Autor Thema: Militär Italerie M113 1:72  (Gelesen 4435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Murdock

  • Krokettenkapitän
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3470
Militär Italerie M113 1:72
« am: 24. April 2005, 02:25:07 »
Herrschaften,
ich red nicht lang drumherum: Letzte Woche bin ich fremdgegangen. Also, ich war in diesem kleinen, Modellbauladen und hatte 10 Euro eingesteckt, weil ich hoffte die neuen Matrosen von Revell zu bekommen.  Die waren aber noch nicht ausgeliefert, und weil ich eh gerade figurenfixiert war und noch ein halbfertiges Vietnamdiorama bei mir herumstand, suchte ich ersatzweise nach amerikanische Soldaten. Die gab es aber auch nicht  und in meiner Verzweifelung (ich konnte doch nicht gehen, ohne irgend etwas zu kaufen) habe ich mir eingeredet, dass auf das Diorama unbedingt noch ein Fahrzeug muß. Und so wechselte der wahrscheinlich weltschlechteste 1:72 M113- Bausatz  seinen Besitzer. Eigentlich wollte ich euch den nicht separat präsentieren, aber da sich die Jungs im Chat ( und natürlich auch My Lady A.) sehr interessiert gezeigt haben, habe ich doch schnell ein paar Großaufnahmen gemacht.

Das Modell kommt von Italerie, ich glaube aber, dass es ursprünglich eine 100 Jahre alte esci-Form war.  Im Wesentlichen aus der Tüte gebaut, nur das MG-Schild , die Winkelspiegelrahmen, Kannistergriffe und ein paar Bügel habe ich aus Blech ergänzt/ersetzt.  Zwei seitliche M60 MG´s habe ich weggelassen. Bauzeit:5 Tage ( Neuer Murdock-Rekord :D ). Die Paßgenauigkeit  war bescheiden, und die Seitenwände waren verzogen. Die Segmentkette war zu kurz, so das ich die Ersatzglieder mit verbauen mußte. Die innen liegenden Führungskämme fehlen. So richtig zufrieden bin ich mit dem Modell nicht, da fehlt mir einfach das Feingefühl und die Erfahrung  für bodengestützetes weathering. Aber im Rahmen meines "Gesamtkunstwerkes "Vietnam" fällt das hoffentlich nicht allzu sehr auf.  Wenn ich ihn auf der Platte positioniert habe, wird er noch etwas überarbeitet, damit er sich homogen in die Landschaft einfügt. Für Tipps und /oder erkennbare Mängel und ihre Beseitigung habe ich wie immer ein riesengroßes offenes Ohr.

Kommandant und Pilot stammen von Italerie (Nato Pilots and Ground crews) und die GI´s sind Weißmetallmänner von SHQ. Sehr sauber und detailliert gegossen, aber alle mit Unterarmen wie Popeye.

 














:winken: Murdock
« Letzte Änderung: 20. November 2011, 10:48:47 von Murdock »

Amazone

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1480
  • Gabriele Fuhrmann
Italerie M113 1:72
« Antwort #1 am: 24. April 2005, 02:49:44 »
Wow, für einen Schnellbootbauer nicht schlecht, bis auf einige Kleinigkeiten. Die Schaufel gefällt mir gar net und das Gestrüpp vorne könnte man noch etwas anders anbringen.
Leider kann ich im Moment nichts weiter dazu sagen, da die Aufnahmen fototechnisch gesehen etwas zu wünschen übrig lassen.X(  Hahahahaha

Bauzeit beachtlich, da du ja sonst sehr lang brauchst. Aber siehst de, jetzt weißt de warum ich immer so schnell mit meinen fertig bin.
Meinen Rekord hast du noch nicht gebrochen. :14: Aber mit meiner Hilfe, die du nicht erwähnt hast :12: ging es trotzdem relativ flott.

Im großen und ganzen :respekt:  ist ja immerhin 1:72

Deine Amazone:9:

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14030
Italerie M113 1:72
« Antwort #2 am: 24. April 2005, 06:31:01 »
Hi Murdock,

du hast es wirklich getan! :P :1: Erstmal schönen Dank für den prompten Service!

