Modellboard

Modelle und Reviews => Bauberichte => Thema gestartet von: CallMeOlli am 16. Oktober 2016, 10:41:14

Titel: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 16. Oktober 2016, 10:41:14
Hallo!

Ich möchte euch zu meinem neuen Baubericht begrüßen! Eigentlich wollte ich dieses Mal ja keinen BB mehr verfassen. Nachdem der Bericht über die ASAT-F-15 aber so gut angenommen wurde, habe ich mich entschlossen, doch wieder einen Bericht zu schreiben.

Dieses Mal geht es wie angedroht um einen Hubschrauber, nämlich den Eurocopter Tiger. Der Bausatz ist von Revell und stammt ursprünglich aus den Formen von Italeri. Über den Marktplatz hier konnte ich den Kit noch ergattern.

(http://up.picr.de/27136367jc.jpg)

Der Kit ist laut Copyright von 1995. Die Formen dürften älter sein. Der Inhalt des Kartons ist recht überschaubar und schon hinsichtlich der Teilezahl kein Vergleich zu moderneren Kits. Es gibt zwei grüne und einen klaren Spritzling.

(http://up.picr.de/27136368nn.jpg)

(http://up.picr.de/27136369um.jpg)

(http://up.picr.de/27136370ng.jpg)

Dazu gesellt sich ein kleiner Decal-Bogen mit Markierungen für eine BW-Version.

(http://up.picr.de/27136371tt.jpg)

Und nun noch ein paar Detailbilder:

(http://up.picr.de/27136372lg.jpg)

Ich muss sagen, die Gravuren finde ich gar nicht übel!

Etwas mehr Arbeit wird es an der Cockpitwanne geben....

(http://up.picr.de/27136373nn.jpg)

(http://up.picr.de/27136374mt.jpg)

(http://up.picr.de/27136375nk.jpg)

(http://up.picr.de/27136376um.jpg)

An den Rädern und Sitzten sowieso...

(http://up.picr.de/27136365ed.jpg)

(http://up.picr.de/27136366us.jpg)

Zusätzlich zum Bausatz werde ich noch ein paar Zurüstteile verwenden, nämlich:

Keine! Aus dem einfachen Grund, dass es für dieses Modell einfach keine After-Market-Sets gibt...Die einzigen Zurüstteile werden vielleicht aus der Restekiste kommen. Ansonsten bleiben mir nur allgemeine Materialien wie Sheet, Joghurtdeckel und vielleicht ein paar allgemeine PEs, die man bspw. für Gurtschlösser zweckentfremden kann.

In diesem BB wird es also etwas "oldschool" zugehen. Es wird nur den Bastler, den Bausatz geben und die eigene Kreativität geben. Und nach dem ersten Sichten von Fotos wird man davon jede Menge brauchen. Beim genaueren Hinsehen ist der Bausatz teils nicht korrekt. Das ist kein Vorwurf an den Hersteller, da das Modell auf dem Prototypen des Originals basieren dürfte. Des weiteren ist der Bausatz ähnlich rudimentär wie viele Italeri-Kits aus dieser Herstellungsperiode.

Ihr dürft euch auf eine ziemliche Scratch-Orgie freuen :D :3:. Eigentlich wollte ich ja mal wieder entspannt was aus der Kiste bauen, aber das hab ich wohl endgültig verlernt. ?(
Hinsichtlich der Farbgebung habe ich mich noch nicht festgelegt. Es wird auf jeden Fall eine BW-Version, aber ich schwanke noch zwischen einer grün-schwarzen und einer schwarzen Vorserien-Lackierung...

Ich hoffe ihr lest fleißig mit! Habt viel Spaß mit dem Bericht!

Auf in den Kampf! Entspannt wird das hier wohl nicht...

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Martin. am 16. Oktober 2016, 10:53:50

Sieht ja interessant aus, bin gespannt was du daraus machst.

Ich wäre für die grün-schwarz Tarnschema wobei mir die australische Lackierung am besten gefällt.

Gruß
Martin
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: edha am 17. Oktober 2016, 08:46:01
Noch immer fasziniert von deinen letzen Bauberichten schau ich dir natürlich auch hier über die Schulter.  :D

Also die Australische hätte schon auch ihren Reiz  :pffft:


 :winken: Harry
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Peter76 am 17. Oktober 2016, 08:58:11
 :1: Aber sicher schaue ich da zu.
Freu mich schon auf die nächsten Schritte.

Grüße
Peter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: CallMeOlli am 18. Oktober 2016, 07:35:28
Hallo!

Schön, dass ihr dabei seid!

@Harry und Martin: Ja, die australische Version hat definitiv was, aber ich werde eine BW-Maschine bauen. Der Kit stellt einen Prototypen dar (könnte den Decals nach zu urteilen PT3 sein, könnte sonst aber auch passen). Daher werde ich auch eine Vorserienmaschine darstellen. Ich finde grün-schwarz steht der Maschine auch sehr gut.

Nach den ersten Arbeiten im Cockpit und an einigen größeren Teilen musste ich feststellen, dass das hier mehr Arbeit ist als zuerst angenommen. Für ein Update reicht es allerdings noch nicht ganz. Im Cockpit ist eigentlich kein Teil einfach so verbaubar, wenn es einigermaßen nahe am Original sein soll. Dummerweise sieht man davon durch die großen Scheiben auch noch recht viel :D .

Fehlende Details, gröbere Unstimmigkeiten, keine Zurüstsets....das wird ein interessantes Projekt!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Flugwuzzi am 18. Oktober 2016, 08:57:13
 :9: :9: Meine Güte Olli ... du machst es mir wirklich schwer die Zeit im Forum für eigenen Modellbau zu reduzieren ... aber ein Baubericht von dir ist natürlich ein Pflichtabo  :D

Ich freu mich schon auf deine Verbesserungen am Bausatz und wünsche die viel Freude und Spaß am Bau.

 :winken:
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Travis am 18. Oktober 2016, 10:45:47
[...] das wird ein interessantes Projekt!

Olli, davon bin ich überzeugt!  :1:
Ich freu mich schon drauf!

Tho :santa:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: THX 1138 am 18. Oktober 2016, 14:39:39
moin Olli,
wie angekündigt X( schau ich Dir zu.

grüße Axel :6:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Puchi am 19. Oktober 2016, 14:33:56
Ihr dürft euch auf eine ziemliche Scratch-Orgie freuen :D :3:. Eigentlich wollte ich ja mal wieder entspannt was aus der Kiste bauen, aber das hab ich wohl endgültig verlernt. ?(
Ist ja keine Schande, OOB ist ja viel schwieriger als ein paar Teilchen selbst zu zimmern. Und außerdem ist's gut für uns... :D ;)

Also: ich lehne mich mal zurück, freue mich auf die Scratch-Orgie und wünsche Dir gutes Gelingen!


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: bughunter am 21. Oktober 2016, 13:59:41
Auch ich werde Dir über die Schulter schauen, viel Spaß!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: Reveller am 21. Oktober 2016, 20:46:01
Ist abonniert.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: DerXL am 21. Oktober 2016, 22:08:30
Hier werd ich auch platznehmen.
Das verspricht hier wieder viel schönes. :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: redfort am 21. Oktober 2016, 22:29:43
Interessant, werde es verfolgen.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***Einleitung***
Beitrag von: CallMeOlli am 22. Oktober 2016, 17:22:28
Hallo!

Danke für euere Kommentare und motivierenden Worte! Freut mich riesig, dass ihr mitlest!

@Walter:
Zitat
Du machst es mir wirklich schwer die Zeit im Forum für eigenen Modellbau zu reduzieren.

Mach mir hier keinen Scheiss :D .

Ich habe mit dem Tiger mal angefangen. Zuerst habe ich mir die Teile mal genauer angesehen und einige Fotos und Walkarounds studiert. Das Ergebnis war frustrierend, denn so wie ich das sehe ist fast kein einziges Teil ohne Nacharbeit zu verwenden. Aber das werde ich euch im Laufe des Berichtes wohl mit diversen Bildern verdeutlichen können :D .

Begonnen habe ich mit dem Cockpit. Das hier wären die Bausatz-Teile für das Cockpit:

(http://up.picr.de/27198366vj.jpg)

Die Cockpitwanne:

(http://up.picr.de/27198368qf.jpg)

(http://up.picr.de/27198369ef.jpg)

Hier ist die Detail-Armut besonders ausgeprägt, sodass sehr viel Nacharbeit nötig ist. Der Blick ins Cockpit ist durch die großen Scheiben auch später noch gut möglich. Als erstes habe ich mir die Sitze vorgenommen, die aus dem Kasten so aussahen:

(http://up.picr.de/27198367ax.jpg)

Mit dem Original haben sie sehr wenig gemeinsam. Höchstens die Tatsache, dass beides Sitze sind. Ich habe daher aus Sheet neue Sitze gebaut.

(http://up.picr.de/27198373vk.jpg)

(http://up.picr.de/27198374nw.jpg)

Das Polster ist mit Zigarettenschachtel-Papier bezogen. Die Gurte sind aus Joghurtdeckel und Gurtschnallen aus dem 35er-Militärbereich. Sie stammen aus dem "Fasteners and Buckles"-Set von Blackdog. Lediglich die Kopfstütze und die Sitzfläche sind aus dem Bausatz.

Außerdem wurde der Boden der Cockpitwanne "höher gelegt".

(http://up.picr.de/27198370oi.jpg)

Die Verkleidung der Bordschützen-Instrumente musste auch zurechtgesägt und neu verkleidet werden. Bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass der Pilot beim Tiger im Gegensatz zu anderen Hubschraubern auf dem Vordersitz und nicht auf dem hinteren Sitz Platz nimmt.

(http://up.picr.de/27198371lh.jpg)

(http://up.picr.de/27198372hc.jpg)

Die Instrumentenbretter wurden schonmal etwas in Form gebracht und für die Eigenbauten der weiteren Kontrollpanele vorbereitet.

(http://up.picr.de/27198375vg.jpg)

Die Teile sind alle noch nicht fertig, aber ich wollte euch schonmal erste Eindrücke und einen ersten Vorgeschmack geben. Lediglich die Sitze sind das fertig, lediglich die seitlichen Stützstreben müssen noch verlängert werden. Das mache ich, wenn ich die Höhen der Sitze festlege.

Die nächsten Schritte im Cockpit sind Neubauten der seitlichen Instrumente, Arbeiten an den Dashboards und viele weitere Detail-Arbeiten. Das Problem ist, dass ich eigentlich eine Vorserien-Maschine bauen möchte, aber eigentlich von Serien-Maschinen die besten Cockpit-Bilder habe. Daher wird das hier am Innenleben wohl eine Mischung aus Serie und Vorserie werden. Mich juckt das aber ehrlich gesagt weniger. Nagelt mich aber nicht auf vollständige Korrektheit fest. Das hier dient wohl nicht als Vorlage für 100-%ige Korrektheit :D .

Zum Abschluss noch zwei Bilder mit aufgesetzter Cockpitscheibe. Man sieht, dass man das Cockpit später noch ziemlich gut sehen kann....

(http://up.picr.de/27198389ka.jpg)

(http://up.picr.de/27198390to.jpg)

So, der Anfang wäre gemacht. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***START 22.10.***
Beitrag von: Griffon26 am 22. Oktober 2016, 17:29:16
Wow sieht klasse aus!

Ich habe auch vor einen recht alten Helikopter Bausatz im gleichen Maßstab von Revell zu bauen, daher werde ich mal gespannt zusehen was man da so alles rausholen kann :D

Grüße
Chris  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***START 22.10.***
Beitrag von: CallMeOlli am 23. Oktober 2016, 09:26:27
Hallo Chris!

Danke! Meist ist es ja immer nur eine Frage des Aufwands.... Darf man fragen, welchen Heli du dir vornehmen willst?  :1:

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***START 22.10.***
Beitrag von: CallMeOlli am 01. November 2016, 10:37:21
Hallo!

Ich möchte euch mal wieder etwas auf dem Laufenden halten....

Auf Facebook habe ich gestern ein Bild gesehen, bei dem ich sofort an den Eurocopter denken musste :D .

(https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12122399_1505768116407143_1595722350499016542_n.jpg?oh=586305012d3dcfb60d4884030b257d2b&oe=58910ED1)
Quelle:https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12122399_1505768116407143_1595722350499016542_n.jpg?oh=586305012d3dcfb60d4884030b257d2b&oe=58910ED1

Haha, vielleicht ist es nicht ganz so schlimm, aber der Eurocopter-Kit ist auch schon etwas gruselig. Hätte gut als Halloween-Tischdeko durchgehen können...

Aber jetzt mal wieder in ernst: Der Kit ist wirklich rudimentärer als ich zuerst dachte. Bisher habe ich kein einziges Teil gefunden, dass ich guten Gewissens ohne Nacharbeit hätte verwenden können. Das beginnt am Cockpit, zieht sich über den Rumpf bis zu den Außenlasten. Überall kann man jede Menge Details ergänzen und Kleinigkeiten, aber auch viele größere Baustellen, korrigieren.

In erster Linie habe ich am Cockpit weitergearbeitet. Der Bereich hinter dem Sitz des Bordschützen wurde etwas gesteltet.

(http://up.picr.de/27301778el.jpg)

Außerdem wurden schonmal einige Kabelbäume verlegt.

(http://up.picr.de/27301779bl.jpg)

Der Bereich über dem Kopf des Bordschützen entstand komplett im Eigenbau und ist noch nicht ganz fertig. Das Zielvisier, das daneben liegt, muss noch wieder angeklebt werden.

(http://up.picr.de/27301780yq.jpg)

Die Abdeckung der Instrumente wurde auch noch weiter detailliert.

(http://up.picr.de/27301781tw.jpg)

Die Steuerknüppel ebenso.

(http://up.picr.de/27301782ng.jpg)

So präsentiert sich das halbfertige Cockpit bisher. An den Kanten des Cockpits wurden schon PS-Leisten aufgeklebt, auf die Später die Dichtung zwischen Kanzel und Luke angeklebt wird.

(http://up.picr.de/27301783jo.jpg)

Man kann schon deutlich weniger Revell-Grün erkennen X(.

(http://up.picr.de/27301784yd.jpg)

(http://up.picr.de/27301785ck.jpg)

Nachdem mir zwischenzeitlich die Lust am Cockpit vergangen ist, habe ich an der Außenseite weitergemacht. Ich habe die Nasenteile verklebt und verschliffen. Der kleine Kasten auf der Oberseite wurde abgeschliffen. Das konnte ich nur bei einer sehr frühen Prototypenversion so verifizieren.

(http://up.picr.de/27301787go.jpg)

(http://up.picr.de/27301788ou.jpg)

Ich habe dann einige Detais und Scharniere aus Sheet ergänzt. Das gebohrte Loch wurde mit feinem Mesh der Marke Plusmodel verschlossen.

(http://up.picr.de/27301789rg.jpg)

(http://up.picr.de/27301790bq.jpg)

(http://up.picr.de/27301791mi.jpg)

Das hier ist das erste Bauteil, das fertig ist :1:. An den Intakes habe ich mich auch noch zu Schaffen gemacht. So sehen sie aus dem Kasten aus:

(http://up.picr.de/27301792kz.jpg)

Die Hutze wurde etwas geöffnet, damit die Kanten von den Fischhäuten befreit werden und die Ränder dünner wirken. Am Intake musste die Rumpfstruktur etwas erweitert werden. Dazu habe ich Halbkreise aus Sheet aufgeklebt und mit Spachtel abgezogen und verschliffen.

(http://up.picr.de/27301794yq.jpg)

(http://up.picr.de/27301795js.jpg)

Das Ganze dient als Vorbereitung für die Korrektur der Intakes. Es gibt hier schaufelartige Strutkuren, die Revell folgendermaßen nachgebildet hat ?(:

(http://up.picr.de/27301793gx.jpg)

Das konnte ich so nicht stehen lassen, daher habe ich die Innenseite des Intakes mit Sheetstreifen neu verkleidet. So sehen die Teile für beide Seiten nun aus:

(http://up.picr.de/27301796su.jpg)

Und so auf der in Flugrichtung linken Seite am Modell:

(http://up.picr.de/27301797jx.jpg)

Ich finde der Aufwand hat sich gelohnt. Das macht gleich viel mehr her.
Wie ihr erkennen könnte, kann man wirklich viel nachdetaillieren. Auf die hier gezeigte Weise kann man wirklich jedes Teil am Modell nacharbeiten. Die Pitot-Tubes vielleicht nicht, aber das muss sich später noch zeigen :D .

