Autor Thema:  Ich baue mir einen Piratenkapitän  (Gelesen 19663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« am: 18. Mai 2007, 16:57:41 »
Hallo zusammen!

Ich habe einfach mal Lust bekommen, etwas anderes zu machen, als eine Helling für die Jolie Brise zu
bauen und habe mir daher ein paar Tipps organisiert, dazu einen Satz Preiser ADAM in 1:22,5 und ein
wenig Magic Sculp und zwei Silicon-Pinsel.

Nachdem das eine neue Baustelle für mich ist, habe ich mir den "Abfall" der Preiser Packung geschnappt
und beschlossen, dass aus dem 3/4-Mann der als siebente Figur denkbar ist, man prima einen
einbeinigen Piraten machen könnte. - Schliesslich fehlt der Figur sowieso ein Bein. - Alles nur zum Test,
ob ich das halbwegs hinbekommen könnte, was ich eigentlich mit den Preisern vorhabe.

Dann hingesetzt und eine Zeichnung von dem Fantasie-Piraten gemacht, damit ich nix vergesse:



Dann ein Brettchen geschnapp, zwei kleine Löcher reingebohrt, den Preiser in den Fuß gebohrt und mit
einer alten Büroklammer aufgespiesst und den Rest als Grundstock für das fehlende Bein
hergenommen:



Achja, so sehe die Preiserlein aus, wenn man sie teilweise zusammenklebt und in eine Kiste tut.
(Wer anatomisch korrekte nackte Männer nicht erträgt, bitte nicht hinschauen!)  :7:



So, jetzt noch einen zweiten Draht mit etwas Superkleber befestigt, damit ich es leichter habe,
das bein mit etwas "Fleisch" zu versorgen:



Und Schwupps, hier ist das halbe Bein schon dran!






Weiter im Text, hier sind der Schuh, die halbe Hose (rechtes Hosenbein) und das Holzbein
mit Kniekapsel schon dran:







Und weil ich gerade noch einen Klumpen Magic Sculp "übrig" hatte, dachte ich mir, ich
bastele zu dem Piraten gleich auch mal einen Totenkopf, wie sich das gehört. Mit dem bin ich nicht so
zufrieden, aber das liegt auch daran, dass ich den unter Stress und Zeitrdruck gemacht habe, weil das
Magic Sculp langsam abbinden wollte... Entweder, ich werfe ihn weg, oder er bekommt noch einen
Hinterkopf und ein paar Verbesserungen. - Mal sehen.






Das wär's fürs erste. Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht!

Ciao,

HWE
 :mariinee:

galeotti

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
    • http://www.fixzeichner.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #1 am: 18. Mai 2007, 18:58:13 »
Hallo HWE, zunächst muß ich Deine Zeichnung loben, hast Du gut hinbekommen. Die Haltung Deines Einbeinigen, finde ich aber etwas zu sportlich. Ich würde den Rücken etwas krummer und leicht schief modellieren, mit einem solchen Stielholzbein muß man sicher ganz schön balancieren, um nicht umzukippen. Hast Du das verkrüppelte Bein absichtlich dünner, als das Gesunde geformt? Ich würde die hose über dem stumpf etwas aufgeblähter darstellen, ähnlich wie ein zugebundener Sack.
viel Spaß beim Weiterkneten
Steffen
Galeere "la Reale France",  Korsarengaleere 16. Jh., Schebecke, Pilgergaleere, z.Z. Galeasse

Wormattack

  • Gast
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #2 am: 18. Mai 2007, 19:17:17 »
Hallo Herbert,

das ist ja ein sehr interessantes und aufschlussreiches Projekt; ich hatte bisher null Plan,
wie solche Figuren modellbautechnisch realisiert werden. Bin daher schon sehr gespannt, wie's
weitergeht. Bisher kann ich nämlich nur staunen. 8o

Viele Grüße
Frank

The Gunslinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1587
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #3 am: 18. Mai 2007, 19:20:14 »
Hi ,

@hwe

die Zeichnung ist schon mal klasse , die künstlerische Ader um eine Figur zu
modellieren ist dir also schon mal gegeben . :)
Bin mal gespannt wie du das ganze umsetzt .