Zum Modell: Also ich finde, bis auf ein paar Kleinigkeiten sieht der doch wirklich nicht übel aus. Man sieht halt, daß die Grunddetailierung des Bausatzes vor allem an der Oberseite vorsichtig gesagt etwas rudimentär ist, aber außer den von Lady A. schon genannten Dingen fallen mir, wenn ich denn in bester Spritti-Manier ;) auf die Suche gehe, höchstens noch folgende Punkte auf:

- So wie die beiden Popeyes in der Ladeluke und vorne rechts mit beiden Händen an der Knarre sitzen, würden die bei der ersten Unebenheit entweder in der Luke oder unter der Kette verschwinden. Ohne Festhalten hält sich im Gelände der beste Rodeo-Reiter so nicht lange.

- Die Holzkisten kommen zumindest auf dem Foto doch etwas arg orange rüber. Die würde ich noch mit Pastellkreide oder durch Übernebeln mit irgendeiner Staubfarbe (z.B. Tamiya XF-57 buff) etwas optisch entschärfen.

- Das Schwallbrett am Bug ist vom Bausatz her ja dicker als die Wanne selbst. Wenn du das nochmal ohne Probleme abkriegst, nimm es und feile von hinten wenigstens die Kanten schräg an, um optisch dünneres Material zu erreichen.

- Waren die Rücklichter nicht rot oder haben die bei den amerik. M113 nur einen Tarnschlitz? Da bin ich jetzt überfragt.

Aber wie schon gesagt, nicht falsch verstehen, der Gesamteindruck ist hervorragend; vor allem die Figuren sind genial bemalt. Ich wünschte, ich könnte so was in 1/35!

Die Verschmutzung mit dem Schlamm und Dreck ist ebenfalls supergut gelungen. Ok, ich schließe mich Amazone an: Nimm das Gestrüpp wieder raus, das kommt nicht ganz so gut und stört irgendwie das Gesamtbild.

Also für den kleinen Maßstab, die kurze Bauzeit und eine fremde Sparte kann ich nur sagen: Meinen allergrößten :respekt:

Schöne Grüße
Klaus

Murdock

  • Krokettenkapitän
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3470
Italerie M113 1:72
« Antwort #3 am: 24. April 2005, 11:55:25 »
@Amazone
Klar, das einer Profi-Friseurin als erstes das Gestüpp auffällt. Hast Du grad mal ein Bürste Für mich ? :D

Schaufel: Stimmt, gefällt mir auch nicht besonders. Ich werde wohl noch eine Plane oder etwas ähnlicher drüberwerfen. Die Bilder sind in einer 5 Minuten Kunstlich-Aktion entstanden, und nicht farbkorrigiert. Also nicht der gewohnte Murdockstandard. Ich bitte um Vergebung.  Ich hätte übrigens auch in 3 Tagen fertig sein können, wenn ich Deine Lieblingsfarbe "German-Fieldgrey" genommen hätte. Dummerweise wurde die in Vietnam nicht eingesetzt und so dauerte das Anmalen etwas länger  :tongue:


@Klaus

Solange die Heckklappe unten ist, können die beiden so sitzenbleiben - Natopause *g*. Ich muß mal schauen wie ich die Männchen letztendlich einsetze. Ich hab da ein paar Ideen, die ich erst durchspielen muß.

Die Kisten sind noch garnicht fertig, aber ohne sie, war  der Wagen ziemlich leer aus. Sie sind mit Humbrol-ocker grundiert und darüber liegt eine Lage Öl-sienna. Und die ist noch nicht  durchgetrocknet. Deshalb glänzt es.  Das siena komt auch ziemlich intensiv rüber-Kreide liegt schon bereit. Ach ja, Seilgriffe werde ich auch noch ankleben.

Das Schwallbrett ist in der Tat ein dicker Brocken. Mal sehen, wass da noch machbar ist.

