Autor Thema:  Farhverhalten Dart (Robbe)  (Gelesen 949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tc3_freak

  • Gast
Farhverhalten Dart (Robbe)
« am: 26. Dezember 2004, 20:44:10 »
Hallo,

 

ich habe einen Dart von Robbe mit dem original Antriebset. Als Spannungsquelle habe ich 2 Greenlabel 3000mA Akkus (=14,4 Volt). Die Schiffschraube hat einen Durchmesser von 5,2cm (nicht original).

Nun zu meinem Problem: Wenn ich mit meinem Dart volles Tempo fahre, fährt er sehr Stark nach rechts geneigt (Rechts= Drehrichtung der Schraube). Ich denke, dass es daran liegt, dass die Schraube zu groß ist und durch die 14,4 Volt zu schnell und stark dreht. Ich möchte die Geschwindigkeit aber nicht missen wollen. Können sie mir vielleicht eine andere Möglichkeit bieten, wie ich das Fahrverhalten des Bootes stabilisieren kann.

 

Vielen Dank

 

Mit freundlichem Gruß

David Haber

Burkhardt

  • Drehwurm
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • أحب النمذجة
    • https://shop.modellmarine.de
Farhverhalten Dart (Robbe)
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2004, 22:20:34 »
Löle,


habe gelesen das die Dart sehr drehmomentanfällig ist! Besser wäre deswegen eine höhere Drehzahl mit mehr als 20000, und kleineren Propeller z.B. 700er Viper 9,6 Volt, dann mit 40,5 er anfangen und dann immer einen größeren probieren. Sollte aber auch jeder 700er von Graupner funzen Hauptsache die Drehzahl ist höher als bei dem Standartmotor!

Auch wenn Du die große schraube toll findest "SIE" ist dein Drehmoment problem! Evtl. hilft es die Akkus auf die andere Seite zu verfrachten oder Trimmklappen aber eher würde ich den Propeller kleiner wählen denn wenn der Motor freier drehen kann kann es sogar sein das sich erstens die Fahrzeit erhöht und zweitens das Boot nicht mehr so stark dreht und drittens es auch schneller ist!

Hoffe die Tipps helfen!


P.S. Das sollte aber eher in die RC-Rubrik! ODER?

Gruß
Burkhardt

tc3_freak

  • Gast
Farhverhalten Dart (Robbe)
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2004, 11:43:52 »
Ja danke...hat mir sehr geholfen...

Was ist das denn eigentlich für ein Motor der da standardmäßig im Gertriebeset enthalten ist?
Und dann wollte ich noch fragen, wie viel Ampere der Viper 700 zieht (mache mir nämlich Sorgen um meinen Regler)