Mfg Thomas :winken:
zur Zeit in Arbeit :
1:200 Trumpeter Sovremenny + WEM Ätzteilsatz
Baubericht   Stand 3.6.07

Plastiker

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1891
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #4 am: 18. Mai 2007, 19:28:37 »
So so, jetzt gehen die Schifflebauer schon Figuren modellieren!  :D

Ne ehrlich habe deine Skizze ja heute schon kurz an anderer Stelle gesehen und bin echt erstaunt! Was Du bisher präsentierst sieht schonmal sehr gut aus. Das Ende des Hosenbeins oberhalb der Holzbeinaufnahme würde ich so machen, wenn ich´s könnte, wie Galeotti schon sagte! Ansonsten gefällt er mir sehr gut.

Wünsche auf jeden Fall weiterhin viel Spaß beim kneten und den Totenkopp kannst Du ja auch auf der Vignette, Diorama oder Base am Boden platzieren, so das die beste seite zur Geltung kommt!!!


Gruß Olli, der Plastiker
Derzeitige Bauvorhaben:



Skyline KPGC10 http://www.modellboard.net/index.php?topic=25639

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #5 am: 18. Mai 2007, 20:00:02 »
Hallo zusammen!

@Steffen/Galeotti: danke für das Lob, für die Zeichnung. Ich bin anscheinend noch nicht ganz eingerostet. Ich habe mein Abi 1981 mit Kunst als Leistungskurs gemacht. - Arbeite aber schon lange in der IT und muss meine künstlerischen Ambitionen daher auf die Freizeit beschränken. - Im Gegensatz zu dir. - *NEID!*

Was die Haltung usw. von der Figur angeht: Hey, das waren die "Reste" der Packung! - Der Oberkörper wäre normalerweise total nach hinten weggekippt, wenn ich ihn nicht im Lendenwirbelbereich kräftig unterstützt hätte. - Eigentlich hatte ich ihn mir als "schmierigen, fetten Sack" vorgestellt. - Da fehlt also auf jeden Fall auch noch der Bierbauch... - Aber ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob er den wirklich bekommen soll... - Ich grüble noch und werde mich dann ganz kurzfristig beim modelieren entscheiden.

Das verkrüppelte Bein ist eigentlich genauso dick, wie das Gesunde! - Zu sehen auf den ersten vier Bildern, wo ich nur das Bein drangemacht habe. - Ab dem fünften Bild ist die Hose dran, aber erst nur für das rechte Bein. Das linke Hosenbein fehlt noch, deswegen sieht es so dünn aus! - Und: Ja, ich hatte mir auch etwas "luftiges" (Wie ein zusammengebundener Sack) für dieses Bein vorgestellt. - Mal sehen, wie's wird.

@Wormattack/Frank: Dranbleiben! - Ist nicht einfach, macht aber Spaß und ist einfach mal was anderes, als dauernd nur eine Helling bauen!  :6:

@Gunslinger/Thomas: Die künstlerische Ader ist da, jaaa...  :)

@Plastiker/Olli: Ja, dann wird es Zeit, dass Du bei den Holzwürmern eintrittst, oder?  :6:
Wenn mir der Totenkopp garnicht taugt, mache ich einfach einen neuen. - War ja erstmal nur spielen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was geht und was nicht geht... Ansonsten hatte ich mir auch gedacht, den irgendwo auf der Vignette zu platzieren.  :)  - Obwooohl... Wenn ich den Piraten an Deck seines Kaperschiffes zeigen möchte, dann vielleicht doch besser ohne Totenschädel? - Wir werden sehen!

Schaun' mer mal, dann segn' mers scho!

Ciao,

HWE
 :mariinee:

galeotti

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
    • http://www.fixzeichner.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #6 am: 18. Mai 2007, 21:53:06 »
Hallo HWE, ich würde den Piratenhäuptling in einer ähnlichen Haltung ,wie auf meiner Skizze ,darstellen. Wenn man in die Figur etwas Bewegung und eine leichte Drehung in der Körperhaltung gibt, wirkt das nicht so statisch, wie eine Grundstellung. Ich würde ihn ruhig etwas räudig aussehen lassen.

