Modellboard

Tipps und Tricks* => Airbrush, Painting, Altern => Thema gestartet von: KlausH am 01. Juli 2012, 22:28:45

Titel: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 01. Juli 2012, 22:28:45
Hallo liebe Leute,

wie der aktuelle Thread von Hans zu dem Lackierequipment zeigt, ist die Evolution 2in1 von Harder und Stenbeck bei uns Modellbauern ja ein außerordentlich beliebtes Werkzeug.

Ich selbst nutze diese Airbrush auch für alle Lackierarbeiten, und bin immer noch angetan vom einfachen Handling und der robusten, gutmütigen Bauart.

Die erfahrenen Nutzer wissen sicher genau, wie sie das gute Stück handhaben, aber ich möchte gerade auch für Einsteiger oder weniger erfahrene Nutzer mal die Reinigung und den generellen Umgang mit dieser Pistole etwas ausführlicher zeigen. Der Bedarf dafür scheint da zu sein, denn ich wurde schon ein paarmal darauf angesprochen.

Hier also eine kleine Bilderserie mit Beschreibung; ich hoffe, es ist für den einen oder anderen nützlich.



WICHTIG: Marcus und Lothar waren so freundlich, und haben das Ganze in das PDF-Format zum Download gepackt. Hier die Links:

Die DinA5-Version von Marcus:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip)

Und hier die DinA4-Version von Lothar:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf)



Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 01. Juli 2012, 22:34:19

Reinigung

Ich zeige hier, wie ich beim Reinigen der Evo vorgehe. Sicher ist das wie so oft nur eine Möglichkeit unter vielen, ohne jeden Anspruch auf das Optimale. Fakt ist aber, daß ich die Evo nun schon seit etwa 8 Jahren intensiv nutze und bis auf Dichtungswechsel nie was dran reparieren mußte (bis auf eine durch Blödheit zerstörte Nadel/Düse...).

Daher scheint diese Art der Reinigung grundsätzlich nicht soo falsch zu sein.

Generell schätze ich ohnehin gerade das einfache Handling der Pistole; mit Routine ist die komplette Reinigung in 3 Minuten erledigt.

Hilfreich ist sicher auch die offizielle Ersatzteilliste wegen der recht anschaulichen Explosionszeichnung der Evo; guckt mal hier rein:

http://www.harder-airbrush.de/download/ErsatzteileEvolution.pdf (http://www.harder-airbrush.de/download/ErsatzteileEvolution.pdf)


Aber nun mal endlich zur Praxis; hier die übliche Ausgangslage.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo01.JPG)


Gleich zwei Kleinigkeiten, die euch vielleicht auffallen: Zum einen hab ich hier den Mini-Farbbecher für kleinste Farbmengen drauf. Ich find das Teil klasse, weil ich dann für ein paar Tropfen nicht den großen Trichter draufhaben muß. Das Teil gibt es für ein paar Euro als Zubehör von H&S:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo08.JPG)


Zudem sprühe ich eigentlich immer ohne die Nadelschutzkappe. Ich hab zwar sowieso wenig Streß mit Farbablagerungen an der Nadelspitze, die ja oft beklagt werden. Aber ohne die Schutzklappe tritt das Problem zumindest bei mir praktisch gar nicht auf.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo02.JPG)

Natürlich hat die Kappe ihre Berechtigung; man muß halt sehr viel mehr aufpassen. Der oben angesprochene neue Nadel-/Düsensatz war fällig, weil ich eben mal nicht genug aufpasste...



Als Reiniger gibt es bei mir nur zwei Mittelchen, abhängig vom Farbtyp:

- Für Acryllacke wie Tamiya und Gunze und andere alkohollösliche Lacke (auch Future bzw. Erdal Glänzer) verwende ich Isopropanol, 99%:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo03.JPG)


- Für Lacke wie ModelMaster, Allclad, Enamels, Revell Aqua etc. kommt Revell Airbrush Clean zum Einsatz:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo04.JPG)


Lediglich für 2-Komponenten-Klarlack, den ich gern für Autos verwende, nehme ich noch dessen speziellen Verdünner zum Reinigen.



Zum Ablauf:

- Zuallererst ziehe ich Restfarbe aus der Airbrush zurück in die Spritzen, die ich immer zum Anmischen verwende. So geht nix verloren, und es bleibt möglichst wenig Farbe zurück.

- Dann wird die Restfarbe komplett rausgesprüht, bis nix mehr kommt.

- Mit einem Tropfen Reiniger (also entweder Isopropanol oder Airbrush Clean)

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo05.JPG)

  wird dann nochmal durchgesprüht, bis die Pistole komplett leer ist:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo06.JPG)


- Mit einem Wattestäbchen, in Reiniger getaucht, wische ich dann schon mal grob den Farbnapf aus. Hier ist der Minitrichter drauf, aber bei den größeren geht das genauso.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo07.JPG)


Als nächstes kommt das Zerlegen, und zwar in folgender Reihenfolge:

- Düsenkappe abschrauben; Düse aus der Kappe herausziehen:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo09.JPG)


- Hinteres Griffstück abschrauben:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo10.JPG)


- Hintere Schraube lösen (ncht abschrauben!) und Nadel nach vorne (!!!) herausziehen. Zieht man die nach hinten raus, sammelt sich die hier deutlich sichtbare Restfarbe an der hinteren Nadeldichtung, was auf Dauer zu Schwergängigkeit führen kann, weil man dort nicht soo gut zum Reinigen hinkommt, aber dazu später nochmal mehr:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo11.JPG)


- Abschrauben des vergoldeten Mittelteils; die Hebeleinheit kann dann einfach nach oben herausgezogen werden:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo12.JPG)


- Dann geht es los. Ich nehme zwei Blätter Klopapier und tränke sie mit etwas Reiniger:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo13.JPG)


- Zuerst wird der Trichter damit sauber gewischt:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo14.JPG)


- Dann ist die Nadel dran. Gründlich, aber mit Vorsicht abwischen, um ja nichts zu verbiegen:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo15.JPG)


- Nun trenne ich die beiden Klopapierblätter und drille eine der Ecken zusammen; sinnvollerweise eine der mit Reiniger getränkten:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo16.JPG)


- Damit wird dann die Düse innen sorgfältig geputzt; das wiederhole ich dann noch zwei- oder dreimal, bis keine Farbreste mehr dran sind. Wenn man das Ganze sehr spitz zurollt, kommt das in der Düse bis in die letzte Ecke, und es braucht keine weitere Reinigung mit anderen Instrumenten:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo17.JPG)


- Die Nadelkappe bekommt vorne auch etwas Farbe ab, drum wird auch sie abgewischt. Innen sollte sie normalerweise immer sauber sein. Wenn dort Farbe sein sollte, stimmt was ganz und gar nicht.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo18.JPG)


- Der Farbkanal wird auch noch mit etwas verdrillertem Klopapier ausgewischt:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo19.JPG)


- ebenso der Farbnapf:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo20.JPG)


- Von der Rückseite her sollte man auch einmal kurz mit einem Reiniger-getränkten Wattestäbchen die hintere Nadeldichtung reinigen; da hängt fast immer ein wenig Farbe dran:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo21.JPG)

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo22.JPG)


- Nun zu diesem Zeug:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo23.JPG)

Nicht wundern, das ist in der Tat eine spezielle Zahnseide, mit einem festen und einem flauschigeren Teil. Idealerweise wie für die Evo geschaffen.


- Ich hab eines dieser Dinger an einen Schraubendreher geknotet, man sieht gleich warum:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo24.JPG)


- Das Schnürchen wird nun kurz in Reiniger getaucht:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo25.JPG)


- Dann von vorne durch den Farbkanal gezogen, und zwar durch die komplette Pistole:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo26.JPG)


- Nun kommen wir zum Kern der Sache: Mit dem Schraubendreher als Gegengewichtchen wird die Zahnseide gespannt, und man kann durch simples Auf- und Abbewegen und Drehen den Farbkanal an dem flauschigen Teil der Schnur perfekt reinigen:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo27.JPG)


Das war´s schon! Nun wieder alles zusammenbauen, und zwar wie folgt:


- Hebel von oben einsetzen, dabei darauf achten, daß das gebogene Teil nach hinten zeigt und ganz unten sitzt. Bei der Hebelfläche muß die gerade Kante nach vorne zeigen.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo28.JPG)


- Dann das Mittelteil wieder aufschrauben. Die Mechanik darin muß frei bwegelich sein, sonst geht das Teil nicht drauf! Dazu sicherstellen, daß der Sechskant vorne so gedreht ist, daß er in der Öffnung verschwinden kann:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo29.JPG)


- Düse vorsichtig in die Düsenkappe stecken; Kappe aufschrauben:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo30.JPG)


- Nadel von der Rückseite her reinschieben, dabei den Finger als Führung benutzen, um sie ohne Anecken reinzulotsen:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo31.JPG)

Wichtig: Keinesfalls mit Wucht reinrammen; ich schiebe die Nadel sehr sanft so weit, daß ich gerade eben Kontakt vorne an der Düse merke! Mehr Kraft kann die Düse beschädigen!


Das war´s! Sicher ein klein wenig Aufwand, der aber mit einer hohen Lebensdauer und butterweichem Gang belohnt wird. Das liest sich sehr zeitraubend, ist aber bei mir inzwischen eine Sache von drei Minuten und geht schon fast ohne Nachzudenken.


Schöne Grüße :winken:
Klaus

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 01. Juli 2012, 22:36:34
Wartung

Die Evo braucht wirklich nicht viel Zuwendung, wenn man etwas Sorgfalt bei der Reinigung walten läßt. Trotzdem hier ein paar Tips, worauf man achten sollte und was so an potentiellen Ersatzteilen fällig sein kann:


Schmierung:

Für einen weichen, widerstandsfreien Lauf der Mechanik schadet es nicht, ab und an mal gezielt eine winzige (!!!!) Menge Öl einzusetzen. Konkret sind das bei mir die folgenden Stellen:


- Das Mittelteil wird zerlegt, indem man die hintere Schraube, durch die die Nadel eingeführt wird, abschraubt:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo33.JPG)

Dann sollte man ein sehr wenig (!!!) Öl auf die Achse des im Bild linken Teils und auf die Feder aufbringen; ich mach das mit einem leicht in Öl getränktem Wattestäbchen. Als Öl nehm ich entweder das feine Öl von Kontakt-Chemie oder zur Not auch mal das Allroundzeug WD-40.


Ansonsten kommt nur an die Hebelmeschanik ein Hauch Öl, und zwar zum einen an die kleine Kugel unten, die auf das Luftventil drückt, und zum anderen auf die Achse, die durch den runden Hebel läuft. Wie gesagt: Kleinste Mengen!

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo34.JPG)


Auf gar keinen Fall darf Öl irgendwie in die Nähe von Farbe kommen, also niemalsnienicht in den Farbkanal, auf die Nadel oder auf die Düse!!!


Dichtungen:

Es gibt ein paar Dichtungen in der Evo, die man im Auge behalten sollte. Grundsätzlich halten die sehr lange, wobei es angeblich auch welche gibt, die weniger lösungsmittelresistent sind, aber ich hab da anscheinend die robuste Sorte erwischt.


Fangen wir mal an:

- Düsendichtung:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo37.JPG)

Diese weiße Teflondichtung ist einer der Kandidaten, wenn mal Luftblasen im Farbnapf blubbern, und zudem kann hier bei defekter Abdichtung Farbe in den Luftkanal gelangen, was sehr, sehr schlecht ist.


- hintere Nadeldichtung:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo38.JPG)

Diese sitzt etwas versteckt im hinteren Teil; siehe das kleine Messingteil in der Mitte. Die Dichtung bzw. deren Haltering muß mit einem Schraubendreher entfernt werden; idealerweise einer mit 4mm Klingenbreite.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo39.JPG)

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo40.JPG)

Auch hier sitzt wieder eine weiße Teflondichtung, die man ab und an checken sollte, besonders wenn die Nadel zu schwer läuft oder man beim Reinigen hier viel Farbreste findet.