Auf  Fotos habe ich als Rücklichter nur die abgetarneten Varianten gefunden. Die vorderen Lampen habe ich mit Epoxid gefüllt, vorher den TL mit silber  und der IR mit gunmetall gefüllt..

Ok, das Marihuana werde ich mal wieder rausrupfen.


@All

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei  Amazone für ihre unermüdliche Unterstützung wärend der Bauphasen bedanken. Ihre weitreichende Erfahrung im Bau von Kettenfahrzeugen, ihr offene und direkte Art haben und ihre Fähigkeit mich neu zu motivieren, wenn ich am Rande der Verzweifelung stand, haben entscheidend dazu beigetragen, dieses Modell in der verfügbaren,kurzen Zeit herzustellen.   ;)

   :winken: Murdock;

Amazone

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1480
  • Gabriele Fuhrmann
Italerie M113 1:72
« Antwort #4 am: 24. April 2005, 12:09:40 »
Klasse,
bei deinen Schnellbooten dokterst de rum wenn dir was net gefällt und bei nem Panzer (ist ja eigentlich kein Panzer sondern ein Armored Personnell Carrier, gehen bis zu 12 Leut rein glaub ich) wirfst du einfach ne Plane drüber, wie praktisch.;(  
Du machst es dir echt leicht. Schleifst 2 Tage an den Seitenwänden rum aber die Schaufel läßt du drauf, versteh ich net ganz *g* Was für eine Logik ist das?? die Murdock Logik??
Na ja, egal.
Bin gespannt was du aus dem anderen Panzer machst, genügend PE ist ja dabei.

Die Figuren find ich klasse, bekomm meine in 1:35 net mal einigermaßen hin.

Vielen danke für deine netten Worte übrigens *g* Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen.:D

Deine Lady A.

:winken:

heavytank

  • Just heavytank
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4553
Italerie M113 1:72
« Antwort #5 am: 24. April 2005, 12:22:36 »
JETZT REICHT ES!! MEIN NÄCHSTES MODELL WIRD SCHIFF!!

Aber gut. Das wesentliche an Kritik haben Klaus und Amazone ja schon zum besten gegeben.
Ich personlich finde, für ein Solomodell, vielleicht ein bisschen viel Schmadder. Andererseits, wenn die Kette Schrott ist...;)
Und an sonsten ist das eh Geschmackssache.
:respekt: :respekt:


So, und jetzt werde ich mich damit beruhigen, daß ein M113 ja nicht wirklich ein Panzer ist. :D  

pjoeht

  • Gast
Italerie M113 1:72
« Antwort #6 am: 24. April 2005, 12:38:50 »
Ist doch schön geworden, aber könnte es vielleicht sein, dass du das Teil innen nicht bemalt hast? Sieht auf Foto 4 so aus.

Schöne Wochenendsreststunden
Bartosz

Amazone

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1480
  • Gabriele Fuhrmann
Italerie M113 1:72
« Antwort #7 am: 24. April 2005, 12:43:28 »
@ pjoeht

die sind innen weiß und dreckig *g*
Muß so sein.

Amazone

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3914
  • Berlin, Lichterfelde
Italerie M113 1:72
« Antwort #8 am: 24. April 2005, 12:55:27 »
Ja, sehr schön!

Und dann lag es also nicht an mir, dass ich bei meinem M113 (der ebenfalls mein erster Panzer war) die Ersatzkettenglieder mitverbauen musste...

Zwei Dinge, die ich kritisch anmerken möchte:

- Die Kisten sehen sehr grob aus und irgendwie überdimensioniert, insbesondere die Kanten. Die erinnern mich an diese komischen "Gnubbelflugzeuge", die irgendein japanischer Hersteller mal im Programm hatte.

- Der Panzer sieht sehr nach "schwerer Geländefahrt" aus. Ist aber mit "US Air Force" beklebt. Ich habe da jetzt zwar wirklich kein Hintergrundwissen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die USAF-M113 meistens in direkter Nähe der entsprechenden Airbase rumlungerten und dort mehr oder weniger stationäre MG-Nester dargestellt haben.


