Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: BMW M3 MICHELIN Beemax 1/24
« Letzter Beitrag von Reveller am Heute um 00:10:10 »
Was für einen Klarlack hast du benutzt?
2
Cars and Bikes / Re: Klarlack lässt sich abziehen
« Letzter Beitrag von Viking am Heute um 00:00:04 »
Bei den "Großen" führt oft z.B. ein zu frühes Überlackieren mit Klarlack bzw zu hohe Schichtdicken des Basislack zu eingeschlossenen Lösemitteln, die dann einen Dampfdruck ausüben und den Klarlack anheben. Das führt zu Haftungsverlust zwischen Basis- und Klarlack

Basislack bleibt normal auf ewig reversibel, also anlösbar. Nimmt man zu kurze Härter bzw Verdünnung, könnte die Klarlackschicht zu schnell abbinden, ohne den Basislack anzulösen, um eine feste Verbindung einzugehen. Evtl zu trocken gespritzt? Ein bisschen mehr Verdünner dürfte zumindest nicht schaden denke ich.
3
Airbrush, Painting, Altern / Re: Werden Farben in Weichplastik-Fläschchen kaputt?
« Letzter Beitrag von pucki am 20. Februar 2019, 23:58:26 »
Ich habe den Verdacht das die China-Teile nicht ganz dicht sind. Einfach mal Testen ob die Flasche wenn sie zu ist "atmet". Zuschrauben und drücken. Wenn das möglich ist, ist die Flasche nicht dicht. Die Qualität meiner China-Flaschen ist lausig.

Und deshalb zu viel Luft hereinkommt. Bei den klaren Flaschen in mein Link ist mir noch nie auch nur 1 Tropfen Original-Verdünner verschwunden. Allerdings ist der Inhalt ein "Mischung" aus Revell-Farbe und den Original-Verdünner (Color-Mix NICHT AUQA).

Und davon ist halt alles drin was ich rein gemacht habe. Verhältnis in der Regel 14 Farbe : 10 Verdünner.

Und das funktioniert wie geschrieben. Und ich finde es gut, das die Flaschen Glasklar sind. DA kann ich die Farbe gut erkennen.

Gruß

   Pucki
4
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Shenyang J-15, Trumpeter 1:72
« Letzter Beitrag von Lupusprimus am 20. Februar 2019, 23:49:08 »
Sehr schöner Flieger geworden.
Nur mit den Bremsklötzen vor den Rädern komm ich nicht zurecht. Sind beim Start (wie diese Szene so vorgibt) bissel hinderlich. Und dann stellt man die meist mit der Rundung (hier mehr Schräge) zum Rad. Vielleicht besser entfernen.
5
Airbrush, Painting, Altern / Re: Werden Farben in Weichplastik-Fläschchen kaputt?
« Letzter Beitrag von Drache74 am 20. Februar 2019, 23:49:04 »
Hallo,

also ich habe hier einen ganzen Schlag von den Vallejos und kann mich überhaupt nicht beschweren. Selbst Farben, die schon alt sind und evtl langsam fest werden... Thinner von Vallejo rein, durchschütteln oder aufrühren, geht wieder. :P
Aber vermutlich so wie schon Wolf sagt, sind ja auch Acrylfarben. Wobei ich die Fläschchen sehr zu schätzen gelernt habe. Vallejo hat die schon, seit ich die damals entdeckt habe.

Viele Grüße
Andreas
6
Cars and Bikes / Re: Klarlack lässt sich abziehen
« Letzter Beitrag von Reveller am 20. Februar 2019, 23:39:27 »
Also muss ich mehr verdünner hinzugeben meinst du?
Dabei habe ich peinlichst genau das angegebene mischungsverhäktnis beachtet
7
Cars and Bikes / Re: Klarlack lässt sich abziehen
« Letzter Beitrag von Viking am 20. Februar 2019, 23:30:45 »
Ich kenne solche Probleme aus der Praxis eigentlich nur bei zu kurzer Ablüftzeit des Basislacks bzw zu kurze Härter / Verdünnungen.
8
Eure Werke - Die MB Galerie / HMS Kelly (1:700 / Revell)
« Letzter Beitrag von Bravo21 am 20. Februar 2019, 22:46:05 »
Hallo zusammen

Ich möchte Euch nun mein erstes Modell in der MB Galerie vorstellen. Ich war mir nicht sicher, ob ich wirklich dieses Projekt zeigen sollte, denn es handelt sich um meinen aller ersten Bausatz eines Schiffs und eines Wasserdioramas. Üblicherweise bin ich eher bei den Flugzeugen und 1:35 Militärmodellen zuhause. Aber es war mein letztes Projekt und daher für mich noch aktuell.

Irgendwie hatte ich das Bedürfnis einmal ganz etwas neues zu wagen und habe aus meinem Lager das einzige Schiff hervorgeholt, welches ich vor ca. 2 Jahren erstanden hatte. Es handelt sich um ein nur 15,5 cm kurzes Modell der HMS Kelly, einem britischen Zerstörer, welcher im Mai 1941 im Mittelmeer versenkt wurde. Es ist ein Revell Rebox des ehemaligen Matchbox Bausatzes PK-64 von 1980. Vermutlich nicht das Beste Modell, um einen Ausflug in den Schiffsmodellbau zu wagen, jedoch wollte ich für den ersten Versuch nicht einen guten Qualitätsbausatz opfern.   
 
