Neuigkeiten:

Autor Thema: SciFi&Weltraum&Fantasy ** Fertig ** AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike  (Gelesen 4456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 599
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
SciFi&Weltraum&Fantasy ** Fertig ** AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« am: 15. Januar 2008, 21:54:47 »
Wwwwwuuusch, und vorbei ist er. Die rasante Jagd durch den Wald von Endor gehört wohl bis heute zu den Höhepunkten des SF-Kinos. Kein Wunder, dass ich da schon immer so einen Speeder Biker bauen wollte. Und, mal ganz unter uns, das Imperium war ja eigentlich eh immer viel cooler …   :)



AMT/ERTL stillt unser Verlangen mit einem richtig großen Bausatz von Bike und Stormtrooper. Der Bausatz ist von typischer ERTL-Qualität: Passgenauigkeit so lala, Details in Ordnung, dafür einzigartig und viel Raum für Verbesserungen.

Fangen wir mit dem Feuerstuhl an.
Erster Schritt sollte immer ein Probepassen sein. Dabei fallen sofort die ersten Verbesserungsmöglichkeiten ins Auge. Unmittelbar fällt auf, dass die vordere Abdeckung hohl ist und man von vorne ungehindert ins Innere sehen kann.





Das muss sich ändern! Gesagt getan, aus einem Stückchen Plastiksheet habe ich eine passende Abdeckung ausgeschnitten und eingeklebt (sorry für die miese Bildfarbe). Schon besser.



Die Lufteinlässe kommen als separate Bauteile und sollten sauber verschliffen werden, damit die äußere Form auch schön stromlinienförmig bleibt. Desweiteren habe ich die Einlässe auch geöffnet und auf der Rückseite mit Plastiksheet einen kleinen Hohlraum geschaffen. Sieht einfach echter aus.





Ah, eins meiner Lieblingsbauteile: die geriffelten Schläuche – natürlich mit zwei fetten Nähten über die gesamte Länge. Ein schmaler Schleifaufsatz im Bohrer hat mir hier sehr geholfen.



Die Frontausleger sind innen hohl. Um dem Ganzen ein bisschen mehr Stabilität zu geben, habe ich als Versteifung eine Nadel ins Innere geklebt.



Und schon sind wir bei der Bemalung. Asche auf mein Haupt, ich habe die Restbestände meiner Revellfarben verwendet. Aber funzt ja. Der Motorblock erhielt als Grundfarbe Revell 9 und ein Post-Shading mit Revell 78.



Für einzelne Komponenten habe ich Metalizer-Farben von Modelmaster verwendet.



Der Rumpf wurde in Humbrol 29 gespritzt und erhielt ein Post-Shading mit Humbrol 118.



Den Frontausleger habe ich dunkelgrün gestrichen - mit was genau weiß ich nimmer.  :pffft:
Zum Abschluss gab’s wie immer eine Schicht Erdal Glänzer, ein Ölfarbenwashing, Trockenpinseln, Detail und Dreck mit Vallejo-Farben und den versiegelnden Mattlack.

Die mitgelieferte „Decke“ für den Gepäckträger ist wirklich arm. Ich hab sie weggelassen und stattdessen eine eigene aus olivfarbenem Verbandsmull (kleines Verbandpäckchen, immer in der Beintasche, jawoll Herr Oberleutnant … wer’s noch kennt) gemacht.
Hintergrundstory: Nach der Niederlage auf Endor erkannte das Imperium sehr schnell, dass ein grellweiß angezogener Soldat in einer Waldumgebung nichts als eine große Zielscheibe ist. Als Sofortmaßnahme wurden daher Tarnnetze ausgegeben, um die Trooper oder auch deren Bikes abtarnen zu können. Die mittel- bis langfristige Lösung sollte dann eine farbadaptive Panzerung sein, die sich automatisch der Umgebung anpasst.



Befestigt hab ich das Ding mit in Streifen geschnittener Metallfolie, die immer auf Weinflaschen den Korken verschließt. Tolles Zeug, taugt auch prima für Gurte z.B. in Flugzeugen.

Die Kabel an den Bedienhebeln bestehen aus alten Gitarrensaiten.



Das war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich ...
« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 15:18:05 von Halbgott »

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 599
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #1 am: 15. Januar 2008, 22:15:27 »
Kommen wir zum Kapitän auf diesem Traumschiff, dem Stormtrooper. Traurich, traurich, was sich ERTL da geleistet hat. Ich habe mir ein paar Standbilder von der Film-DVD runtergezogen und erstmal ein bisschen geweint ob der schlimmen Abweichungen vom Original. Aber ach, was soll’s.