Naja, ich will das Modell hier nicht völlig verreissen. Man muss klar sagen, dass der Kit seine Jahre auf dem Buckel hat und dass die Formen anhand von Prototypen erstellt wurden. Entsprechend dünn dürfte das zur Verfügung stehende Referenzmaterial gewesen sein. Dafür ist die Passgenauigkeit voll in Ordnung! Und es ist eben das einzige Modell dieses Hubschraubertyps im Maßstab 1/48...Auf diese Weise ist es eine schöne Herausforderung die mir auch bisher riesigen Spaß macht!

Bis zum nächsten Update!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
Beitrag von: Griffon26 am 01. November 2016, 19:52:18
Hey Olli,

Das nenn ich doch mal Modellbau vom Feinsten!!!  :klatsch:
Es ist schon faszinierend was man aus so einem Bausatz machen kann, wenn man natürlich viel Liebe zum Detail und Vor allem Zeit investiert!

Mich würde noch interessieren woher du deine Referenzen wie Bilder beziehst.

Um deine Frage zu beantworten - entschuldige das ich nicht früher antworte - ich werde mich mal demnächst (geht noch seine Zeit, hab noch genügend andere Projekte und Ausreden :D) den Revell RAH-66 Comanche in 1:48 bauen. Wenn ich auch etwas plastic sheet zusammengesammelt hab würde ich mich mit diesem alten kit auch mal an so ein Projekt des kompletten Umbaus wagen.

Meinen höchsten Respekt an dich Olli!

Grüße
Chris  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
Beitrag von: Peter76 am 02. November 2016, 08:07:47
 :P :P :P
Mal wieder ganz großes Kino von dir. Spontan dachte ich: "Frag nach einem Resinabguß vom Cockpit"  :1:
So gut finde cih deine Arbeit.

Klasse Olli, ich freue mich schon auf die weiteren Buaschritte.

Grüße
Peter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 02. November 2016, 22:15:17
Welchen Spachtel hast du verwendet um die Rumpfstruktur bei den Intakes zu modellieren?

Hallo Olli,
das sieht schon mächtig fein aus, vor allem das Cockpit ist der Hammer ... deine Verfeinerungsarbeiten machen vor keinem Bauteil halt. Der Aufwand zahlt sich auf alle Fälle aus!

Einfach schön zu sehen dass man nicht immer den neuesten und teuersten Bausatz benötigt um ein hochdetailiertes Modell zu bauen. Beeindruckend was mit Eigenininitiative, Geduld und PS alles machbar ist.

Weiter so!
lg
Walter

PS. Welchen Spachtel hast du verwendet um die Rumpfstruktur bei den Intakes zu modellieren? Das sieht prima aus. Das von mir verwendete Zeug "bröselt" immer schrecklich beim verschleifen oder es brechen Stückchen aus.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 03. November 2016, 19:50:15
Hallo Leute!

Danke für euer Feedback! Und vielen Dank für euer Lob. Solche lieben Worte gehen immer richtig gut runter und motivieren mich auch weiterhin sorgfältig zu arbeiten  :1:.

@Chris: Also meine Referenzen habe ich aus dem Internet. Primeportal hat ja viele Walkarounds. Außerdem google ich unter den verschiedensten Begriffen und lese, welche Beiträge es zum jeweiligen Typ in den verschiedenen Foren gibt. Britmodeller hat bspw. auch eine eigene Walkaround-Rubrik. Google-Bilder hilft mir auch immer. Vor allem führt das über die Webseiten der Bilder zu weiteren Infos.

Den Commanche finde ich auch cool. Dürfte von den Details her ein ähnliches Kaliber sein wie der Eurocopter :D .

@Peter: Das mit dem Abguss wäre eigentlich gar keine dumme Idee...dafür hätte ich aber eventuell die Baugruppen optimaler gestalten können.

@Walter: Ich benutze immer Mr. White Putty von Mr. Hobby. Ich hatte immer das gleiche Problem wie du, bis ich dieses Zeug mal ausprobiert hab. Seitdem benutze ich nichts anderes mehr.

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 08. November 2016, 19:37:55
Hallo!

Ich möchte euch wieder zeigen, dass es ein wenig weiter geht :D . Momentan habe ich nur wenig Lust am Cockpit weiterzumachen. Daher habe etwas ich an den Außendetails weitergearbeitet.

Los geht es mit den Rädern. Die sind mal ziemlich schrecklich, da sie viel zu breit sind.

(http://up.picr.de/27381407ml.jpg)

Die Räder wurden etwas dünner geschliffen (rechts).

(http://up.picr.de/27381410hw.jpg)

Anschließend wurde jedes Rad in bekannter Manier in den Trennscheiben-Halter der Proxxon eingespannt. Nun konnte das Profil nachgearbeitet werden. Etwas Detaillierung an den Felgen und eine plattgeschliffene Unterseite runden das Ganze ab.

(http://up.picr.de/27381411qj.jpg)

An den Fahrzwerksbeinen gab es eine positive Überraschung. Die sind bereits aus der Box gar nicht übel. Ich habe sie lediglich etwas versäubert und eine Leitung aus Cu-Draht ergänzt.

(http://up.picr.de/27381412na.jpg)

Die Fahrwerksbeine sind die wohl einzigen Teil des Kits, die man fast ohne Nacharbeit verwenden kann :D . Das hintere Rad wurde natürlich auch noch etwas bearbeitet:

(http://up.picr.de/27381413ap.jpg)

Im nächsten Schritt waren die Rocket-Pods, genauer gesagt die TOW-Startbehälter, an der Reihe. Ich habe die Auslassrohre vorsichtig aufgebohrt. Dabei sollte man mit schrittweise größerwerdenden Bohrer und einer guten Portion Vorsicht vorgehen, um die Wandungen der Rohre unbeschädigt zu lassen. Hier ein Vorher- und ein Nachherbild:

(http://up.picr.de/27381414rv.jpg)

Die Auslässe wurden auf die Rocket-Pods geklebt. Die weißen "Platten" an der Front haben noch versenkte Nieten, die man aufgrund der Bild-Belichtung aber nur erahnen kann.

(http://up.picr.de/27381415xb.jpg)

(http://up.picr.de/27381416zg.jpg)

Als eine große Baustelle hat sich die auf dem Hubschrauber befindliche Abdeckung der Rotor-Kontruktion erwiesen. So sieht die aus zwei großen Teilen bestehende Konstruktion aus dem Kasten aus:

(http://up.picr.de/27381417qc.jpg)

(http://up.picr.de/27381418pt.jpg)

Am hinteren Ende habe ich die Form und die Kontur mit Sheet und Spachtelmasse angepasst. Die diversen Öffnungen wurden aufgebohrt und mit Gebilden aus Mesh und PS-Sheet verkleidet. Nicht akkurate Details wurden entfernt und/oder verspachtelt.

(http://up.picr.de/27381421ng.jpg)

(http://up.picr.de/27381422zh.jpg)

(http://up.picr.de/27381423ns.jpg)

(http://up.picr.de/27381424ya.jpg)

Die modifizierten Intakes, die ihr noch aus dem letzten Update kennt, habe ich auch angeklebt.

(http://up.picr.de/27381425eb.jpg)

Hier musste auch noch eine kleine Klappe umgesetzt werden. Im blauen Kreis wurden die Teile ausgesägt und im Roten Kreis wieder eingeklebt.

(http://up.picr.de/27382306dp.jpg)

(http://up.picr.de/27381426fa.jpg)

Auf der in Flugrichtung linken Seite wurde eine Klappe ergänzt. Die aufgeklebten weißen Quadrate werden später die Halterung für die seitliche Antenne. (glaube zumindest, dass es eine ist). Diverse Öffnungen wurden aufgebohrt, mit Mesh hinterlegt und mit Sheet-Rahmen verkleidet.

(http://up.picr.de/27381427oe.jpg)
 
An den Halterungen der Fahrwerksbeine wurde Spachtelmasse aufgebracht, sodass sie in Form geschliffen werden konnten.

(http://up.picr.de/27381428zy.jpg)

Vor den Triebwerksauslässen mussten noch zwei Öffnungen hergestellt werden. Die wurden mit Sheet-Rahmen und Mesh verkleidet. Die letzte Rahmen-Strebe kommt mit dem Aufsetzen der Auslass-Haube.

(http://up.picr.de/27381429gi.jpg)

Und hier nochmal die beiden Rumpfhälften in der Totalen:

(http://up.picr.de/27381430au.jpg)

Tja, mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Es gibt bei dieser Kiste eine Menge zu tun, aber man sieht den Fortschritt ;) .
Viel Spaß mit den Bildern!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: old rookie am 08. November 2016, 20:20:59
RATTENSCHARF!!!! :P :P :P :P :P :P

...bin schwer beeindruckt!
Gruß,
Robert
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Flop_Se am 08. November 2016, 21:32:41
 8o 8o 8o

Echte Modellbau-Prime-Time was Du da zauberst!
Ich bin beeindruckt! :meister: :meister: :meister:

und werde das natürlich weiter verfolgen!

Viel Spaß dabei und gutes Gelingen! :P :1:

Gruß Flo
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Peter76 am 09. November 2016, 07:24:00
 8o Da bin ich echt sprachlos............

 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Grüße
Peter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: ralph21075 am 09. November 2016, 10:32:21
Man fragt sich, warum Du überhaupt noch auf Bausätze zugreifst und diese Detailverliebtheit nicht gleich aus nem Block Plastik ausschnitzt...! Hammergeil! Chapeau und Tüdelüt!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
 :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Starfighter am 09. November 2016, 10:36:48
Wie immer sehr schöne Arbeit, Olli! :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: DerXL am 10. November 2016, 10:09:06
Sehr beeindruckend.
Danke das du alles so ausführlich beschreibst für uns. :P :P :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Popeye am 10. November 2016, 10:34:32
Sieht schon sehr gut aus  :P :P :P
Steht mir auch irgendwann bevor den Tiger korrekt zu bauen. Hab mir extra Bilder auf der ILA in Berlin dieses Jahr gemacht.
Werde dem Bauverlauf weiter folgen  :1:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 10. November 2016, 20:10:45
Hallo!

Danke für die vielen Antworten! :)

@Robert, Flo, Ben und Peter: Schön, dass euch der Fortschritt gefällt. Mich freut es, dass ihr weiter mit am Start seid!  :1:

@ralph: Nun, alles selber machen wäre ja langweilig. Wie soll man denn dann über den Hersteller und die Bausatzqualität rummosern?  X(
Nee mal im Ernst...alles selbstmachen würde mir nicht so gefallen. Wenigstens die grobe Form muss da sein :P :D .

@Axel: Gerne, gerne! Vielleicht will ja jemand die Mühle noch bauen...wenn ich demjenigen auch nur bisschen helfen kann, dann freut mich das riesig.  :P

@Popeye: Schön, dass der Bericht neben dem Unterhaltungswert auch noch einen Nutzen hat!  :1: Freut mich natürlich sehr, wenn du dir das ein oder andere noch abgucken kannst!  :D

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Griffon26 am 10. November 2016, 22:06:08
Hey Olli,

Einfach nur WOW  :klatsch:

Die Detailverliebtheit und deren Umsetzung ist wirklich klasse!
Bei deinem Bau spürt man so richtig die Leidenschaft für den Modellbau und das Resultat bestätigt das ganze ja auch!

Ist vielleicht noch etwas früh bis dahin, aber baust du deinem Tiger denn einen Parkplatz im Sinne von Dio?  :pffft:

Da ich das ja auch gerne mal probieren würde und vom Scratchbau so gut wie keine Ahnung hab, möchte ich dich gerne fragen was du denn alles für verschiedene Plastikkarten - also stärken und Formen benutzt hast. Selbstverständlich nur, wenn das für dich keinen allzu großen zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Ich sag euch allen schon mal schönes Wochenende

Grüße
Chris  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 11. November 2016, 09:32:13
Guten Morgen Chris!

Danke für dein Lob! Ich fühle mich richtig geschmeichelt!  :1: :3:

Zitat
Ist vielleicht noch etwas früh bis dahin, aber baust du deinem Tiger denn einen Parkplatz im Sinne von Dio?  :pffft:

Och zu früh ist die Frage keinesfalls! Ich werde auch dem Tiger wieder eine kleine Base spendieren. Ich habe mir vorgenommen keinen Flieger mehr ohne Grundplatte/Base/Diorama zu bauen. Alleine schon, weil man den Flieger bzw. den Heli dann besser tragen und "anfassen" kann. Und in meinen Augen steigt der optische Gewinn mit einem kleinen Dio überproportional an  :1: :3:. Da ich ja eine Vorserienmaschine baue, schwebt mir eine Art "Airshow"-Diorama vor. Der Heli soll auf einem Betonflugfeld geparkt sein. Davor stehen zwei Bundeswehrmechaniker/-Soldaten und sorgen dafür, dass die Show-Besucher nicht zu nah an den Hubschrauber gehen. Davor kommen noch Absperrungen bzw. "Wellenbrecher", die im Original aus Metall sind. Vielleicht gesellen sich auch noch schaulustige Zivilisten dazu.

In diese Richtung sollte es gehen...

(http://www.hpwt.de/Flugzeuge/Tiger.jpg)
Quell:http://www.hpwt.de/Flugzeuge/Tiger.jpg

Wobei ich sowas in der Art, also eine Showroom-Dio, auch nett finden würde....

http://c7.alamy.com/comp/GE736D/berlin-germany-june-01-2016-attack-helicopter-eurocopter-tiger-german-GE736D.jpg (http://c7.alamy.com/comp/GE736D/berlin-germany-june-01-2016-attack-helicopter-eurocopter-tiger-german-GE736D.jpg)

Das mit den Materialien ist kein Problen. Ich mache bei Gelegenheit mal ein paar Fotos und liste auf, was ich häufig und nicht ganz so häufig benutze.

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Shorty84 am 11. November 2016, 14:29:29
Hallo Olli,

erstmal Respekt für die Arbeit die du dir hier antust. Der Revell Tiger war das zweite oder dritte Modell welches ich am Beginn meiner Modellbaukarriere zusammengebastelt habe. War mir gar nicht bewusst, dass die Detaillierung so rudimentär war (jaja, die Ansprüche von heute...  :D ).

Jedenfalls habe ich durch deinen Baubericht mal mein altes Modell aus einer Kiste hervorgekramt und es ist gerade an oberste Stelle für ein "refinish" im nächsten Jahr gerückt (inkl. Umbau in einen Australischen Tiger ARH mit Kanone).

Daher werde ich deinem Baubericht weiterhin gebannt folgen...

Grüße Markus
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 14. November 2016, 20:28:57

Hallo Markus!

Danke für deine netten Worte!

Zitat
War mir gar nicht bewusst, dass die Detaillierung so rudimentär war

Ja ein wirkliches Highlight ist es wahrlich nicht...

Zitat
Jedenfalls habe ich durch deinen Baubericht mal mein altes Modell aus einer Kiste hervorgekramt und es ist gerade an oberste Stelle für ein "refinish" im nächsten Jahr gerückt (inkl. Umbau in einen Australischen Tiger ARH mit Kanone).

Na das nenne ich doch mal einen guten Vorsatz! :P

So, wie versprochen jetzt noch eine kleine Material- und Werkzeugkunde :D. Das hier sind die Werkzeuge, die ich so brauche:

(http://up.picr.de/27435282lx.jpg)

Oben von links nach rechts:
-Rundes und Sechskant- Punch and Die set, zumindest das Runde ist eines meiner besten Werkzeuge,
-Flüssiger, sehr dünnflüssiger Kleber und Sekundenklebergel,
-Spachtelmasse (Mr White Putty),
-Feuerzeug und Teelicht zum Ziehen von Gießästen,
-Stahlineal und ein Skalpell mit scharfer Klinger,
-Eine Resinsäge,
-Ein Nietrad von Trumpeter,
-Ätzteilschere,
-Ein Druckbleistift und ein schwarzer Permanentmarker.

