Modellboard

MB Spezial => Abo Bausätze => Abo Bausatz - Victory 1:84 => Thema gestartet von: old rookie am 03. Mai 2015, 12:24:16

Titel: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 12:24:16
Hallo!  :winken:

Seit ca. 5 Jahren baue ich am Abo-Bausatz der Victory... :rolleyes:...aber nur wenn mich der "Bastelkasper" beisst, und das hat er grad wieder.  :1:
Da dies mein erstes Schiff ist musste ich mich erstmal reinfinden in die Materie und lernen das mein bastlerisches Geschick doch "limitiert" ist.  :15:
Nun ja, im Laufe der Zeit verstand ich die Bauanleitungen von DeAgostini, ohne die ich diesen Kahn niemals hätte bauen können, immer mehr als groben Wegweiser, also nicht zwingend alles so zu machen wie dort beschrieben. Ich baue also mittlerweile so, wie es mir am sinnvollsten erscheint und ändere gerne hier und da ab.  :6: Wer den Bausatz kennt oder grad selber dran baut wird bestimmt den ein oder anderen Unterschied feststellen. Bei meinen "Variationen" versuche ich möglichst einfach, unspekulär und kostengünstig zu bleiben. Die wichtigsten Zusatzteile sind: braunes Nähgarn für die Reffbändsel, graues Nähgarn um die Segel an die Rahen zu "nähen", Papierservietten und Plaka-Farbe für die Segel selbst, Baumwollnähgarn für die Webleinen an den Wanten und 0,8 und 0,4er geglühter Blumendraht für alles Mögliche.  :pffft:
Und hier mal der momentane "Ist-Zustand":
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 12:29:45
...und hier mein grad "größtes" Problem, ich weiß nicht wie der "Reserveanker" auf dieser "Plattform" festgemacht wurde. Unter der Plattform einen Ringbolzen mit Kette im Rumpf, die Kette einmal um den Ankerschaft gewickelt, und dann?????? ;( Wo gehört das andere Ende hin? Kann mir da jemand helfen?
Gruß
Robert
p.s. wenn Fragen sind, bitte einfach fragen und auf Wunsch kann ich auch noch mehr Bilder posten.
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 14:34:57
 ?( ?( ?( nu´ sind die Bilder weg.... ?( ?( ?(
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Mariposa am 03. Mai 2015, 14:37:09
Hallo Old Rookie,

lies mal oben auf der Seite: Bitte kurz lesen.

 :winken:
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 14:43:36
Ah, OK. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.... :pffft:
Dann jetzt mal der zweite Versuch: (das letzte Bild ist die momentane "Problemzone" der alten Dame  :D)
Gruß
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Mariposa am 03. Mai 2015, 14:47:12
Du meine Güte, ist das toll!!!
Klar, poste ruhig noch mehr Bilder, ich kann mich dafür jedenfalls begeistern  :1:

 :winken:
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 14:49:10
...ich vergass mich für den Hinweis zu bedanken....entschuldige. ;)
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 14:51:29
auf Wunsch ein wenig mehr... :D

Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Universalniet am 03. Mai 2015, 16:47:25
Frag mal dafi ...

http://www.modellboard.net/index.php?topic=45976.msg757113#msg757113 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=45976.msg757113#msg757113)

Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 17:35:12
Danke, mach ich!  :P :1:

@dafi
Ich gehe mal davon aus das Du die Bauanleitung des Abo-Bausatzes nicht kennst, daher der link zu der Ausgabe, in der beschrieben wird wie die Anker zu befestigen sind.
https://www.deagostini-bestellungen.de/hmsvictory/pdf/HMSV114.pdf (https://www.deagostini-bestellungen.de/hmsvictory/pdf/HMSV114.pdf)
So gefällt mir das aber überhaupt nicht. Den ersten Anker am Kranbalken hab´ ich ja schon zu meiner Zufriedenheit angebracht. siehe Foto unten...
Aber wie wird der zweite Anker befestigt? ...und Nein, nicht der Steuerbordanker am Kranbalken.... ;)
Ich danke schon mal im Voraus für Zeit und Mühe.  :meister:
Gruß
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: dafi am 03. Mai 2015, 17:49:58
Hallo Robert, ist doch gar nicht so Rookie :-)

Toll geworden bisher die alte Dame!