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo41.JPG)

Diese hier wird nicht mehr ewig halten, funktioniert aber noch tadellos.


- Dichtung am Farbtrichter:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo42.JPG)

Hier sitzt unten am Gewinde, wo der Farbtrichter reingehört, ein dünner, schwarzer Gummidichtring. Den mußte ich noch nie wechseln, der scheint sehr unkritisch zu sein.


- Dichtung an der Düsenkappe:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo43.JPG)

Das ist eigentlich diejenige, die am meisten Obacht erfordert. Durch das häufige Lösen scheint die mit am schnellsten zu verschleißen, und genau diese Dichtung ist auch vornehmlich für das oft geschilderte Blubbern im Farbnapf verantwortlich. Bei einem Defekt ist keine saubere Trennung mehr von Luft- und Farbfluß gegeben, so daß dann eben Luft in den Farbnapf gelangt und dort fröhlich blubbert...


Der Vollständigkeit halber seien noch die Dichtungen am Luftventil erwähnt, die ich aber bisher nie wechseln mußte:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo45.JPG)

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo44.JPG)

Es gibt hier eine kleine oben am Ventilknopf und eine größere unten am Gewinde.


Die Dichtungen gibt es einzeln, aber es gibt auch für ungefähr 7 bis 9 Euro einen kompletten Dichtungssatz, der sich auf jeden Fall lohnt. Sollte man immer mal vorrätig haben!

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo47.JPG)



Als Abschluß zum Thema Dichtungen hier nochmal der komplette Dichtungssatz mit der Zuordnung:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo53.JPG)

Ich zähle mal auf, von links nach rechts:

- Hintere Nadeldichtung (kleines Loch)

- Düsendichtung (großes Loch)

- Dichtung für Schlauch bzw. Schnellverschluß-Nippel

- obere Dichtung Luftventil

- kleinere Ringe: Dichtung Düsenkappe

- etwas größerer Ring: Dichtung Farbtrichter (im Pistolenkörper)

- ganz große Ringe: mittleres Griffstück

Die untere Dichtung des Luftventils müßte identisch mit der des Farbtrichters sein!




Kennzeichnung der Nadel-/ Düsen-/ Düsenkappenkombinationen


Die verschiedenen Düsengrößen der Evo sind zwar eine praktische Sache, aber man sollte penibel darauf achten, daß immer exakt die richtige Kombination aus Düse, Nadel und Düsenkappe eingebaut wird. Hier gibt es in der Tat minimale Unterschiede, und ein Vertauschen kann schnell zu einem irreperablen Schaden besonders an der Düse führen, oder zumidnest zu einen nicht optimalen Handling, weil Luft und Farbe nicht abgestimmt sind.

Mitunter ist es ein wenig schwierig, zuzuordnen, was denn nun die 0,2er Nadel, die zugehörige Düse und die zugehörige Kappe ist. Darum hier mal exemplarisch die Kennzeichnungen der 0,2er und 0,4er Kombinationen im Detail:


- Das Set 0,4 mm:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo48.JPG)

Markant ist hier:

- ein mittlerer Ring an der Düse
- ein feiner Ring an der Nadelkappe eingraviert
- eine Kerbe am Nadelende


- Das Set 0,2 mm zeigt schön die Unterschiede:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo49.JPG)

- glatter Düsenkörper ohne Ring
- kein Ring an der Kappe
- keine Kerbe am Nadelende


- Und hier noch das Set 0,6mm, das Spritti Mattlack freundlicherweise abgelichtet hat (Danke, Ulf!!!)_

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo_06.jpg)

- zwei mittlere Ringe an der Düse
- zwei feine Ringe an der Nadelkappe eingraviert
- zwei Kerben am Nadelende

Hier noch eine Liste mit weiteren Infos zu den Sets. Die Liste hat mir freundlicherweise unser Skyfox eben zur Verfügung gestellt. Großes Dankeschön dafür, Andreas! :winken:

Nadel                  

Größe                  Markierung
  0,15                    Keine
  0,2                     Keine
  0,4                     eine Kerbe
  0,6                     zwei Kerben



Düse

 
Größe                 Markierung
  0,15                    eine Kerbe
  0,2                     Keine
  0,4                     eine Kerbe
  0,6                     zwei Kerben



Luftkopf


Größe                  Markierung
  0,15                    Keine (identisch mit dem der 0,2 mm!)
  0,2                     Keine
  0,4                     eine Kerbe
  0,6                     zwei Kerben


Diese Liste ist für alle H&S Evo's gültig. Für die Hansa-Pistolen gelten andere Markierungen.


Justierung

Wer mag, kann ein bißchen Feintuning betreiben. Muß nicht sein, kann aber das Handling schon mal angenehmer machen. Dazu gibt es vor allem zwei Optionen:



1) Wenn man den Schlauch bzw. Schnellverschluß-Nippel abschraubt, kann man von unten in das Luftventil gucken:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo35.JPG)

Dort sieht man, daß es an dem Messingteil einen Schlitz für einen Schraubendreher gibt. Hier kann man ein wenig die Federspannung einstellen, sprich: Wie fest man den Hebel für die Luftzufuhr drücken muß. Ich hab das zum Beispiel sehr leicht eingestellt, wobei man nicht zuviel drehen darf, weil sonst die Luft schon durchgeht, ohne daß man überhaupt den hebel drückt.


2) An der hinteren Nadeldichtung kann man in einem gewissen Rahmen bestimmen, wieviel Widerstand der Nadel entgegengesetzt wird. Ich schraube die Dichtung immer sachte fest und drehe dann nochmal eine viertes bis halbe Umdrehung wieder locker, so daß einerseits die Nadel sehr leicht läuft, aber andererseits keine Farbe nacht hinten durchkann. Auch hier einfach mal ein wenig rumprobieren:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo38.JPG)



Luftkanal

Die Luft strömt bei der Evo bei geöffnetem Luftventil durch das kleine Loch, das man hier am linken Rand der Öffnung sieht, und den Luftkanal:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo46.JPG)


Austreten tut sie dann vorne, unterhalb des Nadelkanals durch die kleine, sichelförmige Öffnung:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo36.JPG)

Von dort strömt die dan außen um die Nadel herum und zieht die Farbe mit.

Sollte es mal Probleme ind er Form geben, daß absolut keine Luft mehr kommt, sollte man das Luftwentiv rausschrauben und testen, ob dort an der seitlich sichtbaren Öffnung am Gewinde Luft austritt:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo45.JPG)

Wenn nein, ist das Ventil das Problem. Wenn ja, dann muß irgendwas im Luftkanal hängen oder es kann keine Luft um die Düse strömen. Für die Fehlersuche kann man die Düsenkappe abschrauben und mal trocken testen, ob da Lust ankommt. So kann man das Problem Schritt für Schritt eingrenzen.



Allgemeines


- Reinigung mit Ultraschallbad:

Ich würde das ausdrücklich nur für die unbeschichteten Metallteile wie Düse, Nadel oder hintere Nadeldichtungskappe empfehlen. Ansonsten riskiert ihr auf Dauer, daß sich die Beschichtung des Pistolenkörpers ablöst. Zumindest ein Fall ist mir dazu in Erinnerung.


- Abnehmen bzw. Aufsetzen des Düsenkopfs

Wenn ihr mal nur den Düsenkopf abschraubt:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo51.JPG)

solltet ihr vor dem Wiederaufschrauben unbedingt die hintere Schraube lösen und die Nadel ein Stück nach hinten ziehen!

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo52.JPG)

Ansonsten riskiert ihr, daß die Düse beschädigt wird, wenn man den Kopf mal einen Tick fester anzieht wie vorher, oder es kann beim Einsetzen zu einem Stups auf die Nadelspitze kommen, was auch nicht das Beste ist, wenn die fest fixiert ist.



Ich hoffe, der eine oder andere findet hier vielleicht noch einen Tip, den er verwerten kann!

Schöne Grüße :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: ubi am 01. Juli 2012, 22:49:53
Hallo Klaus,
eine sehr schöne Anleitung, wie ich sie besser in noch keinem Fachbuch gesehen habe; :P
werde ich mir sofort ausdrucken und der Tip mit der Zahnseide ist einfach nur genial
viele Grüße
Ubi
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Universalniet am 01. Juli 2012, 23:03:28
Hallo Klaus,

ich habe zwar keine Evo, ich finde diese Anleitung aber famos!!!
Ich hatte bisher immer ein bisschen Bammel, ob eine Evo meine Normalbehandlung mitmachen würde. Wenn ich sehe wie einfach das geht sehe ich keinen Grund, mir doch 'ne Evo anzuschaffen, zumal H&S hier quasi vor Ort sind ...

Danke!

Gruß,

Marc
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Gilmore am 01. Juli 2012, 23:06:13
Hallo Klaus!

Vielen Dank! Dein Beitrag ist wirklich anschaulich, so klar und detailliert habe ich bisher noch keine Anleitung gesehen. Ich habe zwar nur eine Hansa 281, kann aber viele der Tipps ohne weiteres auch dafür übernehmen.
Statt Öl verwende ich für eine guter Gängigkeit der beweglichen Teile Vaseline. Zahnseide verwende ich auch zum Reinigen, aber der Trick mit dem Gewicht ist mir neu und genial!
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Drache74 am 01. Juli 2012, 23:20:57
Sehr schöne Anleitung.  :P :P

Ich selbst hab eine Infinity hier, die ist fast identisch aufgebaut, nichtsdestotrotz hilft das hier auf jeden Fall weiter, wenns mal Probleme gibt.

Eine Frage hab ich zu dem Isozeugs noch: Kann man das auch für wasserlösliche Farben einsetzen, also sprich z.B. Vallejo oder Revell Aqua? Scheint so, als wenn es etwas "schärfer" wäre, als das Sidolin?

Viele Grüße und Danke für die Anleitung
Dache74
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Bongolo67 am 01. Juli 2012, 23:40:56
Drache, das "Isozeugs" ist Isopropanol, hat den typischen Haarwassergeruch und ist ein ideales Reinigungsmittel für Acrylfarben.

@Klaus:
Phantastisch, vielen Dank für die Anleitung! :P :klatsch: :P :winken:
Die Bilder bestätigen mir endgültig, dass meine Unholzer Revo Real FX fast baugleich mit der H&S Evolution ist. Außerdem zeigt mir diese geniale Anleitung, dass ich bislang offenbar nicht allzu viel falsch gemacht habe, bei Wartung und Pflege meiner Spritze. Aber man lernt doch nie aus. Dank Deiner Hilfe habe ich mal wieder ein paar neue Dichtungen kennengelernt und vor allem, wie man an sie rankommt. Der Tip mit der Zahnseide ist ebenfalls klasse!

Nochmals vielen Dank! :meister:

Gruß

Ulf
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Thorsten_Wieking am 01. Juli 2012, 23:50:39
Ich bin ja nun auch seit 2-3 Wochen ein "Evolutionär", außer reinem Wasser habe ich allerdings noch nichts durchgejagt.

Mit der Anleitung, Klaus, hast Du in meinen Augen auch die des Herstellers mehr als übertroffen. Zwar habe ich mir die Seite schnon abgespeichert, aber ich muß noch irgendwie das ganze in eine vernünftige PDF-Form bringen, u.a. um es über den Farblaser jagen zu können.

Super Arbeit und vielen, herzlichen Dank.

Gruß
Thorsten
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Hans am 01. Juli 2012, 23:57:51
Bereits die Fotodokumentation ist Gold wert! Wunderbar!! Wenn wir einen User des Monats hätten, du wärst der Gewinner... :D. Klasse!