Im Einzelnen:
-   Die Schulterpanzer sind viiiieel zu kurz.
-   Der Frontrahmen des Helms ist genauso zu kurz.
-   Die Waffe im Beinhalter besteht nur aus einem Stumpen.
-   Der Naseneinsatz im Helm stimmt nicht.
-   Fast alle Ausrüstungsteile sowie die Form des Panzers stimmen nicht mit dem Original überein.
-   Die rechte „Ohrmuschel“ ist nur unvollständig ausgeformt.
-   Alle Details wirken irgendwie dick und unsauber.

Leider hab ich hier nicht so viele Fotos gemacht, man möge mir das verzeihen.

Einiges habe ich geändert, aber nicht alles.
Die Schulterpanzer habe ich durch Einkleben von Plastiksheet verlängert, genauso den Helm. Wo ich grad dabei war habe ich den guten Mann auch gleich geköpft und den Kopf leicht gedreht wieder angebracht – sieht einfach dynamischer aus.
In das Nasenstück lässt sich einfach mit dünnem Plastikmaterial eine neue Frontplatte einkleben.
Die Ohrmuschel habe ich mit Milliput nachmodelliert.
Die Waffe habe ich mit ein bisschen Rundmaterial und einem Griff gepimpt.
Und dann hatte ich keinen Bock mehr …  :D

Hier das Ergebnis:





Den Draht im Rückentornister habe ich als Griff eingebaut – so malt sich’s einfacher. Zum Schluss wird er einfach herausgezogen und die sowieso notwendige schwarze Abdeckung (aus dünnem Plastikmaterial) über das Loch geklebt.

Hier das Ganze noch mal in Farbe: Gut zu sehen der neue Blaster. In dieser Körperhaltung wirkt der arme Kerl aber schon irgendwie merkwürdig ...  :3:





Das Weiß ist von Tamiya, das Hochglanzfinish (auch bei der Brille) war dank Future kein Problem. Ein Ölfarbenwashing mit mittleren Grautönen gab’s auch noch, dann habe ich mit den dunklen Teilen weitergemacht. Dafür habe ich durchgängig Vallejo-Farben verwendet.

Ja, und da ist er nun, mein Speeder Biker. Eine vernünftige Waldbasis hat er auch verdient. Aber wie ich die gebaut habe, erzähl ich euch beim nächsten Mal … und wohl auch eher bei den Dioramenbauern.











Fazit: Tolles Thema, schlampiger Bausatz. Aber mit viel Liebe kann man da einiges verbessern. Von Vorteil ist auch der große Maßstab, der das Detaillieren doch sehr erleichtert.

Fragen?

Viele Grüße

Halbgott
« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 15:21:20 von Halbgott »

panzerchen

  • Gast
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #2 am: 15. Januar 2008, 23:07:16 »
Es juckt mich ja in allen Fingern, was dazu zu schreiben.
Da es aber höchstwahrscheinlich als geringqualifiziertes Gemeckere mißverstanden werden kann, werde ich mich nur nach ausdrücklicher Aufforderung äußern !    8)

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14067
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #3 am: 16. Januar 2008, 05:33:26 »
Hallo,

tolles Modell, klasse Bericht! Vor allem die Bemalung find ich sehr gut gelungen. Die Verbesserungen würden mir jetzt so auf den ersten Blick gar nicht mal auffallen, tragen aber sicher wesentlich zum guten Gesamteindruck bei. Starke Sache! :P

Schöne Grüße :winken:
Klaus
« Letzte Änderung: 16. Januar 2008, 05:37:21 von KlausH »

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 599
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #4 am: 16. Januar 2008, 06:34:23 »
Dankeschön!  :)

Panzerchen, wenn du was zu sagen hast, dann raus damit. Vielleicht kann ich ja noch ein bissel was dran drehen  :D

Zu den Modifikationen: Mir war das besonders bei den Schulterstücken wichtig, denn ohne Verlängerung sieht der Bub aus, als hätte er ein Kleidchen mit puschigen Ärmeln an (find ich jedenfalls). Hier zum Vergleich ein Baubericht ohne große Modifikation: http://www.phoxim.de/speederb/speederb.html

Viele Grüße

Halbgott

Frostrubin

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 191
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #5 am: 16. Januar 2008, 09:14:13 »
Sehr schön! Auch die Modifikationen sind sauber ausgeführt. Die Panzerung des Bikers gefällt mir besonders gut (Glanz an den richtigen Stellen)
Das Bike könnte etwas mehr "used look" vertragen, aber das ist Geschmacksache...

