Modellboard

Modelle und Reviews => Bauberichte => Thema gestartet von: bughunter am 26. August 2017, 00:14:28

Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: bughunter am 26. August 2017, 00:14:28
Lebed VII  
 


Und zack - Urlaub schon fast vorbei. Beim Wandern habe ich aber viel Holz gesehen und in den Wäldern gerochen, da muß fix wieder was aus Holz auf die Werkbank!

Schon wieder ein neues Projekt, es geht um eine "Lebed VII", das war die russische Variante der Sopwith Tabloid. Das hat eine interessante Geschichte: 1914 hat der russische Flugzeugingenieur Vladimir A Lebedev eine Sopwith Tabloid zur Evaluierung und einen möglichen Lizenzbau bestellt. Die wurde geliefert, ob es zu einem Lizenzabkommen kam, ist nicht bekannt. Es wurden dann in einer kleinen Serie Maschinen in Russland gefertigt, genaues weiß man nicht. Aber es existieren Aufnahmen verschiedener Maschinen und der Russe hat bei Sopwith 16 Tachos bestellt :pffft:

Einen Bausatz davon gibt es von Special Hobby in 1:48 in Spritzguß, Decals, Ätzteile und einige Resinteile sind ebenfalls enhalten.
(https://www.modelimex.com/images/thumbs/0159122.jpg)
Quelle: modelimex.com

Als Referenz gibt es aufgrund spärlicher Informationen ein Windsock Mini Datafile 9 "Sopwith Tabloid"!
(https://www.windsockdatafilespecials.co.uk/ekmps/shops/gcreasey/images/sopwith-tabloid-10-p.jpg)
Quelle: windsockdatafilespecials.co.uk


Hier geht es jetzt ohne Vorgeplänkel direkt mal los!

Holz? Ja klar, eine Luftschraube!
Um diese Zeit war Mahagoni noch kein Engpass, daher wollte ich Birne benutzen und kein helles Buchsbaum einbauen. Meine bisher benutzes Birnenfunier sind hier die hellen Streifen.
Ich hatte noch ein schönes dunkles Birnenholzklötzchen (rechts), aber bisher wegen dem Aufwand der Vorbereitung nicht benutzt. Das mußte ich erst per Handsäge teilen (mitte), um davon dann auf meiner kleinen Kreissäge KS230 Furnierstreifen sägen zu können.
Ich war von dem dunklen Rotton begeistert, das helle Furnier war bei meinen bisherigen Luftschrauben das dunkle Holz!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhb2JTbVQwc2dkUlk)


Nach Verleimen von sechs Schichten und Schliff ist das das Ergebnis von vorn ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhY1VoRGpyQndoVG8)


... und von hinten:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhN09vbGNqSVlSVXM)


Die Zeichnung im Datafile zeigt die Schraube andersherum, aber alle Fotos zeigen das anders.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZkJ0S240LVdYeTg)


Grundierung und Holzlack natur sind drauf, ich werde aber mit der Airbrush und Clear Farben noch weiter rotbraun abdunkeln.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhSFM4elhuXzlGX0k)


Weiter ging es mit den Tragflächen. Hier weiß grundiert und abgeklebt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhOE9nbTA1ckNvMTg)


Auf der Unterseite nach dem Grundieren eine Schattierung mit Holzfarbe aufgebracht, dann abgeklebt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhQTJ1QUVRejBkTWc)


Oben schwarz abgedunkelt, unten wieder aufgehellt, dann die Tapes entfernt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhdThYcjI0RVJUdjg)


Bei der Farbe habe ich mich an die Anleitung gehalten, ein sehr helles Grau Gunze H338, hier auf der Unterseite:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhRkNMUlhEV2xDR1k)


... und von oben:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZk5HX3Q0RlphS28)


Und als kleine Vorausschau auf das nächste Update hier mal einiges aus Holz mit dem Rumpf:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhYko2emxWaFV4VXc)


Ich hoffe, daß Euch der Anfang gefällt, bis zum nächsten Update :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: Postbote am 26. August 2017, 01:37:11
Ui, Erster :winken:
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 26. August 2017, 07:24:11
Da nehme ich doch direkt wieder Platz.

Zitat
Beim Wandern habe ich aber viel Holz gesehen und in den Wäldern gerochen, da muß fix wieder was aus Holz auf die Werkbank!

Du kannst doch meinen Artgenossen nicht ihre Futterquelle zerstören. :2: :5:

Denk dran, dass das Holz mehrere Jahre trocknen muss, damit es sich nicht mehr verzieht
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: mumm am 26. August 2017, 07:45:18
Wenn´s irgendwo knistert bin ich das mit den Chip´s...  :D
Aber lass dich nicht davon stören, ich guck nur zu und will nicht spielen

Peter  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: darkmoon2010 am 26. August 2017, 09:59:43
Echt spannend was du da zeigst.  :P
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: Puchi am 26. August 2017, 14:56:35
Wenn´s irgendwo knistert bin ich das mit den Chip´s...  :D
Wie ist's, Peter? Knistern wir im Duett? :D

Ich nehm' auch einmal Platz...


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: mumm am 26. August 2017, 17:04:07
Klar, Karl, können wir gerne solange machen bis der Frank uns rausschmeißt...  :pffft:

Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: GZ-Q2 am 26. August 2017, 17:15:18
Da setz ich mich doch glatt dazu.
So was darf man sich nicht entgehen lassen.
Ich bringe dann Käsewürfel und Trauben mit, das kann man leise genießen.
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: bughunter am 26. August 2017, 17:35:29
Herzlich willkommen!

Ui, Erster :winken:
Schön, daß Du auch wieder dabei bist!

Denk dran, dass das Holz mehrere Jahre trocknen muss, damit es sich nicht mehr verzieht
Nein, mitgenommen habe ich deswegen nichts (wären auch nicht die richtigen Arten), aber es hat mich wieder an den Werkstoff Holz erinnert.

Peter und Karl, erzählt ruhig frei von der Leber, ich "schmeiße hier niemanden raus" :D

Echt spannend was du da zeigst.  :P
Meinst Du den Innenraum? Ja, das scheint ein wildes gescratche zu werden :6: Ich mag dieses unbekümmerte Drauflosbauen, ohne große Planung, da fällt mir immer noch was ein, was ich noch ergänzen könnte.

So was darf man sich nicht entgehen lassen.
[Loriot]Ach![/Loriot] Willkommen :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: Bücker181 am 26. August 2017, 18:57:27
Macht doch mal bitte ein bissele Platz für den Jüngling. Ich würde auch ganz gerne was sehen  :winken:

Grüsse,
Kai
Titel: Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
Beitrag von: Flugwuzzi am 26. August 2017, 21:04:38
Schön dass die frische Waldluft deinen Tatendrang weiter angekurbelt hat. Jetzt baust du sogar schon einen fliegenden Rollator  :D

Die Luftschraube ist wieder ein kleines Kunstwerk für sich, einfach fabelhaft  :klatsch: :klatsch:

Ich sehe es schon kommen ... irgendwann baust du alles einfach selbst von Holz  :3:

lg
Walter
Titel: Lebedev VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 26.8.2017 Cockpit
Beitrag von: bughunter am 27. August 2017, 01:30:34
Kai, herzlich willkommen! Gaspatch Spannschlösser kommen später auch zum Einsatz, weiß aber noch nicht, welche :6:

Jetzt baust du sogar schon einen fliegenden Rollator  :D
:7: :7:


Cockpitausstattung in Holz


In diesem Update habe ich viel mit Holz gemacht. Da ich dafür schmale Leisten brauchte, und diese sich auf der Kreissäge nicht sägen lassen (der Spalt für das Sägeblatt ist zu groß), habe ich mir einen Leistenschneider gebaut. Aufgrund der Diskussionen vor kurzem zeige ich den mal.
Eine Rasierklinge, und unterschiedlich dicke Brettchen/sonstwas als Abstandshalter für die gewünschte Leistenbreite  verschrauben:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZmxsRWluWElzdXM)


Hier sieht man noch die Klinge herausschauen. Mit Balsa ginge es sicherlich besser, aber dünne Furnieren lassen sich vorsichtig damit schneiden.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLheElNalRJMkptbjA)


Im Kit sind Resinteile enthalten:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhMGNNOUhfTS1IT0E)


Aber die Bodenplatte soll auf halber Höhe des Rumpfes zu liegen kommen? Der Rumpf ist auch nicht höher als andere 48er. Die Platte hat auch mit den Zeichnungen im Datafile nicht viel zu tun :pffft:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhcC1sOEdBVDI4QzA)


Wenn ich die Halter schon wegschnitzen muss ... oops, alles weg. Den hinteren Teil in Leinenfarbe lackiert, vorn metallisch mit Dark Alu:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhb0dEMmo3QkZOZGs)


Eine neue Bodenplatte soll aus vielen Leisten entstehen - mein Stahllineal ergab zufällig eine gute Helling, um im Winkel anzufangen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhc2JtYnp0dkpiZlE)


Fertig verleimt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhVkhCSmdxdkpoV1U)


Das nächste Bild kennt Ihr vom letzten Update, wirkt ganz gut.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhYko2emxWaFV4VXc)


Oops, die waagerechte Strebe hätte ich erst später einkleben sollen
Die Verspannung entstand aus 0,1mm Neusilber mit 0,3mm Messing als Spannschlösser.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhR1Rlb1hUY1d0UzA)


Ob sich Birne unter Dampf biegen läßt, wollte ich am Sitz testen. Es genügte, den Dampf zu zeigen, da bog sich das Furnier schon fast selbst in Form:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhUWFObC1ra2MtZHM)


Alles zusammen (mit weiteren Kleinteilen) lackiert
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhQXhBQnRsN0JQT2c)


Ach ja, da war ja noch der Resinklotz des Armaturenbrettes. Den beschleifen? Nein, Holz!
Ein Decal von Airscale, Ätzteile von Eduard und Rähmchen von HGW wurden montiert (sparsam instrumentiert!) und mit Kristal Klear verglast. Noch etwas leer ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZUNLZXA3OUZYV0k)


Abbadahabichscratch, ein Pulsometer und ein Benzinventil aus Messingteilen:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhb0dCaGw5cHI3MFk)


War es das mit Holz? Fast. Ich wollte mal schauen, wie filigran Birne bearbeitbar ist.
Im Kit ist ein Steuerknüppel - Quark, die Tabloid hatte ein Steuerrad!
Aus zwei kreuzweise verleimten Blättchen das Rad geschliffen, etwa so groß wie der Globus auf dem Cent. Damit Dr. Faust sich auch was vorstellen kann, auch mit Bierdeckel. In seiner Faust hätte das Teilchen keine Chance!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhX3N5X0lITDNiRXM)


Da wäre ein Ätzteil praktisch gewesen, aber mit einem Messingrest und einer Feile ging es auch. Auf eine 0,4mm Achse gelötet und verzinnt, anschließend an das lackierte Steuerrad geklebt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhczVidC1wblhxNWc)


Steuerradhalter und Pedale muß ich auch noch scratchen, aber dann kann alles eingebaut werden und der Rumpf zugeklebt werden. Zukleben?  8o Echt jetzt? :blaw: Viele zu Schade ...
Zum Glück ist der Cockpitauschnitt recht groß, weil ursprünglich bei der Tabloid zwei nebeneinander gesessen haben. Beim Militär waren die dann aber in der Regel Einsitzer.

Ich sehe es schon kommen ... irgendwann baust du alles einfach selbst von Holz  :3:
:n??: Im nächsten Leben baue ich dann Schiffe und mach dem dafi Konkurrenz :1: Es soll ja auch mal sehen, wie ein fertiges Teil aus Holz aussieht :ziel:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebedev VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 26.8.2017 Cockpit
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 27. August 2017, 07:05:43
Ich warte auf das erste Schiff aus Deiner Werkstatt. Die Holzarbeiten sehen proma aus :P
Titel: Re: Lebedev VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 26.8.2017 Cockpit
Beitrag von: dafi am 27. August 2017, 10:09:15
Welcome to se next Level :-)

Ätz war gestern - jetzt macht er endlich RICHTIGEN Modellbau. Hurrrah!

Und der fiese Trick, dir mein Schnittchen in FFB auf den Tisch zu schmuggeln hat funktioniert - die Infektionsquote is schon zuverlässig! Wehre dich nicht! Komm auf die nasse Seite der MACHT!

XXXDAn
Titel: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: bughunter am 27. August 2017, 15:52:38
Ätz war gestern - jetzt macht er endlich RICHTIGEN Modellbau. Hurrrah!
:laber: Ach dafi, dann war das bisher alles Sandkasten, oder wie :aerger:


Cockpitmontage


Weiter geht es mit der Fertigstellung des Cockpits.

Die Seitenruderpedale habe ich aus Messing gescratcht und gelötet:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhVzBTT1VtSl92cXM)


Ebenso das Gestänge für das Steuerrad:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhem5ORWRhQmpVNVU)


Alles ist eingebaut und alles mit einem leichten Washing versehen. Die Farben wirken nicht ganz reell.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhV0NhbXprbGdvcms)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhajl0cnpyWHdYa00)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhUUo3dXotYUpKUjg)


Der Aufwand hat sich insofern gelohnt, weil man von außen noch was erkennen kann.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhYlNJQmRJMzJkREk)


Auf den Fotos ist es aufgrund des Lichts schwierig, aber mit bloßem Auge geht es ganz gut.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhRHFBUkRYTERybEk)


Hmm, ich denke, ich bin mit dem Cockpit fertig. Wie heißt es bei Hochzeiten (in diesem Fall der linken und rechten Rumpfhälfte) immer: Wer Einwände hat, spreche jetzt oder schweige für immer.
Wenn ich nichts vergessen habe, kann ich den Rumpf verkleben.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: mumm am 27. August 2017, 16:03:01
Einwände keine meinerseits..., aber wann flechtest du die Rückenlehnen deiner Sitze selber?... :laaaang:
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: darkmoon2010 am 27. August 2017, 17:05:01
Echt toll was Du da so zauberst. Schaut wahnsinnig gut aus.