Auf dem Bild fehlt noch eine Lochzange...und ein Hammer, um auch dickere Materialien mit den Punch and Die Sets bearbeiten zu können.

Unten von links nach rechts:
-Wäscheklammern und Universalklammern,
-Ein Kreisschneider für größere Radien,
-Klebeband zum Anheften von Teilen,
-Pinzetten,
-verschiedene Schleifpapieren,
-Seitenschneider,
-Ein Set Diamantfeilen und
-Eine Rasierklinge und eine lose Skalpellklinge.

Wichtig ist die lose Skalpellklinge. Mit der "piekse" ich die kleinen Scheibchen, die ich mit den Punch and Die Sets herstelle, auf und tauche die leicht in Kleber, sodass ich sie aufkleben kann.

Kommen wir zu den Materialien....

(http://up.picr.de/27435283gb.jpg)

Da haben wir wieder von links nach rechts:
-Kupferdraht aus der Bastelabteilung im Baumarkt. Die Stärken sind 0,1, 0,2 und 0,3 mm.
-Folie eines Joghurtdeckels. Nützlich und sehr universell einsetzbar.
-Das Papier aus einer Zigarettenschachtel mit einer feinen Quadratmusterung.
-Verschiedene Drahtgitter. Teils gewebt, teils geätzt. Sie stammen aus dem Modellbauzubehörhandel. Firmen wie Plusmodel, Voyager oder ET vertreiben sowas.

Ein paar Profile:

(http://up.picr.de/27435284fn.jpg)

Die losen Profile links sind aus ABS. Etwas schwer zu verarbeiten und nicht von so feiner Qualität wie Evergreen-Profile. Dafür gabs sie etwas günstiger bei Ebay. Mieserweise hatte der Verkäufer diese als Polystyrol-Profile deklariert...entsprechend lang war mein Gesicht beim Auspacken...Naja was solls, für gröbere und größere Dinge wie bspw. die Fangnetze an meinem Seahawk-Dio gehen sie gut. Kleben kann man sie mit Aceton. Rechts habe ich ein paar Evergreen-Profile. Das sind ausschließlich Rund-Profile in Durchmessern bis 1,6 mm.

Dann habe ich noch diese Sachen hier:

(http://up.picr.de/27435285te.jpg)

-Verschiedene Kabel aus alten PCs...ich benutze meistens die verschieden dicken Isolierungen, um bspw. Stecker von Kabeln nachzubauen.
-Klarsichtsheet aus alten Blisterverpackungen.
-Verschiedene Platten aus Polystyrol. Am Meisten brauche ich die Stärken 0,1, 0,2 und 0,3 mm. Dickere Platten habe ich auch, brauche sie aber eher für Sachen wie Flugfeldplatten.

Auf dem Bild fehlen natürlich noch gezogene Gießäste :D .

So....:D das würde mir auf die Schnelle einfallen. Falls ihr noch Fragen habt, einfach raus damit :D. Dann will ich mal mit dem Modell weitermachen. Anfangen möchte ich dieses Mal mit den Gitterverkleidungen der Lusteinlässe. Im Modell sind die Covers als einfache Plastikgerüste dargestellt.

(http://up.picr.de/27435286lw.jpg)

Das Plastikteil trifft die Form aber ganz gut. Daher habe ich das Teil mit PE-Gitter von ET verkleidet. Das ist das gute Gitter. Ich habe es vorsichtig ausgeglüht und Stück für Stück um das Plastikteil gebogen und aufgeklebt.

(http://up.picr.de/27435287el.jpg)

(http://up.picr.de/27435288wi.jpg)

Die weiße Platte wird am Rumpf anliegen und später nicht mehr auffallen. Die Platte macht das Teil etwas stabiler, als es ein einfacher Rahmen machen würde. So sieht das Teil am Intake aus:

(http://up.picr.de/27435289ex.jpg)

(http://up.picr.de/27435290wc.jpg)

Ansonsten habe ich das Cockpit soweit fertig gebaut. Die Intrumente wurden fertig gestaltet. Die Knöpfe sind so fein, dass die kleinsten Scheiben des runden Punch and Die Sets zu groß wären. Hier habe ich Gießast gezogen und mit der Rasierklinge (oder einem scharfen Skalpell) in dünne Scheiben geschnitten. Mit der losen Skalpellklinge habe ich die ausgepiekst, in Kleber gehalten und aufgeklebt. Ich habe roten Gießast gezogen, um das Ganze optisch etwas zu verdeutlichen :D .

(http://up.picr.de/27435291fb.jpg)

Vorne lief es genauso, außerdem wurde noch ein Kabelbaum eingebaut.

(http://up.picr.de/27435301bq.jpg)

(http://up.picr.de/27435306cg.jpg)

(http://up.picr.de/27435307nf.jpg)

Die Abdeckung der Instrumente des Piloten (vorne) wurde auch nochmal überarbeitet. Ich habe mich doch für das Bausatzteil entschieden und das etwas modifiziert. Mein ursprünglicher Eigenbau der Abdeckung wäre zu breit gewesen. Später hätte die Glaskanzel nicht mehr sauber auf den Rumpf gepasst.

(http://up.picr.de/27435308rg.jpg)

(http://up.picr.de/27435309jb.jpg)

(http://up.picr.de/27435311qw.jpg)

(http://up.picr.de/27435312dd.jpg)

Das soll mir genügen. Es ist definitiv nicht komplett akkurat, aber mehr Aufwand will ich dann nicht mehr investieren. Ich mache noch rudimentär die "Decke" am Klarsichtteil fertig und dann reicht es :1: .

So sieht das Ganze durch die Verglasung des Canopys aus:

(http://up.picr.de/27435313tp.jpg)

(http://up.picr.de/27435314ar.jpg)

Man wird später also noch etwas von der Arbeit sehen :1:

(http://up.picr.de/27435315ku.jpg)

Jetzt bemale ich das Cockpit erstmal melde mich dann mit dem nächsten Update ;) .

Viel Spaß und bis dann!

Gruß Olli
 
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: Griffon26 am 14. November 2016, 21:12:58
Hey Olli,

erstmals vielen Dank für die Mühe mit dem Werkzeug und den einzelnen Materialien! Toll und übersichtlich aufgelistet  :P
Da werd ich demnächst wohl mal ne Bestellung tätigen müssen  :pffft:

Zitat
aber mehr Aufwand will ich dann nicht mehr investieren

Wie, hat dich die Lust verlassen?  :D X( X(

Natürlich nur ein scherz, sieht super aus. Und das Bausatzteil macht doch so auch einen guten Eindruck.
Schön das du auch an die Sachen mit dem gefärbten Gussast gedacht hast. Transparent wäre wohl eher schwer zu erkennen gewesen.
Alles in einem kommt dein Cockpit so weit ich das beurteilen kann dem Original doch sehr nahe.

Lässt du die Türen auf um noch mehr Blickfreiheit zu ermöglichen oder schließt du die Kanzel komplett?

Ich freu mich schon das ganze in Farbe zu sehen.

Grüße
Chris  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: Flop_Se am 14. November 2016, 22:22:08
Fantastische Arbeit! :1:
Unglaublich welche Geduld und Ausdauer du an den Tag legst! Bewundernswert!
Du ziehst echt dein Ding durch! Eine Augenweide das verfolgen zu dürfen! :D

Das beeindruckende Tempo ist dann noch mal so ne Sache die mir die Kinnlade runterfallen läßt! :klatsch:
Vielleicht eine etwas unangebrachte Frage, weils ja eigentlich Wurst ist, aber wieviel Stunden investierst du so in ne tägliche Bastelsession? Würde mich echt interessieren?

Freu mich auf die nächsten Updates! :V:

Gruß Flo
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 14. November 2016, 23:01:11
Einfach nur sprachlos bin ... tolle Detailarbeit  :P

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: Viking am 15. November 2016, 00:08:25
Wirklich fantastische Detailarbeit!  :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
Beitrag von: Puchi am 15. November 2016, 09:02:39
...Gitterverkleidungen der Lusteinlässe...
Nannte man sowas früher nicht Keuschheitsgürtel? Interessant, dass auch Hubis sowas tragen... :ziel: :6:

SCNR ;) , jetzt aber ernsthaft:
fantastisch, wie Du den Bausatz mit Details aufpäppelst, Olli! Der BB ist das pure Zuschau- und Lesevergnügen! :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 15. November 2016, 14:44:07
Hallo Leute!

Mal wieder ein Riesendankeschön für die positive Resonanz!

@Chris:

Zitat
Wie, hat dich die Lust verlassen?  :D X( X(

Wenn es am schönsten ist, soll man ja bekanntlich aufhören  :3: X( .

Zitat
Lässt du die Türen auf um noch mehr Blickfreiheit zu ermöglichen oder schließt du die Kanzel komplett?

Ich wollte es machen, wie es bei Revell/Italeri vorgesehen war. Vorne links und hinten recht auf lassen.

Du wirst lachen...aber der hier ist heute bei mir eingetrudelt  X( . Hab mal kurz in doie Box geluschert und festgestellt, dass du dir da auch ganz schön was vorgenommen hast. :D

(http://up.picr.de/27439941kl.jpg)

@Flo:

Zitat
aber wieviel Stunden investierst du so in ne tägliche Bastelsession?

Nun, das ist gar nicht so leicht zu beantworten. In den letzten 6 Wochzen hatte ich etwas mehr Zeit. Den Tag über war ich arbeiten und abends konnte ich noch 3 Stunden bauen. Das Zeitintensivste ist die Recherche und das Abgleichen mit Fotos. Das eigentliche Bauen raubt dann gar nicht mal soooo viel Zeit...

@Jürgen und Walter: Danke, freut mich,dass es euch gefällt!

@Karl:

Zitat
Nannte man sowas früher nicht Keuschheitsgürtel?

Ja, so in etwa :D  X(

Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: Griffon26 am 15. November 2016, 18:57:03
Spitzen Ding Olli,  freut mich :P

Zitat
Du wirst lachen...aber der hier ist heute bei mir eingetrudelt  X( . Hab mal kurz in doie Box geluschert und festgestellt, dass du dir da auch ganz schön was vorgenommen hast. :D

Da hat dir der Tiger wohl noch nicht den Rest gegeben, wenn du schon die nächste Großbaustelle im Lager liegen hast  :D
Ja die Details des Kits sind jetzt nicht gerade überragend aber nunja was macht man nicht alles damit man weg von der Straße ist :D

Da ich den Comanche von Revell auch schon in 1:72 gebaut hab und ich mich noch gut daran erinnern kann, dass die Nase Formtechnisch kein Stück zusammen gepasst hat, befürchte ich, dass da die Spritzlinge des 1:48er eigentlich die gleichen sind (nur größer natürlich) auch hier das - ich nenns jetzt mal "Nasenproblem" - besteht. Dürfte für dich allerings das kleinste Problem sein  :klatsch:

Ich hoff zum Comanche gibts dann auch nen Baubericht, dann werd ich warten bis du deinen angefangen hast damit ich ein "wenig" abgucken kann  :pffft:  X(
Aber lass dir nur Zeit  :6:

Grüße
Chris
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: McFrag0815 am 17. November 2016, 02:02:45
Sehr schöne Scratcherei bis jetzt  :P - das weckt Erinnerungen. Den Tiger habe ich auch mal angefangen und alle Klappen geöffnet, das Cockpit aufgewertet, und, und, und... und am Ende habe ich dann nicht mehr die Luft gehabt, den Bausatz zuende zu bringen. Von daher allergrößten Respekt für das, was du hier zeigst.
Der Comanche ist auch ein toller Bausatz mit Scratchpotenzial - den habe ich auch gebaut und sogar zu Ende gebracht  :D Wurde zwar ein what-if (http://modellboard.net/index.php?topic=51036.msg772638#msg772638), aber immerhin fertig.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 14.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 18. November 2016, 16:24:28
Moin!

@Chris:

Zitat
Da hat dir der Tiger wohl noch nicht den Rest gegeben

Noch nicht....noch. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das noch kommen wird :3:.

Zitat
Ich hoff zum Comanche gibts dann auch nen Baubericht, dann werd ich warten bis du deinen angefangen hast damit ich ein "wenig" abgucken kann  :pffft:  X(

Time will tell :3:....wäre ja fast was für einen Mini-Gruppenbau...oder einen Heli-GB :3:  X( . Aber mal abwarten wie es bei den zukünftigen Projekten mit der Zeit und der Lust aussieht :D . Es gibt einfach so viele tolle potentielle Projekte und so viele faszienierende Vorbilder, die man in kleiner Version in der Vitrine haben möchte...:rolleyes: :3:

@André:

Zitat
Wurde zwar ein what-if

Nix "nur", sondern ein verdammt cooler What-If! Hast du von deinen Commanche eigentlich noch Bilder vom Cockpit? X(

Zitat
Den Tiger habe ich auch mal angefangen

Den weiter- und fertig zu machen wäre doch ein netter Vorsatz für 2017 oder? Das Projekt würde mich echt mal brennend interessieren, sofern du das noch nicht komplett eingestampft hast :D.

Zitat
und alle Klappen geöffnet

Zuerst habe ich auch mit einem dargestellten Triebwerk geliebäugelt, habe das dann aber mangels Referenzen wieder verworfen. Gibt auch so genug Arbeit :D.

Nun aber wieder zum Modell :D .

Das Cockpit ist jetzt fast fertig. Ich habe die Teile in Tamiya-Nato-Black lackiert und dann die Details bepinselt. Es folgten eine Versiegelung mit Tamiya-Klarlack, ein schwarzes Washing und ein sanftes Trockenmalen. Anschließend kamen noch leichte Filter vom Ammo of Mig auf die Teile.

(http://up.picr.de/27466271te.jpg)

Die Teile für die Cockpit-Decke:

(http://up.picr.de/27466272jq.jpg)

Die Abdeckungen der Instrumente. Das grün-weiße-Erste-Hilfe-Kreuz entstand während der Decal-Druck-Versuche zur meiner ASAT-F-15.

(http://up.picr.de/27466273ol.jpg)

Und hier die Cockpitwanne. Die Erste-Hilfe-Zeichen auf den Taschen wurden gepinselt.

(http://up.picr.de/27466274bf.jpg)

(http://up.picr.de/27466275ve.jpg)

Hier die Sitze. Die Metallteile bemale ich übrigens immer erst nach der Matt-/Seidenmattversiegelung. Die Mattanteile des Lackes rauben sonst den schönen Glanz der Metallfarben. Hierbei pinsel ich gerne mit den Metallfarben von Citadel, die schön decken und einen tollen Metalleffekt haben.

(http://up.picr.de/27466276go.jpg)

Dann konnte ich die Sitze einkleben.

(http://up.picr.de/27466277me.jpg)

(http://up.picr.de/27466278do.jpg)

Vor den Steuerknüppeln habe ich noch zwei Kabel ergänzt.

(http://up.picr.de/27466279je.jpg)


Jetzt habe ich nochmal etwas für die Kategorie "Tips und Tricks"....

Ich hatte bisher immer große Probleme mit der Darstellung von Instrumentenpanelen.Es geht dabei um Panele, auf denen quadratische Knöpfe in einem großen Rechteck angeordnet sind. Für dieses Problem habe ich nun endlich eine Lösung. Das war wohl meine beste Modellbauidee für dieses Jahr. Ich bin ehrlich gesagt sogar ein kleines bisschen stolz auf diesen Einfall :3: X(.

Man braucht dazu ein großflächiges Decal und geätztes Maschengitter (Mesh). Dieses hier ist von ET und hat eine Maschengröße von 0,4mm x 0,4mm. Man kann auch andere Maschengrößen verwenden und somit die größe der "Knöpfe" variieren.

(http://up.picr.de/27466137ax.jpg)

Und hier im Detail:

(http://up.picr.de/27466139jg.jpg)

Das Mesh dient jetzt als Lackierschablone auf dem Decalpapier. Man muss nur darauf achten, dass das Gitter fest auf dem Decal aufliegt. Mit schwarz in dünnen Schichten lackiert, sieht es nun so aus. Man verzeihe mir den Sprühnebel, es war eben nur ein schneller Testlauf. Man sollte auch unbedingt vermeiden zu dicke Farbschichten aufzubringen. Die Farbe kann unter das Gitter laufen und das Raster verschmieren.