Walter23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1018
  • Prinzipiell mag ich keine Gewürzgurken-Garth auch
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #6 am: 16. Januar 2008, 11:59:39 »
Moin

Hach da werden in mir schon fast nostalgische Gefühle wach  :1:

"Damals" hatte ein Schulfreund genau dieses Modell auch gebaut,
zwar nicht so hübsch, aber dennoch.

Da hatte ich auch stets den Gedanken im Hinterkopf mir diesen Bausatz
auch zu kaufen, aber letztlich habe ich ihn mir bis heute nicht gekauft,
weil bei mir solche "Nebenschauplätze" schonmal versanden...

Jedenfalls gefällt mir die Ausführung sehr gut. Die Bemalung der
Schwarz-Weiß-Kombinations des "Sturmtruppen-Scout" ist wirklich gelungen.
Die Detailverbesserungen fallen mir jetzt zwar nicht direkt ins Auge, aber
vielleicht, weil die Figur dadurch recht stimmig wirkt, gefällt sie mir  ;)

Jedenfalls habe ich beim Anblick des Ganzen das (Film-)Geräusch dieser
Geräte im Kopf  :P

Gruß

Walter
aktuellste Bausatz-Vorstellung Leider sind die Bilder futsch...

Tkaner

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
  • Black Sheep .PMC-SAAR
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #7 am: 16. Januar 2008, 12:00:00 »
Gefällt mir recht gut, nicht nur weil ich diese Filme und die Fahrzeuge darin liebe.
Klasse gemacht. :P

Gruß TKaner

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2555
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #8 am: 16. Januar 2008, 15:33:27 »
Klasse, das ist ein feiner Baubericht, habe ihn mir gleich mal gesichert.
Da kann ich mein Speeder-Bike auch schön verfeinern.
Danke nochmals :P

Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 599
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #9 am: 16. Januar 2008, 19:20:41 »
Vielen Dank erstmal für das viele Lob, das motiviert!  :D Das ist mein drittes Modell, seit ich nach der klassischen Pubertäts-Schul-Uni-Pause wieder angefangen hab. Und natürlich hab ich auch viel Mist gebaut und einen Haufen dabei gelernt. Aber Spaß hat's immer gemacht.

An der "Mehr-Used-Look"-Geschichte denk ich auch schon rum ... schau mer mal, vielleicht mach ich das Ding noch dreckiger. Ein bissel was verträgt es auf alle Fälle ...

Viele Grüße

Halbgott

panzerchen

  • Gast
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #10 am: 16. Januar 2008, 22:24:58 »
Am Modell habe ich nichts rum zu Kritteln !
( Vielleicht könnte die weiße Rüstung etwas mehr Schatten ( Tiefen ) vertragen, aber der Eindruck hängt ja auch stark von der Beleuchtung beim Knipsen ab. )
Auch die Farbgebung des Bausmstamms ist gelungen !

Es ist nur die Anmutung der Vignette die mich ein bissel enttäuscht:
Es wirkt leider viel viel zu statisch !
Wie er auf dem Plexiglasstab hockt, so als ob er auf dem Parkplatz rumlungert und überlegt, ob er nun eine Pizza oder einen Döner bestellen soll.

Im Film rasen die wie die Irren durch den Wald, das fehlt leider völlig.
Immer wieder schrammen die da knapp an den Baumstämmen vorbei, das und den Eindruck der irrwitzigen Geschwindigkeit sollte die Vignette rüber bringen !

Meine Idee dazu wäre:
Keinen liegenden Baumstamm, sondern einen senkrechten Stamm, an dem das Modell mit extremer Schräglage ganz knapp vorbeiflutscht !
Die Plexiglasstange nicht im Boden verankern, sondern im Baumstamm.
Dabei das Modell nicht waagrecht ausrichten, sondern den Bug mit leichtem Anstieg.

Und der Kerl darf nicht absolut symmetrisach da drauf rum hocken, sondern muß sich beiseite neigen, möglichst auch der Kopf.
Oder er dreht den Kopf, oder Beides.

Ja, ich weiß:
Ich habe gut reden, denn ich muß es ja nicht selber machen.
Ich bin ein böser Bub.

Aber ganz im Ernst:
Ich bin überzeugt, Du kannst auf diese At ( oder so ähnlich ) noch eine ganze Menge mehr aus dem Modell herausholen !