Zur Befestigung: Die DA-Anleitung sieht sehr abenteuerlich aus ...

... schau Mal an meinem Schnittchen, vielleicht hilft das schon. Geh zum Link und die nächsten Seiten siehst du Einiges :-)
http://www.modellboard.net/index.php?topic=45976.msg753510#msg753510 (http://www.modellboard.net/index.php?topic=45976.msg753510#msg753510)

Für die Fluke ist eine Kette, die an einem Augbolzen auf der Gangway festgemacht ist. Der Stock ist mit einigen Windungen um die Timberheads festgemacht (Als Fake auch nur um die Rüsten unterhalb der Jungfern).

Lieber Gruß, Daniel
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 03. Mai 2015, 17:55:48
Viiieeelen Dank!  :klatsch:
Also zwei Augbolzen, einen unter der "Plattform" und den anderen hinterm Finknetz auf dem Deck, so korrekt?
Ich hatte mir den Bericht vom "Schnittchen" schon angesehen, aber wo die Kette endete hab´ ich nicht daraus ersehn könen.
Du hast mir sehr geholfen!  :D
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: dafi am 03. Mai 2015, 18:01:45
Wo die Kette im Original endet lässt sich auf meinen Bildern auch schlecht sagen, scheinbar unterhalb der Hängematten. Ich hätte beide oben und hinter den Netzen gemacht. Ein Augbolzen direkt mit Kette, dann so lang Kette mis zweimal um den Schaft und dann ein Seil anbinden, welches dann leichter belegt werden kann.

Wobei das "unter" auch Sinn macht, da zum Ankerhandling die Netze mit Sicherheit abgeschlagen wurden.

Grüßle, Daniel
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 05. Mai 2015, 19:25:29
So, nachdem ich nun weiß wo was hinkommt bei den Ankern, hab´ ich die Steuerbordseite schon mal "verankert".  :D ...gut, zwei Geschütze müssten sich schon besonders viel Mühe geben beim Zielen :rolleyes:, aber es gefällt mir trotzdem besser als der Vorschlag aus der Bauanleitung. Und da ich jetzt unter´m Fockmast keine Taue mehr belegen muss, hab´ ich gleich mal eine Geschützmannschaft an die Steuerbordkarronade befohlen.  ;)

Liebe Grüße
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 07. Mai 2015, 20:48:48
N´Abend!  :winken:
...das war der letzte Anker!  :D
Und weil ich grad die Kamera zur Hand hatte, hier mal ein Blick auf meine "Version" des Bugspriets...

Liebe Grüße
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 13. Mai 2015, 20:06:46
Guten Abend!  :winken:
Da der Schiffszimmermann krankheitsbedingt noch ausfällt gibt´s noch nix Neues zu posten.  :rolleyes: Aber dafür ist "Gedanken machen" angesagt.  :1:
Laut Bauanleitungen bleiben beide Nagelbänke, Steuer- sowie Backbords am Großmast unbelegt. (Im Foto oben links)  :2: Ich dachte zuerst an Belegpunkte für die Leesegel, aber am Fockmast, der ja auch Leesegel fahren kann gibt´s ja auch keine leeren Belegpunkte.  :(  Weiß da jemand näheres? Oder macht hier jeder Bausatzhersteller was er will?  :12: Da dies ja mein erster Bausatz ist hab´ ich keine Vergleichsmöglichkeit. Eine leere Nagelbank kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Danke & liebe Grüße
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 19. Juni 2015, 00:10:08
Hallo!
Ich hadere ja immer noch mit diesen "leeren Nagelbänken" am Großmast.  :rolleyes: Laut Bauanleitung wird ja ein Großteil des laufenden Guts an die Wanten geknotet. Da mir das aber misfällt hab´ ich, wie am Fockmast auch, an die Wanten Wantklampen gebastelt. (siehe Foto) Wenn ich nun nach Bauanleitung takele bleiben die zwei Nagelbänke ungenutzt, ich belege dafür fast alle Wantklampen.  ?(
Würde mir denn das Buch "The 100-Gun Ship Victory" in diesem Punkt weiterhelfen können? Oder soll/kann ich ein paar Wantklampen unbelegt lassen und statt dessen die Nagelbank teilweise belegen? Das muss ja nicht historisch korrekt sein, nur irgendwie logisch und gut aussehen reicht mir ja.  :pffft:
Ich könnt´ ja auch mal dafi fragen, aber die erschreckende Differenz zwischen meiner Lebenserwartung und dem voraussichtlichen Zeitpunkt, an dem er mit Takeln beginnt.... :pffft: :3: :3: :3: ...noch dazu jetzt mit einem weiteren Schiffsrumpf... :rolleyes:   :7: :7:
Ich finde auch im Netz keinen Takelplan anderer Bausatzhersteller, sonst könnte ich mich ja mal da orientieren.  :( ...noch dazu sind fast alle Bausätze ohne Segel....
Bin für jeden Tip oder Idee dankbar!
Liebe Grüße
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 19. Juni 2015, 07:33:46
Schöne Details,  :P
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 20. Juni 2015, 16:42:27
Danke, Christian!  :)