Eine Frage hätte ich schon, verwendest Du eine Lupe für die filigranen Teile und wenn ja welche?
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: bughunter am 27. August 2017, 18:08:01
aber wann flechtest du die Rückenlehnen deiner Sitze selber?... :laaaang:
Wenn es passt, bestimmtvielleicht mal. Die Tabloid ist schon erstmalig im November 1913 geflogen (das war nicht so lange lang dem Wright Flyer), und da hat man wohl einfach Holzsitze genommen.
Die heißt übrigens Tabloid, in Anspielung an das Zeitungsformat, da sie als klein galt. Zumindest im Vergleich zu den vorigen Flugzeugen. Im Vergleich zu späteren ist sie gar nicht sooo klein. Auf dieser Basis ist dann später die "Sopwith Schneider" entstanden, die am 20. April 1914 die Schneider-Trophy in Monaco gewonnen hat.
Die geflochtenen Sitze kamen dann später, aber das wird nicht meine letzte Sopwith bleiben.

Echt toll was Du da so zauberst. Schaut wahnsinnig gut aus.
Danke Dir!
Da ich kurzsichtig bin, klappt es im Moment noch am Besten mit Brille runter, ohne Lupe.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: FS35237 am 27. August 2017, 21:33:43
Ich glaubs ja fast nicht, mit welchem Tempo unser „Holz-Scratchmeister“ die Modelle baut.
Einfach nur klasse dein Baubericht.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Ende September ist laut meiner Hochrechnung dann vermutlich der Rollout. :pffft:

Weiterhin fröhliches Basteln  :winken:
Claus
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: GZ-Q2 am 27. August 2017, 21:45:47
Das wäre dann ja noch Zeitgerecht für Augsburg.  :D
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: Bücker181 am 28. August 2017, 00:00:04
Wer Einwände hat, spreche jetzt oder schweige für immer.

 :meld:

Gurte gibt es bei Sopwith nur auf Aufpreis, oder? Frei nach dem Motto, anschnallen ist nur für Warmduscher. 
Duck und weg :ziel:

Frank, was Du da wieder hinlegst, ist einfach der Hammer!  :P

Kai
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: Puchi am 28. August 2017, 06:52:59
G*iles Cockpit! :klatsch: Eigentlich zu schade, um es im Rumpf zu verstecken. :ziel: ;)


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: bughunter am 28. August 2017, 21:15:08
Dankeschön!

Einfach nur klasse dein Baubericht.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Bei solch einer Rückmeldung macht man die Arbeit des Schreibens doch gern!


Das wäre dann ja noch Zeitgerecht für Augsburg.  :D
Weiß noch nicht, ob es bei mir klappt.


:meld:

Gurte gibt es bei Sopwith nur auf Aufpreis, oder? Frei nach dem Motto, anschnallen ist nur für Warmduscher. 
Wußte gar nicht, daß wir einen sich meldenden Smiley haben, habe ich wohl übersehen :6:

Ja, über Gurte habe ich nachgedacht. Und mich dagegen entschieden.

Also habe ich versucht, zumindest eine schlüssige Theorie zu haben :pffft:
Genau so unsicher war ich bei der Farbgebung der Metallteile im Cockpit, z.B. dem Pedalhebel. jetzt sind sie metallisch geblieben, wenn sie auf dem Holz auch keine Farbe hatten, ist es nicht unwahrscheinlich.

Es existiert ein Nachbau in Hendon, aber da ist nicht mal das Instrumentenboard bestückt :woist:
(https://farm9.static.flickr.com/8137/8698961908_28d4c6975d_b.jpg)
Quelle: https://hiveminer.com/Tags/factory,warbird


Frank, was Du da wieder hinlegst, ist einfach der Hammer!  :P
Danke Kai, bin dann schon auf Deine Reaktion in Wilnsdorf gespannt  8)


G*iles Cockpit! :klatsch: Eigentlich zu schade, um es im Rumpf zu verstecken. :ziel: ;)
Ja Karl, warum mache ich das auch so? Selbst Schuld. Du schnippelst Deine Lok ja auf. Nein, das wird kein Tabloid-Schnittmodell :n??:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: Bücker181 am 29. August 2017, 00:12:30
Okay, bin überzeugt. Vor allem bezüglich Punkt 1  :D

Erinnert mich an meine Jugend. Wir waren einige Mal auf Segelfluglager in Tschechien. Geschleppt wurde dort mit einer Zlin 226. Wir sind öfters vorne mit rein gesessen, einfach weil es Laune machte. Vor allem die Kunstflugeinlagen nach dem ausklinken des Seglers. Irgendwann bin ich bei laufendem Motor vorne rein gesprungen, aber da waren plötzlich keine Gurte mehr  8o Zum Piloten umgedreht und versucht mit Händen und Füssen klar zu machen was das Problem ist (Flieger rollte schon an). Der nur eine ganz lässige Handbewegung "passt schon" und Haube zugeschoben. Also hab ich mich mit Händen am Sitz festgeklammert und gebetet, er möge doch nicht den Flieger nachher auf den Rücken legen. Er hats nicht getan und es war mein einzigster Flug ohne angeschnallt zu sein. Ein saublödes Gefühl..

Danke Kai, bin dann schon auf Deine Reaktion in Wilnsdorf gespannt  8)
Da kannst Du Dir aber sicher sein, dass ich verdammt gespannt auf Deine Modelle bin!  :1:

Grüsse,
Kai
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: Viquell am 29. August 2017, 21:03:29
Moin Bughunter   :1: :1: :1:


als stiller Geniesser deiner Kunst, doch mal einen Coment dazu,

WOW , absolute Handwerkskunst  :meister: :meister: :meister: :meister:

aber auch schön das es so nicht Jeder kann, so bleibt es immer eine Augenweide
die Modelle wachsen zu sehen  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

 :winken: :winken: :winken:
Gruss Jens
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: bughunter am 29. August 2017, 22:35:14
es war mein einzigster Flug ohne angeschnallt zu sein. Ein saublödes Gefühl..
Da wäre ich vor Angst gestorben 8o Danke, daß Du uns an solchen Anekdoten teilhaben läßt! Jetzt denke ich mal, daß Deine Bücker gut befestigte, stabile Gurte hat 8)


aber auch schön das es so nicht Jeder kann
Danke und es freut mich, daß Du dabei bist. Da ich auch den Weg zeige, traut sich vielleicht jemand, es auch zu versuchen :1:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: f1-bauer am 30. August 2017, 17:32:13
Ohöppala, letzte Woche durfte ich den Kit und die Teile aus dem ersten Update schon mal live beluschern, und jetzt ist hier schon so viel passiert. Rutscht mal ein bisschen zusammen, ich möchte auch noch zuschauen. Karl und Peter, wenn Ihr mit den Chips raschelt schepper ich mit den Erdnüssen in der Büchse  X(

Leute, die Holzteile sind live noch besser - allein das Bodengitter   8o 8o und die Tragflächen schauen richtig transparent aus. Tolle Illusion, die der Frank da wieder gelackt hat.

Das verspricht hier wieder ein Feinerle zu werden. Ist schon ein uriger Vogel.

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Lebedev VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 27.8.17 Cockpitmontage
Beitrag von: bughunter am 30. August 2017, 22:18:43
Jürgen, da hatte ich noch ein paar Tage frei. Jetzt wird sich der Fortschritt an diesem "urigen Vogel" deutlich verlangsamen!
Danke und einen schönen Urlaub :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: bughunter am 04. September 2017, 21:55:27
Räder


Zu Rädern habe ich nun ein eigenes Update, gleich werdet Ihr sehen, warum ...

Da die Kiste Speichenräder hatte, hat sich SpecialHobby folgendes einfallen lassen:
Vier Halbreifen, vier Ätzteile, und man soll sich noch 3mm Buchsen anfertigen, habe Messing genommen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhS21NZVdMNURCa0E)


Die Naben müssen also 1,5mm nach außen gebogen/gedrückt werden, damit die 3mm Buchse passt, und mit den Reifen ergänzt werden.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhYzVjcWtVSlhDZWs)


Da waren sie wieder, meine drei Probleme!
Erstes Problem: Jürgen war zu Besuch und fragte nur. "Wie willst Du das sauber spachteln und schleifen?"
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhU1dsQkNSY01DLVk)


Zweites Problem: das sieht alles eher nach wuchtigen Traktorreifen aus:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhN2ZyM0VMRDdXSWc)


Drittes Problem: beim letzten der vier Räder sagte es "Knack!"
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZUVkZXMydHBTUEE)


Mal sicherheitshalber das Reklamationsformular auf der Webseite ausgefüllt, aber das würde nur das dritte Problem lösen (zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber auch noch keine andere Idee). Da ich aber nichts gehört hatte und nicht wußte, ob Ersatz kommt, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

In meinem Lager habe ich dann noch folgendes Set gefunden, gebunkert mit dem Gedanken, könnte man ja mal brauchen ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhMzFkY2daSklFNUU)


Eduard empfiehlt eine Stahlkugel, meine Frau hat mir eine aus ihrem "Spätzlemaker" geliehen :P
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhQ0JLNWdzc1FsWm8)


Schon viel filigraner, die Halbreifen habe ich auch gleich beschliffen, links im Vergleich zum Kit rechts:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhclZPZUppUE05Vm8)


Aber Halbreifen sind super, denn ich hatte da eine Idee :8:
Aufgeklebt auf dünnes Polystyrol, außen beschneiden, damit die andere Seite passt und den zweite Hälfte aufkleben. Im Gegensatz zu den inneren Ätzteilen vorher läßt sich das Plastik ja leicht in Form schleifen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhQXpGQnp6NWoyc00)


Von innen her bis auf einen schmalen Rand beschneiden, und schon habe ich eine Felge, die das Verkleben der Speichen erleichtert. Hier sieht man auch, warum die beim Biegen nicht so schnell reißen - die Nabe kann sich verdrehen und gibt dabei Speichenlänge frei, sauber gemacht von den Experten bei Eduard :P
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhaFhXaGgtNkRhVEE)


Das war etwas mehr Arbeit als erwartet, aber das Ergebnis ist viel filigraner und damit näher am Original:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhb1cyUGlmXzFTUGs)


Nachdem ich soweit war, habe ich nach meinem Wochenendtrip gestern Abend einen Brief mit neuen Speichenätzteilen aus meinem Briefkasten gezogen, das hat keine zwei Wochen gedauert. Vielen Dank, SpecialHobby :respekt:

Und wieder so ein Fall, bei dem ein kleines Malheur zur Verbesserung des Modells beiträgt :6: Noch etwas Farbe, und die Aufgabe "Räder" ist erledigt!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: Flugwuzzi am 04. September 2017, 22:19:26
Toll wie du aus einem Frustmoment einen Lustmoment machst ... deine Problemlösungen sind genial  :klatsch: :klatsch:
und das Endergebnis sieht SPITZE aus  :P

lg
Walter

PS. Beim nächsten Bausatz lass uns erst alle Bauteile kaputtmachen und dann machst du einen BB mit deinen Problemlösungen  ... das wird dann der ultimative Baubericht :D
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: bughunter am 04. September 2017, 22:43:48
Danke für Dein Angebot mit dem Zerstören eines Bausatzes :n??:, aber das mache ich dann doch lieber selbst.
Das ist überraschender, wenn es z.B. dann mal im falschen Moment laut knackt :5: und der Typ am anderen Ende des Werkzeugs dann ebenso laut flucht :12:
:winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 05. September 2017, 06:15:02
Prima Lösung. Ich bin mal gespannt, wann Du Deine Modelle nur noch aus der Ersatzteilkiste baust. Tragflächen nur zu bemalen, muss Du doch bald langweilig finden. Ich höre Dich schon denken: "da könnte ich doch das Spanngerüst und dann feinstes Leinen, was ist dafür geeignet *grübel* , aber der Rumpf gehört nun mal bespannt ...
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: wefalck am 05. September 2017, 10:34:22
Hhmm, es soll auch Leute geben, die Speichen aus Monofilament wickeln ... nur so als Anregung zur weiteren Erhöhung der Superlative  :pffft:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: Puchi am 05. September 2017, 12:52:46
Erstes Problem: Jürgen war zu Besuch
Wenn er das liest... :pffft: :6:

Scherzlos: ich hab mich immer schon gefragt, wo wohl das Material für die Speichen herkommt, wenn die Nabe rausgedrückt wird. Clevere Lösung von Edi, wenn die seitlich an der Nabe angesetzten Speichen auch etwas seltsam aussehen. Ist aber auf jeden Fall die risikoärmere Methode.

Elegant gemeistert! :P


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: wefalck am 05. September 2017, 13:11:13
Beim Original stehen die Speichen übrigens auch nicht radial, sondern etwas tangential - schau Dir mal eine Fahrradnabe an ... das bewirkt eine bessere Federung.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: bughunter am 06. September 2017, 15:25:40
Dankeschön!

Hhmm, es soll auch Leute geben, die Speichen aus Monofilament wickeln ... nur so als Anregung zur weiteren Erhöhung der Superlative  :pffft:
Eigentlich wollte ich auch mal fertig werden mit meinem Stapel an Modellen :woist:
Da gab es auch mal eine Firma, aber auf der Webseite steht 2013 ...
http://www.scalespokes.com/product-category/aircraft/aircraft-wheels/148/

Wenn er das liest... :pffft: :6:
Wortklauber :aerger: Jürgen weiß schon, wie es gemeint war!

Scherzlos: ich hab mich immer schon gefragt, wo wohl das Material für die Speichen herkommt, wenn die Nabe rausgedrückt wird.
Aus den Speichen? :8: Die sind danach eben schlanker (oder ab :pffft:).