Vielleicht eine meiner Überlegungen dazu. Ich sprühe meine Airbrush nie "trocken" leer, bis nix mehr kommt. Druckluft und Farbe, das gibt Filmbildung. Man produziert bei Wasseracryl getrocknete Farbreste, minimalst, aber immerhin. Ich entleere den Farbbehälter und gebe sofort Verdünnung nach und sprühe die durch, dann das Ganze noch zwei- dreimal. Ich hab dazu extra eine Reinigungsstation, ist extrem praktisch. Kein Nebel und sauberes Auffangen der Verdünnung. Bei reiner Wasseracrylfarbe hab ich einen Topf mit Wasser (ein Hauch Spülmittel ist drin) und entleere darin, teilweise untergetaucht, die Airbrush. Dazu noch etwas die Nadel bewegen. Düse etc reinige ich mit einem Pinsel und generösem Einsatz von Verdünnung. Zahnseide nur bei der Schlussreinigung, wenn ich weiss, dass die Airbrush länger nicht benutzt wird.

H.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 02. Juli 2012, 05:24:35
Großes Dankeschöön! euch allen!   :meister:

Mir sind inzwischen noch ein oder zwei Kleinigkeiten eingefallen; die bau ich noch ein.

@Hans: Sicher ein guter Hinweis, nicht komplett leerzusprühen. Ich hatte so zwar auch noch nie Probleme, aber deine Argumente sind absolut plausibel.

@Thorsten: PDF? Kann ich mal gelegentlich erstellen (bzw. es versuchen ;) ).

@Drache74: Grundsätzlich kann man Iso auch dafür nehmen, wobei ich bei Valejo oder Aqua lieber für die Endreinigung Airbrush Clean nehme, weil ich das Gefühl hab, daß die Farben mit Iso eher zum Ausflocken neigen. Was da natürlich als erster Schritt wunderbar geht: Einfach einen Schuß Wasser durchsprühen.

@Marc: Ich verwende die wie gesagt auch als Mädchen für alles; die Evo hat neben den üblichen Farben und Primern auch schon Future, Erdal Glänzer, 2K-Klarlack und anderes gesehen und problemlos überlebt.

Wie gesagt: Kleine Ergänzungen folgen noch, wenn mir grad welche einfallen.

Schöne Grüße :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: jacobm am 02. Juli 2012, 06:12:16
Vielen Dank für die schnelle und vor allem perfekte Umsetzung.  :klatsch:

Gruß Marcus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: SKAOS am 02. Juli 2012, 06:35:31
Prima How to!
... und das mit der oralen Zahnseide kannt eich  noch nicht, super Tipp, Klaus! :P
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: WaltMcLeod am 02. Juli 2012, 08:07:47
Ich oute mich auch mal als 2in1 - User und sag schönen Dank für diese Doku, da war doch noch der eine oder andere Tipp dabei .......  :P

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Gordon am 02. Juli 2012, 09:14:59
Hallo Klaus,

danke für die ausführliche Anleitung. Vieles davon habe ich auch bei meiner Evo schon so gemacht aber die Sache mit der Zahnseide ist neu und werde ich in meine Reinigung mit einfliessen lassen!

Gruß
  Gordon
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Spritti Mattlack am 02. Juli 2012, 09:23:30
Ich werde nachher meine EVO erstmal richtig sauber machen.  :D

KK   Klasse Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Flugwuzzi am 02. Juli 2012, 09:43:14
 :P Vielen Dank, ist eine echt klasse Anleitung. Vor allem die erklärenden Fotos sind 1A.

Den Beitrag sollte jeder der eine Evo hat in seine Bookmarks/Lesezeichen aufnehmen!!

lg
Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: waterliner am 02. Juli 2012, 09:45:20
Sehr gut dokumentiert. Und gerade für den Airbrush-Anfänger nützlich!
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Wolf am 02. Juli 2012, 10:04:41
Sehr gute und ausführliche Anleitung. Vielleicht noch als kleine Ergänzung: NJe nachdem welche Farbe man verwendet, z. B. schnell trocknenden und hartnäckige Acrylfarben, ist es besser als erste die Düse zu reinigen, bevor man alle anderen Bereiche reinigt.
Ich habe die Erfahrung gemacht dass ansonsten es vorkommen kann, dass trotz durchspülen sich die Düsenspitze zusetzen kann an man dann nur schwer mit dem gedrehten Papiertuch durchkommt.
Man könnte dieses natürlich mit einer Reinigungsnadel umgehen, aber eine solche verwende ich grundsätzlich nicht wegen der hohen Empfindlichkeit der Evo Düse.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: GerhardB am 02. Juli 2012, 10:37:04
Danke Klaus für den ausführlichen Bericht  :P

Gruß Gerhard
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Der Lingener am 02. Juli 2012, 10:43:07
Moin Klaus,

tja, was soll ich schreiben, was nicht schon längst geschrieben wurde! Ich  :meister: mich vor Deiner Anleitung! Perfekt!
Und obwohl ich mich eigentlich als ein Evolution-Reinigungs-Profi hielt, habe ich sch wieder was von Klaus gelernt: Der Trick mit dem Schraubendreher als Gegengewicht zum dental floss ist einfach genial! Ich habe mir bislang immer einen abgebrochen: Evo vorsichtig im Schraubstock eingespannt (Backen natürlich gepolstert) und dann mit linker und rechter Hand die Zahnseide hin-und-herbewegt; mit dem Schraubendreher geht es wesentlich einfacher!
Nochmals:  :meister: Danke Meister!
Und die Idee des "users des Monats" sollten wir aufnehmen: KlausH mit Krönchen (gibt´s günstig bei BurgerQuenn) auf einem Thron aus HLJ-Kartons!
 :D
Michael
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: LoHo am 02. Juli 2012, 11:42:26
Da der Wunsch nach einer printfähigen Fassung auftauchte, habe ich das mal in ein PDF umgewandelt. Klaus, soll ich Dir das mailen, oder soll ich es als Download fertigmachen? Oder ist es dir überhaupt nicht recht?
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: starship24 am 02. Juli 2012, 12:04:28
@KlausH Sehr gute Tipps!  :P

Hier kann mans auch nachlesen:

http://www.rlm.at/cont/thema06.htm (http://www.rlm.at/cont/thema06.htm)


 :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Koffeinfliege am 02. Juli 2012, 12:27:43
Super Anleitung! :P

Ich nutze mittlerweile sehr gerne sogenannte Interdentalbürsten:

http://www.tepe.com/fileadmin/uploads/Idb/idb_guide_tyskland_juni11_webb.jpg (http://www.tepe.com/fileadmin/uploads/Idb/idb_guide_tyskland_juni11_webb.jpg)

Finde ich von der Handhabung angenehmer als verdrilltes Papier und was da bei
der ersten Anwendung aus der Düse kam, war erstaunlich. 8o

Irgendwann kaufe ich mir auch wieder eine neues Ultraschallbad. Damit kommt
man in jede Ecke. Leider sind mir die Edelstahlgeräte z.Z. zu teuer.

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Skyfox am 02. Juli 2012, 12:54:45
 :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Super, Klaus! Besser kann man das nicht dokumentieren.
Die Ausführlichkeit des Textes und die entsprechenden Bilder sind wirklich eine hervorragende Anleitung um die gute Farbspritze in Schuß zu halten.
(Allerdings liege ich dabei nie unter 10 - 15 Minuten - da lasse ich mir immer Zeit :santa: ).
Ich habe mir bei H&S für meine Evo 2in1 einen kompletten Dichtungssatz besorgt - die Mitarbeiterin im Harder&Steenbeck Flagg-Store empfahl mir für arbeiten mit lösemittelhaltigen Farben den Dichtungssatz: Dichtungssatz komplett CR plus für EVOLUTION CR plus,  Art.Nr.: 123911
Ich glaube nicht teurer als die herkömmlichen Dichtungen aber es sind wohl ein paar Gummidichtungsringe durch Teflon ersetzt, und somit haltbarer.

Vielen Dank für diese tolle Anleitung
 :winken:
Skyfox

P.S.: @Starship24:
Die Anleitung auf "rlm.at" habe ich mir anfangs auch durchgesehen, aber diese ist bei weitem nicht so gut bebildert und detailreich erklärt.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Schnurx am 02. Juli 2012, 13:02:41
Sehr schöne Anleitung, danke !
Wobei ich die -im vorderen Teil mit Dowanol getränkte- Zahnseide immer nur von hinten nach vorne durchziehe, rein aus Prinzip um keine Farbreste etc.  in die Pistole zu transportieren. Hin- und her bewege ich die nicht. 2-3 mal von hinten nach vorne durchgezogen reicht dicke und mit Gegengewichten etc. zu hantieren ist überflüssig.

@Skyfox: Hmmm, ist sicher kein Fehler, aber die Dichtungen sind auch so recht haltbar. Meine hat bisher ohne neuen Dichtungssatz gut 4 Jahre Betrieb ohne Auflösungserscheinungen überstanden, mit teils unfreundlichen Lösemitteln. Der Alclad-Reiniger ist nicht so ohne, da ist einiges durchgegangen.

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Skyfox am 02. Juli 2012, 13:14:39
@Schnurx: Ich hatte ja (wie Du weißt) die Evo gebraucht gekauft, und zunächst Grundgereinigt. Dabei habe ich Dussel natürlich die Teflon-Dichtung des Nadelkanals zerlegt... (wie jetzt: da ist auch 'ne Dichtung drin???  8o )
Und da ich sowieso den H&S Store besuchen wollte um u.a. eine neue neue Dichtung zu kaufen, und weil ich nicht genau weiß wie alt meine Evo ist, habe ich gleich einen ganzen Satz mit nach hause genommen (wer weiß, nachher zertöpper' ich mir noch eine  :pffft: ).

 :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 02. Juli 2012, 17:35:19
Hallo,

erstmal nochmals vielen Dank für die tolle Resonanz! Und vor allem find ich es klasse, daß ihr das Ganze mit euren Tips und Erfahrungen ergänzt; das ist wirklich genial. Da guck ich mir sicher auch noch das eine oder andere ab und werde auch evtl. nochmal extra an der passenden Stelle drauf hinweisen.  :1:

@LoHo: Danke für das Angebot! Ich bin aber schon selbst an einer PDF-Variante dran, wo ich auch noch ein oder zwei Ergänzungen mit einbringen werde. Ich stell die dann hier auch zum Download bereit. Gebt mir bitte noch etwas Zeit!

@Doc: Einverstanden, wenn die HLJ-Kartons angemessen gefüllt sind. :D

Ein kleines Update folgt in Kürze!

Schöne Grüße :winken:
Klaus


Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: Spritti Mattlack am 02. Juli 2012, 17:38:01
Isch hab da mal ne Fräge.

Woran erkennt man die Nadeln/Düsen?

Ich habe ein

Nadel-/Düsensatz (Düse mit 2 Kerben; Nadel mit 2 Kerben) soweit klar, dürfte 0,6mm sein.
Nadel-/Düsensatz (Düse mit 1 breiten Kerbe; Nadel mit 1 Kerbe) ??
Nadel-/Düsensatz (Düse mit 1 schmalen Kerben; Nadel ohne Kerbe) ??
Nadel-/Düsensatz (Düse mit ohne Kerbe; Nadel ohne Kerbe) ??

Wie unterscheide ich 0,15er und 0,2er Düse bzw. Nadel?

Ulf :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 02. Juli 2012, 18:00:44
Hi Ulf,

genau an dem Thema bin ich grad für ein Update´chen dran.  :winken:

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: KlausH am 02. Juli 2012, 20:02:46
Hallo,

sooo, ich hab im Bereich "Wartung" noch ein paar Punkte ergänzt, die ihr direkt an der blauen Schrift erkennen könnt. Unter anderem auch die vorliegenden Erkenntnisse zum Thema "Zuordnung der Düsengrößen".

