Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Gefällt mir auch recht gut !
12
Bauberichte / Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Letzter Beitrag von jaykay am Heute um 15:42:06 »
 
Du kennst Dich mit der Materie sicher besser aus und weisst, wie das richtig auszusehen hat, aber für mich sehen die weissen Flächen auch  so aus, wie das alle Pre- und Postshader und  Washer hier immer aufwendig zu erreichen versuchen. Nicht nach einem Fehler...
13
Danke ... :9:

 :winken: Walt
14
Gefällt mir sehr gut der Panther  :P . Schön ist auch der Einblick auf den Fahrer, einzig die Position des Kommandanten, der schwebt ein wenig mit dem Poppes in der Luft  :pffft: .
15
Ausstellungen, Veranstaltungen, Stammtische, Vereinsleben / Re: Wilnsdorf 2018
« Letzter Beitrag von KlausH am Heute um 15:21:54 »
Aber gerne doch, du bist herzlich willkommen!

Schöne Grüsse  :winken:
Klaus
16
Vietnam-GB Bauberichte / Re: Type 59, Takom, 1:35
« Letzter Beitrag von cookiemonster am Heute um 15:18:14 »
Danke für die ausführlichere Erklärung. Ich werde beim nächsten Panzer etwas rumprobieren  :8:. Witzigerweise ist es auch ein T-54, aber in 1:72.
17
Vietnam-GB Bauberichte / Re: Type 59, Takom, 1:35
« Letzter Beitrag von Scale35 am Heute um 15:15:38 »
Prima im Bild erklärt und das Ergebnis spricht für sich, schönes Handwerk  :klatsch: .
18
Vietnam-GB Bauberichte / Re: M48A3, Dragon 3546 im Maßstab 1/35
« Letzter Beitrag von Scale35 am Heute um 15:11:15 »
Ist das Kunst oder kann das wech  :pffft:



So oder so ähnlich lässt sich oben und unten gezeigtes Bild wohl kommentieren. Aber keine Sorge, dass wird schon  :1: .



Ja Thema Spachteln ist angesagt, tat zwar nicht wirklich not aber so ganz ohne geht ja irgendwie auch nicht  :D .
Auf dem ersten Blick denkt der Betrachter, Wahnsinn was schmiert der Kerl da auf der schönen Wanne so rum. Aber der Vorteil liegt bei diesem Spachtel klar auf der Hand. Der Spachtel ist ausgehärtet weicher als der Kunststoff der Wanne. So kann ich am Ende den Spachtel mit einem Schaber sauber abtragen. Anschließend mit dem Glasradierstift sanft rüber und fertig ist. 

In diesem Fall sind es eher recht kleine Spaltmaße die zu füllen sind und dafür verwende ich ganz gerne den Acryl Spachtel von Vallejo. Den verdünne ich mir einfach in einem alten Keramik Eierbecher mit ein paar Wassertropfen bis er die für mich geeignete Konsistenz erreicht hat. Aufgetragen mit einem Schaschlikspieß härtet die ganze Sache jetzt erstmal zwei Tage ordentlich durch. Wobei aushärten in diesem Fall ein wenig übertrieben ist, denn dieser Spachtel hat ausgehärtet irgendwie wie die Eigenschaft zwischen Gips und Gießkeramik. Bei dem o.g. Spachtel gehe ich immer stückchenweise vor denn er neigt doch recht zügig zum austrocknen.

Die Frage, welcher Spachtel für welchen Einsatzzweck entscheide ich für mich immer nach Notwendigkeit. In meinen Augen gibt es keine "Eierlegende Wollmilchsau" unter den am Markt befindlichen Spachtel Arten. So habe ich mir eine kleine Auswahl an Tuben und Döschen zugelegt die eigentlich alles abdecken. Die Art des Spachtel gibt vor womit verdünnt wird, auch hier hat so jeder seine Vorlieben.



Nicht mit im Bild ist jetzt der Klassiker Marke eigenbau, "aufgelöster Gießast", aber auch dafür hat ein jeder so sein Rezept  :winken: .

19
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Dragon Ju 88 G6 5./4NJG Denmark 1945 scale 1:48
« Letzter Beitrag von Wolf am Heute um 14:23:01 »
Ich mag mich ja täuschen.

Bei deiner C-6 zeigten die Propeller-Vorderkanten nach hinten. Quasi in Bremsstellung. Hier bei der G-6 zeigen sie korrekt nach vorne. Allerdings, wenn ich das richtig sehe, würde die Propeller in Flugrichtung gesehen links herum drehen. Bei den deutchen Motoren drehten sie aber in Flugrichtung gesehen rechts herum. Auch die Blattstellung scheint mir etwas steil zu sein.

Waren die Propeller imBausatz in einem Stück oder musstest du die Blätter einzeln kleben?




Quelle ww2aircraft.net
20
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Zerstörer Z-25 (Trumpeter, 1:350)
« Letzter Beitrag von faljen am Heute um 14:03:47 »
Danke!

@Graf Spee
um 1944. Hab mich da am Marine Arsenal und Koop orientiert.
Aber ich muss auch sagen das beim Z25 und auch bei meinen künftigen Modellen es sein kann das etwas nicht zu 100%passt.

Bin z.B. gerade an der Graf Spee und hab festgestellt das meine "Zweite" Bugwelle, die ich nach dem Trumpeter Plan lackiert hab, man sonst auf
keinem, mir bekanntem, Foto sieht.
Wenn ich es dann mal schaff den Kagero zu einen vernünftigen Preis zu finden werde ich mich was Tarnung angeht auch an diesem orientieren. Ohne Recherche ob es zu 100% stimmt.

Grüße :winken:
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10