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: f1-bauer am 06. September 2017, 15:59:01
Erstes Problem: Jürgen war zu Besuch
Wenn er das liest... :pffft: :6:
Er hats gelesen  :aerger:  - das ist ja schlimmer als bei der BILD- (Kronen-) Zeitung - total aus dem Zusammenhang gerissen  X(

Das sah wirklich komisch aus, die Speichenscheiben haben einen größeren Durchmesser als die Reifen. Den Kleber gibt es nicht, der die Schleiforgie mitgemacht hätte. Aber die jetzt gefundene Lösung ist klasse  :P
Tja, und die mit roher Gewalt malträtierten Speichen hatte ich auch schon vorher gesehen  8o

Gruß aus dem verregneten Dänemark
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: Postbote am 06. September 2017, 19:29:42
sauber gemacht von den Experten bei Eduard :P
und von dem Experten hier im MB sauber umgesetzt. Sozusagen vom Traktorreifen zum Filigranteil :P

Mit schönem Gruß
Christoph


Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: bughunter am 06. September 2017, 21:06:58
Tja, und die mit roher Gewalt malträtierten Speichen hatte ich auch schon vorher gesehen  8o
Da war das gerade passiert, ich hatte da aber noch keine Idee, da mußte ich erst ein paar Nächte drüber schlafen.

Sozusagen vom Traktorreifen zum Filigranteil
Das soll ja auch zum Doppeldecker passen, da trägt sowas schon am fertigen Modell zum Eindruck bei.
:meister: Dankeschön!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: bughunter am 08. September 2017, 19:29:15
Umlaufmotor Gnome Lambda


Kürzlich habe ich meine Lager an verschiedenen Umlaufmotoren in 1:48 nochmals deutlich aufgestockt, nachdem mein Bestand an dem 80PS LeRhone auf Null gesunken war. Die Tabloid war mit verschiedenen Motoren ausgerüstet, die russische Maschine hatte den 7-Zylinder Gnome Lambda mit 80PS. Fix aus dem Lager geholt und los geht's!

Wie immer sind die Kleinteilchen clever verpackt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhdktYMWtzX3NTaEE)


Bei den Stößelstangen fehlen welche, aber es sind ja zwei Träger und nur 7 werden benötigt, immer noch genug Reserve.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhWWN2bzdzTG5LelE)


Unfassbar detaillierte und sauber gegossene Resinteile, ich habe da noch nie ein Bläschen gefunden!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhR1ZwRm5LLTR3OWc)


Die Zylinder wurden montiert und mit Alclad II lackiert. Folgende Farben kamen zum Einsatz:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhR1h1TElMRkJhelk)


Alclad hat ja nicht wirklich eine Messingfarbe im Programm, es gibt Pale Gold und Polished brass, wobei die schon speziell ist und versiegelt werden muß. Aber es gibt nun von Mr.Paint ein Brass (MRP-150), das habe ich hier probiert:
Nach dem Foto bin ich doch noch etwas mit Pale Gold drüber.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZG1oZE51RkFQMFk)


Ventilhebel mit Dark alu und Steel lackiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZ2t4WEJ3dUxVYzg)


Ebenso die restlichen Kleinteile.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhblVtWFRHOVBrZm8)


Während der Montage der Kleinteile, von hinten mit Zündkerzen ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhXy1lbFVkWWZmRnc)


... und von vorn mit den Buchsen:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLheU4wWkx3Q3V3N28)


Nach einem cut der Stößelstangen per Rasierklinge und einem Washing mit Ölfarbe ist der Motor fertig! Zünddrähte folgen bei der Montage.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhdEtKNERBNlVnVEU)


Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut, sieht real noch metallischer aus.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhOFc1dXBiZlMtNUU)


Hier nochmal auf der Packung, man beachte die Warnung oben links!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhLWU2Nk1YbmtIQmM)


Da habe ich wirklich ein Problem, schließlich soll sich der Motor wieder drehen können.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhamZKSTFmUDhrQmc)


Es gibt noch den 50PS 7-Zylinder Gnome Omega, der hat etwas kürzere und schlankere Zylinder, aber das wäre ja nicht original. Mal sehen ...

Viele Grüße,
Bughunter :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: mumm am 08. September 2017, 19:52:32
Und wenn du die Haube aus Teelichalu neu machst?  :woist:
Wer Kunststoff so Metallmäßig lackieren kann für den sollte sowas doch kein Thema sein?

Peter  :D
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: Flugwuzzi am 08. September 2017, 23:52:03
Der lackierte Small Stuff Motor ist ein optischer Leckerbissen. Das sieht sowas von goil aus   :P

 8o Oha, da ist das Plastik zu dick ... wie konntest du vorher bloß so leichtsinnig sein und den rieeesigen Warnhinweis nicht beachten  :D :D
Jetzt hilft nur noch eine dünne Alucowling wie Peter gemeint hat, oder du köpfst die Zylinder  :pffft:
Vielleicht machst du aber auch ein Tiefziehteil ... das soll ja ansteckend sein  :3:

Aber ich bin sicher du umfliegst das Problemchen  :1:

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: Puchi am 09. September 2017, 10:03:46
Der Motor sieht wieder fantastisch aus! :klatsch:

Für das Cowlingproblem würde ich wegen der geringen Stärke zu Alu greifen.


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 09. September 2017, 10:10:29
Wunderschöner Motor :P
Ich bin auch für eine Haube aus Teelichtalu. Vielleicht  kannst Du alternativ auch eine Haube aus dünnem Plastik tiefziehen?

Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: Viquell am 09. September 2017, 10:13:51
Moin Bughunter  :1:

der Gnome Lambda ist einfach wieder Hammergoil in Farbe eingepackt  :meister: :meister: :meister:

Immer wieder die reinste Freude, deine Farbspielereien betrachten zu dürfen  :1: :1: :1:

 :winken: :winken: :winken:
Gruss Jens
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: matz am 09. September 2017, 13:17:24
Wieder GENIALST. Echtholzmodellbau, die Lösung für die Speichen und jetzt DER Motor.
Hab mit extra wieder ein 1-Cent Stück rausgekramt, unglaublich  :klatsch:

matz
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: bughunter am 09. September 2017, 23:26:16
Es freut mich sehr, daß Euch mein Motor gefällt!

Leider kann ich es mit Fotos nicht rüberbringen, wie der in echt wirkt, da die Kamera sich von der ersten Schicht washing "blenden" läßt und nicht so in die "metallische" Tiefe schauen kann, wie das menschliche Auge. Keine Ahnung, ob man da optisch mit Filtergläsern oder so was machen könnte? Solange kann ich Euch nur einladen, die Motoren und Modelle mal live anzuschauen.

Der Lambda gefällt mir auch gut, ich habe jetzt große Lust, mir den 14-Zylinder Lambda-Lambda auch mal vorzunehmen und mir diesen "Brocken" erstmal so, ohne Flieger, in die Vitrine zu stellen.

Hab mit extra wieder ein 1-Cent Stück rausgekramt, unglaublich  :klatsch:
Genau dafür sind doch Referenzen praktisch, auf die jeder leicht Zugriff hat :6:

Danke für die Tips mit der Motorhaube, ich werde Euch auf dem Laufenden halten :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: Hans am 10. September 2017, 11:35:34
Zitat
mit Filtergläsern

Da könnte ein Polfilter helfen.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: bughunter am 10. September 2017, 13:59:32
Ah, Polfilter :8:
Meine Frau hatte für Ihre ganz alte Film-Spiegelreflex ein 52er Polfilter, gesucht & wiedergefunden.
Mein Makro hat ein 46er Gewinde, aber in meinem Digiscopingzubehör habe ich ein 46-52 Adapter gefunden.

Das Ergebnis (schluckt ganz schön Licht):
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhb0FMdVRDdnhQTU0)

Ist schon etwas anders, denke ich.

Einen schönen Sonntag,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 8.9.17 Umlaufmotor
Beitrag von: mumm am 10. September 2017, 14:44:09
Da hat man förmlich den Geruch von verbranntem Öl in der Nase, Klasse  :klatsch:
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: bughunter am 10. September 2017, 19:17:25
Peter, bei mir riecht es eher nach Alclad als nach Öl :6:


Fahrgestell


... oder wie nannte das Walter so schön, "Rollator" :7:


Die Teile aus dem Kit. Hatte echt vor, die zu benutzen. Allerdings ist die Achse für die Speichenräder zu kurz, die mittlere Strebe hatten nur manche Tabloid - der Russe nicht. In der Anleitung stand dazu nichts, nur auf der Bemalungsseite und auf dem Schachtelbild ist die fehlende Strebe (nicht) zu sehen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLheV9Ka0Z1cUxnTW8)


Doch wenn man sich Bilder des Nachbaus in Hendon ansieht ...
(https://abpic.co.uk/pictures/full_size_0190/1286753-large.jpg)
Quelle: abpic.co.uk (Air-Britain Photographic Images Collection)


Weitere hochauflösende Bilder, gerade des Fahrwerks habe ich hier gefunden (zu groß zum Einbinden):
http://www.maquetland.com/article-phototheque/5982-sopwith-tabloid-hendon


Das führte nach einiger Arbeit mit Birnenfurnier zu diesem Ergebnis:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhanBtS28tcWFVWHM)


Alle Streben sind mit Messing verstiftet, auch in die Kufen:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhSlUxZFo5VlczVnc)


So gefällt mir das schon besser:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhS3hMblM4ZEJFM0U)


Und ist sogar originalgetreu:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhTnc5OEt0bU96YzA)


Auch diese Sopwith hatte schon die Halbachsen, die dem einen oder anderen vielleicht von der Pub in Erinnerung geblieben sind.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhc2x3QnpPMHdNZDg)


Nach Verzinnung und Montage sowie Lackierung des Gestells ist das der aktuelle Stand:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhNkdsVjN1ZDYydFk)


Jetzt muß ich mir zu Federung, Beschlägen und Verspannung noch Gedanken machen ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: mumm am 10. September 2017, 19:27:43
Zitat
Und ist sogar originalgetreu
Was nicht wirklich verwundert... :P
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 10. September 2017, 20:09:36
Wir kriegen Euch alle :D
Willkommen bei den Holzwürmern :klatsch:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: Bücker181 am 10. September 2017, 23:13:56
Da ist man kurz in Deutschland und schon legt der gute Frank wieder solche Hammer-Updates hin. Klasse!  :P

Hab gerade meine Bilder von Hendon durch gesehen. Ich weiss nicht, ob es Dir was bringt, but anyway:

(https://abload.de/img/1maspp.jpg) (http://abload.de/image.php?img=1maspp.jpg)
Quelle: Me, myself and I

Grüsse,
Kai
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: Puchi am 13. September 2017, 10:45:08
Sehr schöne Ergänzungen, Frank! :P Die ganze Ausstattung aus Holz macht schon was her! :1:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: Flugwuzzi am 13. September 2017, 15:27:53
Wow ... der Holzrollator sieht spitzenmäßig aus  :klatsch: :klatsch:
auch die Halbachsen sind blitzsauber und toll gemacht.

Jedes Bild vom Bau ist eine Augenweide  :1:

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: HI-Lok am 13. September 2017, 20:07:49
Hallo Frank,
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll:
Das Ausweiten Deiner Holztätigkeit auf das Fahrgestell und das Cockpit (Ganz besonders das Steuerrad) ist mega geil!!!
Die Verspannug in den Seiten,ein Knaller. Deine Messingzaubereien im Cockpit und die Felgen unglaublich, was für eine genial Idee mit der Stahlkugel die Speichen zu runden!
Ich bin zu tiefst beeindruckt, gerade auch davon, dass Du es schaffst,
den Level Deiner Modellbaukunst, denn genau das ist es aus meiner Sicht, immer wieder auf neue Höhen treiben  :klatsch:
Werde jetzt weiter still in der dritten Reihe genießen und mich auf jedes Update freuen.
Gruß  :winken:
Marcel
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 10.9.17 Fahrgestell
Beitrag von: bughunter am 13. September 2017, 21:11:36
Dankeschön, liebe Kollegen!

Was nicht wirklich verwundert... :P
Oh doch, das ist nicht so einfach. Die Fotos, die die breite, abgerundete vordere Strebe zeigten, waren mit der Auslöser, das Kit-Teil auszutauschen.


Wir kriegen Euch alle :D
Hat das dafi schon versucht, so mit dunkler Seite und so ...


Hab gerade meine Bilder von Hendon durch gesehen.
Danke für das Bild, Kai! Gerade von den Seiten waren die in meinem verlinkten Set an Bildern teilweise unscharf.


Die ganze Ausstattung aus Holz macht schon was her! :1:
Du hast ja auch was von diesem Furnier, vielleicht findet sich an Deinem eisernen Roß ja irgendwo ein hölzerner Griff (was ich aber nicht glaube). Andererseits brauchst Du kein echtes Holz, wie Dein Holzfake am Gleiter eindrucksvoll bewiesen hat!


auch die Halbachsen sind blitzsauber und toll gemacht.
Danke, Ob ich das dann jetzt bei allen Sopwith so machen muß? Habe mir das Set von der Camel noch nicht genau genug angesehen :pffft:


Marcel, schön Dich dabei zu wissen!
was für eine genial Idee mit der Stahlkugel die Speichen zu runden!
Trööt! Die Idee ist nicht von mir, das hat Eduard in der Anleitung so beschrieben: https://www.eduard.com/store/out/media/48505.pdf

Zitat
Ich bin zu tiefst beeindruckt, gerade auch davon, dass Du es schaffst,
den Level Deiner Modellbaukunst, denn genau das ist es aus meiner Sicht, immer wieder auf neue Höhen treiben  :klatsch:
:rotwerd: :meister: :kuss:


Viele Grüße und bis zum nächsten Update :winken:
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 4.9.17 Räder
Beitrag von: f1-bauer am 15. September 2017, 15:09:30
Da gab es auch mal eine Firma, aber auf der Webseite steht 2013 ...
[stichel] ... die verkaufen ihre Produkte nur über UMM-USA ...
https://umm-usa.com/onlinestore/advanced_search_result.php?keywords=spoke+wheels&osCsid=8436b4413d228058b8a1fae8aeb603ef&x=0&y=0 (https://umm-usa.com/onlinestore/advanced_search_result.php?keywords=spoke+wheels&osCsid=8436b4413d228058b8a1fae8aeb603ef&x=0&y=0)
... die Preise sind sogar gesenkt worden  :pffft: [/stichel]

Der Motor ist mal wieder vom Feinsten  :klatsch:

Gruß
Jürgen  :winken:

PS: der Frank hat eine ganze Schublade voll mit diesen Small-Stuff Motoren, passend zu dem riesen Stapel auf dem Schrank  8o
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: bughunter am 15. September 2017, 23:35:08
Danke für den Tip, Jürgen! Bei manchen Rädern sieht der fette Gummiring etwas ungewöhnlich aus.