Bevor ich in den nächsten Tagen den Kreuzmast mit Wanten versehe noch ein kleines "Pimping" der Geschützöffnungen in dem Bereich.  :D
Die 12pfünder Attrappen bekommen noch Lafetten-Attrappen. Es wurde also zur Attrappe geblasen auf´m Schiff!  :7: :7:
Foto 1 ist meine, eigens extra dafür hergestellte (...ich liebe das kommende Wort...) Lafettenattrappenbauhelling!  :7:
Aus Reststücken 5x2mm. Die Attrappen, nicht die Helling. Die ist aus Alu.  8) Da die Kanönchen nur gesteckt sind, war ein nachträglicher Einbau kein Problem. Metallattrappe raus, Holzattrappe rein und Metallattrappe auch wieder rein. Nur das Ausrichten der "Mini-Lafetten" war nicht so ganz einfach. Aber ich denke es ist eine nette, kleine Bereicherung des Modells, von Aufwertung mag ich nicht sprechen. Mir gefällt´s jedenfalls besser als diese schwarzen "Löcher", die sonst zu sehen wären.

Der nachträglich Einbau geht aber nur bei den kleinen Geschützen, im unteren Batteriedeck, bei den 32ern ist kein Platz.
Foto 2, die komplett "attrappierten" Geschützöffnungen.

LG,
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: dafi am 21. Juni 2015, 08:19:56
Hat sich doch sehr gelohnt :-)

Zu den Belegpunkten kann dir der AOTS tatsächlich weiterhelfen. Ich bin gerade unterwegs, deswegen kann ich nicht nachschauen.

Auch der Lennard Peterssen ist für das Verständnis sehr zu empfehlen.
http://www.amazon.de/Rigging-Period-Models-Lennarth-Petersson/dp/1557509700/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1434867575&sr=8-1&keywords=period+ships (http://www.amazon.de/Rigging-Period-Models-Lennarth-Petersson/dp/1557509700/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1434867575&sr=8-1&keywords=period+ships)

Grüßle, Daniel
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 22. Juni 2015, 17:34:04
Hab noch ein nettes kleines Detail gebastelt, das auch von DeAgo unterschlagen wird.
Fußpferde für den Besanbaum.
LG
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 02. Juli 2015, 22:10:10
Trotz Hitze geht´s weiter... :3: :3: :3:

Ich hab mal das Besansegel außerhalb des Schiffes vorbereitet, ganz grob... (die ersten beiden Bilder)
...dann die Takelage angebracht und den Kreuzmast aufs Schiff verbannt, wo er jetzt bleibt.  ;) Den Rest mache ich wenn der Kreuzmast mit Wanten und Pardunen und Stagen versehen ist.

And by the way, ihr dürft gerne Negative als auch positive Kritik äußern, ist schließlich mein erstes Schiff, und wenn ich nochmal eins bauen möchte hilft´s bestimmt Fehler zu vermeiden. Danke!  :P

Liebe Grüße
Robert

Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 26. Juli 2015, 08:45:25
Hallo!  :winken:
Es gibt ein paar kleine Fortschritte von der Werft. :D
Es wurde am Besansegel weitergetakelt, bevor noch mehr "Strippen" im Weg sind, ich habe meinem Schiff ein paar Unterleesegelspieren für den Fockmast gegönnt und sie Huckepack auf den Spieren des Großmastes vertäut. Und an den Ankern noch zwei zusätzliche Taue angebracht um den Haken aus dem Ankerring zu bekommen, wenn der Anker ins Wasser gelassen wird.
Ob das mit den Spieren so korrekt ist, weiß ich nicht aber mir gefällt meine Idee.  :pffft: :D