Die Texte stehen im Ursprungsbeitrag, damit dort alles komplett zusammen ist!:

Weitere Updates folgen, wenn sich was ergibt; den Text werd ich auch nochmal überarbeiten und ggf. eure Tips dort mit einarbeiten. PDF folgt dann schnellstmöglich!


Als heutigen Abschluß noch zwei Fotos von meinem Liebling, der limited Edition:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo50.JPG)

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo54.JPG)

Ab und an benutze ich auch die, aber eigentlich find ich die fast zu schade dafür. Ich liebe diese schwarze Schönheit!  :1:

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: hansebee am 03. Juli 2012, 10:52:36
...würde das als Spam geflaggt werden wenn ich jetzt einfach
*sabber*
poste?
Verwenden tät ich sie aber schon, dafür haben die Götter sie geformt und geschaffen  :6:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: WaltMcLeod am 03. Juli 2012, 11:44:10
Die Kennzeichnung der Nadel-/ Düsen-/ Düsenkappenkombinationen wurde ja bereits oben angesprochen, hier (http://www.dieduese.de/download/Kennzeichnung_Nadeln_Duesen.pdf) das Originaldatenblatt dazu ..... kann man immer benötigen, drum hängts bei mir auch an der Wand ...  :1:


:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: Skyfox am 03. Juli 2012, 12:16:22
@KlausH: Ja, "die schwarze" sieht wirklich sehr stylish aus - ich hatte die auch schon in der Hand... :pffft:
Mir ist allerdings schwarz eher ungünstig bei der Betrachtung/Einschätzung der Farbmenge im Becher vorgekommen, besonders bei dunkler Farbe.

@WaltMcLeod: Jepp, Das ist die Liste die ich hier liegen habe.  :1:
(Finde ich nur kurios, das "die Düse" die Liste als PDF-download bereithält, während H&S "nur" Kopien im Shop ausliegen hat... )

 :winken:
Skyfox
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: WaltMcLeod am 03. Juli 2012, 12:19:05
(Finde ich nur kurios, das "die Düse" die Liste als PDF-download bereithält, während H&S "nur" Kopien im Shop ausliegen hat... )

Hab sie damals auf der H&S Seite downgeloaded, jedoch verlegt .... und dann haben sie ihre HP umgemodelt, und da stand sie nimmer bereit ..... wurde mir dann auf Anfrage zugemailt, später hab ich sie dann jedoch auf der "die Düse" - Seite wieder gefunden ... komisch, ja

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: Schnurx am 03. Juli 2012, 12:31:40
Yep. Aber zumindest für die Düsen ist das ja in der Evo-Anleitung enthalten.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: Spritti Mattlack am 07. Juli 2012, 19:46:27
der 0,6mm Düsensatz

(http://www.scale-world.de/mb/evo_06.jpg)

Erwähnenswert ist vielleicht noch, das Düsen, Nadeln, Luftköpfe und Nadelkappen zwischen den H&S Modellen Grafo, Infinity, Focus und Evolution austauschbar sind. Obwohl in den Ersatzteillisten, je nach Modell, verschiedene Ersatzteilnummern angegeben werden.

Ulf :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: KlausH am 07. Juli 2012, 19:52:28
Oh, cool, Ulf! Wenn ich darf, bau ich das Foto noch eben in meinen Beitrag vorne mit ein.

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *Update*
Beitrag von: Spritti Mattlack am 07. Juli 2012, 19:54:22
Deswegen habe ich es gemacht!
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *nun mit PDF zum Download*
Beitrag von: KlausH am 07. Juli 2012, 20:03:34
Danke Dir, Ulf, wird soofort erledigt! :P

Vor allem aber auch ein riesengroßes Dankeschön an unsere User Lothar (LoHo) und Marcus (Jacobm), die sich die Mühe gemacht haben, das Ganze in ein komplettes PDF zu packen. Ich stelle mit Erlaubnis der beiden hier die jeweilige Version zum Download bereit (ich hab sie auf meinen Webspace abgelegt, um euer Datenvolumen zu schonen).

Hier die DinA5-Version von Marcus:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip)

Und hier die DinA4-Version von Lothar:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf)


Nochmals ein dickes DANKESCHÖÖN! an euch beide, ich find das klasse!


Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Skyfox am 07. Juli 2012, 21:17:26
Hmmm...

Beim Klick auf den/die Links kommt die Meldung:

Zitat
...Not Found

The requested URL /bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von was not found on this server...

...noch nicht hochgeladen oder ist die URL falsch?

 :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Spritti Mattlack am 07. Juli 2012, 21:32:34
Den unteren Link habe ich schnell mal repariert. Der obere funzt aber noch nicht.

 
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 07. Juli 2012, 22:07:32
Leerzeichen und Umlaute, der Tod jeder ftp-Kommunikation...  :pffft: SORRY!

Ist repariert und sollte jetzt klappen!

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Skyfox am 07. Juli 2012, 22:25:31
 :P jetzt funzt's! Danke!

 :winken:
Skyfox

EDIT: Damit können jetzt meine Hinweise auf die Links gelöscht werden  :1:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: starship24 am 08. Juli 2012, 10:35:02
Wirklich gut als PDF-Version!  :klatsch:


 :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: BorstenTorsten am 20. Juli 2012, 21:29:09
Herzlichen Dank für diese Anleitung. Da kann sich selbst der Hersteller der Evo hinsichtlich Servicegedanken eine groooße Scheibe abschneiden.
So ausführlich und deutlich habe ich das noch nirgends gesehen.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: A7 am 24. Juli 2012, 20:04:15
Hallo Klaus,

da ich seit heute ebenfalls stolzer Besitzer einer Evo bin, habe ich mir natürlich gleich mal die Anleitung ausgedruckt. Suuuuper muss ich sagen, da konnte ich die Evo gleich mal Step-by-step auseinander nehmen und begutachten! Ich sag nochmals vielen Dank für die tolle Anleitung und natürlich an die Jungs, welche sie zur PDF "konvertiert" haben  :P :P :P

Greez, Ralf

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Talliostro am 19. Oktober 2012, 10:46:45
meine Güte, den Thread seh ich ja jetzt erst. Bin wohl echt betriebsblind teilweise.
Danke Klaus für die tolle Beschreibung! Direkt mal ausgedruckt, nacher gehts an die Grundreinigung :)

Ich hätte da aber auch noch eine Anmerkung bzw. Frage, du schreibst:

Zitat
- Düse vorsichtig in die Düsenkappe stecken; Kappe aufschrauben:
- Nadel von der Rückseite her reinschieben, dabei den Finger als Führung benutzen, um sie ohne Anecken reinzulotsen:

Ich mach das immer umgekehrt, also Nadel von vorne einschieben, dann die Düsenkappe und Kappe aufschrauben und Nadel vorsichtig dann nach vorne schieben, bis sie wieder bündig anliegt. Wenn man das umgekehrt macht, ist doch die Gefahr höher anzuecken und ggf. die Nadel zu verbiegen oder irre ich mich gerade?

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 19. Oktober 2012, 12:34:31
Hallo,

das ist vollkommen korrekt; die sicherere Methode ist auf jeden Fall, wie von Dir beschrieben die Nadel von der Vorderseite her reinzuschieben. Ich hab´s mir halt andersrum angewöhnt. Aber wie gesagt: Eine echte Alternative!!! :P

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: doom99 am 22. Oktober 2012, 16:24:27
Also ich muss sagen, ich hatte immer Probleme mit fester Farbe in der Düse usw. Aber seit ich Klaus Reinigungsnleitung befolge macht meine Airbrush das was ich will und nicht umgekehrt. Einfach klasse! Danke Klaus!!!  :P :P :P
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 23. Oktober 2012, 21:20:46
Gern geschehen; ich freu mich ja, daß ihr was damit anfangen könnt!  :1:

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Wolf am 15. November 2012, 08:44:42
Zitat
Ich mach das immer umgekehrt, also Nadel von vorne einschieben, dann die Düsenkappe und Kappe aufschrauben und Nadel vorsichtig dann nach vorne schieben, bis sie wieder bündig anliegt. Wenn man das umgekehrt macht, ist doch die Gefahr höher anzuecken und ggf. die Nadel zu verbiegen oder irre ich mich gerade?
Der Nachteil wenn man die Nadel von vorne reinschiebt ist, dass man unter Umständen die Nadeldichtung im Pistolenkörper mit dem "eckigen" Ende beschädigen kann. Schiebt man die Nadel von hinten durch die AB geht man zuerst mit der Spitze durch die Nadeldichtung.

Beide Methoden haben also ihre Vor und Nachteile.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips...
Beitrag von: bughunter am 01. Januar 2013, 12:17:17

Dichtungen:

- Dichtung am Farbtrichter:

(http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo42.JPG)

Hier sitzt unten am Gewinde, wo der Farbtrichter reingehört, ein dünner, schwarzer Gummidichtring. Den mußte ich noch nie wechseln, der scheint sehr unkritisch zu sein.
Seit Weihnachten habe ich nun auch ein neues Airbrush-Set mit einer Evolution Silverline. Mir ist hier ein Unterschied aufgefallen, daß nach der häufig gelesenen Kritik zu den nicht komplett lösungsmittelresistenten Dichtungen seitens des Herstellers nachgebessert wurde:
Die Dichtung am Farbbecher ist nun ebenfalls aus Teflon.
(http://lh3.googleusercontent.com/-SJRfAgX3Arw/UOLB7ntWw1I/AAAAAAAAA4o/opzN6MV08Js/s1000/evo-teflon.jpg)

Die Dichtung an der Düsenkappe ist nach wie vor ein schwarzer Ring, aber die hat ja auch keinen Kontakt mit der Farbe.

Danke Klaus, für den sehr informativen Thread über meine neue Evo!
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Hans am 01. Januar 2013, 14:06:58
OK, wenn man tagelang extrem starke Universalverdünnung (mit viel Gift drin wie Toluol, Xylol etc) in der Airbrush stehen läßt, mag die "lösungsmittelresistenz" eine Rolle spielen. Im normalen Modellbaubetrieb spielen solche Farben aber doch keine Rolle, wo man sowas braucht.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 01. Januar 2013, 16:15:05
Danke für die Ergänzung! :P

Ich habe zwar selbst bisher keine Probleme damit, daß sich die Dichtungen evtl. auflösen, aber ich lasse auch wirklich nie irgendwelche Farben oder Reiniger länger in der Pistole.

Ich denke, es ist sicher kein Fehler, diese Dichtungen drin zu haben. Es gibt auch Lacke wie die bei Autobauern beliebten 2K-Lacke, da bin ich mir nicht sicher, ob deren Verdünnung resp. Reiniger nicht doch etwas heftiger sind als die gewohnten Lacke. Gleiches gilt auch für die Nutzung von Sprühdosenlacken mit der Airbrush, was ja auch einige machen.

Vermutlich gilt hier eher auch der Aspekt: Besser man hat´s und braucht es nicht... aber sicher ist eben sicher, und wenn die Dichtungen ab Werk drin sind - umso schöner.

Schöne Grüße :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Hans am 01. Januar 2013, 16:29:26
Da hast du natürlich völlig recht. Eigentlich gehts mir nur um den Mythos. Bei jedem Trouble-Thread zu einer Airbrush schreibt irgendjemand garantiert was, was er nur mal gehört hat, aber nicht wirklich durchdacht: ".....Dichtungen....nicht lösungsmittelbeständig....böse, böse...".

2K-Farben und dekantierte Spraydosen ist ja schon so eine spezielle Sache der "wir-können-es-nur-glänzend'-Fraktion, vulgo eine doch dann eher spezielle Anwendung.

H.