Beschläge


Wenn schon der Aufwand mit dem Holz, dann auch richtig!

Das heißt Metallbeschläge. Dazu habe ich mir dünne Messingbleche aufeinandergelötet, um mehrere gleiche Teile anzufertigen, und mit Bohrern und Feilen bearbeitet.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhNXQ2VTJGaE9oeW8)


Zwei weitere Arten Halter:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhVVZxQkR0cWR3ZzQ)


Hier sieht man sie montiert. Zwischen die "Bolzen" aus 0,33mm Neusilber kann ich nun die "Federung" einziehen, das wird auch noch mal Gefummel.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhOWlqLWhKU1d4Nzg)


Vorn ist der Beschlag allein. Die Verklebung mit Sekundenkleber stabilisiert das Gestell hoffentlich noch weiter. Im Original waren die noch mit dem Holz verschraubt, aber das wird in diesem Maßstab nix.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhR3NXdzItQlZydms)


Das war es aber noch nicht! Zwei Bleche mit Bohrung und 0,2mm Achse ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhV1pUSmxLZ050MWs)


... lenken die Halbachsen beim Ausfedern. Die Mechanik ist in einer Zeichnung im Datafile dargestellt. Simple, aber funktionierende Technik.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLheTdRN0JnY0x6WnM)


Und wenn ich schon mal bei Blecharbeiten bin ...

In den Tiefen des Netzes habe ich ein Foto der Front gefunden:
(https://s2.postimg.org/5s4se5dsn/image.jpg)
Quelle: postimg.org


Das Motorlager habe ich auch gleich noch im Rahmen meiner Möglichkeiten gebaut.
Kennt jemand Nadelfeilen unter 0,8mm?
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhSndLQmt0c1hCWHM)


Das Lager habe ich aus Messing auf der Drehbank gedreht, leider habe ich kein Teilapparat, so sind die von Hand gebohrten Minilöcher nicht ganz gleichmäßig verteilt. Achse und Luftschraube werden aber immer einen Teil verdecken.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhbHBGY1ZzR0w1MFk)


Verzinnen sieht doch immer wieder gut aus.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZ0VvZkhEWE91MHM)


Das werde ich von hinten verlöten.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhazRpV2Uwak94bzQ)


Diese kleinen Bleche können ganz schön aufhalten :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: Jensel1964 am 15. September 2017, 23:44:33
 8o Du bist auf eine positive und echt bewundernswerte Art echt irre.  :3: Ich bin immer wieder beeindruckt, was Du so alles an extrem filigranen Details umsetzt.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Jens  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: wefalck am 15. September 2017, 23:53:49
Ich hab' ne Rundfeile, die sich von 1 mm auf fast nichts verjüngt ... und eine ähnliche quadratische, weiß aber nicht mehr, wo ich die her hatte, vielleicht vor 30 Jahren in einem Uhrmacherbedarfsgeschäft in England gekauft ...
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: Flugwuzzi am 16. September 2017, 15:15:51
Ui ... da fliegt mir doch das Blech weg .... sorry für den platten Schmäh, aber bei deiner Mikrospenglerei fehlen mir einfach sinnvolle Worte :1: ... sieht jedenfalls echt SPITZE aus!  :klatsch: :klatsch:

Kennt jemand Nadelfeilen unter 0,8mm?

Schau mal beim Fohrmann, die Feilen sind zwar 1mm aber verjüngen sich zur einer Spitze hin. Ich hab die Runde für Figurenmodellbau, wo ich Gussgrate unter Achseln und im Schritt entfernen kann  :D
Nicht ganz billig die Teile:

https://www.fohrmann.com/de/mikro-nadelfeile-rund.html
https://www.fohrmann.com/de/mikro-nadelfeile-vierkant.html

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: bughunter am 16. September 2017, 16:38:17
8o Du bist auf eine positive und echt bewundernswerte Art echt irre.  :3:
:6: Danke :winken:

@wefalck
Habe nach Nadelfeilen gesucht (insbesondere Juwelierbedarf usw), aber da kommt einfach zuviel :woist:

Walter, danke für den Tip, Geordert! Das Schlüsselwort war "Mikro-Nadelfeile", hatte nur "mini" probiert.

Mit den Teilchen wäre die Teile sicher noch mal besser geworden, insbesondere die inneren Aussparungen.
Bin gespannt!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: f1-bauer am 16. September 2017, 17:28:41
Irgendwie habe ich nach dem Motor aufgehört zu lesen  8o.  Lag wohl an der Suche nach der UMM-Seite. Das Malheur mit dem Durchmesser des Gnome ist mir total entgangen und das was danach kam auch  :10:

Da wirst Du wohl noch weiter spenglerisch tätig werden und die Seitenteile und die Motorabdeckung aus Blech herstellen. Aber das bekommst Du auch hin, genauso wie das fantastische Landegestell und das Motorlager  :klatsch: :meister: :meister: :respekt:
Aber so wie ich dich kenne wirst Du anhand des tollen Fotos jetzt auch noch einen Rahmen löten und das Motorlager dran befestigen.

Ich kann mich Walter, Jens und Marcel nur anschliessen und ich hol mir schon mal ein Kissen für mein Kinn.

Gruß
Jürgen  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: Puchi am 17. September 2017, 07:29:43
Als ich die Beschläge auf den Fotos vom Original gesehen habe, dachte ich mir: wenn die der Frank weglässt, müssen wir uns Sorgen machen.

Aber wie man sieht: Sorgen sind unnötig. :D

Spitze! :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: bughunter am 17. September 2017, 16:02:59
Da wirst Du wohl noch weiter spenglerisch tätig werden und die Seitenteile und die Motorabdeckung aus Blech herstellen.
Habe da jetzt irgendwie einen Werner-Film im Kopf laufen: "Dengel, Dengel ..." Schon wieder was Neues, habe ich noch nie gemacht. Problem ist die Form der oberen Haube, das wird spannend!

Als ich die Beschläge auf den Fotos vom Original gesehen habe, dachte ich mir: wenn die der Frank weglässt, müssen wir uns Sorgen machen.
8o Du scheinst mich besser zu kennen als ich mich selbst?!! Muß mir dieser Fakt Sorgen machen :pffft:?

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: Rafael Neumann am 18. September 2017, 11:26:54
Wieder einmal eine Spitzenarbeit bis jetzt, gerade auch die selbstgemachten Blechteile.  :klatsch:

Ich habe nach dem Durchlesen des Bauberichtes mal die Seite von SmallStuff mit den Motoren besucht:
Die haben echt schöne Sachen im Angebot.
Orderst Du die driekt oder über einen hiesigen Händler ?

Liebe Grüße
Rafael
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: dafi am 18. September 2017, 15:30:16
Ich frag dich doch immer wieder: Was gibst du eigentlich noch Kohle für den Bausatz aus? Machst ja doch alles selber :-)

Luvit!!!

XXXDAn
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: bughunter am 18. September 2017, 18:31:05
Danke Rafael und Daniel!

Orderst Du die driekt oder über einen hiesigen Händler ?
Bei SmallStuff gibt es eine Händlerliste "Where to buy", in De ist dukmodell gelistet. Dort habe ich auch schon gekauft, aber nachdem dort viele Typen seit ewigen Zeiten auf rot stehen, brauchte ich andere Quellen. Bei den 48ern gab es zuerst vier Motortypen, später kamen fünf weitere dazu. Die neuen habe ich dann teilweise woanders in der EU gekauft, aber als sich rumgesprochen hat, wie gut die Kits sind, sind dann teilweise die Preise durch die Decke.
Bei martola.pl zum Beispiel (auch auf der Liste) kostet der Clerget nun 26,50€, bei SmallStuff 16$ 8o

Nachdem die bekanntesten Motoren so lange nicht lieferbar waren und ich gefürchtet habe, sie gar nicht mehr zu bekommen (ist halt immer eine gewisse Gefahr bei so kleinen Herstellern), habe ich grob mein Kitbestand überflogen  und eine größere Zahl direkt in Israel bestellt - das hat reibungslos funktioniert! Zudem hat die EU mit Israel ein Handelsabkommen, also zollfrei, wenn die Sendung nicht aus besetzten Gebieten stammt (dazu benötigt man die Postleitzahl des Absenders), was auch geklappt hat.

Ansonsten ist die Bucht auch noch eine Quelle.

dafi, allein für Decals, Ätzteile und einiges Plastik lohnt sich ein Kit :1:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 18. September 2017, 21:53:12
Plastik ?(

Wie, Deine Kunstwerke sind aus Plastik :2: ? Ich dachte Du verwendest Leinen zur Bespannung Deiner fragilen Lötkunstwerke. :pffft:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
Beitrag von: bughunter am 18. September 2017, 22:45:54
Christian, netter Versuch!

So, Jürgen/f1-bauer hat die Motorengeschichte keine Ruhe gelassen und er ist in die Tiefen des Netzes getaucht, woraus eine längere Diskussion per PN entstand.
Zur Dokumentation hänge ich das mal (mit Jürgens Erlaubnis) hier mit an, vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Servus Jürgen,
erstmal danke, daß Du Dir Gedanken machst! Niemand recherchiert so sorgfältig wie Du :P


Hoffentlich komme ich nicht zu spät.
Teilweise aufgerissen, aber noch nix endgültig.

Zitat
Weiter gewühlt und auf der englischen Wikipedia zur Sopwith Tabloid rausgefunden, dass der Lambda angeblich nur im Prototyp drin war
Ja, auch laut Windsock waren später, gerade auch Schneider Cup und Schwimmer-Tabloids mit dem Monosoupape ausgerüstet.

Das Bild vom Motorlager war auch ein Tabloid und kein Russe. Da habe ich nur kreativ die Details klauen wollen.

Zitat
Weiter gewühlt und nach Lebed VII engine gesucht und hier gelandet https://de.wikipedia.org/wiki/Sopwith_Tabloid (https://de.wikipedia.org/wiki/Sopwith_Tabloid). Hier steht plötzlich, dass sowohl in den in Serie gefertigten Tabloid als auch in den im Lizenzbau gefertigten Lebed VII der 9-Zylinder Gnome Monosoupape drin war, vermutlich der 9M mit 100 bzw. 80 PS. Der Monosoupape wird im englischen Wikipedia zur Tabloid auch erwähnt, allerdings nur die 100 PS-Version für das Wasserflugzeug  ?(. In der Lebed VII soll der 80 PS 9-Zylinder Monosoupape drin gewesen sein.
Interessant, leider gibt es den Monosoupape von SmallStuff nur in der 100PS Version, also keine Ahnung, ob der 80PS kleiner wäre. Aber immer noch 9 Zylinder, siehe unten.

Zitat
Der Monosaupape https://de.wikipedia.org/wiki/Monosoupape (https://de.wikipedia.org/wiki/Monosoupape) sieht mir wesentlich kompakter aus als der Lambda, weil annähernd der gleiche Hubraum auf mehr Zylinder verteilt ist. Der könnte eher rein passen.
Habe eben die D.H.2 au der Vitrine geholt, der 100PS ist im Durchmesser auch nicht kleiner, eher größer (laut D.H.2 Windsock 19,4mm). Der Lamda kommt mit unter 19mm hin, 9,3 Radius etwa, schwer zu messen.

Zitat
Wie sieht denn der Bausatzmotor aus, 7Zyl. oder 9Zyl.??
Eindeutig 7 Zylinder.

Der größte Beweis ist aber dieses Foto: http://airaces.narod.ru/ww1/russia/iynchnk6.jpg
Das ist genau "mein Flieger" (Ätzteile für Klappe), fehlende Strebe am Fahrwerk, Speichenräder ... und eindeutig (nach dem Winkel der Zylinder) ein Siebenzylinder! Und da kommen nur Omega und Lamda in Frage, der Omega hatte aber nur 50PS. Laut Windsock hatten die Russen ein Tabloid für 80PS, aber ohne Motor bestellt.

Ergo scheint der Lambda die historisch passende Option, auch von den Maßen.

Zitat
Übrigens gab es vom Gnome 7 Lambda zwei Versionen, eben den Lambda und den Lambda 7 Longstroke, der hatte ein Inch mehr Hub. Vielleicht ist das Smallstuffteil "versehentlich" ein Longstroke??
Ah, wieder was gelernt!


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: bughunter am 22. September 2017, 22:35:19
Neues Spielzeug


Etwas Fortschritt gibt es zu berichten, aber ich hatte nicht wirklich Zeit für das Modell.