( Pardon bitte für Belehrungsversuche !    :meister:  ) 

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 599
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #11 am: 16. Januar 2008, 22:49:48 »
 ;) Kein Problem Panzerchen, die Idee ist völlig berechtigt. Ich hatte mir auch überlegt, ob ich so was mache, Vorbilder gibt's genug, z.B. hier: http://www.phoxim.de/andreas_gabriel_speederbike/andreas_gabriel_speederbike.html

Wie du auch richtig erkannt hast, ist die Figur, so wie sie ist, dafür nicht zu gebrauchen. In der Werksausführung hockt sie da wie auf dem Sch..haus. Von Dynamik keine Spur. Ist halt ein ruhiger Kontrollflug.

Ich habe mich gegen diese Umgestaltung entschieden, da sie für meine Fertigkeiten zu aufwendig wäre. Ich hatte den Verdacht, dass ich das schlicht und einfach nicht hinkriege, irgendwann die Lust verliere und das Ding dann in die Ecke schmeiße. Hatte schon genug Arbeit mit dem Baby so wie es ist.

Unterm Strich habe ich mich also für den Spatz in der Hand anstatt der Taube auf dem Dach entschieden und bin immer noch glücklich damit. Lieber etwas Einfacheres auch fertigkriegen als was Großartiges im Rohbau lassen.

Aber wie gesagt - von der Philosophie her geb ich dir recht. Wenn ich in diesem Leben nochmal einen Biker bau, kriegt der alle Special Effects, die du dir vorstellen kannst  :1:

Viele Grüße

Halbgott

hillstar

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 793
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #12 am: 17. Januar 2008, 07:19:42 »
Ich habe mich gegen diese Umgestaltung entschieden, da sie für meine Fertigkeiten zu aufwendig wäre.

Zu Aufwendig für deine Fähigkeiten?? Erst modellierst du die halbe Figur nach, dann wird die bemalt das man den Eindruck hat der Kerl hüpft gleich von seinem Bike und dann zweifelst du an deinen Fähigkeiten?? :rolleyes:
Das nenne ich mal Bescheidenheit in Person!!!! :klatsch:

Ansonsten gibt es hier mal den ganz dicken  :respekt: vor diesem Modell!!! Ich habe die Filme ungefähr schon 3 Millionen mal geschaut. Die Videobänder haben damals den Geist aufgegeben, die DVDs haben es da bisher besser erwischt.... Und ich muss sagen dein Speeder Bike sieht echt top aus!!! Mehr bitte!!! :D
Lebe lieber ungewöhnlich

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1426
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #13 am: 17. Januar 2008, 10:21:06 »
Sehr geiles Modell, gefällt mir ausgesprochen gut! Was die dynamik angeht, so muss ich Panzerchen ein bisschen recht geben. Aber ich glaube, du könntest schon sehr viel mehr Dynamik erzeugen, indem du die Plexistange nicht senkrecht, sondern angewinkelt angebracht hättest. Trotzden, nochmal - absolut stark gebaut! :P

Lichtbringer

  • Gast
Re: AMT/ERTL Star Wars Speeder Bike
« Antwort #14 am: 17. Januar 2008, 12:49:02 »
Ich mag die Speederbikes nicht, schon damals nicht - und trotzdem finde ich das Modell klasse.  :1:

Gerade die Dynamik finde ich SO passend. Im Film sind die zwar wie die Gecken um die Bäume geflitzt, aber eigentlich sind die Speederbike-Patroullien als Scouts und Wachposten eingesetzt. Bevor es nun zu den dramatischen Szenen aus dem Film kommt, hat jeder von denen Wochenlang, wenn nicht Monatelang, stumpfsinnigen Patroulliendienst nach 0-8-15 geflogen.

Der hier sieht aus als würde er gemütlich mit 20-30 Km/h durch den Wald gondeln und sich dabei umschauen, ein typischer Wachposten - in dem festen Glauben das dort am "Arsch der Welt" sowieso NIEMALS etwas Aufregendes während seiner Schicht passieren wird.

Alle wollen bei diesem Modell immer die dramatischen 5 Minuten der 4 (oder waren es 6?) Scouts aus den Filmszenen nachbilden - nie die hunderte von Scouts die zeitgleich etwas weiter entfernt nur Dienst nach Vorschrift schieben. Und vor allem deshalb finde ich das dieses Modell etwas ganz besonderes ist.  Es mag rafiniertere, aufwändiger umgebaute geben - aber für mich ist es momentan DAS Speederbike-Modell schlechthin. :klatsch:

Btw. "mehr Verschmutzung" - SW wird zwar gerne mit "used Universe" betitelt, aber das gilt nicht für das Imperium. Sauber, proper, top gewartet und in Schuß. Lediglich  "aktuelle" Verschmutzungen, nix rottiges.  ;)