(Bin gespannt, ob jetzt jemand mit der Herpa-Airbrush kommt.... ;) :D  )
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Skyfox am 01. Januar 2013, 16:38:43
Moin!

Man kann diese Dichtungen auch nachrüsten:
"Dichtungssatz komplett CR plus für EVOLUTION CR plus" Art. Nr. 123911"
Dieser Satz beinhaltet alle Dichtungen der EVO, einige davon sind aus Teflon. Kostenpunkt: 9,- € (vor Ort).
Mir wurde im H&S Flagstore auch gesagt, das diese Dichtungen für die Verwendung von "scharfen Lösemitteln" gedacht sind - bei Verwendung
"normaler" Airbrushfarben & -verdünnern reichen die Gummidichtungen allemal.

 :winken:
Skyfox
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: cobain86 am 09. Januar 2013, 14:03:17
Hi
Super beitrag! ich hätte vielleicht noch was zum nachreichen

Problem: Lufhebel bleibt beim Drücken stecken oder lässt sich nur schwer runterdrücken
Meist hängt dies damit zusammen das der Schlauchanschluss an der Evoltuion zu Fest gemacht wurde.
Hier einfach durch leichtes drehen den Anschluss an der Gun etwas lockern.

Problem: Farbe bildet blasen/blubbert in der Gun
Sollte dies vorkommen ist meist die Düsenkappe nicht richtig fest angezogen oder aber sie ist verstopft!

Viele nehmen ja ein angefeuchtetes qTip oder eine Stift-Hülse um das blubbern bei der gun, durch zuhalten der Düse zu erreichen.
Damit kann man Farbe in der Gun mischen!

Problem: Spritzbild unscharf bzw. Düse sprenkelt

Bein unscharfen Spritzbild oder spuckender Gun ist meist die vordere Kappe der Düse mit Farbe verstopft!
Hier ein qTip in Verdünnung geben und die Düse vorne freimachen!
Sollte dies nicht helfen muss die Düse und Nadel ausgebaut und ordentlich gereinigt werden.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 09. Januar 2013, 14:13:27
Problem: Lufhebel bleibt beim Drücken stecken oder lässt sich nur schwer runterdrücken
Meist hängt dies damit zusammen das der Schlauchanschluss an der Evoltuion zu Fest gemacht wurde.
Hier einfach durch leichtes drehen den Anschluss an der Gun etwas lockern.

Genau das Problem hatte ich auch mal (http://www.modellboard.net/index.php?topic=30265.msg423212#msg423212), allerdings nur beim fpc-Ventil, durch das zu feste raufschrauben hat sich die Dichtung zu stark zusammengedrückt, und der Stift im Ventil ging schwer bis gar nimmer durch. Das dauernd zu lockere Anschrauben hat mich aber auch genervt ... also fpc-Ventil runter und ein normales Ventil draufgesteckt .... und seitdem bin ich rundum glücklich ...

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: ralph21075 am 29. Januar 2013, 14:20:45
Nun bin ich gespannt... auf Grund dieses GROSSARTIGEN Threads habe ich mir nun eine Evolution 2in1 gegönnt als Ablösung meiner Revel Master Class Vario... ich freu mich schon und bedanke mich für diese erstklassige und kaufentscheidende Anleitung!  :klatsch:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 29. Januar 2013, 14:43:37
Lass es uns wissen, egal wie's ausgeht ....... für alle zukünftigen Ein- und Umsteiger wird's sicher sehr interessant sein
Ach ja ...... GUT BRUSH  :3:

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 30. Januar 2013, 11:31:24
Servus,

zur Zeit bin ich gerade dabei mir einen Händler zu suchen, dem ich in den nächsten Tagen eine Evo abkaufen werde.
Habe mir gedacht, dass es langsam mal Zeit wird. :D

Bei meiner Recherche bin ich allerdings auf verschiedenen "Varianten" der Evo 2in1 gestossen.
Vielleicht kann mir von euch jemand die Unterschiede verdeutlichen?

Klar ist mir, dass es die Pistole einmal als Fließ- und einmal als Saugsystem gibt.
Mich interessiert hier erstmal nur die Fließvariante.
Dann ist der Unterschied zwischen "normaler" Evolution und der 2 in 1 die Anzahl der mitgelieferten Düsen?
Also bei der 2 in 1 sind dann zwei Düsen plus Nadeln dabei?

Außerdem habe ich noch eine Evolution X Variante gefunden, eine "Limited Edition", irgendwas mit Silver Line und eine CR Plus.
Blicke da nicht mehr so durch. :D Sind davon welche Auslaufmodelle und deren Nachfolger? oder sind das alles Produkte, die parallel vertieben werden?

Gruss, Dierk


EDITH sagt, dass die "Limited Edition" lediglich in schwarz gehalten ist. Sonst wohl baugleich. OK, schonmal die erste Antwort. :D
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Skyfox am 30. Januar 2013, 12:04:33
Moin Dierk3er

Auf der H&S Homepage werden die Unterschiede sehr gut erläutert:
http://www.harder-airbrush.de/evolution/index.php (http://www.harder-airbrush.de/evolution/index.php)
Die Modelle unterscheiden sich in erster Linie in der Ausstattung (Düsensätze, Verchromung etc.).

 :winken:
Skyfox
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 30. Januar 2013, 12:05:50
Ja, bei meiner 2 in 1 waren 2 Sätze dabei ...... 0,18 er (oder 0,2?) und die 0,4 er
Das Ding gibts dann auch noch mit fpc-Anschluss (fine pressure controle), den hab ich allerdings nach kurzer Zeit durch ainen Normalen Anschluss ersetzt,
der war für mich eher störend als nützlich ...

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 30. Januar 2013, 12:52:28
Moin Dierk3er

Auf der H&S Homepage werden die Unterschiede sehr gut erläutert:
http://www.harder-airbrush.de/evolution/index.php (http://www.harder-airbrush.de/evolution/index.php)
Die Modelle unterscheiden sich in erster Linie in der Ausstattung (Düsensätze, Verchromung etc.).

 :winken:
Skyfox

Danke für den Link.

Wenn ich dort alles richtig verstanden habe, setzt sich alles wie folgt zusammen:

Evolution Solo = normale Pistole mit Fließsystem
Evolution X Solo = normale Pistole mit Saugsystem
Evolution 2in1 = Pistole mit 2 Düsensätzen (z.B. 0,2mm und 0,4mm) und Fließsystem
Evolution X 2in1 = Pistole mit 2 Düsensätzen und Saugsystem

Evolution Limited Edition = Varianten wie oben, nur komplett in schwarz lackiert. Limitiert auf 1923 Stück

Evolution Silverline Solo
Evolution Silverline 2in1
Evolution Silverline fPC 2in1
Evolution Silverline M

= Gleiche Auflistung wie "normale" Evolution, nur sind hier einige Dichtungen aus Teflon und somit Lösungsmittelresistenter.
Außerdem neu das fPC Ventil zur Luftmengenreduzierung, welches aber wohl auch seperat nachgekauft werden kann, um ältere Pistolen damit auszustatten.
Ebenso ist eine Farbmengenbegrenzung durch ein verändertes Endstück möglich. Ebenfalls auch für ältere Pistolen nachrüstbar.
Die Silverline M soll dann hier wohl die Evolution X sein, mit Saugsystem.


Evolution CRplus 0,15, 0,2, 0,4 = Für Allergiker mit Chrom beschichtet. Dazu sind nun alle Dichtungen Lösungsmittelresistent.
Eine reine Saugsystem-Variante gibt es hier wohl nicht mehr.
Die Twin Action halte ich mal für den Modellbauer für Überflüssig. :D


Puh, ganz schön kompliziert. Werde dann wohl zur "normalen" Evo 2in1 oder zur Silverline 2in1 greifen.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 30. Januar 2013, 13:09:05
Mit der Silverline 2 in1 bist Du gut beraten.
Das fpc-Ventil (Achtung - das gilt jetzt für meine Person) brauchst nicht unbedingt (bei mir führte das Teil nur dazu, dass eine darin befindliche Dichtung den Druckknopf/Hebel daran hinderte, wieder von selbst herauszukommen - daher hab ichs durch einen normalen Anschluss ersetzt) - der Farbmengenbegrenzer dagegen ist praktisch, da man dadurch ein zuviel an Farbe (sprich Hebel zu weit zurück) verhindern bzw. fein justieren kann (für Anfänger, der ich immer noch bin, echt eine gute Hilfe)
Viel Spass damit !

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 30. Januar 2013, 14:38:38
Ich schließe mich Walter an: Gerade für den Einstieg ist der Farbmengenbegrenzer sicher eine feine Sache. Ob man die CR-Verchromungsversion oder die lösungsmittelresistenten Dichtungen braucht, muß man einfach selbst entscheiden.

Ein Saugsystem würde ich für unsere Zwecke nicht nehmen, weil zumindest meiner Erfahrung nach die Farbe da immer mit einem Tick Verzögerung kommt. Mich persönlich stört das etwas, aber auch das nur mein persönlicher EIndruck.

Was die Düsen angeht: Ich mach inzwischen wirklich alles mit der 0,2er Düse, auch komplette Flächenlackierungen von 1/35ern oder 1/48ern. Die 0,4er bräuchte ich eigentlich nicht mehr.

Das fpc-Ventil ist ebenfalls von den individuellen Parametern abhängig. Ich brauch es nicht, weil ich den Druck am Kompressor beliebig fein einstellen kann und das auch irgendwie lieber mag.

Was die "Schwarze Schönheit" angeht: Ist einfach nur die Optik. Der Einwand von Skyfox weiter oben, daß man bei der die Farbmenge im Trichter nicht ganz so gut einschätzen kann, ist nicht ganz von der Hand zu weisen, spielt aber praktisch nur bei schwarzer Farbe eine Rolle.

Das ist aber wie gesagt alles nur meine individuelle Wahrnehmung, ohne jeden Anspruch auf Allgemeingütligkeit.

Schöne Grüße :winken:
Klaus (der nach wie vor mit der Infinity flirtet... ;) )

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: LoHo am 30. Januar 2013, 15:04:42
Und eigentlich kann man aus jeder Evolution auch praktisch jede andere bauen. Farbmengenbegrenzer oder FPC-Ventil, unterschiedliche Düsen und Dichtungen gibt es als Zubehör. Ich finde, man kann getrost zur günstigsten variante greifen, um dann gezielt die Optionen nachzurüsten, die man vermisst. Ich habe beispielsweise die 0,4er Düse von der 2in1 eigentlich komplett umsonst gekauft.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 30. Januar 2013, 18:57:33
Soooo, manchmal geht es ganz schnell.  X(

Einmal Evolution Silverline 2 in 1
Als Zubehör nur noch den Micro-Farbnapf und für den 5ml Topf einen Deckel dazu gekauft.

(http://img703.imageshack.us/img703/3627/evosilver2in1.jpg)

Dazu ein neuer Kompressor AS 186 mit Zubehör.

(http://img855.imageshack.us/img855/3356/pakets.jpg)

...und im Paket war noch ne andere Pistole von Artistic Life für lau.
Die werde ich mal antesten. Je nachdem brauch ich eh noch was fürs Grobe. :D

(http://img20.imageshack.us/img20/8695/73709927.jpg)
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Bongolo67 am 30. Januar 2013, 19:48:41
Na, da gratulier ich aber und wünsche viel Vergnügen bei der Arbeit! :P

Wenn's mal nicht rund läuft, nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wie manch anderer hier, sondern reinigen und neu probieren. "Durchbeißen" ist das Motto!