Um die Federung darzustellen, hatte ich verschiedene Sachen probiert. Unterschiedliche Fäden, Bleidraht (den ich anmalen wollte), aber am Ende bin ich bei hellgrauem Gussast gelandet. Es war nicht so leicht, den in den hinteren Halter zu fädeln!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhWW0zRVhxMUR2aUk)


Der Halter der Halbachsen in der Mitte erhielt noch vier "Bolzen" (0,33mm Neusilber).
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhaHhMaVlBWHlvVms)


Nun wollte ich auch die anderen Streben aus Holz herstellen, hier die vier am Rumpf.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhVFc5YWM0WFM2VTg)


Auch die vier äußeren Halter stecken mit Messingpins zur Probe, so daß Ihr einen Eindruck von diesem Doppeldecker gewinnen könnt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhRDFZN3RRbDRIbXc)


Inzwischen sind auch die Reifen lackiert, so daß ich die Speichen aufkleben konnte. Die Felgen habe ich noch mit Alu gepinselt. Zur Probe gesteckt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhaG1pYmRpNjFSMGM)


Nach dem mich die nicht gleichmäßig gewordenen Bohrungen im Frontlager neulich geärgert hatten, habe ich mir einen Teilapparat bestellt. Der ist heute angekommen, recht klein und passt zu meiner kleinen Fräse und der Ständerbohrmaschine.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhZXA5dFhKV0FLWjQ)


Den wollte ich natürlich gleich mal ausprobieren. Was fehlt noch? Ein Tankdeckel :8: Es gibt hochauflösende Bilder von der Replika in Hendon, auf dem man am recht großen Tankdeckel eine Riffelung erkennt.
Auf der Drehbank einen Rohling erstellt, hier eingespannt und alle 30° mit einem 0,8mm Fräser eingefräst. Sehr hilfreich ist das Teil z.B. auch für Sechskants, verteilten Bohrungen, usw.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLhTVZidmJfdlFvNU0)


Das Resultat:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=0B1jvv6k_doLheTJVY3pNTG93aDA)


Bei Werkzeug kann ich selten widerstehen :rolleyes:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: Flugwuzzi am 22. September 2017, 23:07:30
Junge, Junge ... mit dem neuen Werkzeug bringst du ja nochmal eine Steigerung in deinen Modellbau ... sagenhaft ... sagenhaft gut schaut der Tankdeckel aus.   :D
Der Rest natürlich auch  :1:

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: wefalck am 22. September 2017, 23:34:03
Ist auch gut für Zahn- und Speichenräder, der (Direkt-)Teilapparat ...
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: bughunter am 23. September 2017, 18:14:36
Direkt-Teilapparat, weil kein Schneckengetriebe?
Immerhin hat er eine Nonius (https://de.wikipedia.org/wiki/Nonius)-Skala und läßt sich somit auf das Grad genau einstellen. Für meine Zwecke ausreichend, denke ich mal. Das Arbeiten damit trainiert das Kopfrechnen :D

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: Heavensgate am 23. September 2017, 19:34:39
Kannste ja noch die CNC-Erweiterung dran bauen, dann musste auch nicht mehr rechnen!  :D  :6:

 :winken: Jonns
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: wefalck am 23. September 2017, 19:52:22
Ja, Direktteilapparat, weil keine Schnecke oder Räder zwischen die Spindel und die Ableseskala geschaltet sind.

Der Kuriosität halber (ich habe ja diverse Teilapparate): man kann das Backenfutter sicher abnehmen ? Da könnte man auch einen Adapter für die heute billig zu habenden ER-Spannzangen anbauen; die zentrieren besser und sind bei manchen Operationen nicht so im Weg, wie ein Futter.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: bughunter am 23. September 2017, 20:51:48
Das kleine Ding besteht nur aus dem Backenfutter! Ich glaube, die Skala ist unten auf das Futter geklebt und das Futter in einem Alurahmen gesetzt.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: Puchi am 24. September 2017, 07:53:03
Bei Werkzeug kann ich selten widerstehen :rolleyes:
Absolut verständlich! :1:

Und danke für die unabsichtliche Erinnerung: einen Teilapparat wollte ich mir ja auch noch zulegen. :P Könntest Du mir vielleicht die Abstände zwischen den Montageschrauben sagen, ich habe noch einen alten Koordinatentisch von Proxxon und wüsste gerne, ob der Apparat auch da drauf passt.

Sehr schöne Fortschritte und der Tankdeckel ist der Irrwitz in Person. :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: bughunter am 24. September 2017, 18:50:00
Karl, die Bohrungen sind im Raster von 50x50mm. Man kann das Teil auch senkrecht aufstellen.
Wenn man das Teil mal hat, kann man es glaube ich häufiger benutzen als gedacht :1:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: Puchi am 25. September 2017, 07:52:51
Danke, Frank! :P

Blöderweise um 1 cm zu wenig, die Rillen auf meinem Tisch haben 6 cm Abstand (von Mitte zu Mitte gemessen).


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: wefalck am 25. September 2017, 10:35:50
Man könnte das Teil über Eck mit nur zwei Schrauben aufspannen ... sieht nicht so ordentlich aus, tut der Funktion im Prinzip aber keinen Abbruch.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: Puchi am 25. September 2017, 15:30:53
 :P Danke für den Denkschub! Das ist natürlich eine Lösung. :1:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: bughunter am 25. September 2017, 15:35:17
Die Idee ist gut, geht aber nur für den flachen Betrieb. Hochkant (mit zwei Schrauben) geht es dann trotzdem nicht.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
Beitrag von: wefalck am 25. September 2017, 15:55:31
Einen Adapter machen: ein Stück Flachaluminium auf den der Teilapparat geschraubt wird, das dann wiederum auf den Tisch geschraubt wird. Nicht Ideal, aber vielleicht hilfreich.
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: bughunter am 12. November 2017, 19:33:16
Alublech

Lange nichts passiert hier, aber nach dem Bau des Taurus, der Tornado-Leiterlackierung und anderen Beschäftigungen kann es nun hier weitergehen.

Beim Handling des Rumpfes ist vorn ein Teil der Naht aufgeplatzt - etwas nachgeholfen und dann gleich oben und unten ein Streifen Sheet eingeklebt. Wieder etwas Breite für den Motor gewonnen :)
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1NOIvQNwgYMQZmD_E9C76CFgyijOmAOEH)


Aus Grillschalenalu und mit einem Pinselstil habe ich mal einen Prototyp der Motorhaube zu prägen versucht, da die Resinhaube zu dick ist und zu flach verläuft. Gar kein schlechtes Ergebnis für den ersten Versuch, oben nur arg dünn. Problem nur, alle Folgeversuche habe ich nicht so hinbekommen, mal sehen :pffft:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1rVYJezW0EtnpkvQLAx_iBDeOa0V4HWGI)


Wenn Haube in Alublech, dann auch der Rest? Sieht doch einfach besser aus. Außerdem wird der Rumpf wieder etwas dicker und ich gewinne wieder Platz für den Motor.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1gj3Apd24CVXk9nSKhzV06JE_m_kOx0J3)


Mit dem Deckel oben angefangen, das Blech ließ sich einfach nicht in Form bringen. Auf den Fotos aus Hendon konnte ich dann einen extra Deckel auf dem Höcker vor dem Cockpit erkennen, ja dann geht es!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1nM2L_vhtK0tcA7n95W9JmUMXl7EoICvG)


Auf den vorigen Bildern kann man Nieten erkennen. Im Gegensatz zu Puchis 1mm Bolzen habe ich hier diese kleinsten Universalniete benutzt: 0,3 mit 0,5mm Kopf und 0,2 mit 0,3mm Kopf aus Messing, die ich vor dem Kürzen und Einkleben verzinnt habe. Der Einbau war eine zeitraubende Tätigkeit ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=120zaMXHcn5vhNZYzBgTZXgNvtjie5Kut)


Nach einer Reinigung des Rumpfes innen habe ich die Front eingeklebt und den Übergang zur Unterseite abgerundet verschliffen ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1blDVY6_MUwXc7Ew5-HJE9U0OCyZkS89I)


... um dann auch hier Alublech in einem Stück anzupassen und aufzukleben.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15gqZ_2dEVSvZxXVyX1phIIvqM58QjaBM)


Da bei diesem Doppeldecker noch das vordere Lager zwischen Motor und Luftschraube sitzt, habe ich den Motor vorsichtig von vorn und hinten in mehreren Stufen komplett durchbohrt, so daß ich den Motor auf die 1mm Messingstange als Lager schieben kann. Das wäre wohl vor dem Bau des Motors einfacher gegangen :woist:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1o_t8FaYCBUC-VfqoNjmNEgoBJb3hFXuA)



Alles zusammen mal probehalber aufgesteckt; ob die Seitenwände so bleiben, ist noch nicht sicher.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1r4F8nmo3XioBoSzAvfXSDYHZf9OpmMNo)


Und die "gedengelte" Motorhaube locker aufgelegt:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1h3JxI7QkUmaK5UIde2Rm00uIRXQnaHMR)


Das hat einiges an Arbeit gemacht, aber so richtiges Blech sieht eben so richtig nach Blech aus!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: ice am 12. November 2017, 19:39:07
Du bist ja so bekloppt. Bei deinen Fähigkeiten würde ich mich nicht erst mit Modellen aufhalten, sondern gleich 1zu1 bauen - dann kannst du echte Roll-outs machen und gleich ein paar Platzrunden drehen. Ich weiß ja mittlerweile, mit was man bei deinen BBs so rechnen muss aber du schaffst es doch immer wieder, dass man einfach nur staunend vorm Monitor sitzt. :1:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: bughunter am 12. November 2017, 20:35:13
Danke ice, habe noch ein Bild vergessen. Hier mal der Originalzustand, da hätte ich eh was machen müssen. Das ist kein Panzer mit dicken Bolzen, sondern ein Flugzeug! Dann eben gleich richtig.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1IYlosQv0tQa79QfOF0WPmcJcchcJNldn)

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: Universalniet am 12. November 2017, 21:33:03
Wann hörst Du endlich auf schnöde Plastikbausätze solange abzuändern, bis nix mehr übrig bleibt. Am besten gleich aus Holz und Papier bauen ......

Einfach g***
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: Flugwuzzi am 12. November 2017, 22:00:44
Wahnsinn .. ein Traum in Alu.  :klatsch: :klatsch:
Sieht wirklich spitze aus, mit den winzigen Universalnieten ... wo bekommt man denn so kleine Nieten? Wenn ich im Hornbach frage, schauen mich die Fachverkäufer wieder an als wäre ich ein Alien  :D

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: bughunter am 12. November 2017, 22:45:59
Walter, frag doch mal Universalniet (http://modellboard.net/index.php?action=profile;u=8975) :6:
Ne Spaß, aber die habe ich mal bekommen, auf den Tütchen stand Fohrmann. Sind bei Fohrmann aber recht teuer: 40 Stück kosten 8,50€. Aber ist wohl auch kein Wunder, weil sie einzeln aus Messing gedreht sind 8o Fohrmann hat noch weitere Größen:
https://www.fohrmann.com/de/mini-nieten-aus-messing-mit-rundem-kopf-fuer-modellbau-40-stk..html

Sind wohl bei den Eisenbahnmodellbauern beliebt, weil man die von innen verlöten kann. Ich werde sie aber wohl nicht mehr verbauen, wenn sie alle sind.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: Uwe B. am 12. November 2017, 23:52:26
Hallo Frank,

hab' diesen BB soeben erst entdeckt. Und ich glaub', ich hab meine rhetorischen Superlative schon bei Deinem Taurus KEPD 350 und seinem Transportgestell verschossen. Kann man sein Lob noch in äquivalenter Weise zur immer wieder erneuten Qualitätserhöhung Deiner filigranen Arbeiten noch steigern? Ich denke nein, und versuch's erst gar nicht. :6:

Nur ein Wort, Du machst aus jedem fizzlig kleinen Bauteil ein eigenes Modell - genau wie es der geschätzte Kollege Anobium Punctatum in seiner Signatur beschreibt. Wahnsinn !!!

:meister: :meister: :meister:

LG - Uwe  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: mumm am 13. November 2017, 05:55:58
Walter, du bekommst solche Nieten zB bei Knupfer (https://knupfer.info/shop/index.php/deutsch/nieten-nietenschrauben/gedrehte-feinnieten-messing/n-g-03.html).

Ansonsten bin ich immer wieder gespannt was der Frank da so als nächstes zeig, ähnlich wie Uwe schreibe ich aber nicht immer da ja doch "nur" das übliche toll, super, Spitzenklasse etc pp dabei herauskommt...
Trotzdem bin ich ein großer Fan der Bauberichte und Update´s  :klatsch:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: Puchi am 13. November 2017, 07:06:07
Schön, dass es weitergeht mit einem schönen Update! :klatsch:

Das Alu kommt gut, bin gespannt auf den Liveeindruck, den es macht. :1:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: bughunter am 13. November 2017, 21:10:55
hab' diesen BB soeben erst entdeckt.
Sehr schön Uwe, Dich auch hier dabei zu haben!
Allerdings sind hier noch mehr angefangene Bauberichte von mir unterwegs, die ich aber schon nach und nach zu Ende bringen möchte. Wobei ich vielleicht noch nicht mal alle auf der Portfolio-Seite verlinkt habe :pffft:
Was aber nicht heißt, daß ich bis dahin nix Neues mehr anfange X(
Es gibt also hoffentlich immer mal wieder was zu lesen! Das Ding hier möchte ich aber jetzt zu Ende bringen. Ob es dieses Jahr noch was wird, ist nicht sicher, da einige private Termine anliegen.

Trotzdem bin ich ein großer Fan der Bauberichte und Update´s  :klatsch:
Danke fürs Outing und den Link. Allerdings sind die ja noch teurer (20 in der Packung) und es sind weniger dieser Winzgrößen verfügbar. Ob man die wirklich Kleinen aber auch braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Das Alu kommt gut, bin gespannt auf den Liveeindruck, den es macht. :1:

Karl, ich nehme an, das ist die Übersetzung für:
M - I - T - B - R - I - N - G - E - N!
Lässt sich auch noch einrichten :1:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 12.11.17 Alublech
Beitrag von: Puchi am 14. November 2017, 06:35:40
Jo, war ein zarter Wink mit dem Zaunpfahl. :D

 :winken:
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: bughunter am 18. November 2017, 15:36:14
Und er dreht sich doch!


Und weiter geht es, immer noch mit Alublech, aber dieses mal weiter vorn.