(http://up.picr.de/27466140ol.jpg)

Jetzt lässt man das Decal trocknen und kann je nach Wunsch noch mit Klarlack versiegeln. Ich habe das nicht mehr gemacht. Nach dem Trocknen habe ich die gewünschte Panelgröße ausgeschnitten, das Decal in Wasser gelegt und in bekannter Manier (ohne Weichmacher) aufgebracht. Am Ende wurde das Decal am Modell versiegelt.

Das hier ist das finale Ergebnis:

(http://up.picr.de/27466142sy.jpg)

Mir gefällt das Ergebnis sehr! Ich hoffe, diese kleine Beschreibung hilft dem ein oder anderen. :1:

Auf jeden Fall konnten die Piloteninstrumente auch eingeklebt werden. Die runden Instrumente sind Decals von Airscale.

(http://up.picr.de/27466441nk.jpg)

Die Abdeckung der Piloteninstrumente ist nur aufgesetzt und wird mit dem Verbinden der Rumfehälften eingepasst. Etwas Arbeit braucht die Cockpitdecke auch noch, aber hier mal ein Ausblick:

(http://up.picr.de/27466439gm.jpg)

Die seitlichen Streben fehlen noch. Die "Decke" über dem Rücksitz ist nur für das Foto aufgelegt und wird später eingeklebt.

Und so in etwas wird es mit der aufgesetzten Scheibe aussehen:

(http://up.picr.de/27466437bq.jpg)

(http://up.picr.de/27466438tn.jpg)

Auf dem Klarsichtteil sind alle Teile vorlackiert worden und mit CrystalClear aufgeklebt.


So das wäre es mal wieder...bis dann!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 18.11.***
Beitrag von: Griffon26 am 18. November 2016, 21:26:02
@McFrag0815

Sieht super aus dein Comanche! Ein paar Cockpit Bilder würden mich auch interessieren, soferns da was gibt :D Darf ich auch noch fragen, woher du die Maße der "Fins" am Leitwerk des Heckrotors genommen hast oder hast du geschätzt? Ich würde selbst auch gerne eine Art "What if" bauen jedoch hab ich da bis jetzt noch nix gefunden.  :woist:

@Olli

Sieht, wie gewohnt, super aus!!!  X(

Zitat
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das noch kommen wird

Ich hoffs doch stark nicht. Wäre ja schade um die ganze investierte Zeit und Arbeit  :D

Zitat
Es gibt einfach so viele tolle potentielle Projekte und so viele faszienierende Vorbilder, die man in kleiner Version in der Vitrine haben möchte...:rolleyes: :3:

Ja das Problem kennt wohl jeder Modellbauer, so eine Art Hobbykrankheit im Sinne von "möcht ich unbedingt haben - sollt ich demnächst bauen - oh, möcht ich auch umbedingt haben..."  :1:
Aber wir werden sehen wie sich das entwickelt. Momentan hast du ja noch genug Arbeit mit deinem Tiger. Und ich denke wenn der dann mal fertig ist brauchst auch erstmal wieder ne kleine Pause oder?  :10: :D

Übrigens ne tolle Idee mit dem Mesh und des Decalpapiers! Ich denke das ist wirklich eine der leichtesten Lösungen derartige Schalter und Knöpfe realistisch darzustellen. Wäre doch sicher auch für ein "Caution Panel" geschickt zu verwenden :P

Großartige Kunst Olli!

Grüße
Chris  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 18.11.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 18. November 2016, 23:32:40
Wow ... sieht toll aus das Cockpit, die Detailierung ist wirklich beeindruckend und die Idee mit den Reihen von Cockpitschaltern auf Decals zu sprühen ist so simpel wie großartig. Der Effekt ist verblüffend und das muss ich mir unbedingt als Tipp abspeichern.  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 18.11.***
Beitrag von: CallMeOlli am 20. November 2016, 10:27:24
Hallo!

Vielen Dank ihr Zwei!

@Chris:

Zitat
"möcht ich unbedingt haben - sollt ich demnächst bauen - oh, möcht ich auch umbedingt haben..."  :1:

"...habe ich, och eigentlich will ich lieber was anderes bauen"  :3:

Zitat
Und ich denke wenn der dann mal fertig ist brauchst auch erstmal wieder ne kleine Pause oder?  :10: :D

Denke ich meistens auch während des Baus, aber sobald der Schreibtisch sauber ist juckt es mich oft nach einem oder zwei Tagen schon wieder in den Vorderfüßen :D .

@Walter:

Zitat
das muss ich mir unbedingt als Tipp abspeichern.  :klatsch: :klatsch:

Ein schönes Gefühl zu wissen, dass euch der Bericht hilft und ihr noch etwas daraus mitnehmen könnt  :1:.

Einen schönen Sonntag!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 18.11.***
Beitrag von: old rookie am 20. November 2016, 15:05:59
 :respekt: :respekt: :respekt:...scratch vom Allerfeinsten....Hut ab!!! Gefällt mir außerordentlich gut! :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß,
Robert
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 02. Dezember 2016, 16:06:17
Hallo alle miteinander!

@Robert: Nochmal besten Dank für das Lob!

Ich habe mal wieder etwas weitergearbeitet. So langsam entwickelt sich diese Baustelle zu einer recht zähen Angelegenheit. Je mehr man sich Fotos ansieht, umso mehr fällt einem auf, was man noch korrigieren könnte. Dabei hat man mit den wirklich wichtigen und verbesserungswürdigen Baustellen doch schon genug zu tun :D .

Aber mal der Reihe nach. Zuerst habe ich das Cockpit beim Zusammenkleben der Rumpfhälften eingeklebt. Der Rumpf wurde dann verschliffen und wo nötig verspachtelt.

(http://up.picr.de/27599023hm.jpg)

Dann habe ich die Seiten noch etwas weiter detailliert.

(http://up.picr.de/27599024uy.jpg)

Die andere Seite auch, außerdem wurden die Intake-Guards schonmal angeklebt.

(http://up.picr.de/27599027bp.jpg)

Anschließend habe ich mich dem "Heißbereich" gewidmet. Die roten Nieten bzw. Schraubenköpfe sind wieder aus gezogenem Gießast. Die Dinger sind so klein, dass sie einem fast den letzten Nerv rauben. Bei Aufspießen mit der Skalpellklinge zerstört man die feinen Teilchen des Öfteren, sodass sich das Ganze zu einem ziemlichen Geduldsspielchen entwickelt :3:.

(http://up.picr.de/27599025yi.jpg)

Die zum Heckausleger laufende Abdeckung hat eine unschöne Form, daher habe ich sie nicht aus einem Stück gefertigt. Stattdessen habe ich Streifen aus Sheet aufgeklebt. Diese grobe Form habe ich mit Sheetstücken und Spachtel ausgefüllt und alles verschliffen.

(http://up.picr.de/27599026zn.jpg)

Die Unterseite wurde auch schonmal in groben Zügen detailliert:

(http://up.picr.de/27599028mb.jpg)

Am Heck wurde auch noch eine Öffnung mit Mesh verschlossen.

(http://up.picr.de/27599030ii.jpg)

Der "Knubbel" am Heck wurde auch in die korrekte Form gesägt und mit einem Stück Sheet versehen.

(http://up.picr.de/27599031vk.jpg)

Wie beim Seahawk war auch der Rotorkopf hier wieder eine Baustelle für sich. Zum Glück dieses Mal aber mit dem Unterschied, dass man hier nichts verkabeln muss :3:. Ich habe die Halterungskreuze für die Rotorblätter etwas modifiziert....

(http://up.picr.de/27599032sj.jpg)

...und einen Unterbau für den Rotorbau gescracht. Das Teil wurde um eine beige 1/72-Tiger-Laufrolle aus der Restekiste gebaut. Für das, was unter der Abdeckung und dem Rotorkopf noch erahnen kann, reicht das :1:.

(http://up.picr.de/27599033fw.jpg)

(http://up.picr.de/27599044ti.jpg)

Wie man hier sehen kann:

(http://up.picr.de/27599035mb.jpg)

Die Rotorblätter habe ich auch noch etwas aufgewertet. Hier wurden die Halterungen für die Rotorblatt-Stoßdämpfer aus Sheet nachgebaut:

(http://up.picr.de/27599036zr.jpg)

Über die Stoßdämpfer werde ich wohl im nächsten Update berichten :D. Außerdem wurden noch vier kleine Stangen gebaut. Sie bestehen aus Federstahldraht und Kabelisolierung:

(http://up.picr.de/27599037zc.jpg)

So wird das Ganze dann zusammengesetzt...

(http://up.picr.de/27599038rf.jpg)

....und aufgesetzt:

(http://up.picr.de/27599039cv.jpg)

(http://up.picr.de/27599041kd.jpg)

Es fehlt noch die Abdeckung des Rotorkopfes. Hier wird man vom Bausatz auch wieder geärgert. Das Bausatzteil ist im Durchmesser zu klein und unten auch nicht hohl gewölbt wie das Original. Hilfe gibt es von Lego :3: X(.

(http://up.picr.de/27599041kd.jpg)

Das ist eine 3x3-Parabolantenne. Die ist im Durchmesser zwar etwas groß, ist nach unten aber schön gewölbt.

Links haben wir die unveränderte Lego-Kuppel, rechts ist das Bausatzteil. Ich habe schonmal versucht, das Teil mit Sheet und Spachtel aufzufüttern....In der Mitte ist die abgeschliffene und im Durchmesser reduzierte Lego-Kuppel.

(http://up.picr.de/27599042zj.jpg)

Und von Unten:

(http://up.picr.de/27599043ny.jpg)

Nun wurde das Teil noch geglättet und mit dem Stift für das Osiris-Mastvisier versehen.

(http://up.picr.de/27599046nb.jpg)

Und so sieht es jetzt mit dem Visier aus:

(http://up.picr.de/27599047tq.jpg)

Am Heck habe ich auch noch mit Sheet den Details auf die Sprünge geholfen:

(http://up.picr.de/27599048zx.jpg)

Außerdem wurde noch eine Öffnung gesägt und auch mit Mesh geschlossen.

(http://up.picr.de/27599049ah.jpg)

Und zum Schluss noch zwei Bilder vom neuen Heckrotor. Ich habe wieder einige Details aus Sheet und Draht ergänzt. Die graue Aufdickung an der Rückseite stammt aus der Grabbelkiste.

(http://up.picr.de/27599050zp.jpg)

(http://up.picr.de/27599052wd.jpg)

So das wäre es auf die Schnell wieder...habt wie immer viel Spaß mit den Bildern!

Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 02. Dezember 2016, 17:01:32
Unglaublich wieviele Details du auf das Modell packst, da muss man bald eine neue Maßeinheit für erfinden ... 1 Olli ist die Zahl der gescratchten Details pro Quadratzentimeter  ... oder so ähnlich  :D :D
Jetzt wird sogar schon die Lego Kiste geplündert .... herrlich  :klatsch: :klatsch:

lg und weiter so mit dem Augenschmaus
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Puchi am 03. Dezember 2016, 09:31:59
Bei Aufspießen mit der Skalpellklinge zerstört man die feinen Teilchen des Öfteren, sodass sich das Ganze zu einem ziemlichen Geduldsspielchen entwickelt :3:.
Hm, vielleicht wäre da Walter's Tipp mit den Wachsstiften was für Dich: http://modellboard.net/index.php?topic=57551.msg886807#msg886807 (http://modellboard.net/index.php?topic=57551.msg886807#msg886807) (fast am Ende des Updates).

Wahnsinnsarbeit wieder, Olli!  :P :P :P


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: RLHDLW am 03. Dezember 2016, 10:19:15
Super Arbeit, da macht das Zuschauen Spass!  :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Floppar am 03. Dezember 2016, 11:12:12
Wow!  8o

Einfach nur genial was du aus dem Bausatz zauberst.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Griffon26 am 03. Dezember 2016, 22:38:45
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!

Das ist der absolute Hammer was du uns da präsentierst.  :klatsch:

Nur weiter so.  :P

Grüße
Chris
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Lupusprimus am 04. Dezember 2016, 00:23:36
Olli, ich bin ja nun wirklich DER Hubschrauberfreak (reichlich 50 verschiedene fliegen in der Miniklasse), aber was Du hier veranstaltest, läßt mich immer wieder zweifeln (auch an dem, was ich so kann). Daß Du im Detail mehr als deutlich besser bist, hat ja mit unserer "Sparte" zu tun, aber wie Du das machst, ringt mir immer wieder die größte Hochachtung ab. Einfach hoch interessant, Dir beim Arbeiten zuzusehen.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Haupti am 04. Dezember 2016, 20:47:02
Hier vermischt sich ganz klar Modellbau mit Masochismus. Ich wette der Olli macht das zur selbstgeisselung. Anders kann ich mir das nicht erklären so einen Bausatz sich anzutun.

Im Ernst ich staune bloß. Besorg die mal diese Wachsstifte. Nutzen die Damen im Nagelstudio z.B. Auch um da irgendwelche Deko auf die Nägel zu drapieren. Für kleine Fotoätzteile kenn ich nix besseres das geht auch mit deinen Nieten.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: Starfighter am 05. Dezember 2016, 11:15:18
Tolle Arbeit! :P Um dir das Leben bei erhabenen Nieten etwas zu erleichtern, besorge dir doch mal Nietendecals von Micromark und/oder Archer. Viel einfacher, als einzelne Nieten aus gezogenem Gießast zu setzen und das Ergebnis ist sehr gut.
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 06. Dezember 2016, 15:43:31
Hallo!

Ich danke euch, dass ihr euch die Zeit für solch ausführliches Feedback genommen habt! :1: :P

@Walter:

Zitat
1 Olli ist die Zahl der gescratchten Details pro Quadratzentimeter  ... oder so ähnlich  :D :D

Hahaha das wäre ja mal was :D. Den Detailgrad von Modellen zu quantifizieren  :3:. Würde auf Austellungen und Wettbewerben bestimmt eine tolle Bewertung abgeben  X( :3:

@Karl:
Zitat
Hm, vielleicht wäre da Walter's Tipp mit den Wachsstiften was für Dich: http://modellboard.net/index.php?topic=57551.msg886807#msg886807 (fast am Ende des Updates).

Jaaaa! Das habe ich beim Lesen auch schon gedacht...die muss ich mir wohl mal zulegen...

@Haupti:

Zitat
Ich wette der Olli macht das zur selbstgeisselung.

Klar doch  :3:

Zitat
Anders kann ich mir das nicht erklären so einen Bausatz sich anzutun.

Also hätte es einen besseren Bausatz in dem Maßstab gegeben, hätte ich mich bestimmt nicht für den Italeri-/Revell-Kit entschieden  :3:
Ein gutes hat das Ganze ja...auf die Masochisten-Weise dauern die Projekte länger, sodass die sowieso schon gut gefüllte Vitrine nicht allzu schnell überquillt :D .

Zitat
Besorg die mal diese Wachsstifte.

Das setze ich dann mal mit auf die To-Do-Liste :D .

@Lupusprimus:

Zitat
läßt mich immer wieder zweifeln

Das Gleiche machen deine tollen ferngesteuerten Modelle bei mir aber auch... :3:. Ich selbst bin zu doof einen Fertigmodell-Hubschrauber zu bauen und du baust halt jeden Heli den ich auch cool finde einfach mal als flugfähiges Modell...

Das verdient in meinen Augen wahre Hochachtung! :P

@Ben:

Zitat
besorge dir doch mal Nietendecals von Micromark und/oder Archer.

Ja, das ist eine gute Idee. Die Firma Micromark war mir bisher noch gar kein Begriff....danke für den Tip!


Und auch an die anderen: Vielen Dank für eure Kommentare und das viele Lob! :1: :winken:

Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 10. Dezember 2016, 12:08:51
Hi!

Es geht wieder etwas weiter. So langsam geht es beim Bau auch dem Ende entgegen. Die Liste der abgearbeiteten Baustellen ist langsam länger als die der noch Ausstehenden :P:1:.

Als erstes habe ich die Intake-Guards fertig gemacht. Sie bekamen noch einen Rahmen aus Sheet, der mit ein paar Schraubenköpfe dekoriert wurde.

(http://up.picr.de/27674451ap.jpg)

Auf der anderen Seite natürlich auch, sorry für das unscharfe Bild!