Gruß

Ulf
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 30. Januar 2013, 21:10:18
Gute Wahl viel Spass ..... und lass ihn Dir nicht verderben, wenns mal feigelt ...... und das tut's sicher mal  :pffft:
Der Microfarbnapf ..... der kommt auch bald mal, guter Hinweis - Danke

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 30. Januar 2013, 22:19:28
Viel Spaß damit!  :1:

Der Deckel ist sicher keine üble Idee; ich muß gerade bei sehr vollem Farbnapf immer wieder mal aufpassen...
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 31. Januar 2013, 17:19:34
Danke sehr. Habe heute mal die ersten Test gemacht.
Erstes Fazit: Im Vergleich zu meinen alten Badgers ist das schon wie von einem anderen Planeten.  8o
Zweites Fazit: Ich brauche jedenfalls noch massig Übung. Besonders wenn man an andere Pistolen gewöhnt ist, macht man leicht viele Fehler.
Die Farbmengenbegrenzung wird da helfen, da an meinen alten Pistolen der Wiederstand der Nadeln viel höher war. Auch die Federn waren alle viel stärker.
Hier geht nun alles wesentlich einfacher und schneller. Wird wohl alles eine Gewohnheitsfrage sein.

Der Kompressor ist auch gut, und von der Lautstärke gerade noch im Rahmen (44 dezibel).
Musste mir heute nur noch ein paar Adapter kaufen, da meine alten Pistolen alle noch den kleineren Anschluss haben.

Werde jedenfalls nochmal wie ein blutiger Anfänger mit einem einfachen Modell anfangen, um mich einzugewöhnen.
Vielleicht mache ich ja einen Baubericht... :D  :7:

Gruss, Dierk
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 03. Februar 2013, 12:24:56
Ja, mach mal! Ich wünsch Dir jedenfalls weiterhin viel Erfolg mit dem Equipment!  :1:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: ralph21075 am 04. Februar 2013, 22:01:51
Lass es uns wissen, egal wie's ausgeht ....... für alle zukünftigen Ein- und Umsteiger wird's sicher sehr interessant sein

So, heute kam das gute Stück, grade rechtzeitig um mit einem neuen Modell zu starten. Auf dem Tisch liegt die Hawker Hunter F6 von Academy in 1:48. Tja, ich war viel mit Vorbereitungen beschäftigt und die 2in1 kam nur einmal am Ende zum Einsatz für das Cockpit-Interieur... und ich bin schon total begeistert. Für mich ist das ein Quantensprung von der Revell Masterclass Vario. Die Evolution fühlt sich einfach richtig an, ist intuitiv und ich habe zum ersten Mal das Gefühl, wirkliche Kontrolle über den Farbfluss zu haben. Naja, demnächst gehts weiter, ich bin gespannt und freue mich drauf :) Danke nochmal für diesen Thread, sonst wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, meinen Luftpinsel zu wechseln.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 14. Februar 2013, 03:24:45
Habe mal eine Frage an die Evo-User hier.

Habe eben auf die 0,4er Düse gewechselt, ein Modell lackiert und anschließend nach der hier beschriebenen Methode die Gun gereinigt.
Nach dem anschließeden Zusammenbau jage ich meist noch ein paar Tropfen Reiniger oder Wasser durch, um die Dichtungen zu prüfen, etc..
Jedenfalls ist meine Düse jetzt nicht mehr zu 100% dicht.
Sobald ich Luft gebe, kommt ein ganz feiner Strahl Flüssigkeit aus der Düse.
Habe schon die Nadel und die Düse selbst kontrolliert.
Nadel ist nicht verbogen und sauber.
Und sie sitzt auch bis zum Anschlag an der Düse.
Wenn ich noch mehr Druck (Gewalt) anwenden würde, könnte ich die Düse zerstören.

Die Düse selbst scheint auch in Ordnung zu sein. Jedenfalls nix verbogen, und Dreck konnte ich auch keinen feststellen.

Wie gesagt, habe ich sie wie in der Anleitung gereinigt. Mit dem einzigen Unterschied, dass ich sie vor dem Zusammenbau nochmal ins Ultraschallbad gelegt habe.

Der Strahl der jetzt bei geschlossener Nadel raus kommt, würde mich jetzt beim weiteren Lackieren nicht zwingend behindern, aber irgendwo muss ich ja doch einen Fehler gemacht haben.
Und wenn ich den nicht weiter einkreise, mache ich den ja immer wieder....

Gruss, Dierk
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Bongolo67 am 14. Februar 2013, 07:05:20
Prüf mal mit einer starken Lupe, ob Deine Düse von der Spitze her einen in Längsrichtung laufenden Riss aufweist.
Das passiert schnell, wenn man die Nadel von hinten her mit zu viel Kraft in die Düse treibt. Die an der Spitze durch die Keilwirkung auftretenden Kräfte sind enorm und sprengen leicht die Düsenspitze auf.

Könnte auch sein, dass die Düsenöffnung durch mechanische Einwirkung nicht mehr 100% rund ist. Dann würde die Nadel den Querschnitt nicht mehr vollständig schließen und Farbe könnte austreten.

In beiden Fällen wäre dann leider ein neuer Düsensatz fällig. :blaw:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 14. Februar 2013, 22:22:01
Die Untersuchung mit einer Lupe ergab keine Hinweise.
Habe heute kurzerhand die Gun zum Händler gebracht, der mir auf Kulanz ein neues 0,4er Düsenset gegeben hat.
Keine Ahnung woran es gelegen hat. Nun funktioniert es.
Mal gucken für wie lange....  :7: :3:

Danke für die Hilfe :klatsch:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Bongolo67 am 14. Februar 2013, 22:52:09
Gern geschehen! :winken:

Ein 0,4er Düsensatz auf Kulanz?!? 8o
Könnte ich bitte mal die Daten dieses Händlers kriegen?! ;)
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 14. Februar 2013, 23:59:24
[Edit] Zitat des vorangegangenen Beitrags entfernt - Bongolo67 [/Edit]

Hahaha, ich hab diesen Monat bei ihm über 700,-€ gelassen. Ohne großartig gehandelt zu haben oder um Nachlass zu betteln.
Da kann man doch auch mal was erwarten...
Im übrigen konnte er selbst nach eingehender Prüfung keinen Fehler oder Mängel feststellen, worauf er mir dann den Düsensatz ausgetauscht hat.

Ansonsten ist es dieser Händler:

http://www.airbrushdesign4you.de/ (http://www.airbrushdesign4you.de/)

Hat sein Geschäft in Bönen (Kreis Unna). Ungefähr 30km von meiner Heimatstadt Dortmund entfernt.
Aber aus diesem grund kaufe ich halt lieber vor ort ein, als im Internet. (Zumindest was Hardware betrifft. Ein Bausatz oder so geht auch mal so bei Kölbel. :) )
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Bongolo67 am 15. Februar 2013, 00:17:20
Ach so, gut, bei 700 € Vorleistung ist das natürlich bissel was anderes... :pffft:
Dennoch, empfehlenswerter Händler, meine ich. :P
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 29. Juni 2013, 19:59:13
Seit Weihnachten habe ich ja nun eine Silverline. Soviel habe ich damit ja auch noch nicht gemacht, außer halt hier und da mal den Tornado im Bau gebrushed. Heute ist mir nun aufgefallen, daß die Beschichtung schon runter ist? :12: Und zwar da, wo, ich den Daumen habe.
Je nach Licht schwer zu sehen, aber auf diesem Bild sieht man es.

Da ich mit Heuschnupfen zu kämpfen habe, möchte ich nicht unbedingt mehr Allergien. Habe ich das Nickelzeug schon im Daumen?

Hätte ich statt 2 in 1 lieber die Chrom Edition nehmen sollen und auf die 0,4 Düse verzichten. Leider habe ich das Sortiment jetzt erst richtig durchschaut. Bei Silverline wäre ich ja auch nicht unbedingt auf Neusilber gekommen, was 10-25 % Nickel enthält, wie ich durch einen Hinweis von Geno gelernt habe.

Sehen Eure auch so aus oder ist die Schicht bei mir zu dünn?
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 29. Juni 2013, 20:24:41
Hallo,

also meine ist nun so um die 9 Jahre alt, und bei mir sieht man trotz häufigem Gebrauch rein gar nix, obwohl das wohl auch die vernickelte Version ist. Ich gehe mal davon aus, daß du weder mit irgendwelchen ätzenden Mitteln dran warst noch mit Ultraschall? Dann würde ich evtl. wirklich auf einen Materialfehler tippen.

Ich würde das Foto mal an Harder mailen und fragen, was die so meinen. Normalerweise ist deren Service sehr, sehr gut.

Inzwischen bin ich übrigens auch glücklicher ( :1: ) Besitzer der Infinity, die allerdings in der CR-Version. Jetzt weniger wegen Allergie, sondern weil es die wohl nur noch so gibt. Großen Unterschied merke ich von der Oberfläche her nicht.

Schöne Grüße
Klaus
 

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Skyfox am 29. Juni 2013, 20:34:14
Moin!

Da ich meine Evo vor über einem Jahr hier im Board gebraucht "geschossen" habe, kann ich nicht sagen, wie alt sie genau ist, aber die Beschichtung ist ohne jeden Makel.
Gereinigt wird mit Dowanol od. Isopropanol - je nach dem, was gerade da ist.
Ich würde auch, wie Klaus vorschlug, eine E-Mail mit Foto an Harder&Steenbek senden - das mit dem guten Service kann ich aus meiner Erfahrung nur bestätigen.

 :winken:
Skyfox
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 29. Juni 2013, 21:04:39
Hallo!

Danke, also scheint es eher ein Exemplarfehler zu sein.
Ultraschall hat die noch nie gesehen (es sei denn, ich hyperventiliere so schnell ob der ganzen tollen Modelle hier). Gereinigt habe ich mit Spiritus, wenn ich Gunze gearbeitet habe oder dem Airbrushreiniger von Alclad (nach deren Farben). Da war ich aber in der Regel nicht an der Stelle, wo jetzt die Beschichtung runter ist.
Im Übrigen fehlt die auch nur dort, wo mein Daumen ist, bei falscher Reinigung wäre es ja an noch mehr Stellen oder komplett.

Vielleicht ist mein Daumen auch nur so scharf, dann sollte ich aber zukünftig auch die Finger von Ätzteilen lassen  8o

Viele Grüße
Bughunter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 29. Juni 2013, 21:07:26
Oder noch besser: Du kannst Teile durch Handauflegen selbst ätzen. :D

;)

Nee, im Ernst: Schreib an den Hersteller. Kannst ja mal Bescheid sagen, was dabei rauskam!

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 01. Juli 2013, 21:37:26
Hallo,
habe am Wochenende eine nette Mail mit einem Link auf das Bild verfasst und dem H&S am Wochenende zukommen lassen.
Heute bereits eine Antwort:
=> die dunklen Stellen sind eine Reaktion des Nickels mit einer schwachen Säure, z.B. Handschweiß
Das würde bei jedem nickelbeschichteten Werkzeug auftreten. Kein Mangel, eher eine Gebrauchtspur, da keine Beenträchtigung der Funktionsfähigkeit.

Ergo: zur Vermeidung von Allergien ist die Chrom Edition zu empfehlen. Hätte ich mir mit der 0,2 Düse zulegen sollen, wegen dem Farbmengenbegrenzer (den gibt es bei der CR nicht?, den war ich aber gewohnt) die Two-in-One geholt (aber die beiliegende 0,4 Düse bisher nicht benötigt).
Chrom und Farbmengenbegrenzer zusammen gibt es wohl nur als Infinity.