Im Kit waren Ätzteile dabei, um die seitlichen "Kiemen" anzudeuten, sieht aber noch wirklich nach Schlitzen aus.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1BfgNoUWFbjAc-1jDEtxgHNyQIErtG5VU)


Daher habe ich mit einem scharfen Skalpell 3 Schnitte ins Blech gemacht, ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1QuqLb5VFxkvu4FWp3I_x1Aiomx-j7XxE)


... und diese hinter einen scharfen Kante (grünes GfK) durchzudrücken und mit einer flachen Pinzette in Form zu biegen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=12lbmSo-XLrj_fbh-nhtcN9KoKvhehHN2)


Inzwischen habe ich herausgefunden, warum der Motor immer an der unteren Strebe hängenblieb: diese ist gerade, müßte aber wie die obere gebogen sein (auf dem Foto etwas nach hinten verrutscht). Also weg mit den Dingern!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1C6xk1Yrx53fqWK9d9f8jzZ0wtBXQYC7R)


Nach einer Papierschablone entsprechend der Zeichnung das Blech beschnitten, den Rand umgebogen, festgeklebt und vernietet:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1M8rNc-QOM6KMtaY2qI2_HeW4cU6K2vTV)


Das ließe sich aber sehr leicht verbiegen, daher habe ich wieder einen Rahmen aus unter Dampf gebogenen Birnenleistchen eingeklebt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1VHDgQAI4vRJ6KlFHVFTIKQexxdGLlMdY)


Die zweite Seite ist auch montiert (leider habe ich mich bei der Position der Schlitze etwas vermessen) und den hinteren seitlichen Rahmen auch noch mit sehr dünn geschliffenem Furnier verkleidet.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1YqgNN2oP810vvp1SIYgN1wGBQWaEmWp0)


Alles für den Einbau des Motors vorbereitet:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=11gY_fE_yf8KHrho-U9tgJzRBJRjNdO8h)


Falls jemandem eine gewisse Struktur im Alu aufgefallen ist: ich habe das Alublech mit diesem Gummipolierer berubbelt. Der ist aus einem Supermarkt-Set und läuft nicht richtig rund, macht bei langsamer Drehzahl diese schönen Rattermarken. Zufallstreffer!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1mNx9KAvjf-7ojOG5IgbRGuxcmdywShGJ)


Die Motorhaube noch weiter angepasst und vorn gaaanz vorsichtig zwei Kühlöffnungen eingebracht:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1jj8KCTcDn-7fkuWsohRFReTkA4E3iyBE)


Andere Ansicht:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Rd9wOuBy5m0gNNc-j-UGAf91nIZGmzzW)


Und er (der Motor) dreht sich doch! Fahrwerk und Propeller nur gesteckt. Der Motor ist noch gut zu sehen, auch der Blick durch die seitlichen Schlitze ist frei.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1QqI00sCndOTEWg9jF2VEeXm_U-1tXyWn)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=14Ys_JA-WWNTjCQB4H5JST0Op14fkfdVD)


Uff, ein dicker Brocken Arbeit geschafft! Außer einem Ölwashing bleibt das nun so.


Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: mumm am 18. November 2017, 16:29:54
Ein lautloses  :respekt:

Peter
(unwürdig)
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: eydumpfbacke am 18. November 2017, 16:32:04
echt stark
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Rafael Neumann am 18. November 2017, 16:41:43
Sehr schöne Arbeit  :klatsch:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Flugwuzzi am 18. November 2017, 20:44:42
Du bist nicht nur meisterlich im Holzbau sondern nun auch meisterlich im Metallbau.  :klatsch: :klatsch:
Die Lüftungsschlitze hast du wirklich gut hinbekommen, die sehen selbst unterm Makro toll aus  :P
Der Poliereffekt mit dem Gummidingens ist ja der Hammer  8o :P

lg
Walter
PS. Ich hoffe das Teil geht mit zur Puchivention, auch wenns bis dahin noch WIP ist  :pffft:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Gilmore am 18. November 2017, 20:59:03
 :P :P :P sprachlos...

Grüße von Jürgen  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Puchi am 19. November 2017, 07:12:28
Was ein paar Schlitze und ein Gummi alles ausmachen können. Die Details sind der Bringer. :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Uwe B. am 19. November 2017, 10:18:23
Buggy schrieb:
Zitat
Und er (der Motor) dreht sich doch

Jetzt weiß ich, was er vor hat und warum er z. B. den Tankdeckel so detailliert hat: da kommt Benzin rein - DAS DING SOLL FLIEGEN !!  8o

Tolle Arbeit  !!   :P :P

LG - Uwe  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: Jensel1964 am 19. November 2017, 10:40:54
Schweigsam, weil vollkommen ahnungslos, verfolge ich Deinen Baubericht und bin immer wieder erstaunt, welche Details Du im Modell umsetzt. Das ist wirklich atemberaubend, zumal Du die meisten Teile ja aus "Fremdmaterialien" selbst entwickelst und baust.  8o
Vielen Dank für diesen anregenden Baubericht. :klatsch:
Jens :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: matz am 19. November 2017, 12:21:23
Arrrrg, jetzt treibt er´s wieder auf die Spitze.
Phänomenal in welche Detailtiefe Du vordrings und dabei nahezu Originalmaterialien verwendest. An die Holzprops hat man sich ja schon gewöhnt  :klatsch: :klatsch:
Aber am Besten haben mir die „...unter Dampf gebogenen Birnenleistchen„  gefallen. Einfach irre.
Dass sich der Motor dreht ist ja wohl selbstverständlich  :D

Kopfschüttelnd
matz

PS: irgendwie krieg ich es nicht gebacken deine Bilder unter IOS (Safari,ipad) darzustellen.  ;( Auf dem Mac klappt´s problemlos, und bei anderen Foreneinträgen gibt´s auch keine Schwierigkeiten.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 18.11.17 Er dreht sich doch
Beitrag von: bughunter am 19. November 2017, 17:45:31
Vielen herzlichen Dank für Eure Wortmeldungen, das motiviert! :P

PS. Ich hoffe das Teil geht mit zur Puchivention, auch wenns bis dahin noch WIP ist
Das bekomme ich hin, allerdings brauche ich wohl langsam eine Packliste, damit ich nichts vergesse!

DAS DING SOLL FLIEGEN !!  8o
Jawoll! Im Gepäckraum meines Autos, BIS NACH WILNSDORF! :6:


Das ist wirklich atemberaubend, zumal Du die meisten Teile ja aus "Fremdmaterialien" selbst entwickelst und baust.  8o
Sagt einer, der ein Dio baut und reetgedeckte Dächer aus "Fremdmaterialien" baut. :D :winken:

Aber am Besten haben mir die „...unter Dampf gebogenen Birnenleistchen„  gefallen. Einfach irre.
Birne reagiert gut auf den Dampf, das habe ich weiter vorn schon am Sitz getestet. Gerade Leisten wäre wieder den Zylindern im Weg gewesen.

Zitat von: matz
PS: irgendwie krieg ich es nicht gebacken deine Bilder unter IOS (Safari,ipad) darzustellen.  ;( Auf dem Mac klappt´s problemlos,
Mit diesem Code binde ich ein Bild ein (mit den [IMG] tags herum) , wird ja nur "view" und die ID vom Bild mitgegeben:
http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Rd9wOuBy5m0gNNc-j-UGAf91nIZGmzzWKopiere doch mal bitte diese Zeile in die Addressleiste Deines Browsers und drücke ENTER. Dann sollte das Bild kommen, wobei die Adresse dann wieder ganz anders aussieht. Firefox, Chrome und Explorer auf Win können das auch so, auch innerhalb der Seite.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Upd 19.11.17 Rumpflackierung
Beitrag von: bughunter am 19. November 2017, 20:48:00
Rumpflackierung


Heute nur nochmal ein kleines Update, auch weil ich gestern was vergessen habe.

Vor dem Einbau hat der Motor wie bei den letzten Modellen seine Zündkabel bekommen, eine Polystyrol-Scheibe braun lackiert als Isolator trägt hinter dem Motor die sieben Zünddrähte, welche man hier erkennen kann (Bild von letztem Update):
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Rd9wOuBy5m0gNNc-j-UGAf91nIZGmzzW)


Am Cockpitrand gab es noch einen kleinen Spalt zwischen Blechrand und "Leder"wulst, das hat mich an die Sopwith Pup erinnert und ich hatte noch einen genau reichenden Streifen "Cockpitverschnürung" von Eduard.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1UzxfOCifI_77ZKC_7R7R-zg1xU06rnFn)


Die Seitenansicht hatte ich für das letzte Update nicht fotografiert, und dabei sieht man hier erst richtig, wie stark ich die Alufolie "aufweiten" mußte. Habe den ersten Versuch behalten, keine der folgenden Versuche sind so gut geworden. Man weiß dabei wirklich kaum, in welche Richtungen man das Alu prägen muß, damit diese Form entsteht.
Am hinteren Rumpf habe ich auch Steuerseilauslässe aus Messing verbaut.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=18tpdyejHmRAC4c_MQq4mm6722b_HGgUV)


Die Ruder habe ich abgetrennt, mit neuen Scharnieren versehen und das Leitwerk montiert. Anschließend habe ich das Metall abgeklebt und mit Alclad weiß grundiert und verschliffen, gefolgt von einer zweiten Grundierung/Schliff.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=12fbslPAIth5NTkdKUP-8mHJ0gBNi7mSz)


Nach folgendem Bild der "Tabloid" in Hendon (weiter vorn schon mal gezeigt) ...
(https://farm9.static.flickr.com/8137/8698961908_28d4c6975d_b.jpg)
Quelle: https://hiveminer.com/Tags/factory,warbird


... und einer Zeichnung auf dem Rücktitel des Datafiles habe ich die "Rippen" mit einem braunen Acrylstift gezeichnet. Der Rumpfrücken hatte bereits die verschiedenen gestuften Bespannflächen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=15jWvKfL2jO13RNN7p4bOWsG8SL3YU6t_)


Anschließend habe ich mit Gunze H338 hellgrau (nach Anleitung) Rumpf und Leitwerk lackiert. Die Streben sind noch gaaanz leicht sichtbar.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=18dm-jCuooCKuATFnh8CsCI4VMeAhBDP0)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1uNxDK7_H6OALC7qKsyjkFBhWQdJ2HVWR)


Jetzt können dann schon bald die Decals folgen - wenn es läuft, dann läuft es ... :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 19.11.17 Rumpflackierung
Beitrag von: Flugwuzzi am 19. November 2017, 21:48:35
Der Durchscheineffekt sieht richtig gut aus  :klatsch: :klatsch:

Das wird kein WIP sondern sogar schon ein fertiges Modell wenn du es mitnimmst  :D

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 19.11.17 Rumpflackierung
Beitrag von: Puchi am 20. November 2017, 07:47:23
Das Modell sieht einfach hammermäßig gut aus! Was freue ich mich schon, es direkt bewundern zu können. :9:

Und lass es nur weiter so laufen, vielleicht geht sich ja doch ein fertiges Modell oder zumindest ein "kaum-mehr-WIP" aus. :1:


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 19.11.17 Rumpflackierung
Beitrag von: bughunter am 20. November 2017, 19:44:13
Danke Euch beiden :winken:
Ich möchte Euch ja nicht enttäuschen, aber in den nächsten Wochen stehen einige private Dinge an - ich fürchte da bleibt nicht mehr Zeit genug für eine Komplettierung. Für die crazy Verspannung (immerhin weiß ich jetzt theoretisch, wie das Teil funktioniert hat) brauche ich z.B. noch einige "zeitfressende" Beschläge.
Aber ein WIP ist sicherlich drin.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: bughunter am 17. Dezember 2017, 19:21:57
Oh, fast einen Monat ist hier nichts passiert, dafür woanders um so mehr ...


Decals


Nach Klarlack habe ich die Decals aufgebracht.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1HAGMytUyGy6U5_T8-Iba97vfZK9a-DHu)


Die waren extrem dünn und haben sich auch ohne Sol oder ähnliches komplett in die Ecken gezogen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1RgIYA-aKH_kxop62q-QdrpJ_GFz598Bg)


Nach Zeichnung habe ich die Streben angepasst.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1h-hkiZNxaZlwngfI2pDg62o9YaROHHHg)


Weitere Beschläge waren auch zu fertigen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=14pUjiFcpopTapht6LQqgO2-S2pPDNe2W)


In diesem Zustand, mit gestecktem Fahrwerk, hat dieses Teilchen als WIP das Puchivention besucht.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1pprszySVGguvU5gDC7K0y3B7a1Aruqkq)


Auch die Tragflächen passen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1aAsq72xNZHVc04Tqm_KpSKrDKBMnfRzz)


Diese Seil-Umlenkrollen aus Messing haben einen Durchmesser von 1,5mm:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=16ECfN5aUuRV_ElRAADkYBYk5ZfzK8ZdL)


Als Gehäuse dafür habe ich Kästen gelötet, oben einen von diesen Messingnieten als Übergang in die Tragfläche.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1_L0Qe0AxUB5xKLXWF-NX2yHwqkvbk-05)


Die Kästen sitzen auf den hinteren Streben und die ersten Spannseile sind montiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1PlYnUIAYyZBpGlGy9TyjXMnaTul78LEJ)

(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1ZYMwcfUD7K8Zeh7vJgCr2hWVWz4sNOqy)


Die brünierten Umlenkrollen sitzen oben quer und ermöglichen die Ansteuerung der Flächenverwindung.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1LArODuHFqj8ft3DQkDn-c4kyU1XsXbEo)


Ich hoffe, es gefällt ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: wefalck am 17. Dezember 2017, 19:49:57
Was soll man da noch sagen ...
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: mumm am 17. Dezember 2017, 19:56:58
Diese Seil-Umlenkrollen aus Messing haben einen Durchmesser von 1,5mm

Aber die hast du nicht selbst gedreht, oder?  8o
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: bughunter am 17. Dezember 2017, 21:39:39
Doch. Warum? Gibt es dafür die Höchststrafe (500 Jahre schwarzer Turm)?
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: mumm am 17. Dezember 2017, 21:47:07
 :7:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: Uwe B. am 18. Dezember 2017, 20:23:15
Ich sag's ja, unser guter Bughunter baut das Ding komplett in Handarbeit nach, mit funktionierendem Motor und irgendwann hebt es ab.  :D

LG - Uwe :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: Flugwuzzi am 18. Dezember 2017, 20:58:57
Umlenkrollen selbst gedreht, Kästchen gelötet ... die Details sind toll gemacht  :klatsch: :klatsch:
Das wird wieder ein absoluter Bughunter-Knallermodell  :1: :P

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: Puchi am 20. Dezember 2017, 07:42:28
Doch. Warum? Gibt es dafür die Höchststrafe (500 Jahre schwarzer Turm)?
*pruuust* :7:

Ein Hammer, die selbst hergestellten Details. :P :P :P Kleine Details, die das Modell ganz groß werden lassen.