(http://up.picr.de/27674452lv.jpg)

Am Heck habe ich die lange Antenne gebaut. Zumindest glaube ich, dass es eine Antenne ist :D . Damit die lange Sheet-Kontruktion besser hält habe ich sie in den Halterungen noch mit dünnem Draht gestiftet. Das hilft beim Ankleben um die flexible Konstruktion zu führen.

(http://up.picr.de/27674453bn.jpg)

Und das hier ist die eigentliche Antenne, die aus einem langen Evergreen-Profil besteht.

(http://up.picr.de/27674454sy.jpg)

Und angeklebt:

(http://up.picr.de/27674455ij.jpg)

(http://up.picr.de/27674456xl.jpg)

Das Heckleitwerk wurde auch etwas verbessert und ist nun fertig.

(http://up.picr.de/27674457tl.jpg)

(http://up.picr.de/27674458ud.jpg)

Am Cockpit habe ich noch vier kleine Griffe aus Draht ergänzt.

(http://up.picr.de/27674459dn.jpg)

Und so präsentiert sich der Rumpf nun...der Bereich unter der Rotorkopf-Verkleidung wurde schonmal schwarz bepinselt, damit später kein Rohbaumaterial mehr durchscheint.

(http://up.picr.de/27674460vp.jpg)

(http://up.picr.de/27674461ie.jpg)

Und dann habe ich die Teile mal für ein paar "Rohbau-fast-fertig"-Fotos zusammengesteckt.

(http://up.picr.de/27674462rp.jpg)

(http://up.picr.de/27674463yv.jpg)

Es sieht schon definitiv aus wie ein Helikopter...:3:

(http://up.picr.de/27674464qs.jpg)

(http://up.picr.de/27674466hj.jpg)

(http://up.picr.de/27674469tp.jpg)

(http://up.picr.de/27674471js.jpg)

Die Form des Tigers finde ich irgendwie bemerkenswert. Der sehr schlank geformte Rumpf mit dem großen Heckleitwerk und der spitzen Nase erinnert einen fast an ein Flugzeug, wäre da nicht der große Rotor :D . Im Gegensatz zu dieser Eleganz steht die kantige und stufige Kanzel. Diese Formgebung hat was faszinierendes, wobei das von einigen (oder einigen mehr) wohl als hässliche betrachtet wird :D .

(http://up.picr.de/27674472jh.jpg)

(http://up.picr.de/27674473zj.jpg)

(http://up.picr.de/27674465fa.jpg)

(http://up.picr.de/27674468jc.jpg)

(http://up.picr.de/27674470cn.jpg)

Das wäre es fast mit der Bauphae...einige Baustellen stehen noch aus. Im Einzelnen wären das:
-Schreibenwischer bauen
-Schiebefenster an den Cockpitseiten ergänzen
-Drahtschneider auf dem Cockpitdach ankleben
-Waffenpylone bauen
-Vier Exemplare der Rotorblatt-Stoßdämpfer anfertigen
-Eventuell Stinger-Raketen anfertigen und die zugehörige Halterung überarbeiten

Das sollte noch Stoff für ein weiteres Update liefern....

Bis dann!

Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Flop_Se am 10. Dezember 2016, 12:31:19
Hallo Olli!

unglaublich, du hast wohl um Längen mehr Bauteile und Baugruppen
selbst gebaut, als dass du vom Bausatz verwendet hast. Du solltest vielleicht mal bei Revell durchklingeln, dass die sich vor der Lackierung noch Negativ-Formen machen können!😁
Absolute Modellbau Prime-Time!👍🏻

Bin beeindruckt, sieht toll aus!

Gruss Flo
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Puchi am 10. Dezember 2016, 12:59:55
Oberhammer! :P :P :P

Dadurch, dass viele der Eigenbauteile farblich zum Bausatzplastik kontrastieren, sieht man wunderbar die Unmenge an Eigenbauarbeit, die Du da reingesteckt hast. Ist fast zu schade zum Lackieren! :6:

Andererseits: wenn ich an Deine tollen Lackierungen denke... :D


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Griffon26 am 10. Dezember 2016, 18:17:50
Wow sieht wirklich gut aus!

Jetzt sieht man erst recht im gesamtem was für Arbeit du in diesen Heli gesteckt hast.

Ganz große Klasse Olli  :winken:

Freu mich schon auf die Lackierung  :6:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 10. Dezember 2016, 18:49:22
 8o Krass, diese grün-weiß-Fotos ... da sieht man erst was alles an Eigenleistung und Umbauten in das Modell geflossen sind ... ganz großes Modellbaukino   :klatsch: :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: DerXL am 10. Dezember 2016, 21:50:18
Fast unglaublich was da an Eigenbau drin steckt.
Da schliesse ich mich gerne bei meine Kollegen an: große Klasse :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 13. Dezember 2016, 11:13:58
Hallo Leute!

Bei euren Kommentare fehlen mir bisschen die Worte...ich mache es mal kurz:

Vielen, vielen Dank für die netten Worte!  :1:

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: 104FAN am 13. Dezember 2016, 11:28:28
Ich mache es auch kurz, einfach nur WOW :meister: :meister:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Peter76 am 13. Dezember 2016, 11:53:33
 :P
Du übrtriffst dich mal wieder selbst!

Klasse Modell!
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.12.***
Beitrag von: matz am 13. Dezember 2016, 12:24:10
..... habe ich auch noch mit Sheet den Details auf die Sprünge geholfen:
Die Untertreibung des Jahres 2016 !

Was Du hier wieder zauberst ist einfach unglaublich.  :klatsch:  Die "Übersichtsbilder" machen das Ausmaß erst richtig deutlich. Wäre interessant da mal einen "OOB" Tiger danebenzustellen  :D

Freu mich schon auf die Lackierung  :1:

matz
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: Frank74 am 13. Dezember 2016, 12:45:33
So, den lässt du jetzt SO :P damit man die ganze Arbeit nicht unter der Lackierung versteckt.

du kannst ja noch einen 2ten bauen und den dann auch lackieren ;)

Frank
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: f1-bauer am 13. Dezember 2016, 12:46:18
... Zusätzlich zum Bausatz werde ich noch ein paar Zurüstteile verwenden, nämlich: Keine! ...
... Die einzigen Zurüstteile werden vielleicht aus der Restekiste kommen. Ansonsten bleiben mir nur allgemeine Materialien wie Sheet, Joghurtdeckel und vielleicht ein paar allgemeine PEs, die man bspw. für Gurtschlösser zweckentfremden kann ...
... In diesem BB wird es also etwas "oldschool" zugehen. Es wird nur den Bastler, den Bausatz und die eigene Kreativität geben ...
... Ihr dürft euch auf eine ziemliche Scratch-Orgie freuen :D :3:. Eigentlich wollte ich ja mal wieder entspannt was aus der Kiste bauen, aber das hab ich wohl endgültig verlernt. ?( ...

... Auf in den Kampf! Entspannt wird das hier wohl nicht...

Wenn ein Olli-BB so losgeht, dann heißt es nur noch anschnallen, Baldrian bereitstellen, warten bis die Achterbahnfahrt losgeht - und geniessen :1: Was ich hiermit still getan habe bis zum fertigen Rohbau  :D .

Da bleibt nur eines zu sagen: nicht zu viel versprochen  :P.  Modellbau vom Feinsten   :klatsch: und tiefster  :respekt: - ein echter Olli halt. Einfach wunderbar, was Du dem Bausatz an Korrekturen und Extras verpasst hast. Auch die Teileversorgung - Lego-Kappen, Tiger-Laufrollen -  :P und alles super sauber ausgeführt - schlicht und ergreifend: Wow! Da hast Du wieder ein Füllhorn zum spicken dokumentiert. Vielen Dank für diesen tollen BB bis hier hin.

Gruß
Jürgen  :winken:

PS @matz: au contraire mon ami ... die Untertreibung des Jahres war eindeutig das hier:
Das war eindeutig eine AMS-Aktion ...
... nach dem er schnell mal einen Hecksporn aus Holz, Federstahl und sonstigen Kleinteilen gescratcht hatte!
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: ice am 13. Dezember 2016, 21:43:27
Zu Beginn des Threads dachte ich noch so: "Warum tut der sich dieses Kit an?" und mittlerweile denke ich: "Wozu kauf der noch Kits?" Du baust den Vogel doch eh fast koplett selbst - die letzten 15% Bausatzteile kannst du doch auch noch weglassen. :D
Ich bin von deinen Fähigkeiten schwerst beeindruckt und gucke weiter gespannt zu. :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: bughunter am 13. Dezember 2016, 21:45:28
Olli, dieser Heli ist ja eine hervorragende Fortsetzung Deiner anderen Bauberichte, aber hier fällt es durch das grüne Plastik noch extremer auf.
Dein Geschick , alle möglichen und unmöglichen Dinge einzubauen, ich erinnere nur an das Kartoffelnetz, ist schon grenzenlos!

Und jetzt wird schon mein Holzgefrickel in Deinen Baubericht gezerrt :6: Jürgen, Deine Bemerkung "mit dem lockeren Dahinbasteln" war das Tüpfelchen auf dem i :tröt:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 24. Dezember 2016, 09:40:57
Hallo alle miteinander!

Danke für die vielen Kommentare!

@matz:

Zitat
Wäre interessant da mal einen "OOB" Tiger danebenzustellen  :D

Und sich die Kiste (wenn auch OOB) nochmal anzutun? :3: ...Nee das muss ich nicht haben :D

@Frank:

Zitat
So, den lässt du jetzt SO :P damit man die ganze Arbeit nicht unter der Lackierung versteckt.

Ja du hast ein wenig Recht. Ich finde den Moment, in dem die Grundierung auf so ein Modell kommt auch immer ein bisschen schade, da die Offensichtlichkeit der ganzen Arbeit verloren geht. Aber man weiß ja, das es da ist :3:.

Zitat
du kannst ja noch einen 2ten bauen und den dann auch lackieren ;)

Auch hier nochmal: Einfach nein, den Bausatz gebe ich mir nicht zweimal...vielleicht kommt ja noch ein kleiner 72er hinterher X(.

@Jürgen:

Zitat
nicht zu viel versprochen  :P.

Puh, Erwartungen erfpllt :D . Da hab ich ja nochmal Glück gehabt X(

Zitat
Vielen Dank für diesen tollen BB bis hier hin.

Gerngeschehen! Auch wenn ich wohl nicht der kreativste Schreiberling bin, macht mir so ein BB trotz der Zusatzarbeit auch immer wieder Spaß. Noch schöner finde ich aber, dass euch das Zuschauen Spaß macht und euch Anregungen für eure eigenen Projekte liefert.

@ice:

Zitat
"Warum tut der sich dieses Kit an?"

Wie oben schon beschrieben wurde muss es wohl doch mit Masochismus zu tun haben.....:3::3:

Tja..warum eigentlich...ich denke einfach nur mangels Alternativen. Man findet ein Original toll und will das in einem bestimmten Maßstab als Modell haben. 1/72 ist mir meistens etwas zu klein. Man kann zwar auch sämtliche Details sehen, aber in 1/48 ist das Bauen noch nicht ganz so anspruchsvoll. Und wenn es genau einen Bausatz gibt, dann wird die Auswahl eng :D . Heller und Italeri haben zwar auch Tiger-Hubschrauber, aber letzlich kommt alles aus der gleichen Form. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es nicht auch einer andere 48er-Tiger-Spritzgussform gibt. Ich meine da mal was gesehen zu haben, aber die Teile sahen nicht besser aus...

Je mehr ich darüber nachdenken, desto bitterer finde ich es, dass es keinen aktuelleren Bausatz dieses tollen Hubschraubers in 1/48 gibt...
Selbst wenn Revell seinen 72er-Tiger hochskalieren würde, wäre der Kit wohl mehr als ebenbürtig.

Zitat
und mittlerweile denke ich: "Wozu kauf der noch Kits?"

Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich bei der Kiste hinsichtich des Aufwands gewaltig verschätzt habe. Ich hätte den Kit als bisschen besser und akkurater eingeschätzt. Dass am Ende so ein Aufwand nötig ist, hätte ich im Vorfeld nicht gedacht....

@Bughunter:

Zitat
Olli, dieser Heli ist ja eine hervorragende Fortsetzung Deiner anderen Bauberichte

Ich danke dir! Schön, dass dem "AMS-Untertreiber des Jahres" mein BB gefällt :1:.



Jetzt möchte ich aber auch wieder zum Heli kommen :1:. Es ging mit der Lackierung los, und auch hier bleiben die Widrigkeiten nicht aus....aber dazu später mehr...

Zunächst wurden die offenen Cockpitfenster abgeklebt. Ich habe die Bausatzteile als Schablone genommen und auf Pappe übertragen. Die Pappe habe ich mit Flüssigmaske befestigt und "abgedichtet".

(http://up.picr.de/27805130ok.jpg)

Außerdem wurden die Scheiben mit Tape abgeklebt. Das ging ausnahmsweise mal ganz gut, da die Cockpitscheiben keine Rundungen und nur gerade Kanten haben.

(http://up.picr.de/27805132ox.jpg)

Ich habe geplant, den Hubschrauber mit Grau von Ammo of Mig zu grundieren. Dewegen habe ich die Cockpitrahmen erstmal schwarz vorlackiert, damit später nichts graues durchschimmern kann.

(http://up.picr.de/27805133qc.jpg)

(http://up.picr.de/27805134ew.jpg)

Und dann bekam alles die besagte Grundierung:

(http://up.picr.de/27805135ci.jpg)

(http://up.picr.de/27805137kb.jpg)

Die aufgespießten Kleinteile natürlich auch. Man sieht, dass sich die Baugruppen hier zahlenmäßig in Grenzen halten. Bei Jets wie dem Tonka oder bein Seahawk waren es wesentlich mehr...

(http://up.picr.de/27805138vg.jpg)

Und dann ging es ans Eingemachte. Der Heli bekam eine Lackierung mit Nato-Black von Ammo of Mig. Auf den Bildern unten sind die Details schon bepinselt und es wurde alles mit Glanzlack versiegelt. Eigentlich habe ich noch ein paar Bilder von den Schritten dazwischen gemacht, aber die habe ich wohl irgendwie verschludert...:2:

(http://up.picr.de/27805139xw.jpg)

(http://up.picr.de/27805141yq.jpg)

Jetzt ist die Katze hinsichtlich der Lackierung auch aus dem Sack. Ich habe mich für die "Black Beauty" entschieden. Das hier ist das Original.

(http://www.whq-forum.de/cms/uploads/pics/tiger_1.jpg)
Quelle:http://www.whq-forum.de/cms/uploads/pics/tiger_1.jpg

Es ist Prototyp Nr. 5 (PT5) auf der ILA 1998. Das schwarze Kleid finde ich am dem Heli sehr schick. Ist auch mal was anderes in Vitrine :D .

Nachdem der Klarlack getrocknet war, wollte ich erste Decals aufkleben. Und hier ging der Spaß richtig los. Die Decals sind aus dem Jahre 1996 und haben mit der Zeit schon etwas gelitten. Die sind schon derart brüchig, dass sie mir schon auf dem Papier zerbröselt sind. Am "Eurocopter"-Schriftzug sieht man es deutlich.

(http://up.picr.de/27805144yx.jpg)

Ich habe mit dann mal durchgequält und die 20 Einzelteile des Schriftzuges aufgeklebt.

(http://up.picr.de/27805155xt.jpg)

In meinen Augen geht das gar nicht! Man sieht den Trägerfilm sehr deutlich, zudem ist der Schriftzug viel zu groß! Nach Bauplan hätte die Schrift in den roten Kreis sollen....

(http://up.picr.de/27806274ni.jpg)

Keine Ahnung, wie das hätte gehen sollen. Auf jeden Fall habe ich den Decal-Bogen erstmal imt Liquid-Decal-Film von Micro versiegelt.

Richtig schön lassen sich die Decals nicht aufbringen. Sie halten nicht richtig und kräuseln sich auch...