Aber auch eine gefleckte Airbrush sprayed  X(

Viele Grüße
Frank
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dierk3er am 01. Juli 2013, 23:09:19
Also ich habe meine Evo Silverline 2in1 auch erst seit wenigen Monaten.
Und damit gesprüht erst ca. 10 mal.
Trotzdem habe ich bereits den gleichen dunklen Fleck am Griffstück wie Frank.
Darüberhinaus habe ich die Gun nach dem Reinigen mal angefasst, als ich wohl irgendwas an den Fingern hatte, was mit dem Nickel ragiert hat.
Und seit dem habe ich ein paar schönse Fingerabdrücke im Chrom/Nickel, die ich mit nichts mehr abkriege.
Habe mal ein paar Fotos gemacht.
Die Gun wurde kurz vorher poliert.
Alles was ihr nun an Flecken und Fingerabdrücken sehr, ist IN der Oberfläche.

(http://img43.imageshack.us/img43/4282/inwk.jpg)

(http://img845.imageshack.us/img845/1346/34xk.jpg)

Beeinträchtigt mich jetzt nicht bei der Arbeit, trübt aber trotzdem ein bisschen die Stimmung.
Ich dachte, die wäre so ziemlich unverwüstlich. Vor allem, da man ja mit allerlei scharfen Farben und Reinigern ran geht.
Leider weiss ich auch nicht mehr, mit was die so stark reagiert hat. Hinweise diesbezüglich lagen jedenfalls nirgends mit bei...

Gruss, Dierk

EDIT: Den Farbmengenbegrenzer kann man auch nachträglich als Zubehör kaufen.
 
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 02. Juli 2013, 05:13:02
Interessant! So was kannte ich bisher auch aus meinem Umfeld nicht, aber man lernt ja nie aus.

Bei Neuanschaffungen also ein Grund, auf die CR zurückzugreifen. Ich frage mich grad, was ein Gehäuse als Ersatzteil kosten mag...

Zum Glück habe ich das Problem bisher nicht; die Beschichtung ist noch wie am ersten Tag bei meinem inzwischen 8 oder 9 Jahre alten Schätzchen.

Wenigstens tut die Sache der Funktion keinen Abbruch, das ist wohl wahr. Dennoch enttäuscht mich die Reaktion von H&S ein wenig, das muß ich sagen.

Schöne Grüße :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 02. Juli 2013, 07:31:00
Mann, habt ihr scharfe Finger ........   8o :D
Ich hab mein Teil jetzt fast 4 Jahre und es is nix von all dem zu sehen


:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 02. Juli 2013, 22:19:38
Wenigstens tut die Sache der Funktion keinen Abbruch, das ist wohl wahr. Dennoch enttäuscht mich die Reaktion von H&S ein wenig, das muß ich sagen.
Mich hat es auch enttäuscht. Daß ich nicht der einzige bin und ebenfalls eine junge Evo betroffen ist - im Gegensatz zu den länger benutzten hier im Forum, zeigt mir, daß es doch ein Produktionsproblem sein muß.

Ach ja, meine erste Airbrush aus dem Supermarktset (wahrscheinlich aus Asien?) sieht dagegen noch aus wie neu.
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Iceman86 am 05. Januar 2014, 16:50:56
Hallo,

meine Silverline zeigt genau die gleichen Verfärbungen.
Habe die Airbrush etwa ein halbes Jahr.

Gruß
Daniel
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Olaf am 10. Januar 2014, 20:44:49
Vielen Dank für die tolle Anleitung!  :klatsch:


Nach langer Überlegung habe ich mir die Evo Silverline 2 in 1 gegönnt. Nicht zuletzt durch diesen Thread fiel die Entscheidung sowohl für diese Gun als auch mich hier zu registrieren.

Mithin bin ich neu hier und möchte denn auch mal gleich meinen Senf dazu geben. :winken:

Die Oberfläche aus Silber ist natürlich empfindlich gegen Säuren. Auch die menschliche Haut ist mit einem ph-Wert von 5,5 leicht sauer.
Mein Vorschlag ist entweder OP- oder Stoffhandschuhe zu verwenden. Bei Stoffhandschuhen hat man zudem den Vorteil, dass man störende Fingerlinge abschneiden kann, um die Fingerkuppen nicht ihrer Sensitivität zu berauben.

Bereits verfärbte Oberflächen könnte man versuchen mit einem Silberputztuch zu reinigen.
Ein befeuchteter Wattebausch, den man in Zigarettenasche tunkt, ist ebenfalls ein Geheimtipp bei angelaufenem Silber.
Probiert habe ich's bei der Evo aber nicht. Bei Omas Tafelsilber funktioniert dieser Tipp aber super!

Demnächst werde ich mal ein paar Bilder posten um mich mal zünftig vorzustellen. Bis bald!  :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Universalniet am 10. Januar 2014, 20:54:11
Hi Klaus, wie zu erwarten läßt die Anleitung nix offen. Dank Ihr werden die Evo und ich aus Bekannten langsam Freunde..  :winken: :winken: :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Ne0n am 11. Januar 2014, 14:25:36
Durch Zufall bin ich über den Thread hier gestolpert, da ich auf der Suche war, warum meine Airbrush nach jeder größeren Reinigung Luftblasen im Fabrbecher bekommt.

Habe jetzt doch ein paar Sachen gesehen, die ich noch nie gereinigt habe, weil nicht bekannt  8o
Habe diese Woche dann auch ein wenig Isoprop gekauft und mein Luftpinsel erstmal eine Grundreinigung verpasst.

Wenn das Zeugs so gut Acrylfarben verdünnt wie es reinigt, ist das ja ein Teufelszeug  :D


Danke Klaus für die Mühe des Threads!  :klatsch:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Martin_Ha am 02. Januar 2015, 18:01:33
Super Thread... vielen Dank. Da ich mir gerade ein Airbrush System anschaffen will, eine super Kaufhilfe.
Evolution wird es auf jeden Fall... beim Kompressor bin ich mir noch nicht ganz einig, weil es ein möglichst
kleiner, leiser sein soll... jedoch mit genug Power für die Evolution Spraygun... ich halte euch am Laufenden... :-)
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: GerhardB am 02. Januar 2015, 19:00:26
Die Evolution ist sicherlich eine wirklich empfehlenswerte Airbrush Gun im Modellbaubereich.
Wenn die Gun blubbert liegt das entweder an der nichtvollkommenden Reinigung, ein Gummi Ring ist Hubbs gegangen, die komplette Düse ist nicht korrekt angeschraubt, der Luftdruck stimmt nicht, sonstiges ? war bei mir alles schon der Fall.
Die Technik Airbrush ist ein ziemlich weit ausgedehntes Gebiet, welche Gun, welcher Kompressor, welche Farben, welcher Verdünner etc. dafür am besten geeignet ist, muß schlußendlich jeder Modellbauer selbst herausfinden.
Ein Allgemeinrezept gibt es leider nicht  ;)

Gruß Gerhard
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Adam33332 am 11. Januar 2015, 12:52:56
Sorry für meine Unprofesionalität  :) wo gibt´s die PDF dazu. Finde sie nicht
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 11. Januar 2015, 13:12:24
Hallo Adam,

die sind auch inzwischen etwas in den Tiefen des Threads versteckt; hier nochmal die Links:

Die DinA5-Version von Marcus:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/evo2in1_tutorial_brochuere_von_jacobm.zip)

Und hier die DinA4-Version von Lothar:

http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf (http://www.bkhoffmann.de/bilder/evolution-mb/reinigung_evo_KlausH_von_LoHo.pdf)

Schöne Grüße  :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Universalniet am 11. Januar 2015, 14:23:37
Hallo Klaus,

die können wir doch auch oben mit einbinden ...
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 11. Januar 2015, 17:52:57
Gute Idee, Marc, ich hab die Links in den ersten Beitrag mit eingefügt.

:P :P :P

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Adam33332 am 11. Januar 2015, 18:48:12
Klasse danke euch.

P.S: meine Evolution kommt Dienstag    :tröt:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 11. Januar 2015, 19:01:38
Viel Spaß damit, ich hoffe, sie begeistert dich genauso wie mich die meinige.

Schöne Grüße :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Dragon666 am 11. Januar 2015, 19:07:16
Auch wenn ich die Anleitung jetzt erst sehe... bzw. ich glaub ich hab sie vor Jahren schon mal gesehen aber ich hatte da noch keine Evo...  :D

Jetzt hab ich seit einem halben Jahr eine "Silver Line" und mich noch nicht getraut die anzuwerfen.  :15:

Meinen allerherzlichsten Dank für diese Anleitung. Vielleicht solltest Du sie mal an H&K verkaufen  ;)

Wirklich top.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 11. Januar 2015, 20:20:36
Freut mich, Ralf! :winken:

Schöne Grüße
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 12. Januar 2015, 21:51:36
Der Thread ist ja für die Evolution, aber ich frage hier auch mal nach der Infinity.
Hintergrund:
Meine Evo Silverline ist ja noch nicht alt, die Nickelbeschichtung ist bereits verfärbt. Laut H&S kein Mangel, da ich aber Allergiegeplagt bin hat man mir die CR ans Herz gelegt.

Da ich eventuell einen Abnehmer für die Evo hätte, habe ich mich mal umgesehen - es gibt zwar bei der CR plus wieder eine 2in1, aber keine Farbmengenbegrenzung wie bei der Silverline? Ich habe kein Set gefunden! Die Kappe dem Anschlag kostet wieder 25€ extra. Vermutlich aus Marketinggründen weggelassen, um den Abstand zur Infinity zu wahren? Das Teil eingerechnet bin ich dann ja schon fast bei der Infinity! Wie ich das verstanden habe, sind Konstruktionsprinzipien, Düsen und viele Teile eh gleich.
Die Feder ist verstellbar, Farbbegrenzer mit scala, vorn einen Nadelschutz zum stecken. Verchromt ist sie auch. Mit der Evo habe ich bisher auch nur die 0,2er Düse benutzt, die würde mir auch reichen.

Auf was müsste man noch achten? Gibt es noch mehr Unterschiede?
Danke & Gruß
Bughunter

Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 12. Januar 2015, 21:58:30
Ich nutze ja auch neben der Evo die Infinity seit etwa einem Jahr. Die ist insgesamt feiner, mir gelingen damit die Übergänge bei Tarnmustern sehr gut und noch "schärfer" als mit der Evo mit der 0.2er.

Das Handling ist absolut vergleichbar, der Reinigungsprozeß eigentlich fast genau der gleiche. Düsen und Nadel sind austauschbar.

Die Einstellmöglichkeiten finde ich klasse, man kann das Ding genau auf seinen Bedarf abstimmen. Die Farbmengenbegrenzung bräuchte ich nicht unbedingt, aber ich nutze sie trotzdem gerne und regelmäßig.

Kurz: Ich hab den Kauf nicht eine Sekunde bereut. Die Evo ist weiter mein treues Arbeitstier, die Infinity mein Liebling für feine Arbeiten. Für mich persönlich die ideale Kombination.

Schöne Grüße
Klaus

P.S.: Wenn Bedarf besteht, kann ich die Infinity gerne auch kurz hier mit einbinden. 
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Hörnchen am 13. Januar 2015, 17:30:40
Kann das von Klaus gesagte nur bestätigen. Die Infinity ist eine verbesserte Ausführung der Evo, die Grundkomponenten sind gleich, allerdings sind die Materialien hochwertiger.
CR plus bedeutet nur doppelt verchromt. Ob man das jetzt braucht soll jeder für sich entscheiden. Der Reinigungsaufwand ist genau wie bei der Evo und die Infinity ist komplett mit Teflondichtungen ausgerüstet.
Ich habe meine Infinity erst kurz und ich möchte sie nicht mehr missen, trotz der Investition von ca. 200€. :pffft:
Die Farbmengenbegrenzung ist echt genial, einstellen und gut ist, wer möchte kann sich noch einen FPC dazu holen, ist ein Luftmengenbegrenzer. http://www.harder-airbrush.de/airbrush_zubehoer/index.php (http://www.harder-airbrush.de/airbrush_zubehoer/index.php)

@ Klaus: Falls Du die Infinity einpflegst, ergänze bitte das die Nadel auch beim zerlegen bis in den Farbbecher zurückgezogen wird, ist extrem wichtig gerade bei den kleinen Düsen, also 0,15 und 0,2. Gleiches sollte auch bei der Evo und jeder anderen Airbrush gemacht werden, ratet mal woher ich das weiß...  :12:

Gruß André
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: blueice am 13. Januar 2015, 18:47:23
Hi

Luftmengenbegrenzer? Naja wenn ich ehrlich bin habe ich den Sinn des Luftmengenbegrenzers nicht so ganz verstanden,
funktioniert der wie ein Druckregler?