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: old rookie am 20. Dezember 2017, 12:54:50
...immer wieder auf frustrierende Weise beeindruckend!!!!  :6: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Gruß,
Robert
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 17.12.17 Decals
Beitrag von: bughunter am 21. Dezember 2017, 20:49:03
Vielen Dank für Eure netten Worte!
Der Plan ist, daß ich in der ersten Januarwoche Zeit habe, um mich intensiv um dieses Modell zu kümmern.

Was mich noch umtreibt: Metallteile an den Streben sind beim Hendon-Nachbau in einem leichten blaugrau gepinselt (siehe Originol-Fotos weiter vorn). Davon abgesehen, daß man nicht weiß, ob es bei den Sopwith wirklich so war, und bei allen Maschinen so war, und ob es beim russischen Nachbau überhaupt so war (da waren die Holzstreben möglicherweise auch lackiert), was sieht besser aus: metallisch lassen oder blaugrau? Wobei das dann nicht so leicht zu pinseln wäre ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: bughunter am 30. Dezember 2017, 18:56:50
Keiner eine Idee oder Meinung ob Metall oder Grau? Tendiere momentan zu metallisch lassen.


Montage


Langsam geht es auf die Zielgerade!
Für die Ansteuerung der Ruder sind die Steuerseile eingezogen, hier zum Höhenruder:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1bLOtWF14WG-NXfAVrDOHn2vWmkd5Eg_B)


Auf der Unterseite ist auch noch die Seitenruderanlenkung zu erkennen, weiterhin habe ich zwei Streben aus gequetschtem Messingrohr angebaut. Die sind filigraner als die dicken Bausatzteile.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1Kdso5qG_TwwgD4pNFkA-R51dE3QJfHXf)


Die obere Tragfläche wurde auf der Oberseite noch etwas nachlackiert, erhielt auch Decals und konnte nach einer Schicht Klarlack auf den Rumpf montiert werden.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1ifR9S1Xk4BblsYS4n3Db8ixy9Y5Iw7hs)


Am Fahrwerk habe ich unzählige Gaspatch-Ösen und Spannschlösser ergänzt, nachdem ich mich etwas um diese Aufgabe gedrückt habe. Beim Bohren kann man diese filigrane Holzkonstruktion leicht beschädigen - ist aber gut gegangen. Dann habe ich das Fahrwerk mit weiteren Metallbeschlägen am Rumpf montiert.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1C_E0-fxN4IaNZZO5hZZRUdJ4jY0QWiny)


Anschließend habe ich die Spannseile eingezogen, ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1FDhAnSLxxYNXKQ5cbxpDzvmxPIpaIMKb)


... neun Stück!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=189CaNAjrC34bSX0WNlr7YAZbThn-RKT5)


Das mittlere senkrechte Seil hat die meiste Zeit (und Flüche) gebraucht, das hätte ich zuerst einkleben sollen, nicht zuletzt :12:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1hr5_u0CDpG5KmI1dD5SeCL_YwKR96yXf)


Das war das letzte Update in diesem Jahr, ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr :winken:
Nächstes Jahr folgen dann noch Hecksporn und die unteren Tragflächen samt Verspannung.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: Universalniet am 30. Dezember 2017, 19:25:27
Tres Chic ....
Auch Dir alles Gute Frank!!!
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: mumm am 30. Dezember 2017, 19:38:25
Super  :klatsch:
Wieder mal großes, wenn nicht sogar ganz großes Kino.

Wünsche euch ebenfalls das ihr gut und unfallfrei rüberkommt!
Peter  :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: HI-Lok am 30. Dezember 2017, 21:23:07
Yepp, sehr schöner Fortschritt.
Rutscht gut rein.
Gruß  :winken:
Marcel
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: GZ-Q2 am 30. Dezember 2017, 21:47:58
Gefällt mir gut, typischer Bughunter.  :D 8)
Hoffentlich bekommst du ihn bis 8. fertig.
Würde mich freuen den kleinen live zu sehen.

Wünsche allen einen guten Rutsch.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: Commander JJ am 30. Dezember 2017, 23:13:44
Tolles Teil - sehr beeindruckend
Weiter so.
VG JJ
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: Flugwuzzi am 31. Dezember 2017, 11:43:46
Tolle Fortschritte  :P
Der "Rollator" sieht echt Klasse aus mit der Verspannung, den Spannschlössern und den Metallteilen.  :klatsch: :klatsch:

Keiner eine Idee oder Meinung ob Metall oder Grau? Tendiere momentan zu metallisch lassen.
Keine Ahnung ob das korrekt ist, aber nachdem du so schöne Metalltöne am Modell hast würde ich das auch in Metall lassen  :1:


Auf der Unterseite ist auch noch die Seitenruderanlenkung zu erkennen, weiterhin habe ich zwei Streben aus gequetschtem Messingrohr angebaut.
Hast du die Streben "vestiftet" bei der Verklebung?

Das mittlere senkrechte Seil hat die meiste Zeit (und Flüche) gebraucht, das hätte ich zuerst einkleben sollen, nicht zuletzt :12:
:D Sehr schön dass auch den besten Modellbauern solche Hoppalas passieren  :1:

lg und auch Dir einen guten Rutsch und alles Gute fürs Neue Jahr!
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: Gilmore am 31. Dezember 2017, 12:31:31
Frank, Du machst mich mal wieder sprachlos! Ein Uhrmacher ist Grobmotoriker im Vergleich zu Dir! Ein sagenhaft schönes Modell, super-filigran und picobello sauber gebaut.
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: bughunter am 31. Dezember 2017, 12:46:52
Vielen lieben Dank für Eure netten Kommentare!

Ein sagenhaft schönes Modell,
Mir gefällt die Holz und Alu-Kombination auch unheimlich gut, das wird (wieder mal?) eins meiner schönsten Modelle.


Keine Ahnung ob das korrekt ist, aber nachdem du so schöne Metalltöne am Modell hast würde ich das auch in Metall lassen  :1:
Genau, und ich muß nicht vorsichtigst pinseln.

Hast du die Streben "vestiftet" bei der Verklebung?
Ja, ich habe 0,2mm Messingdraht vor dem Quetschen eingeschoben (geht wieder raus) und auch mit 0,2er Stücken am Modell verklebt.


Und nochmal das Thema Gurtzeug von viel weiter vorn aufgegriffen:
Gurte gibt es bei Sopwith nur auf Aufpreis, oder? Frei nach dem Motto, anschnallen ist nur für Warmduscher. 
Ich habe noch ein weiteres Indiz gefunden, was gegen Gurte spricht.

Eine Tabloid wurde mit einem 100PS Gnome Monosoupape Motor und einem großen Zentralschwimmer sowie zwei Stützschwimmern an den Flächen ausgerüstet, um damit am "Schneider-Pokal" für Wasserflugzeuge in Monaco teilzunehmen. Am 31. März 1914 versuchte in Southampton der Pilot Howard Pixton (der gerade eine schwere Erkältung überstanden hatte) ein Testflug. Nachdem er Gas gegeben hatte, hat sich das Flugzeug sofort auf den Rücken gelegt und der Pilot wurde aus dem Cockpit in das eisige Wasser des Hamble River geschleudert! Das wäre mit Gurten sicherlich nicht passiert, also waren Gurte zu dieser Zeit wirklich noch kein Thema.
Um die Story noch abzuschließen: Das Flugzeug wurde geborgen, der Zentralschwimmer in zwei Teile getrennt und diese viel weiter vorn neu angebracht. Die Stützschwimmer hat man entfernt. Am 8. April ist Pixton damit erfolgreich geflogen und am 20. April hat dieses Flugzeug, als "Sopwith Schneider" berühmt geworden, den Pokal in Monaco gewonnen. 28 10km-Runden in 2h 13,4sec. Er hat dann noch zwei weitere Runden geflogen, um die 300km in 2h 9min  und 10sec voll zu machen. Und das, obwohl in Runde 15 ein Zylinder des die ganze Zeit auf Vollgas laufenden Motors ausgefallen war :P

Die Schneider-Variante gibt es als 48012 auch von Special Hobby, die ich bestimmt eines Tages auch noch bauen werde.

Kommt gut rüber :winken:
Bughunter

Edit: Korrektur Motortyp
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: Puchi am 31. Dezember 2017, 16:55:26
Großartig, Frank! :klatsch: :klatsch: :klatsch: Wie Du sagst: die Metall-Holzkombi sieht verboten gut aus. :P

Die saubere und detailreiche Arbeit erwähne ich nur am Rande, das ist ja bei Dir Standard. In Summe wird das wieder ein herausragendes Modell!


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 01. Januar 2018, 20:46:21
Danke Karl, Du konntest diese Materialkombination ja schon live in Augenschein nehmen.


Verspannung


So, weiter geht es im neuen Jahr! Einige kleine Holzteile wurden noch gebraucht:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1GprFt0gjzEB1eD51mogIoBsPnJ0lLmjm)


Das zweite und dritte Teil rechts oben bilden den Hecksporn. Das Holz sind zwei Furnierschichten, auf knapp 1x1mm geschliffen. Der Halter ist aus Messing gelötet.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1eOnymKEi_821M-LEDvzbUf1f9_L-kdTx)


Nach Montage wirkt es recht realistisch, zum Glück war der nicht gelenkt. Das andere Ende hat sich mit etwas Sekundenkleber festen Halt im Rumpf gesucht.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1FBULdHNa9Z9W8cGP4X4wTjCRaOiJUuZP)


Das Teil rechts oben ist eine Holzstrebe, die ich noch vorn unten eingeklebt habe. Da ich ja den Kasten vorn abgerundet habe kann ich nun die Strebe ergänzen. Sie ist auf den Fotos gut erkennbar.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1aeyCUK9GjeTC_Zu--_tlOgB7S_DWkBDc)


Anschließend habe ich begonnen, die obere Fläche zu verspannen. So kommt man leichter hin.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1RVT9nzQ3t88ylWh3Z-xOK2uhoQV6MOYp)


Bei der unteren Fläche gab es ein Problem! An der Position der Holme gibt es nur konische Zapfen, was a) die Ausrichtung und b) die sichere Befestigung erschwert. Zumal ich an den Gegenstücken im Rumpf ja eh rumgefeilt hatte, um die Ausschnitte nach den Blechbeschichtung wieder zu öffnen.
Daher habe ich vorsichtig am hinteren Holm möglichst senkrecht in den Zapfen und die Fläche gebohrt. Ein 0,6mm Neusilberdraht passend abgelängt hält beide Flächenteile schon mal in der Flucht:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1o7em876dGS2gbbMHj1LnLbWavAcC1Gju)


Und schon sitzen die beiden Teile allein zusammengesteckt stabil und ausgerichtet am Rumpf.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=104jIfAbQ2JWe5X5OfKq3mQakGuO3MIll)


Nach vorsichtiger Montage der Flächenstreben konnte die Verspannung beginnen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1tA-zrqHUGTfgTL9axeUTgthPOFqMpuYV)


Bei der Lage der Spannschlösser (teilweise in einer etwas unübliche Lage) habe ich mich mangels anderer Quellen an der Museumsmaschine in Hendon orientiert. Hier z.B. hinten ein Spannschloß, das das Seil für die Flächenverwindung ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1pixZq2MnGxwjr5mWsjrr3P6dJendBnDu)


... über die Rollen oben an den Streben zur anderen Seite führt.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1t7g2xblT-GG3Q4BlUCVYbeIMpG7FlWhJ)


Außer den Gaspatch-Scpannschlössern "One End" und den Ösen habe ich unten zwei vom Typ "Albatros" benutzt, ...
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1X_rmjpePOVh1exLR2C85eXmy9gQ9VtoT)


... um die vordere feststehende Strebe an das Fahrwerk zu verspannen.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1I2YA3h4VpeX-XKT_lfEKFITZ-oA4wBMS)


Damit ist der Gegner "Verspannung" erfolgreich besiegt :P
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1aiKPUK_ZO76ScM-a8O9UGXaw4NKIdmN7)


Noch um die Luftschraube und die Räder kümmern und den Doppeldecker verschmutzen, dann kann die Galerie kommen!

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 02. Januar 2018, 06:33:07
Wie immer eine absolute Augenweide :P
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: Puchi am 02. Januar 2018, 06:56:04
Absolut krass! :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Die Eigenbauteile sind spitze! Wenn SH diesen BB liest, hätten sie eine Supervorlage für eine Erweiterung der beigelegten Ätzteile. Das könnten die glatt 1:1 übernehmen. :D

Noch eine Frage zu den Albatrosschlössern: gibt's da auch eine Verstiftung am Kugelende zur Befestigung am Modell? Kleben allein wäre mir zu unsicher, vor allem, wenn es direkt auf dem Decal geschieht.

Jedenfalls rückt die Zielflagge schon in Sichtweite! :P


Liebe Grüße,

Karl
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 02. Januar 2018, 07:53:00
Schön, von Euch zu lesen :P

Noch eine Frage zu den Albatrosschlössern: gibt's da auch eine Verstiftung am Kugelende zur Befestigung am Modell? Kleben allein wäre mir zu unsicher, vor allem, wenn es direkt auf dem Decal geschieht.
Die Albatrosschlösser nehme ich gern her, wenn im Original eine kleine Mechanik, z.B. zwei Blechnasen, die Verbindung zum Schloß herstellen. Das wirkt in dem Maßstab ganz gut.
Im Modell ist in Verlängerung der Schloßes ist auf der anderen Seite der Kugel der Anguß. Den entferne ich mit einer Diamanttrennscheibe in der Proxxon. Bei der Befestigung kommt der Vorteil der Kugel zum Tragen: ich bohre ein nicht zu tiefes Loch von 0,7mm, also eine Art Schale. Da etwas Sekundenkleber rein und die Kugel, das Spannschloß läßt sich dadurch perfekt ausrichten, ohne schon im richtigen Winkel wie bei den anderen Spannschlössern bohren (für diese mit 0,26mm) zu müssen. Das sitzt dann bombenfest.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: Puchi am 02. Januar 2018, 08:19:18
Alles klar, danke! :P


 :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 30.12.17 Montage
Beitrag von: f1-bauer am 02. Januar 2018, 12:26:31
Servus Frank,
erst mal ein gutes neues Jahr.