Kannst du etwas mehr zu den verwendeten Figuren sagen? Preis und Anzahl/Packung, gezeigte Posen/Ausrüstung und so?

Ich suche nämlich immer nach passenden GIs aus ´Nam.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6329
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Italerie M113 1:72
« Antwort #9 am: 24. April 2005, 13:02:41 »
@Murdock

Schuster bleib bei Deinen Leisten oder anders Murdock bleib bei Deinen Schnellbooten. Die gefallen mir ganz eindeutig besser.X(

Der Panzer ist zwar sauber zusammengebaut. :respekt: Aber ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob er nur verrostet ist (was sollen dann die Figuren?( ) oder nur verdreckt ist. Etwas weniger, wäre in diesem Fall wohl mehr gewesen.

@heavytank

Du hast doch eh schon einen Leichtmatrosen in Dir. Als Flying P-Liner bekommst Du die Passat, die Pamir, die Preussen. Passen doch prima zur ex Padua8)
:winken:  Christian

Hafenkran Stade, Shipyard 1/72

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Amazone

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1480
  • Gabriele Fuhrmann
Italerie M113 1:72
« Antwort #10 am: 24. April 2005, 13:04:53 »
@ Murdock

ja, die Kisten gefielen mir auch nicht, hatte ich dir aber schon gesagt *g*

Vielleicht hättest du uns nur das fertige Diorama zeigen sollen und net vorab den M 113 allein.
Ist leicht möglich, dass er perfekt in's Dio paßt, so wie er ist, mit allem Dreck, Gestrüpp usw.
:6:


Amazone

heavytank

  • Just heavytank
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4553
Italerie M113 1:72
« Antwort #11 am: 24. April 2005, 13:05:31 »
Zitat
Original von br06

@heavytank

Du hast doch eh schon einen Leichtmatrosen in Dir. Als Flying P-Liner bekommst Du die Passat, die Pamir, die Preussen. Passen doch prima zur ex Padua8)



Die Heller Pamir steht schon in Wartestellung, naja so halb. Ich denke über einen Umbau nach.....

olli

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1180
Italerie M113 1:72
« Antwort #12 am: 24. April 2005, 15:38:37 »
Zitat
Original von Hajo L.
...
- Der Panzer sieht sehr nach "schwerer Geländefahrt" aus. Ist aber mit "US Air Force" beklebt. Ich habe da jetzt zwar wirklich kein Hintergrundwissen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die USAF-M113 meistens in direkter Nähe der entsprechenden Airbase rumlungerten und dort mehr oder weniger stationäre MG-Nester dargestellt haben.
...


Zitat aus 'Armor in Vietnam' von Jim Mesko aus dem squadron/signal publications inc.:

"Used in perimeter patrol, reaction vehicle, or from dug-in positions, they gave the security forces much needed mobility and firepower."

Von daher kann das schon hinhauen mit dem verschmutzen.
"Solange die Sterne noch steh'n, solang wird ein Traum nicht vergeh'n
solang das Feuer in uns brennt, und blau-weiß jeder kennt
ja solange für immer KSC!"

Jsobi

  • MB Junior
  • Beiträge: 25
Italerie M113 1:72
« Antwort #13 am: 24. April 2005, 16:48:21 »
Hallo,


also erstmal weiss das Modell zu gefallen, neben den angesprochenen Kritikpunkten, habe ich eine Frage, erscheint die Innenfarbe der Heckrampe nur weiss oder täuscht das? Leider sind die Kike beim M113 definitv immer in Wagenfarbe gehalten.


@Hajo, ich hab die Figuren auch hier zu liegen, kosten € 2,60  pro Packung(4 Figuren)




Gruß Jan



panzerchen

  • Gast
Italerie M113 1:72
« Antwort #14 am: 24. April 2005, 21:54:17 »
Randbemerkung:
Verrosten kann er ja gar nicht, ist ja aus Leichtmetall.
Also ist es verrostete Erde.