(http://up.picr.de/27805157ra.jpg)

Ich bin dazu übergegangen, sie normal aufzukleben und dann mit Klarlack "an- und festzukleben". Mit der Größe der Decals stimmt aber auch etwas ganz und gar nicht...die sind einfach viel zu Groß:

(http://up.picr.de/27805159nc.jpg)

(http://up.picr.de/27805160aw.jpg)

Man sieht es deutlich, dass die Walkway-Flächen überhaupt nicht passen. Irgendwie ist alles um den Faktor 1,5 zu groß. Als wäre es für 1/32 gedacht....
Ich habe erstmal die Restekiste geplündert und werde alles benutzen, was irgendwie brauchbar ist. Vom Tiger-Decalbogen werde ich nur benutzen, was unbedingt nötig ist und nicht lackiert oder irgendwie ersetzt werden kann.

Für den Eurocopter-Schriftzug ist Abhilfe da:

(http://up.picr.de/27805161dc.jpg)

In Revells 72er-Tiger gibt es einen wunderschönen kleinen Eurocopter-Schriftzug, der trotz des kleineren Maßstabs genau die richtig Größe hat. Zur Entspannung gibts dann wohl noch einen kleinen Tiger :D.

(http://up.picr.de/27805162ky.jpg)

Hier sieht man es am Modell:

(http://up.picr.de/27805163xz.jpg)

Passt! Die Walkways habe ich auch schon nachgearbeitet. Ich habe die Flächen abgeklebt und mit Tamiya Nato-Black lackiert.

(http://up.picr.de/27806556ly.jpg)

(http://up.picr.de/27806557bg.jpg)

(http://up.picr.de/27806558bi.jpg)

Jetzt gibt es noch einen roten Decal-Rand und dann ist das schon viel besser :1:.

Das wäre es für dieses Mal...ich wünsche euch, eueren Lieben und euren Familien frohe Feiertage und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 24.12.***
Beitrag von: CallMeOlli am 02. Januar 2017, 16:49:15
Hallo und ein frohes neues Jahr!

Ich möchte euch mal wieder ein kleines Update präsentieren. So langsam aber sicher hat sich der Heli zu einem wahren Nerventöter entwickelt. Die Tatsache, dass man vom Revell-Decalbogen eigentlich nichts verwenden konnte, hat mich ganz schön auf Trab gehalten. Deswegen habe ich mal die Restekiste durchsucht und alles rausgekramt, was man irgendwie verwenden könnte.

(http://up.picr.de/27900385yu.jpg)

Und dann ging es los. Ich habe viel mit Vorbild-Fotos abgeglichen und dann nachgesehen, was die Restekiste hergab. Angefangen habe ich beim Fahrwerk. Die Placards sind von Archer.

(http://up.picr.de/27900389ca.jpg)

Für den Rotorkopf habe ich Decal-Reste in Streifen geschnitten und dann aufgeklebt.

(http://up.picr.de/27900386js.jpg)

Die Blattvorderkanten wurden noch silber lackiert.

(http://up.picr.de/27900387mu.jpg)

Wie angedroht wurden die Walkways auch mit selbstgeschnittenen, roten Decalstreifen umrandet.

(http://up.picr.de/27900391la.jpg)

An den Stummelflügeln natürlich auch...

(http://up.picr.de/27900393qi.jpg)

Dann ging es ans Eingemachte...die Decals am Rumpf haben mich lange beschäftigt. Vom Revell-Decalbogen habe ich nur die rot eingekreisten Decals verwendet. Die blau umrandeten Decals habe ich aus kleinen Streifchen zusammengebastelt und teilweise etwas zurecht gepinselt, um die Übergänge der Streifen zu harmonisieren. Die orange markierten Beschriftungen bestehen aus zwei Decals. Aus einem weißen Streifen und etwas zurechtgschnittener schwarzer Schrift von irgendwelchen Mini-Stencils. Andere Dinge wie die kleinen weißen Schriften am Pitot-Rohr wie "Do not Step"-Hinweise und Co. sind aus der Restekiste. Das Hoheitszeichen samt der Nummer kommt von Revells 72er-Eurofighter. Das grüne Erste-Hilfe-Kreuz von einem 35er-Challenger II.

(http://up.picr.de/27900394bv.jpg)

Auf der anderen Seite sieht es ganz ähnlich aus:

(http://up.picr.de/27900397ac.jpg)

Und hier nochmal ohne die bunten Kringel:

(http://up.picr.de/27900395wq.jpg)

(http://up.picr.de/27900398dd.jpg)

Ich finde meine Improvisationen so ganz gut...
Hier noch ein paar Bilder aus anderen Blickwinkeln.

(http://up.picr.de/27900372is.jpg)

Als gelungen würde ich auch die Gitter-Abdeckungen der Einlässe bezeichnen. Jetzt in Farbe kommt die Gitterstruktur viel besser rüber.:1:
(http://up.picr.de/27900373ja.jpg)

(http://up.picr.de/27900374or.jpg)

Wie ihr seht, fehlt auch der "Eurocopter"-Schriftzug noch. Ich bin noch am Überlegen, ob ich den schon aufbringe oder damit bis nach dem Abkleben und dem Lackieren des metallfarbenen Triebwerksbereichs warte...
Ich denke aber, dass ich den Schriftzug auch aufklebe und dann beim maskieren etwas vorsichtiger bin bzw. den Schriftzug mit einem Papier-Streifen vor dem Tape schütze.

(http://up.picr.de/27900375pw.jpg)

Und so sieht es von unten aus...hier gab es mangels Vorbildfotos keine Decals. Man würde sie ohnehin kaum sehen...

(http://up.picr.de/27900377ns.jpg)

Das Mastvisier bekam auch ein paar kleine Decals. Die Machart ist wie bei den orange eingekreisten Decals auf den vorigen Bildern.

(http://up.picr.de/27900388sq.jpg)

Das probeweise aufgesetzte Osiris-Visier:

(http://up.picr.de/27900378ey.jpg)

Und die Rocket-Pods:

(http://up.picr.de/27900376wp.jpg)

Die "Inert"-Schriftzüge musste ich auch aus dem Kit nehmen. Ich habe sie so klein wie möglich ausgeschnitten und mit Klarlack aufgeklebt. Ich hoffe, dass man den Trägerfilm und die Dicke des Decals später nicht mehr so sieht. Etwas mit 6000er Mesh angeschliffen habe ich schon...

Eine kleine Baustelle gab es übrigens noch. Auf dem Flügel wurde noch eine Positionsleuchte ergänzt. Gemeint ist der kleine Sheet-Ring an der Walkway-Kante.

(http://up.picr.de/27900379wx.jpg)

Und am Heckrotor gab es auch noch eine dumme Baustelle, die mir vorher einfach nicht aufgefallen ist. Die roten Endkanten der Blätter sind seitenverkehrt.

(http://up.picr.de/27900380ya.jpg)

Daher habe ich sie mit dem Chopper abgetrennt und gedreht wieder angeklebt. Das ist mir wirklich erst aufgefallen, als ich die Blattvorderkanten zum Lackieren abkleben wollte. Daher ist der Heckrotor auch noch nicht ganz fertig. Das liefer ich aber beim nächsten Update nach ;) .

Bis dahin!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.01. - DECAL-STRESS!***
Beitrag von: Flugwuzzi am 02. Januar 2017, 17:48:11
 8o Uii, das ist ganz schön unangenehm mit den Decals ... diese Klippe hast du aber meisterlich umschifft. Auch wenn es viel Arbeit war, das Resultat der Decalfitzelei überzeugt auf ganzer Linie  :klatsch: :klatsch:


lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.01. - DECAL-STRESS!***
Beitrag von: CallMeOlli am 03. Januar 2017, 09:43:09
Hallo Walter!
Danke dir! Schön, dass dir mein Geschnipsel gefällt  :P.
Ja, das war wirklich bisschen unangenehm...bräuchte ich in der Form auch nicht bei jedem Modell  :3:.
Auf den Bildern sieht nur alles noch bisschen schmuddelig aus. Die schwarze Oberfläche ist ein Magnet für Staub, Partikel und Unreinheiten  :D.

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 02.01. - DECAL-STRESS!***
Beitrag von: CallMeOlli am 10. Januar 2017, 12:41:05
Und mal wider hallo!

Es geht wieder etwas weiter. Nachdem ich gleich zu Jahresbeginn meine Bachelor-Abschlussprüfung mit hervorragendem Ergebnis abschließen konnte, habe ich jetzt wieder etwas mehr Muße, Zeit und Ruhe zum Basteln...:1:

Am Eurocopter möchte ich in diesem Update mit dem Hauptrotor starten. Ich habe die detailbemalten Teile mit einem Washing und einem Trockenmalen behandelt. Hier die Unterkonstruktion, von der man leider nicht mehr viel sehen wird...

(http://up.picr.de/27974239wo.jpg)

Und die kleinen Steuerstangen...

(http://up.picr.de/27974240ua.jpg)

Jedes Rotorblatt und die dazugehörigen Komponenten haben einen eigenen Farbcode. Die roten, gelben, blauen und grünen Streifen sind dünne Decal-Streifen. Der Rotorkopf bekam auch ein Washing und wurde Seidenmatt versiegelt. Die Rotorblätter erhielten ein "Streaking" mit Ölfarben entlang der Blattanströmung.

(http://up.picr.de/27974241yd.jpg)

Dann wurden die Stangen an die Unterkonstruktion geklebt...

(http://up.picr.de/27974242iq.jpg)

...und an den Rotorkopf geklebt.

(http://up.picr.de/27974243fq.jpg)

So sieht der probeweise eingelassene Rotorkopf nun aus. Schade, dass man davon nicht mehr alles sieht, da das Mastvisier auch noch einiges verdeckt. Wenn man weiß, wohin man schauen muss, kann man viele Details aber noch erahnen.

(http://up.picr.de/27974245xf.jpg)

Apropos Mastvisier, das habe ich nämlich auch fertig gemacht.

(http://up.picr.de/27974253kw.jpg)

Die bunt schmimmernde Verglasung wurde mit Winkelspiegelfolie aus dem Militärmodell-Sektor erreicht. An der großen Verglasung kam lediglich ein passend zurechtgeschnittenes Stück aus einer Blisterverpackung zum Einsatz. Auf dem Rotorkopf gefällt mir das gute Stück so.

(http://up.picr.de/27974254oq.jpg)

Den Heckrotor habe ich auch fertiggestellt. Hier bestehen die bunten Streifen aus lackiertem Tape.

(http://up.picr.de/27974256mm.jpg)

Weiter geht es am Rumpf. Ich habe ein sanfstes Washing aus hellgrauer Ölfarbe aufgebracht und das wieder etwas verwaschen.

(http://up.picr.de/27974237mq.jpg)

Am Rumpf ist mir ein kritischer Fehler unterlauen. Ich hatte Riesenschwierigkeiten damit, die Oberflächen als Vorbereitung für das Washing glänzend zu bekommen. Ich habe wohl eine oder auch zwei Schichten Klarlack zuviel aufgesprüht. Der Klarlack hat einige Details aus der Oberfläche, unter anderem die Gravuren hinter den Stummelflügeln, ziemlich zugesetzt. Sieht jetzt nicht mehr so toll aus. Von weitem fällt es nicht besonders auf, aber von Nahem....Ohje.

Damit habe ich den wohl einzigen Pluspunkt der versenkten Gravuren dieses Bausatzes aus eigener Doofheit etwas kaputtgemacht. Es ist jetzt nicht fatal, aber auch nicht schön. Aber keine Angst, ich will weiterhin so gut wie möglich weitermachen. Ein ganz nettes Modell kann es immer noch werden ;) .

(http://up.picr.de/27974238ko.jpg)

Zum Washing gesellte sich ein Filtering mit Ölfarbe und den üblichen Filtering-Mitteln. Ich wollte an dieser schwarzen Lackierung mal was anderes testen. Statt dem üblichen Preshading wollte ich die Effekte dieses Mal über Filter herausholen. Ein leichtes Drybrushing gab es dazu auch.

(http://up.picr.de/27974246lh.jpg)

Da die Prototypen aber auch nie völlig ausgeblichen und verranzt waren (Sie wurden ja auf Austellungen präsentiert), habe ich mich etwas zurückgehalten. Auf der sehr dunklen Oberfläche braucht man aber auch nicht viele Effekte, um schnell ein inhomogenes Bild zu erhalten. Ich war mit diesem Bild hier zufrieden....

(http://up.picr.de/27974250pa.jpg)

Denke mit den ganzen bunten Decals reicht das...

(http://up.picr.de/27974251ea.jpg)

(http://up.picr.de/27974252di.jpg)

An den Seiten wurden die roten Leuchten auf den Flügeln und die Positionslichter an den Flügelaußenkanten verglast bzw. aufgeklebt.

(http://up.picr.de/27974258ox.jpg)

(http://up.picr.de/27974259uw.jpg)

Die Kleinteile und die Cockpitfenster wurden auch fertig lackiert.

(http://up.picr.de/27974255xe.jpg)

(http://up.picr.de/27974257nk.jpg)

Der "Heißbereich" wurde maskiert, mit Schwarz-Glänzend lackiert und dann mit Alclad-Farben behandelt. Der Auslass-Innenraum wird noch matt lackiert.

(http://up.picr.de/27974260no.jpg)

Nachdem die Fahrwerksbeine mit 2K-Kleber eingeklebt und das gesamte Modell mit Seidenmatt von Lifecolor übersprüht wurde, habe ich nach dem Trocknen vorsichtig die Cockpit-Masken entfernt. Nach dem kleinen Rückschlag mit dem Glanzlack war das hier mein Lichtblick!

Das Cockpit wiederzusehen war einfach toll! Vor allem war es schön zu sehen, wie nett das Cockpit bei aufgebrachter Lackierung durch die großen Verglasungen wirkt :1::P. Das gibt dem Modell einfach was...

(http://up.picr.de/27974261zq.jpg)

(http://up.picr.de/27974262fc.jpg)

Und so präsentiert sich der Bau jetzt. Der Rotor ist nur aufgesteckt.

(http://up.picr.de/27974263ra.jpg)

Man sieht, es wird! Aber es gibt noch sehr viel Arbeit. Der Teufel steckt im Detail. Und der Kleinkram wird mich noch eine ganze Zeit bei Laune halten...und halten werde ich euch auf dem Laufenden!

Viel Spaß mit dem Update!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.01.***
Beitrag von: Peter76 am 10. Januar 2017, 13:15:42
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Immer wieder eine Freude ein Update von dir zu lesen :)

Grüße
Peter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.01.***
Beitrag von: CallMeOlli am 10. Januar 2017, 14:43:09
Danke Peter!

Immer wieder eine Freude dich an Bord zu wissen!  :1:

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 10.01.***
Beitrag von: CallMeOlli am 11. Januar 2017, 16:51:30
Und wieder ein kleines Update... :3:

Ich habe noch ein paar kleine Details gescratcht...da hätten wir:

i.) Kleine Leuchten für das Heck. Ich habe kleine Plättchen ausgestanzt und dann mit Klarlack und Crystal-Clear die Form gestaltet.

(http://up.picr.de/27984954yx.jpg)

ii.) Zwei kleine Staurohre für die Unterseite aus PS-Rundprofilen:

(http://up.picr.de/27984955by.jpg)

iii.) Eine kleine Antenne aus Federstahldraht fürs Heck:

(http://up.picr.de/27984956uc.jpg)

iv.) Die Schiebefenster für die Cockpitseiten, die nicht geöffnet werden können. Ich habe eine Blisterverpackung in Streifen geschnitten und die Einteile zurechtgeschnitten und -gefeilt. Anschließend habe ich die Teile mit Crystal-Clear verklebt.

(http://up.picr.de/27984957op.jpg)

Jetzt muss ich die Teile nur noch sauber ins Cockpit bekommen....hätte ich das mal früher gemacht :2:

An der Cockpitverglasung wurden noch kleine Dichtungen aus grauen Decalstreifen angeklebt. Damit die Decals besser halten wurden die noch mit Klarlack versiegelt und somit "angeklebt".

(http://up.picr.de/27984958df.jpg)

(http://up.picr.de/27984959he.jpg)

An den offenen Cockpitscheiben habe ich natürlich das gleiche gemacht.

(http://up.picr.de/27984960rb.jpg)

Und dann kam der Hubschrauber auf sein Fahrwerk. Das habe ich wie immer mit 2-Komponenten-Kleber festgeklebt. Das hält einfach immer bombe! Man muss sich nur Zeit haben,nehme um das Ganze sauber ausrichten und während der Aushärtezeit korrigieren zu können.