Liebe Grüße
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 30. Juli 2015, 20:04:17
Hallo!
Ich hab mich mal an ein weiteres Detail gewagt, die "Transporteimer" für die Pulverkartuschen. Nach dem Motto "Pimp my boat"... :D :D :D

Im ersten Bild der Leichtmatrose Henry Powder beim Entnehmen der Kartusche.  :3:

Es geht natürlich nicht ohne Frage: diese Pulverkartuschen wurden ja von unter Deck bis an die Geschütze getragen, von den Pulveraffen. Wurden sie bis direkt an die Geschütze gebracht, oder wie im zweiten Bild mal angedeutet, mit "Verteilerstation"? Also von unter Deck bis zu einem Sammelpunkt an Deck und von dort aus weiter an die Geschütze. Kann mir da jemand helfen? Würde meine Holzeimerchen ( 3mm Rundholz, die offene Variante mit 2mm Bohrung, 6mm lang und das Deckelchen aus 0,5er Leiste mit ´nem 4er Locheisen gestanzt) ja gerne richtig positionieren.  :1:

Danke und liebe Grüße,
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 24. November 2015, 18:34:54
Alle Segel, die ich setzen wollte sind dran!  :D
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 24. November 2015, 18:44:59
...und die Mannschaft ist fast komplett... ;)
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Olaf am 24. November 2015, 19:50:39
Wow, ist die schön!

Ich liebe die alten Segelschiffe, aber mich schreckt, wie viel ich dazu lernen muss.

Ein Traum, die Vic!  :respekt:

Lg Olaf  :winken:
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Gordon am 25. November 2015, 11:27:23
Gefällt mir echt gut, habe die Vic auch noch hier liegen. Leider keine Zeit für den Weiterbau!

Gordon
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 25. November 2015, 11:39:35
Wie kann man die große alte Dame nur so verranzt darstellen :5: X(

Auch wenn der obige Kommentar nicht ganz ernst gemeint ist, halte ich die Darstellung für ein Linienschiff 1. Klasse für etwas übertrieben. Auch wenn die Farbe verwittert ist, werden die Decks richtig sauber sein. Es gab schließlich genug Matrosen, die beschäftigt sein wollen.

Ansonsten ein sehr schönes und lebendig gestaltetes Modell :P
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 25. November 2015, 17:18:27
Wie kann man die große alte Dame nur so verranzt darstellen :5: X(

 :3: :3: :3:...weil sich noch keiner getraut hat?  X( Spaß beiseite, weil ich mir ein altes Segelschiff genau so vorstelle. ...und ich muß mir den "Seelenverkäufer" ja täglich ansehen.  :D Ich weiß das ich da einen Toleranztester baue.  :pffft: :D

Danke an Euch für´s Lob! Freut mich sehr!  :6:

Gruß
Robert
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: Hans am 25. November 2015, 18:23:56
Zitat
Wie kann man die große alte Dame nur so verranzt darstellen

Herbst 1790 vor Portsmouth, Gefechtsübung
Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: old rookie am 25. November 2015, 18:48:25
 :3: :3: :3: Danke Hans!!! Fast korrekt!  :D

"Herbst 1790 irgendwo in der Karibik, Gefechtsübung"  so kommt´s hin. Schließlich hat man 3 Piraten aufgegriffen, sogar einen gewissen Jack Sparrow :pffft:...ähm...Cpt. Jack Sparrow :6:   :3: :3: :3:



Titel: Re: Die "etwas andere alte Dame"... :-)
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 25. November 2015, 20:17:47
Das kommt auf keinen Fall hin, das Biene Maja Outfit hat sie, soweit ich weiß, frühestens Mitte der 1790er erhalten. Das Dafi ist da der Spezialist.

Zitat
Ich weiß das ich da einen Toleranztester baue.

Ich bin da sehr tolerant.  :1: In ein paar Jahren sollte meine Sloop fertig sein. Dann lasse ich sie auf Deine Große los.  :D