LG
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Hörnchen am 13. Januar 2015, 19:17:51
Durch drücken des Hebels an der Gun gibst du die Luft frei. Je tiefer du drückst umso mehr Luft.
Mit dem FPC stellst du die maximale Menge ein. Falls man aus versehen den Hebel dann zu weit runterdrückt, kommt nicht mehr Luft.
Im Endeffekt das gleiche Prinzip wie beim Nadelwegbegrenzer.

Gruß André
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 13. Januar 2015, 19:22:43
Quasi ein zusätzlicher Druckregler an der Gun, der am Stecknippel für den Schlauch ist. Ich hab ihn bei meiner damals schnell gegen einen normalen Anschluss gewechselt ...... kam nicht zurecht damit. Sobald ich das FPC an die Gun zu fest schraubte, quetschten die darin befindlichen Dichtungsringe das Ventil komplett zu ....... war richtig happy, als das Ding dann herunten war. Der Druckregler am Kompi genügt mir. Dagegen find ich den Farbmengenbegrenzer an meiner Evo echt hilfreich...

(http://www.airbrush-city.de/images/produkte/i14/14758-27-126353-big.jpg)
Quelle: http://www.airbrush-city.de (http://www.airbrush-city.de)


 :winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: blueice am 13. Januar 2015, 19:29:48
Danke für die Aufklärung :)

lg
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: momos am 20. Januar 2015, 11:48:12
So,
nachdem ich als Anfänger - wie sicherlich viele andere auch - so meine Schwierigkeiten mit der airgun und auch mit dem Reinigen hatte, meinen Dank an Klaus für seine hervorragenden Tipps in Bezug auf die Reinigung der two-in-one: Ganz toll, prima nachzuvollziehen und total alltagstauglich. Inzwischen geht die Reinigung ohne großes Nachdenken vonstatten und alles ist gut.
Vielen, vielen Dank an Dich Klaus !!!

Dietmar
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 20. Januar 2015, 18:50:02
Freut mich ehrlich, wenn ihr mit der Anleitung was anfangen könnt!!!  :1:

Schöne Grüße  :winken:
Klaus
 
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Floppar am 20. Januar 2015, 19:06:26
Ja die Anleitung ist absolut spitze!
Zwar bisschen schwierig manchmal mit der Zahnseide da durchzugehen, aber ansonsten genial :)
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: KlausH am 20. Januar 2015, 20:38:01
Die gezeigte Zahnseide hat doch ein recht starres Anfangsstück, die läßt sich eigentlich recht gut da durchwurschdeln, finde ich zumindest. Oder ich hab mich einfach dran gewöhnt. :D

Schöne Grüße  :winken:
Klaus
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Martin_Ha am 22. Februar 2015, 02:32:59
Ich habe mir jetzt auch die Evolution 2in1 Silverline gekauft mit drm Wiltec AS196A Kompressor und bin sehr zufrieden damit. :)
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: bughunter am 22. Februar 2015, 09:26:24
Meine Evo Silverline ist ja noch nicht alt, die Nickelbeschichtung ist bereits verfärbt. Laut H&S kein Mangel, da ich aber Allergiegeplagt bin hat man mir die CR ans Herz gelegt.
Meine Infinity CRplus ist inzwischen angekommen (Serienummer in den siebentausendern, die Silverline war bei 136.000), habe sie mit dem 0,15 fine line Nadelsatz genommen. Tolles Teil! Für die normale Airbrusharbeit an den Modellen habe ich habe jetzt wieder die 0,2mm aus der Evolutuon drin.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Wolf am 22. Februar 2015, 16:34:22
Bitte hier jetzt keine Themen reinspielen wer z.B was wann gekauft hat. Hier geht es um dast Thema "Reinigen der Evolution"
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: blueice am 23. Februar 2015, 18:45:31
sorry noch kurz ne frage:

@bughunter
Wo sieht man denn die Serienummer bei der Evolution?

lg
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Spritti Mattlack am 23. Februar 2015, 19:39:15
Ich pack` PAK mich weg. ;) :D

Wolf, bitte lösche uns
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: albatros32 am 14. Juni 2015, 14:51:30
Ich finde die Anleitung sensationell!
Meine Evo habe ich kurz nach deren Erscheinen gekauft, mußte also leider die meisten Tipps im Lauf der Jahre selber ertüfteln ... :rolleyes:

Zum Düsenreinigen noch ein Tipp :
In Apotheken/Drogerien gibt's "Dentalbürsten", quasi winzige Flaschenbürsten in verschiedenen Durchmessern.
Die sind top zum reinigen der Düse und des Kanals, auch mit Lösemitteln wie Nitro etc. ...
Die hinteren Enden der Bürsten besten aus verdrilltem Draht, der je nach Hersteller lang genug ist, um an einem Ende in den Farbkanal gesteckt und am anderen Ende per Pinzette herausgezogen zu werden !
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Postbote am 15. Juni 2015, 12:42:49
Hallo zusammen,
ich habe dann auch die Zeit gefunden meine neue Evo mit Tamiya-Farben zu testen. Mit den Ergebnissen war ich soweit zufrieden.
Danach gereinigt wie beschrieben; dachte ich. Beim nächsten Mal war die Düse (0,2) dicht, lediglich Wasser und Reiniger liessen sich sprühen. Trotz mehrerer Versuche leider ohne den gewünschten Erfolg.  :5:

Also habe ich die Düse, ohne Dichtung, kurzerhand im Tamiyareiniger über Nacht gebadet.
Am nächsten Tag einen neuen Versuch gemacht, wieder ohne den gewünschten Erfolg.  :12:

Beim Blick auf das Glas mit dem Reiniger fielen mir jede Menge "Schwebeteilchen" auf. Lauter winzige Papierfasern.  Diese stammten von der Küchenrolle die ich benutzt hatte. Ich hatte das Tuch zerissen um eine "saubere" Ecke zu bekommen. Nicht meine beste Idee.

Mit meiner Lupenbrille sah ich dann einen regelrechten Pfropfen aus Papierfasern und Farbe in der Düsenöffnung sitzen. 8o
Unmöglich dieses Trumm per Luftdruck heraus zu pusten.

Bei der Suche nach einem geeigneten Werkzeug fand ich das da:
http://www.airbrush4you.de/airbrush/reinigung/reinigungsnadeln/12-stck-spezial-duesenreinigungsnadeln/a-20114007/ (http://www.airbrush4you.de/airbrush/reinigung/reinigungsnadeln/12-stck-spezial-duesenreinigungsnadeln/a-20114007/)

Sicherlich teurer als eine neue Düse, aber trotzdem einen Versuch wert. Bestellt und nach 3 Tagen geliert.

In der Zwischenzeit hatte ich die Düse weiter im Reinigerbad liegen lassen,damit der Pfropfen aufweicht.

Die Nadeln sind wie beschrieben etrem dünn und ausserdem noch höchst flexibel. Ein verkratzen der Düse ist somit recht unwahrscheinlich.

Die OP verlief erfolgreich und deshalb gibt es für diese Teile von mir einen dicken :P.

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 15. Juni 2015, 12:50:53
Sehen aus wie Akupunkturnadeln ..... nur teurer

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Universalniet am 15. Juni 2015, 12:53:57
War auch mein Gedanke ...

Allerdings sind die Akupunkturnadel dicker ...
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Spritti Mattlack am 15. Juni 2015, 12:55:07
Hartnäckige Verstopfungen löse ich (auch bei den Düsen der Iwatas bzw. deren Ableger) recht erfolgreich, indem ich die Düse in das entsprechende Lösemittel einlege, einwirken lasse und dann die Borsten eines Pinsels (es müssen nicht alle Borsten durch die Düse und man kann da von beiden Richtungen aus "arbeiten") durch die Düse schiebe.

Ulf :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: WaltMcLeod am 15. Juni 2015, 12:59:22
Allerdings sind die Akupunkturnadel dicker ...

Ist was dran ..... Akupunkturnadeln hab ich die dünnsten mit 0,25 mm gefunden .....

:winken: Walter
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: Postbote am 15. Juni 2015, 13:04:42
Deswegen habe ich mir diese Nadeln bestellt, die sind ja nur 0,01 mm "dick".

Das mit dem Pinsel hat bei dem Gemisch aus Papierfasern und Farbe im getrockneten Zustand nicht funktionobelt.

Mit schönem Gruß
Christoph
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: albatros32 am 15. Juni 2015, 17:50:19
Das Problem habe ich mit einen Stückchen "Kupferdraht" aus einer Spule gelöst, der passt auch in die Öffnung der 0,15er Düse.
Wichtig ist immer den "Dreck" nach hinten schieben, sonst verdichtet sich das Zeug in der Düsenöffnung und hängt entweder richtig fest, oder die Düse "platzt auf" ...
Wenn's nicht so fest sitzt, hilft eine Pipette mit Reinger.
Einfach einen guten Schluck aufziehen, und dann fest von vorne auf die (ausgebaute! ) Düse drücken um den Propf rauszublasen ...

Gut ist auch BEVOR Farbe in die Airbrush kommt, erstmal einen Blick ins Gläschen riskieren!
Die Pigmente vieler Metallic-Farben, einiger Tamiya-Acryls und ganz besonders der Gunze "Weathering-Farben" sind für feine Düsen schlicht zu groß, da nützt auch alles verdünnen nichts...
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: ralph21075 am 27. Oktober 2015, 09:54:44
Zur Problematik von Dreck in der Düse (in meinem Fall Farbklumpen) kann ich das Düsenreinigungsset von Harder&Steenbeck empfehlen:

(https://www.airbrush-city.de/images/produkte/cache/mi31/3125-1.jpg)

Quelle: https://www.airbrush-city.de/duesenreinigungs-set-117400-von-harder-steenbeck/a-3125/ (https://www.airbrush-city.de/duesenreinigungs-set-117400-von-harder-steenbeck/a-3125/)

Die Reinigungsnadel lässt sich prima (und immer schön vorsichtig) passend in den Düsenkegel einführen, behutsam drehen und der Dreck wird abgeschält. Am besten die Düse vorher schön in Spiritus einweichen. Bisher habe ich damit die Düse immer wieder restlos sauber bekommen und durch vorsichtige Handhabung bin ich mir sicher, die Düse auch nicht mechanisch beschädigt zu haben (Toi, Toi, Toi).

 :winken:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: albatros32 am 28. Oktober 2015, 15:19:14
Als Reinigungsbürste eignen sich hervorragend sogenannte "Dentalbürsten" (Stichw. Zahnzwischenraum), die gibt's in Apotheken/ Drogerien für kleines Geld ...
Der "Drahtschaft" ist meist so lang, das sich die Bürste auch auf voller Länge durch den Nadelkanal ziehen läßt ,um dort zu reinigen!
Ach ja, bei Mundhygiene zwar nebensächlich, aber diese Bürstchen sind Lösemittel (Nitro,Alk,Ethylacetat ...) fest ... :6:
Titel: Re: Evolution 2in1 - Reinigung, Wartung, Tips... *jetzt auch als PDF;siehe 07.07.12*
Beitrag von: RLHDLW am 22. September 2018, 10:44:29
Ganz hervorragende Anleitung, die sich in der Praxis sehr bewährt hat.