 :winken: Steffen
Galeere "la Reale France",  Korsarengaleere 16. Jh., Schebecke, Pilgergaleere, z.Z. Galeasse

Uwek

  • Gast
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #7 am: 18. Mai 2007, 23:18:25 »
Hallo Herbert,

super idee mit dem Piraten, fehlt dann am Ende wohl das Schiff im richtigen Masstab?

bin schon gespannt wie du den Papagei hinbekommst.......ich bleibe dabei und schau dir über deine Piratenschulter  8o

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #8 am: 19. Mai 2007, 08:34:57 »
Hallo Zusammen!

@Steffen: Hui, dein Pirat hat es aber auch in sich! (Kohle, oder Kreiden?) Finde ich auch Schick!
Aber meinen Piraten wollte ich nicht so "räudig" darstellen. - Er sollte eher ein Marineoffizier sein, der
wegen eines Verstoßes abgehauen ist und sich dann unter das Piratenvolk gemischt hat. - Er steht immer
noch für eine straffe Organisation, aber er geht schon auch mit seinen Kumpanen saufen. - Da er keine
offizielle Uniform mehr tragen darf, hat er eine Phantasie-Uniform an, um sich mehr Respekt zu verschaffen.

Deine Interpretation finde ich auch sehr schön. - Bau doch auch einen Piraten! - Preiser hat so viele von
den Figuren, dass sie sie verkaufen müssen. - Und Magic Sculp kostet auch nicht die Welt!  ;)

Übrigens habe ich nicht vor, meinen Kapitän an einer Krücke laufen zu lassen. - "Kapitän Red" in "Piraten"
(einfach göttlich gespielt von Walter Matthau!) ist da mein Vorbild!  :1:

Was die Haltung angeht: Wäre der Pirat mein primäres Ziel, hätte ich ihn sicher noch anders dargestellt
und sicher nicht nur die Reste der Schachtel hergenommen. - Wenn ich den fertig habe, habe ich immer
noch meine 6 "offiziellen" Preiserlein. - Dieser Pirat ist aus Resten zusammenstöpselt! - Deine
vorgebeugte Haltung hätte ich vermutlich sogar leicht hinbekommen, wenn ich den Oberkörper falsch
herum angebracht hätte.

Abgesehen davon sollte mein Pirat ein stolzer und aufrechter Mann sein, und nicht der gebeugte,
hinterhältige Schurke. - Aber das ist absolut Geschmackssache. - Würde ich einen "Long John Silver" bauen,
würde ich deiner Interpretation vielleicht sogar folgen.  :1:

@Uwe: Öh, danke. - Ein Piratenschiff in 1:22,5 - heftig! - Ich glaube, das lasse ich lieber. - Teile davon
(Ein Stück Deck), vielleicht, ja. - Aber sicher nicht das ganze Schiff!

Dann wünsche ich uns allen mal noch viel Spaß mit dem Piraten...  :aerger:  trinken  :pffft:

Ciao,

HWE
 :mariinee:

nOnliQuid

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 656
  • "Bin gleich zurück!" (Godot)
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #9 am: 19. Mai 2007, 10:29:21 »
Zitat
Das wär's fürs erste. Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht!


Aber hallo! Ich würde auch so gern mal nen Kapitän zusammen flicken,das Angebot ist aber klein und ziemlich exklusiv was den Preis solcher Fifuren angeht.
Selbst ist also der Mann ,ich freu mich schon drauf wie es weiter geht!

 :mariinee: Benny
Cambozola ist Camembert und Gorgonzola, ICH hätte ihn Gorgonbert genannt!

Helge

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 897
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #10 am: 20. Mai 2007, 11:18:26 »
sieht doch schon mal sehr gut aus dein pirat

Helge
Wenn Du denkst es geht nicht mehr, dann .... Dann gib einfach auf!