(http://up.picr.de/27984961sj.jpg)

(http://up.picr.de/27984962uj.jpg)

Und so sieht der Heli jetzt aus, wo die beiden Rotoren angesteckt sind.

(http://up.picr.de/27984963vk.jpg)

(http://up.picr.de/27984953mi.jpg)

Ich denke, ich bin auf einem ganz guten Weg...ich berichte wieder wenn die Scheibenwischer gebaut und dran sind :D .

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: ralph21075 am 12. Januar 2017, 09:12:00
Schiebefenster für die Cockpitseiten...

(https://i.imgflip.com/m52qs.jpg)

Quelle: https://i.imgflip.com (https://i.imgflip.com)

Unfassbar... und ein Augenschmaus!  :klatsch:

 :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 12. Januar 2017, 16:46:37
Großartig Olli!

Detailverliebt bis zur letzten Sekunde ... und so nebenbei macht der Mann einen hervorragenden Bachelor ... Hut ab  und meinen Glückwunsch :klatsch: :klatsch:

Wenn dier die Lackschicht zu dicke ist köntnest du eventuell nochnachgravieren. Geht mit den entsprechenden Tools ganz gut.

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: Flop_Se am 12. Januar 2017, 18:36:10
Was eine Decal-Metzelei! :D

Toll durchgewurstelt! :P Jetzt kann man die Ziellinie am Horizont schon sehen.
In diesem Baustadium ist es immer wieder faszinierend anzusehen, wenn sich die einzelnen Modelle, oder auch Baugruppen, zu einem
ganzen zusammenfügen. Insbesondere, wenn man so wie du, jede Baugruppe nochmals in einzelnen Modelle teilt! :D :klatsch:

By the way: Glückwunsch zum Bachelor! :tröt: :respekt:

Grüße, Flo
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: CallMeOlli am 13. Januar 2017, 17:54:21
Hallo Flo, Hallo Walter!

Danke euch beiden!

Zitat
Wenn dier die Lackschicht zu dicke ist köntnest du eventuell nochnachgravieren. Geht mit den entsprechenden Tools ganz gut.

Hab ich auch schon überlegt, aber ich glaube, dass ich damit nur mehr kaputtmachen würde. Ich kann mit dem Ist-Zustand ganz gut leben :D .

Zitat
Hut ab  und meinen Glückwunsch :klatsch:

Danke dir!  :1:

Zitat
In diesem Baustadium ist es immer wieder faszinierend anzusehen, wenn sich die einzelnen Modelle, oder auch Baugruppen, zu einem
ganzen zusammenfügen. Insbesondere, wenn man so wie du, jede Baugruppe nochmals in einzelnen Modelle teilt! :D :klatsch:

Ja, das finde ich auch immer wieder faszinierend. Ich bin da auch fast immer ein bisschen ungeduldig und stecke die Baugruppen schon zwischendurch nur mal los zusammen, um teilweise mal sehen zu können, wie es am Ende mal aussehen soll :D . Mit dem Zusammenkleben muss ich mich auch oft zusammenreißen, damit ich die Baugruppen nicht zu früh zusammenklebe und Probleme bekomme :D.

Zitat
By the way: Glückwunsch zum Bachelor! :tröt: :respekt:

Auch hier: Schönen Dank! :winken:

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: Puchi am 14. Januar 2017, 07:40:18
Servus Olli! :winken:

Auch von mir Glückwunsch zum bestandenen Bachelor! :klatsch:

Und die Fortschritte sind wieder vom Feinsten! Die Demaskierung des Cockpits hat was von "Vorhang auf!". Und das zu recht: das sieht sowas von gut aus! :P

Auch die feinen Eigenbaudetails sind wieder spitze, so fügen sich jetzt schön langsam die ganzen tollen Details zu einem noch tolleren Ganzen zusammen!


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 11.01.***
Beitrag von: ice am 14. Januar 2017, 16:47:48
Ich mag deinen Bemalungs-Stil. Gerade bei detailreicheren Teilen wie Rotormast und Mastvisier gefällt mir das ausgesprochen gut. :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: CallMeOlli am 16. Januar 2017, 10:27:32
Hallo ihr Zwei!

@Karl:

Zitat
Auch von mir Glückwunsch zum bestandenen Bachelor! :klatsch:

Danke, Karl!

Zitat
Und die Fortschritte sind wieder vom Feinsten! Die Demaskierung des Cockpits hat was von "Vorhang auf!"

Mit dem "Vorhang auf" hast du definitiv Recht! Ich habe dann auch immer ein "Oho-Erlebnis"...
Danke für dein Lob!

@Ice:

Zitat
Ich mag deinen Bemalungs-Stil. Gerade bei detailreicheren Teilen wie Rotormast und Mastvisier gefällt mir das ausgesprochen gut. :P

Schön, dass dir meine Arbeit gefällt :1:.

Ich habe mal etwas weitergemacht...

In das zurechtgeschliffene und -gesägte Heck musste noch eine rote Leuchte eingesetzt werden:

(http://up.picr.de/28034084ey.jpg)

Dann folgte mit den Scheibenwischern eine weitere größere Baustelle. Wie man sieht, sind die Bausatzteile eigentlich auch nicht wirklich zu gebrauchen.

(http://up.picr.de/28034085db.jpg)

Ich habe also neue gebaut. Da ich die kleinen Teile kaum zum Halten bekommen konnte, habe ich die Scheibenwischer direkt am Hubschrauber aufgebaut und auch dort mit dem Pinsel lackiert.

(http://up.picr.de/28034086us.jpg)

Die Konstruktion besteht vorne wie hinten im Wesentlichen aus Sheet und gezogenem Giessast.

(http://up.picr.de/28034087au.jpg)

Und so sieht der nun fertig bemalte Scheibenwischer vorne aus:

(http://up.picr.de/28034088ge.jpg)

Und am Cockpit des Bordschützen:

(http://up.picr.de/28034090ab.jpg)

(http://up.picr.de/28034089gr.jpg)

Ich denke das macht gleich viel mehr her. Wie man auf den Fotos erahnen konnte, habe ich auch die Schiebefenster eingeklebt.

(http://up.picr.de/28034091bt.jpg)

(http://up.picr.de/28034092oo.jpg)

Das auf der linken Seite habe ich noch einmal erneuert, da mir die Crystal-Clear-Naht zu ausgefranst wirkte. Es sieht jetzt nicht mehr ganz so wild wie auf dem unteren Foto aus. Die Fenster und die Wischer waren eigentlich meine beiden Angst-Baustellen. Die Wischer schienen mir aufgrund ihrer filigranen Konstruktion nicht einfach zu bauen. Bei den Schiebefenstern erschien mir die Positionierung durch den Cockpitinnenraum nicht ganz einfach. Letztlich war auch hier beides keine übermäßig schwere Angelegentheit und lief überraschend glatt :1:.

Damit bin ich beinahe fertig. Es geht noch um eine große Sache. Die Raketen zur Luft-Luft-Verteidigung an den äußeren Waffensationen halten mich noch auf Trab. So sehen sie auf dem Kit aus:

(http://up.picr.de/28034159nc.jpg)

Eigentlich sind die Raketen super getroffen. Die Details sind auch ok und die Pylon-Form passt aus. Zumindest die Raketen bräuchten eigentlich wirklich keine oder nur sehr wenig Nacharbeit und wären das wohl erste und einzige Bauteil, das aus dem Kasten verwendet werden kann. Dummerweise sind das französische Mistral-Raketen, die nur von Frankreich und Spanien am Tiger verwendet werden. Deutschland verwendet FIM-92 Stinger-Raketen, die natürlich nicht im Bausatz beiliegen.

Also...fangen wir mal wieder mit Gießast und Sheet an :7:....
Ich habe als erstes im Eigenbau einen Master für die Rakete erstellt.

(http://up.picr.de/28034093ge.jpg)

Und für die Pylone und die Rotorblattstoßdämpfer habe ich auch Muster erstellt und auf PS-Blöcke geklebt.

(http://up.picr.de/28034095nm.jpg)

Dann habe ich aus Lego eine Kastenform gebaut...

(http://up.picr.de/28034096tj.jpg)

...und die Teile auf Teppichklebeband in der Form befestigt.

(http://up.picr.de/28034097br.jpg)

Die Form wurde mit 2-Komponenten-Silikon ausgegossen. Die Formen erhält man dann:

(http://up.picr.de/28034262bd.jpg)

Nun wurde die Form mehrmals mit Resin ausgegossen. Die Teile sind sehr fein, man muss also etwas herumexperimentieren, wie man die Form am besten befüllt. Ich habe die besten ergebnisse erhalten, wenn ich die Ränder und die feinen Details zunächst mit einem alten Pinsel mit Resin eingepinselt habe. Erst dann habe ich die Form verfüllt. Den Pinsel kann man, wenn das Resin noch nicht fest ist, in Nitroverdünnung auswaschen und so öfters verwenden. Und das hier sind nun meine Ergebnisse:

Mit den Stinger-Raketen bin ich echt zufrieden. Ich hätte keinen Bock gehabt, vier von denen im Eigenbau anzufertigen.

(http://up.picr.de/28034098yd.jpg)

Die eine Rakete ist mir beim Herausnehmen der Form zerbrochen, aber das kann man leicht mit etwas Sekundenkleber richten. Und so sehen die Teile versäubert aus. Kleinere Lufblasen sind nicht ausgeblieben, aber die kann man gut mit Mr.Surfacer glätten.

(http://up.picr.de/28034101mq.jpg)

Etwas komplizierter waren die Rotorblatt-Stoßdämpfer. Die Form war sehr fein und dünn und dabei hoch. Mit etwas Übung konnte ich die relevanten konusförmigen Körper aber duplizieren.

(http://up.picr.de/28034099eq.jpg)

Die Stäbe habe ich aus PS-Profilen wieder angeklebt.

(http://up.picr.de/28034103nk.jpg)

Und hier die Pylone:

(http://up.picr.de/28034100be.jpg)

Das war mein bauchbarer Output. Zusammen mit dem Master habe ich jetzt vier verbaubare Exemplare. Bei den Pylonen wäre ein Eigenbau aller vier Teile wohl einfacher gewesen...

(http://up.picr.de/28034102sd.jpg)

Zu guter Letzt habe ich noch die (noch nicht ganz fertigen) Stinger-Pylone gescratcht.

(http://up.picr.de/28034104fy.jpg)

Das war also mein erstes Mal mit Resin und Formensilikon. Das Erstellen der Silikonform ist ein Kinderspiel. Das Ausgießen der Form mit Resin erfordert aber etwas Übung, um zu einigermaßen brauchbaren Resultaten zu kommen. Mit den Produkten von Aftermarket-Herstellern darf man zumindest meine Ergebnisse aber nicht vergleichen. Ich komme nicht einmal ansatzweise an deren Qualität heran, habe aber auch keine Vakuumanlage oder ähnliches. Und über deren Erfahrung verfüge ich schon gar nicht. Auf jeden Fall habe ich nun vor der Arbeit der Zurüstteilhersteller allerhöchsten Respekt und bewundere die Qulität von Eduard und Co. noch viel mehr.

In dem Sinne: Viel Spaß mit dem kleinen Update!

Bis zum nächsten Mal und eine schöne Woche!

Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 16. Januar 2017, 10:53:58
 :P Wieder ganz großes Modellbaukino von dir Olli.
Die Scheibenwischer sind dir extrem gut gelungen. Sowas von filigran und detailiert. Bravo.

Die Resingabgüsse deiner Scratchbauten sind ebenfalls 1A geworden.

Danke dass du das alles Schritt für Schritt im Baubericht dokumentierst und fotografierst. Für mich ist das unheimlich motivierend so einen interessanten BB mit zu er"lesen". Neben dem Bau ist das ebenfalls eine ganz schön zeitraubende Angelegenheit  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: Peter76 am 16. Januar 2017, 14:03:39
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Das mit dem Resin Gießen muss ich auch mal ausprobieren.

Grüße
Peter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: f1-bauer am 16. Januar 2017, 15:20:13
Servus Olli,
erst einmal Glückwunsch zum bestandenen Bachelor  :klatsch:

Tja, jetzt habe ich mich gerade von dem Schock bei bughunters BB zur Pub erholt und renn bei Dir in den nächsten Rundschlag  8o Schnell mal Schiebefenster und Scheibenwischer gescratcht (die Bausatzteile sind ja wirklich Bäh) und dann noch mal nebenbei Stinger-Master gebaut und abgegossen. Sappralott  8o 8o  :klatsch: und  :respekt:

Ganz abgesehen vom Rest, der Decal Job ist bravorös und die Lackierung - so gut muss man Schwarz erst mal hinbekommen  :klatsch:

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: Flop_Se am 16. Januar 2017, 19:18:37
Klasse gemacht, sowohl das Formen bauen, als auch das Gießen! :klatsch: :klatsch:

Langsam herrscht Finalstimmung denk ich! :D

Grüße, Flo
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: Griffon26 am 16. Januar 2017, 20:31:43
Einfach nur WOW  8o  8o  8o

Olli was du uns hier präsentierst ist wirklich absolute Weltklasse!

Ich bin mehr als nur beeindruckt von deiner Arbeit.

Ich hab gar keine Worte mehr so genial find ich deine Arbeit :6:

Grüße
Chris
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 16.01.***
Beitrag von: bughunter am 16. Januar 2017, 21:36:26
Die Wischer faszinieren mich in Ihrer Filigranität am Meisten :P
Das Gießen ist sicherlich eine Wissenschaft für sich ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: CallMeOlli am 17. Januar 2017, 17:41:04
Hi!

Danke für euer großartiges Feedback!

@Walter:

Zitat
Danke dass du das alles Schritt für Schritt im Baubericht dokumentierst und fotografierst. Für mich ist das unheimlich motivierend so einen interessanten BB mit zu er"lesen". Neben dem Bau ist das ebenfalls eine ganz schön zeitraubende Angelegenheit  :klatsch: :klatsch:

Gerne doch! Ja, das Ganze ist immer recht viel Arbeit, aber man hat auch echt viel davon. Dadurch, dass ich hier alles poste, bleibe ich konzentriert und bastel gewissenhafter und sorgfältiger. Außerdem "zwingt" so ein BB einen auch die Projekte zuende zu führen. Ganz davon abgesehen sind eure tollen Kommentare die beste Motivation! Und zwischendurch kommt auch konstruktive Kritik, die mir bisher immer geholfen hat. In meinen BBs habe ich definitiv am Meisten gelernt...

@Peter:

Zitat
Das mit dem Resin Gießen muss ich auch mal ausprobieren.

Nur zu! Nach kurzer Eingewöhnung kann man mit den Ergebnissen durchaus leben. Auf jeden Fall ist das Selbstgiessen eine interessante Erfahrung. Da kann man auch mal eine Runde "rumharzen" :7:.

@Jürgen:

Zitat
erst einmal Glückwunsch zum bestandenen Bachelor  :klatsch:

Danke, danke! :1:

Zitat
(die Bausatzteile sind ja wirklich Bäh)

Es ist einfach widerlich :7:X(

Zitat
so gut muss man Schwarz erst mal hinbekommen  :klatsch:

Das war irgendwie überraschend einfach. Das Washing und die ganzen bunten Decals sorgen für genug Abwechslung, dass man sich riesige Lackierorgien schon fast sparen kann...

@Flo:

Zitat
Langsam herrscht Finalstimmung denk ich! :D

Ja, so könnte man es ausdrücken :D .

@Chris und Bughunter:

Danke euch, schön, dass euch meine Arbeit gefällt!



Ich habe dann auch mal ein bisschen weitergemacht...

Die Pylone wurden fertig gebaut. Natürlich wurden die Stinger-Raketen angeklebt.

(http://up.picr.de/28044226eo.jpg)

(http://up.picr.de/28044227fi.jpg)

(http://up.picr.de/28044228en.jpg)

Anschließend wurden die Pylone nach dem bewährten Schema aus Detaillackierung, Washing und Trockenmalen farblich gestaltet.

(http://up.picr.de/28044229by.jpg)

(http://up.picr.de/28044230ye.jpg)

Gleiches gilt für die Pylone.

