügel der Propeller musste einzeln angebracht werden. Wie die jeweils vier Steuerflächen mussten die auch stumpf aufgeklebt werden, was ein langwierige Prozedur war. Das Alles sind anschließend Teile, die mit größter Vorsicht angefasst werden müssen, damit sich nicht wieder ein Teil versehentlich löst. Die Torpedos wie auch Rettungsfloß und Schlauchboot sollen in der kommenden Woche dann Farbe bekommen. Ebenso muss ich dann im vorderen Bereich mit der Bemalung starten, bevor ich die Kalottenbrücke anbringe.

Dann habe ich mir noch die Ankertauminen vorgenommen. Nach ein bißchen Recherche im Netz war ich dann doch nicht mehr ganz damit zufrieden und habe auch hier ein paar Verbesserungen vorgenommen. Das Bild ist nicht so doll, ich mach nochmal ein Neues bei Tageslicht, wenn sie komplett fertig sind. Ich will noch die Kontakte für die Sprengzünder ändern, die müssen deutlich länger sein.

Noch eine Anmerkung zum Ätzteilsatz: bei den kleinsten Teilen, was mir sehr gut gefällt, sind i.d.R. immer mehr Teile enthalten als tatsächlich benötigt werden. Wenn also das Teppichmonster mal zuschlägt, ist in einem solchen Fall noch Ersatz vorhanden. Das habe ich bei den Bögen von Eduard noch nicht so vorgefunden.

Und nun lasst Bilder sprechen.


Das war´s schon, bis denne
Thomas
Man könnte soviel schaffen - müsste man nicht arbeiten

unilee

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Zu klein, gibt es nicht, nur zu Blind ;-)
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #37 am: 10. Dezember 2017, 18:51:08 »
Bis jetzt sehr cooles Modell geworden.
Bin immer offen für Vorschläge die mich verbessern können!

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3823
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Schnellboot S-100 & Flak 38 v. Revell plus Ätzteilsatz von Griffon Model
« Antwort #38 am: 10. Dezember 2017, 21:50:24 »
Prima Ätzteilarbeit, sehr sauber gemacht und sieht richtig gut aus  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!