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #11 am: 21. Mai 2007, 10:07:02 »
Sauber...!  :P Genau der richtige Maßstab für meine Gartenbahn. Möchte der Herr nach Fertigstellung vielleicht eine Runde drehen...??
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #12 am: 21. Mai 2007, 22:40:43 »
Hi!

@Benny:

Ich habe früher auch viel Zinnfiguren angemalt. - Und eben Kunst als Leistungskurs gehabt. - Da liegt es
einigermassen nahe, so etwas selbst zu machen. - Ein bisschen Mut und und Talent gehört schon auch dazu.

Die Preise von fertigen Figuren sind OK, wenn man nicht das notwendige Talent besitzt... Und das ist das
schwerste. - Mit Pech wird das Modell erst im letzten Moment "krumm und schief" - Und sieht bis dahin einwandfrei aus. - Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich überhaupt genug Talent habe! - Das ist wirklich "Abenteuer Basteln" für mich. - Aber wie soll man rausfinden, ob man Talent für etwas hat, wenn man es
nicht versucht?  ;)

Also: Ran an die Buletten! - Wenn Dir eine bestimmte Figur vorschwebt, dann versuch's einfach mal.

So super billig ist diese Methode aber auch nicht. - 25 Euro für die Packung mir 6 3/4 Preiser Figuren.
Dann habe ich mir 300 Gramm Magic Sculp bestellt, das sind nochmal ca. 25 Euro.

Dazu ein paar Silikonpinsel (auch ein paar Euro pro Stück) und zwei Silikon-Backpinsel (ca. 5 und 7 Euro),
eine Rolle zum ausrollen (wie Teig) für ca. 5 Euro und - heute frisch dazugekommen: Eine Silikon-Backunterlage, auf der angeblich nichts anbrennt. - Nochmal 15 Euro.

Der Grund, warum das alles aus Silikon sein muss, ist einfach der, dass das Magic Sculp an allem festklebt,
nur nicht an Silikon!

Das muss nicht sein, es geht vielleicht auch billiger, aber ich mache immer gerne Nägel mit Köpfen. Ich kann es nicht leiden, wenn etwas nicht funktioniert, weil ich nicht das richtige Werkzeug habe.

Das schöne ist natürlich, wenn es klappt, habe ich eine absolut einmalige Figur! - Die gibt es dann wirklich genau EINMAL!

@Helge: Dankeschön!  :P  Ich hoffe, es geht so weiter!  :1:

@Mike: Hmmm.... Was springt für ihn denn als Prisengeld raus? Har, har, har  :aerger:   :6:  :7:

Ciao,

HWE
 :mariinee:

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #13 am: 22. Mai 2007, 09:05:04 »
Na, er wird sich wohl mit der Tageskasse zufrieden geben, oder...?  :6:

Hast Du den Schädel einfach so ohne Vorkenntnisse geformt? ICH finde ihn nämlich recht gut detailliert, obwohl ich von Anatomie nicht so die große Ahnung habe.
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18106
Ich baue mir einen Piratenkapitän
« Antwort #14 am: 22. Mai 2007, 10:07:10 »
Mir gefällt der Schuh am bestem, ernsthaft. Zum Bein ( eines dünner...) ist ja schon genug gesagt worden und das ist ja erst der Anfang. Ich bin mir auch über die Position der Prothese genau anstelle des Kniegelenks aus anatomischen Gründen nicht sicher, ob das so passt. Entweder höher oder tiefer, soweit ich mich mit Beinen in solchen Situationen auskenne.

Der Schädel ist gut modelliert, da gibts nix, aber es ist kein Menschenschädel, eher eines anderen bislang unbekannten Angehörigen der Ordnung der Primaten. Für einen Menschen ist der Schädel viel zu klein, der Kiefer viel zu weit nach hinten gezogen...und ein Schädel verliert immer den Unterkiefer, wenn man ihn hochhebt. Das ist nur in Hollywoodfilmen so, dass am Schädel der Unterkiefer (noch dazu beweglich... :14:  ) dranbleibt. BILD eines Schädels

Grüße
Hans
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all