Ich habe hier (und an einigen anderen Stellen auch  :pffft:) in letzter Zeit nicht so fleißig mitgelesen. Habe ich jetzt nachgeholt. Wie immer absoluter Hammer, was Du zauberst   8o  :meister: und :respekt:

Hier bin ich hängen geblieben ...
Keiner eine Idee oder Meinung ob Metall oder Grau? Tendiere momentan zu metallisch lassen.
... und habe mir die Hendon Fotos nochmal angeschaut: ich schliesse mich dem Walter an, nicht lackiert. M.E. aber auch nicht Eisen/Stahl natur sondern ich tippe schwer auf verzinkte Eisen-/Stahlbeschläge. Feuerverzinken konnten sie damals noch nicht aber Galvanik gab es, also theoretisch möglich. Könnte aber auch ein Resultat der Restaurierung sein.

Als ich die Fotos aus Hendon sah bin ich erstmal erschrocken - fehlt da was  8o? Nein, tut es nicht, die Lebed VII gab es offensichtlich, wie hier zu sehen http://xn--80aafy5bs.xn--p1ai/aviamuseum/aviatsiya/russkij-imperatorskij-voenno-vozdushnyj-flot/samolety-razvedchiki/samolet-razvedchik-legkij-vspomogate/ (http://xn--80aafy5bs.xn--p1ai/aviamuseum/aviatsiya/russkij-imperatorskij-voenno-vozdushnyj-flot/samolety-razvedchiki/samolet-razvedchik-legkij-vspomogate/) mit und ohne unterem Motorhaubenblech. Dabei ist mir noch aufgefallen, dass Du die Motorhaube an der Oberkante Motorträger aufhören lässt. Kommt da noch was hin oder lässt Du das so?
Das obere Blech geht laut der Fotos immer bis zur Propellerachse, mitte Träger. Das untere Blech, wenn vorhanden, war klappbar mit einem Klavierband mit dem oberen verbunden und seitlich mit Klappverschlüssen befestigt.

Gruß
Jürgen  :winken:   
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 1.1.18 Verspannung
Beitrag von: bughunter am 02. Januar 2018, 20:35:06
Tja Jürgen, da hast Du mit schlafwandlerischer Sicherheit genau das Problem meines Baus aufgezeigt, mir war das schon bewußt, aber ich dachte, merkt ja keiner ...

Es ging schon mit dem Motorträger los, der bei der Lebed wohl anders war. Ich habe den mühsam gescratched, allerdings hat Special Hobby den wohl absichtlich nicht mehr dabei gehabt! Es gibt ja noch den Original-Tabloid Bausatz (den habe ich nicht) und die Sopwith-Schneider-Variante, die erwähnte Schwimmerversion.
Und schau mal, was ich in diesem Kit für ein Ätzteil gefunden habe, oben links die 5:
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1M2v2TxxFTetO578MVQ5ucnQTnFQ3K7ir)

Dann noch die Haube vorn größer und tiefer ziehen - was mir aber in mehreren Versuchen nicht gelungen ist! Daher habe ich es aufgegeben und die Haube bleibt nun wie sie ist - es gibt schlimmeres.

Räder und Luftschraube sind dran und der Doppeldecker ist leicht verschmutzt ...

Bis bald,
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 2.1.18 Fertig
Beitrag von: bughunter am 03. Januar 2018, 21:59:00
Nach Montage von Luftschraube, Rädern und einer leichten Alterung mit Ölfarbe ist das Modell inzwischen in der Galerie gelandet:
http://modellboard.net/index.php?topic=59846.0

Bis zum nächsten Baubericht :winken:
Bughunter
Titel: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 Schwimmer
Beitrag von: bughunter am 22. Januar 2018, 21:46:33
Eigentlich war der Baubericht ja fertig, eigentlich.
Beim Auf- und Wegräumen hatte ich nochmal das Windsock Datafile in der Hand und mir gefielen die Fotos der erwähnten Sopwith Schneider, also der Wasserflugzeug-Rekordvariante der Tabloid, eine Berühmtheit.
Es gibt da auch noch ein zweites Datafile 60 zur Sopwith Baby, das sogar Zeichnungen der Schneider, also auch den Schwimmern enthält.

Und als ich heute Morgen wegen Schnee und Unfällen nach 40min nur einen ganz kleinen Teil meiner Pendlerstrecke geschafft hatte, und noch nicht mal die Autobahn in Sicht war, habe ich umgedreht und war 7min später wieder zu Hause.
Chef angerufen - Modellbautag aus Überstunden.

Lust auf Holz, irgendwer sagt immer, ich soll die Finger von den Kits lassen und gleich scratchen ... los geht's!


Schwimmer



Aus Sperrholzresten der Postkutsche Streifen gesägt, bei denen 3 zusammen die gewollte Breite der Schwimmer ergeben. Aber erst zwei verleimt, mit einem 6mm Holzbohrer Sacklöcher gebohrt. Vorsichtig, sonst ist es schnell kein Sackloch!
Ich hatte da noch Lötzinn mit zuviel Blei drin, da kann man nicht mit löten, aber hier drin entsorgen. Ich will ja keinen Tailsitter!
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=17ykHU5cwwlPc3LwTX_hl9MqUiziP9wo4)


Nach dem Verleimen des dritten Stäbchens ist vom Blei nix mehr zu sehen. Die angezeichnete Form durfte meine kleiner Proxxon-Tellerschleifer herausarbeiten - ein ideales Werkzeug für 90° Schliff.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1qZFR-Do-MsNeKur6WrbADWBud6H758fT)


Die Seiten wurden auch noch etwas beschliffen und die Seiten zur Front hin leicht angeschrägt, da die Schwimmer vorn schmaler sind. Anschließend konnte ich die Seiten mit Birnenfurnier beschichten. Der zweite Schwimmer trocknet oben rechts.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1HVEcnpCoq0akTf63BP6VjwoAM9p3kL09)


Der Leim ist schnell trocken, und weiter ging es mit einem vorsichtigen Beschleifen des Birnenfurniers auf die Außenkontur. Das habe ich auch lieber nicht mit dem Tellerschleifer erledigt, damit das Funier nicht einreißt, das würde Mehrarbeit bedeuten! Nach eine Feinschliff habe ich die Seiten grundiert, damit weniger Holzleim beim Verleimem der anderen Seiten aufgenommen wird.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1_1Ck5Gx6B9yP08rhNQ4Dhs0_XpsAPCha)


Zum Abschluß habe ich über Dampf gebogenes Furnier oben und unten aufgeleimt, was aber teilweise nur recht schwer in Position zu halten war. 
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1bDs4NQb3_2i0lc0p-GWtp91eyk4Hfv-S)


Der Clou sind die Überstände, darauf wurde auch extra in der Datafile-Zeichnung hingewiesen. Das ist bisher nur grob verschliffen, ich muß auch die beiden Deckel noch dünner schleifen und dabei die Überstände auch reduzieren.
(http://drive.google.com/uc?export=view&id=1JByzogiKDexodB86J8pp5JJUzsfHLo-h)


Final dann Grundierung und satt Lack, damit es so richtig schön nach Bootslack aussieht!
(http://www.ctie.monash.edu.au/hargrave/images/sopwith_tabloid_pixton_500.jpg)
Quelle:www.ctie.monash.edu.au

Das Resultat gefällt mir echt gut, und der Bau hat Spaß gemacht!
Eines Tages werde ich also noch eine Sopwith Schneider mit dem 100PS-Motor auf die Schwimmer setzen, oder ich nehme die Schwimmer für die Sopwith Baby im Bausatzstapel.

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: mumm am 22. Januar 2018, 21:57:11
Sehr cool gemacht, Frank, auch die Idee mit dem Bleilot im Schwimmer  :respekt:

Peter  :klatsch:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: Flugwuzzi am 22. Januar 2018, 22:00:23
Wirklich toll gemacht  :klatsch: :klatsch: ... da hat das Schneechaos ja auch eine positive Seite gehabt  :P

lg
Walter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: bughunter am 22. Januar 2018, 22:11:53
Dankeschön!

auch die Idee mit dem Bleilot im Schwimmer  :respekt:
In der Konsequenz wird mir der Gag jetzt gerade klar! Das können NUR wir statischen Modellbauer, einen Schwimmer mit Blei füllen :7: :7: :7:
Noch nicht mal die RC-Flieger und das Original schon mal gar nicht :6:

Walter, scratchen macht so einen Spaß, das könnte ich jeden Tag so haben 8)

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: AnobiumPunctatum am 22. Januar 2018, 22:41:20
Das war ein update ganz nach meinem Geschmack :P
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: dafi am 22. Januar 2018, 23:39:19
Nachdem ich die Ehre hatte, dieses Prunkstück schon in den Händen halten zu dürften, kann ich nur eines sagen: Ich LIEBE ein solches Wetter :-)

XXXDAn

http://modellboard.net/index.php?topic=59695.msg922585#msg922585 (http://modellboard.net/index.php?topic=59695.msg922585#msg922585)
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: Bücker181 am 23. Januar 2018, 01:47:26
So, nachdem die, von meiner Tochter geerbte, Grippe sich in eine Männergrippe verwandelt hatte und ich solangsam wieder unter den Lebenden bin; das sieht schon mal wieder spannend aus! Sehe ich es richtig, dass Du das fertige Modell umbauen willst?

P.s.: Danke für die netten Worte bezüglich der Ju. Hat ich ganz ehrlich gefreut!  :1:

Grüsse,
Kai
(der bei 60 cm und -16 Grad ebenso bald im Schnee versinkt..)
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: Scale35 am 23. Januar 2018, 05:39:08
Hab ja keine Ahnung von der Materie als solche, dennoch Dein Baubericht ist wieder mal der Burner!

Aber das von Dir verlinkte Original-Bild ist der Hammer  :P . Muss ein krasses Gefühl für den Piloten gewesen sein, mit den Schwimmern über das Wasser zu brettern, dass war halt noch echte Pionierleistung  :winken: .
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: Uwe B. am 23. Januar 2018, 10:25:25
Einfach grandios, was Du hier wieder ablieferst, mein lieber Frsnk. Allein die Entstehungsgeschichte - und an guten Ideen für die Umsetzung mangelt es Dir offenbar nie.
 :P :P :P


LG - Uwe   :winken:
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: bughunter am 23. Januar 2018, 19:45:37
Wow, vielen Dank für das zahlreiche Feedback!

Sehe ich es richtig, dass Du das fertige Modell umbauen willst?
:n??: Oh no, das wäre wirklich zu Schade!
Nein, ich denke über ein zweites Modell, als echte, zur "Schneider" (naja, den Namen gab es dann erst nach dem Gewinn) umgebauten Tabloid, mit dem Gnome Monosoupape, Leinenfarbener Bespannung. Da waren auch noch keine Kokarden drauf, allerdings der Schriftzug "Sopwith" in kleiner werdenden Buchstaben auf beiden Rumpfseiten. Gibt es glaube ich so nicht als eigenen Bausatz mit Decals.
Ich habe es nur hier mit reingesetzt, weil es zum Flugzeugtyp und Kit passt und ich (noch) keinen neuen Baubericht aufmachen wollte.


Aber das von Dir verlinkte Original-Bild ist der Hammer  :P . Muss ein krasses Gefühl für den Piloten gewesen sein, mit den Schwimmern über das Wasser zu brettern, dass war halt noch echte Pionierleistung  :winken: .
Und zumal der Pilot ja beim ersten Versuch noch ins eiskalte Wasser geschleudert wurde, siehe mein Posting weiter vorn:
http://modellboard.net/index.php?topic=59111.msg920077#msg920077


Allein die Entstehungsgeschichte - und an guten Ideen für die Umsetzung mangelt es Dir offenbar nie.
Danke Uwe, aber manchmal zerfetzt es mich fast - ich MUSS wissen, ob eine Idee funktioniert! Und dieser einfach geformte Kasten aus Holz rief förmlich nach einer solchen Umsetzung. Bei manch anderen moderneren geht es halt nicht auf diese Art und Weise, also doch eher Plastik und das Holz mit Ölfarbe andeuten, aber hier lag es für mich auf der Hand.
Und nach der crazy Motorhaube (http://modellboard.net/index.php?topic=59841.msg922517#msg922517) war ich gerade noch im Scratch-Modus :6:
Führt allerdings nun schon wieder zu einem angefangenen Projekt, und dabei wollte ich doch erstmal die angefangenen abarbeiten ...

Viele Grüße,
Bughunter
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: HI-Lok am 23. Januar 2018, 20:18:16
Mach Dir keine Sorgen, wir schauen auch bei mehreren von Deinen Projekten gleichzeitig zu :pffft:
Die Idee mit dem Blei ist ja mal wieder ein Knüller, nur hoffentlich kommt keiner auf die Idee diese als Sondermüll irgendwann zu deklarieren  :6:
" Mein Herr, Sie haben erhöhte Bleiwerte in Ihrem Schwimmer..."  :7:

Die Freude auf Wilnstorf wird nur größer!!!

Gruß  :winken:

Marcel
Titel: Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.1.18 100% Scratch
Beitrag von: Puchi am 24. Januar 2018, 07:47:52
Bleigießen im neuen Jahr mal anders! :D Coole - oder eher heiße - Idee mit den bleihaltigen Schwimmern! :P


Liebe Grüße,

Karl