(http://up.picr.de/28044231nu.jpg)

Und für die Rotorblattstoßdämpfer ebenso:

(http://up.picr.de/28044360bw.jpg)

Die wurden dann auch gleich an Rotorkopf montiert:

(http://up.picr.de/28044233bl.jpg)

Uuuuund....*Trommelwirbel*....man kann sie auch mit aufgesetztem Mastvisier noch sehen! :3:

Endlich mal was, was nicht völlig verschwindet :) .

(http://up.picr.de/28044234vc.jpg)

So...das war eine kurze Wasserstandsmeldung. Ich mache jetzt die Restmontage und die Base und dann gibt es ein letztes Update ;) .

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: Exodus am 17. Januar 2017, 18:22:20
Hallo Olli,

 :klatsch: :klatsch: :klatsch:
mehr fällt mir dazu nicht ein.

Gruß Johne

Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: Motschke am 18. Januar 2017, 01:07:56
Unfassbar geil!  :klatsch: Eigentlich schade dass es schon fast wieder vorbei is'.  ;(
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: RLHDLW am 22. Januar 2017, 12:19:02
Dichter kommt man an das Original wohl kaum heran. Das Zuschauen macht einfach nur Spaß!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: Flugwuzzi am 22. Januar 2017, 17:23:38
Krass .... schöner als das Original  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 17.01.***
Beitrag von: Travis am 23. Januar 2017, 11:06:41
Wirklich toll!  :P
Aber sag mal, hast Du die Stinger erst angeklebt und dann bemalt?  :woist:

Tho :santa:

Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 23. Januar 2017, 17:29:09
Hallo Leute!

Danke für das Lob!

@Moritz:

Zitat
Eigentlich schade dass es schon fast wieder vorbei is'.  ;(

Keine Sorge, ich bezweifle, dass das hier mein letzter BB war  :3: X(.

@Tho:

Zitat
Aber sag mal, hast Du die Stinger erst angeklebt und dann bemalt?  :woist:

Ja, ich habe die Raketen vor dem Bemalen an den Pylon angeklebt. Dann habe ich alles in "Stinger-Farbe" lackiert und die Pylone bespinselt.

@Walter, RLHDLW, Johne:

Danke euch allen für die warmen Worte! Euer Feedback überwältigt mich jedes Mal wieder! :1:

Dieses Projekt ist jetzt auch ganz kurz vor der Fertigstellung. Ein paar Kleinigkeiten mussten aber dennoch noch erledigt werden. Die Raketen wurden an die Stummelflügel geklebt. An den Pylonen wurden noch einige Kabel mitsamt den zugehörigen Steckern ergänzt. Gebaut habe ich diese aus Kabelisolierung, Sheet und Draht.

(http://up.picr.de/28106904tl.jpg)

(http://up.picr.de/28106875zb.jpg)

Das Bild hier gibt es nochmal in groß, da man die Kabel hier gut sehen kann.

(http://up.picr.de/28106876ky.jpg)

An der Unterseite wurde ein gescratchter Scheinwerfer hinzugefügt.

(http://up.picr.de/28106877lz.jpg)

Dann konnten die offenen Cockpitscheiben samt ihrer Haltestreben angeklebt werden.

(http://up.picr.de/28106878fa.jpg)

(http://up.picr.de/28106869iq.jpg)

(http://up.picr.de/28106870nv.jpg)

Aus einer 1mm dicken PS-Platte und einem Bilderrahmen habe ich eine kleine Base gebaut. Die Oberfläche wurde mit Mr.Surfacer bespinselt, sodass man vor dem Trocknen mit einem Borstenpinsel eine leicht unregelmäßige Struktur einstupfen kann. Die Dehnungsfugen sind eingraviert und später schwarz angepinselt worden. Ich habe mich dieses Mal für einen hellen Rahmen entschieden, den ich gar nicht mehr lackiert habe. Es gefiel mir so ziemlich gut. In der Auswahl hatte ich auch noch einen braunen Naturholzrahmen und einen schwarz lackierten Rahmen. Der Braune wirkte zu altbacken, der Schwarze sah auch nicht gut aus. Da der Hubschrauber an sich ja schon schwarz ist, finde ich die helle Farbe optisch voll in Ordnung.

(http://up.picr.de/28106871qq.jpg)

An den Außenlasten des Steuerbord-Stummelflügels habe ich die metallenen Aufnahmepunte ergänzt.

(http://up.picr.de/28106872ik.jpg)

Auf einem selbstgebauten Holzgestell finden die Waffen jetzt neben dem Heli Platz. Das mit dem Holzgestell habe ich mir auch auf Fotos vom Tiger abgeguckt.

(http://up.picr.de/28106908ds.jpg)

Außerdem habe ich noch Bremsklötze aus PS-Profilen geschnitzt.

(http://up.picr.de/28106873ky.jpg)

In dieser Form habe ich die Bremsklötze auf einem Vorbildfoto gesehen. Je ein Klotz hinter jedem Rad erschien mir aber irgendwie nicht ganz sinnig, daher habe ich noch zwei Klötze gebaut und auch welche vor die Räder "gelegt".

(http://up.picr.de/28106907nz.jpg)

Am Heck wurden die Antenne und die kleinen Leuchten aufgeklebt.

(http://up.picr.de/28106902dy.jpg)

Außerdem habe ich noch ein kleines Staurohr und zwei gelb-schwarze Griffe gebaut. Ich weiss nicht, ob der PT5 auch auf der linken Seite ein solches Staurohr hatte. Ich habe es anhand von Fotos nur auf der rechten Seite verifizieren können.

(http://up.picr.de/28106903zi.jpg)

Die Griffe sind für den Tür-Abwurf und finden unter den Canopy-Kanten zwischen den orangen Decals Platz.

(http://up.picr.de/28106905ip.jpg)

Natürlich wurden die anderen Staurohre auch befestigt.

(http://up.picr.de/28106906fk.jpg)

Nun habe ich den Hubschrauber mit PS-Stiften auf der Base festgeklebt.

(http://up.picr.de/28106910gt.jpg)

(http://up.picr.de/28106911zd.jpg)

(http://up.picr.de/28106912qc.jpg)

(http://up.picr.de/28106915eg.jpg)

Ich bin damit so gut wie fertig. Momentan habe ich noch einen Heeresflieger-Mechaniker im Olivgrauen Overall in der Mache. Wenn der fertig ist, dann mach ich noch ein paar Fotos...

Bis dann! Wie immer: Viel Spaß mit dem Update!

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 23. Januar 2017, 19:22:20
sehr schönes Modell :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: mumm am 23. Januar 2017, 19:31:47
Ist schon fast unheimlich wie sehr du das Grundmodell verfeinert hast,  :respekt:

Peter  :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: Olaf am 23. Januar 2017, 20:02:57
Wow, das Teil ist der HAMMER!  8o   :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Ich habe zugegebenermaßen erst jetzt wahrgenommen, was Du hier zauberst und mir den BB eben in Ruhe durchgelesen. Respekt! Klasse Arbeit!  :meister: :meister:

Lg Olaf  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: Shar am 23. Januar 2017, 20:47:43
Servus.

Ich bin eigentlich kein Fan von dieser Maschine aber dein Modell gefällt mir wirklich sehr gut. Da steckt, finde ich, viel Liebe zum Detail drinnen.


Grüße  ~Shar~
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: Puchi am 23. Januar 2017, 20:49:24
Olli, ich kann mich nur verneigen. :meister: :meister: :meister:

Details über Details, und das sauberst gebaut und lackiert! Ich brauch' da nur die winzigen Türabwurfgriffe anschauen... großartig! Und sogar mit Umrahmung, wenn ich das auf den Fotos richtig erkenne. Und die Stingerpylone, und... und... und... einfach klasse! :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Keine Sorge, ich bezweifle, dass das hier mein letzter BB war  :3: X(.

Was ich (... und ich bin sicher, nicht nur ich!) ganz stark hoffe! :1:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: bughunter am 23. Januar 2017, 21:33:11
Und wieder mal eine Scratch-Lehrstunde und Kit-Tuning vom Feinsten :respekt:
Reiht sich nahtlos ein in Deine Serie erfolgreich abgeschlossener Bauberichte mit wunderschönen Ergebnissen - und diese Serie sollte wirklich fortgesetzt werden :1:

Bin schon auf die Galeriebilder samt Mechaniker gespannt!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: Travis am 24. Januar 2017, 09:25:24
Danke Olli für die Info.
Manchmal weiß ich nicht, ob ich zu dusselig bin, kleine Elemente mit dem Pinsel zu lackieren oder ob ich's nur verlernt habe.
Aber wenn ich mir das so anschaue, sollte ich versuchen, mir das (Modellbau-)Leben manchmal etwas leichter zu machen  :woist:

Der Tiger sieht einfach nur genial aus!
Ich freu mich auch die Bilder in der Galerie :9:

Tho :santa:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: f1-bauer am 24. Januar 2017, 11:11:58
Zitat
So is des im Lebn, zuerst is schee, dann is auf amoi ois vorbei.
... sagte der Gustl zum Tscharlie auf dem langen Weg nach Sacramento ...

Genialer Baubericht, geniales Ergebnis -  :meister: :klatsch: und  :respekt:

Ich freu mich auf den Mechaniker, die Galerie und Dein nächstes Werk.

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 25. Januar 2017, 22:27:58
Hi!

Danke an alle für die großartige Resonanz!


@Christian:

Zitat
sehr schönes Modell :P

Schönen Dank!  :1:

@Peter:

Zitat
Ist schon fast unheimlich wie sehr du das Grundmodell verfeinert hast,  :respekt:

Italeri macht es einem bei diesem Kit auch sehr einfach Stellen zu finden, die man verbessern kann  :3:.

@Olaf:

Danke dir! Freut mich sehr, dass du noch über den Bericht gestolpert bist.  :P


@Karl und bughunter:

Zitat
Und sogar mit Umrahmung

Ja, tatsächich quasi mit Umrahmung. Das schwarz-gelb habe ich gemacht, indem ich schwarze Pappe abgeklebt habe und mit gelb überlackiert habe. Dann habe ich das zurechtschnittene Teil auf ein Stück schwarzes Sheet geklebt. Das Sheet imitiert sozusagen den Rahmen.

Zitat
Was ich (... und ich bin sicher, nicht nur ich!) ganz stark hoffe! :1:

Zitat
und diese Serie sollte wirklich fortgesetzt werden :1:

Das kriegen wir schon irgendwie hin... 8). Momentan bin ich auf der Suche nach einem neuen Projekt, kann mich aber noch nicht so ganz entscheiden  ?( :3:.

@Tho:

Zitat
Manchmal weiß ich nicht, ob ich zu dusselig bin, kleine Elemente mit dem Pinsel zu lackieren oder ob ich's nur verlernt habe.

Ich habe mir dabei eigentlich gar keine großen Gedanken gemacht. Ich habe mich im Vorfeld gefragt, wie ich die kleinen Raketen zum Lackieren halten könnte. Wäre am Auslass wohl gut gegangen, aber ich wollte die empfindlichen Teile schon zu Schutz montiert haben. Außerdem hatte ich bisschen vor größeren Klebstoffspuren Angst, da die Raketen beide etwas sorgfältiger ausgerichtet werden mussten.

@Jürgen:

Zitat
Genialer Baubericht, geniales Ergebnis -  :meister: :klatsch: und  :respekt:

Ich freu mich auf den Mechaniker, die Galerie und Dein nächstes Werk.

Danke! Das motiviert extrem für den nächsten BB! :1:


Gruß Olli

Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: F-14A TomCat am 20. Februar 2017, 21:53:35
Krass! Echt tolle Arbeit! Das Ergebnis spricht für sich.  :klatsch: Ich hätte allerdings eine normale Einsatzmaschine bevorzugt - aber es steht ja in Deiner Vitrine von daher alles gut!  :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: matz am 21. Februar 2017, 17:39:16
Bin zwar Abonnent Deines Bauberichts, hab mir aber den Spaß erlaubt alles nochmals von vorne durchzu“arbeiten“.
Wirklich genial in welche Detailtiefe Du Dich verlierst.  :P :P :P
Auch vielen Dank, dass Du immer wieder Deine Arbeitsweise und Tipps und Tricks einstreust. So ist das Ganze schon ein kleines "Scratch-Brevier“

Auf den Galerieeintrag freu ich mich schon mächtig  :D .
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 21. August 2017, 17:40:47
Hallo!

So hier ist jetzt auch offiziell Feierabend! Die Figur ist nach langem Aufschieben dann auch nochmal fertig geworden. Das steht der Gute nun vor dem Helikopter:

(http://up.picr.de/30143795wg.jpg)


Ich möchte mit den Bildern vom fertigen Modell schließen:

(http://up.picr.de/30143783gw.jpg)

(http://up.picr.de/30143784re.jpg)

(http://up.picr.de/30143785aj.jpg)

Zum Galerieeintrag geht es hier lang:

http://modellboard.net/index.php?topic=59093.0 (http://modellboard.net/index.php?topic=59093.0)

In dem Sinne möchte ich euch allen noch einmal für das Lob und die zahlreichen Beiträge hier danken! Wie ihr mich durch den Bau hier begleitet habt, hat mir eine Riesenfreude bereitet und motiviert mich sehr dazu, auch in der Zukunft hier mit BBs aktiv zu sein  :1:.

Beim Comanche geht es weiter  8)

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: old rookie am 21. August 2017, 19:17:53
Der Heli ist wirklich eine Augenweide!  :P :P :P :P  :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß,
Robert
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: Flugwuzzi am 21. August 2017, 21:26:45
Toller Baubericht, belohnt mit einem wunderschönen Modell ... da hast du alles richtig gemacht  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: ice am 21. August 2017, 22:43:23
Es ist schwerst beeindruckend, was du aus dem Bausatz rausgeholt hast. Danke auch für den informativen Baubericht.  :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: Koffeinfliege am 22. August 2017, 06:50:20
Mal wieder ein Umbau-Wahnsinn des Sheet-Königs. ;) Irre, was Du alles umgesetzt hast.
Wenn man das so sieht könnte man meinen, Revell hat nur eine nackte grobe Form des Modells mit nur rudimentären Details herausgebracht. Das mit den Decals muss doch jemandem bei der Entwicklung aufgefallen sein. Finde ich sehr dreist, aber Du hast es ja gut gelöst bekommen. Ein Hoch auf die Restekiste! ;)

Wie schaffst Du es eigentlich, dass Dir die ganzen Kleinteile bei der Bemalung nicht zig Mal abbrechen?

Tolles Modell! :klatsch:
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 23. August 2017, 09:54:49
Hallo!

Danke für euer Lob! Super, dass euch der BB so gut gefallen hat!  :P :1:

@Koffeinfliege:

Zitat
Wenn man das so sieht könnte man meinen, Revell hat nur eine nackte grobe Form des Modells mit nur rudimentären Details herausgebracht.

Ja, irgendwie ist es tatsächlich so. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass Revell die Formen auch nur bei Italeri eingekauft hat. Die Formen von Italeri stammen dann wohl auch aus der Mitte der 90er-Jahre, wo eine Serienproduktion noch nicht angelaufen war. Da war es wohl anhand der Prototypen auch nicht so einfach, eine originalgetreue Form zu bauen...

Hoffen wir doch einfach mal, dass sich in naher Zukunft jemand einer neuen Form annimmt.... :3:

Zitat
Das mit den Decals muss doch jemandem bei der Entwicklung aufgefallen sein.

Eigentlich ja, naja vielleicht war mein Kit ja nur eine "Montagsproduktion".... :3:

Zitat
Wie schaffst Du es eigentlich, dass Dir die ganzen Kleinteile bei der Bemalung nicht zig Mal abbrechen?

Ich versuche bereits während der Bauphase sinnvolle Baugruppen zusammenzustellen und die erst nach der fertigen Lackierung zusammenzukleben. Naja das ist ja nichts neues. Die Eigenbauten halten immer ganz gut, weil sie ja auch aus PS sind. Dadurch ergeben sich, vor allem wenn man Tamiya Extra Thin benutzt, relativ stabile Kunststoff-Kunststoff-Verbindungen, die nicht so schnell brechen. Ansonsten sind viele Teile auch gestiftet.

Gruß Olli
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: Zapata am 23. August 2017, 11:56:03
Spitze :P
Titel: Re: Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***FERTIG!***
Beitrag von: CallMeOlli am 25. August 2017, 14:29:11
Danke dir!  :1:
Schön, dass die BB gefallen hat!

Gruß Olli