Die grösste Herausforderung bestand zu beginn damit, dass ich noch keinen Plan hatte, wie ich ein Schiff zu bemalen habe. Die auf das Deck auf modellierten Aufbauten stellten mich vor ein Rätsel und ich bin immer noch nicht ganz im Klaren, wie hier am besten vorzugehen ist. Als der Bau bereits ziemlich fortgeschrittenen war, betrachtete ich die Kelly und war nicht wirklich zufrieden. Ich hatte nicht die Absicht ein Meisterwerk zu kreieren, nein bei weitem nicht, dennoch stand das Schiff sehr rudimentär und undetailliert da. Anhand der Bilder im Internet konnte ich einige Details erkennen, welche ich noch nachrüstete, damit das Schiff nicht ganz so klobig daherkommt. Ich habe zum Beispiel die gekreuzten Befestigungen (Seilzüge) der Beiboote angebracht und als markanteste Erweiterung die Antennenkabel, um etwas von dem klobigen Antennenmast abzulenken. Es war aber nicht so einfach, Bilder der Kelly zu finden, viele mit HMS Kelly betitelten Bilder bei der Google-Suche zeigen Ihre Schwesterschiffe, nur einige wenige die Kelly selbst, doch das ist ein Umstand, welcher den erfahrenen Schiffsmodellbauer sicherlich gut kennen.

Das Wasserdiorama oder die Wasserbase ist ebenfalls eine prämiere für mich, ich war lange nicht zufrieden aber ich finde für einen ersten Versuch ist es nun doch recht akzeptabel. Die Kelly wirkt auf Wasser nun nochmals etwas mehr wie ein Schiff und auch mit dieser bin ich mehr oder weniger für den ersten Versuch zufrieden. Ach ja, die Wasserbase ist sehr knapp bemessen, das war mir bereits zu Beginn bewusst, ich konnte jedoch damals noch nicht erahnen, dass ich die Kelly noch erweitern- und noch viel Arbeit da reinstecken werde. Irgendwie ist sie mir nun doch ans Herz gewachsen  ;)

Die Kelly kam zu Beginn des Jahres 1941 einmal mehr aus der Werft von einer Reparatur, ich bin als Landratte aber nicht so mit Schiffen vertraut, was das Weathering betrifft, ich habe es daher eher dezent gehalten, vielleicht auch eine Fehleinschätzung. Inzwischen habe ich an der Flagge noch etwas Faltenwurf gegeben, damit diese nicht so steif am Mast hängt, dies ist aber auf den Bildern noch nicht ersichtlich.

Hier ist Sie nun, meine HMS Kelly in 1:700, meinem ersten aber bestimmt nicht dem letzten Modellschiff.

Noch ohne Rahmen




Mit Rahmen


Noch zwei Bilder mit Sonnenlicht




Leider habe ich noch nicht die Möglichkeit, solch schöne Bilder wie Ihr die Modelle präsentiert zu erstellen, mir fehlt noch der Platz und ausreichend Licht, um die Modelle besser auf einer Weissen- oder Uni-Fläche fotografieren zu können. Werde es aber bestimmt noch hinkriegen.

Viele Grüsse

Marco
9
Herzlich Willkommen! / Re: Ein Grüezi aus der Schweiz
« Letzter Beitrag von Bravo21 am 20. Februar 2019, 21:11:23 »
Hallo zusammen

Vielen Dank für die freundliche Begrüssung.

Andreas, "sicher därfsch du frage" selbstverständlich darfst du danach Fragen, ich wohne in der Region Brugg im Kanton Aargau, stamme aber ursprünglich aus dem Säuliamt im Kanton Zürich. Den Franz Carl Weber kenne ich natürlich auch, welcher übrigens 2016 nach 125 Jahren aus dem dir noch bekannten Geschäft an der Bahnhofstrasse ausziehen musste. Ich glaube ich war vor 4 Jahren das letze Mal dort und ganz überrascht, dass es noch Modellbausätze zu kaufen gab. Ob das "Hopp Schwiiz" alleine ausreicht für die Qualität meiner Modelle, bin ich noch nicht so ganz überzeugt. Ich wollte mich schon als fortgeschrittenen Anfänger betiteln, doch einen Blick in die MB Galierie liess mich an meinem Skill-Level zweifeln. Die hier gezeigten Modelle sind wirklich absolute Spitzenklasse  :P  :klatsch:

Ich möchte mich aber auch bei Euch, Ralf und Marcel, für die freundliche Begrüssung bedanken und werde natürlich mein Bestes geben, mich an die Forenregeln zu halten, obwohl ich hier keine Probleme sehe.

Viele Grüsse
Marco
10
Flugzeuge und Helikopter / Re: Suche Top Gun Decals in 1:72
« Letzter Beitrag von cookiemonster am 20. Februar 2019, 20:54:42 »
Die Decals meine ich, aber wo kriegt man die her?
An die Italeri F-14 habe ich auch gedacht, die Decals kann ich ja theoretisch beim Support bestellen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10