Autor Thema:  Diorama mit Statenjacht u.a.  (Gelesen 56501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HWB

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 767
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #330 am: 12. Mai 2011, 17:48:02 »
Zitat
vor allem bin ich sehr gespannt, welche "Anschaffung" du uns hier präsentieren wirst 
Das ist exakt der Punkt, der mich ebenfalls interessiert  :6:


 :winken:
Holger

Im Bau: holländische Fregatte "Wapen van Edam" von 1644

In Planung:
HMS Royal Katherine 1664 Eendracht 1654

Seemannsgarn

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 446
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #331 am: 13. Mai 2011, 10:57:33 »
Tja, da muss ich ganz kleinlaut sein. Ich hatte ein Holzmodell erstanden, Maßstab etwa 1:75, das in Anlehnung an die "Batavia" gebaut worden war. Rumpf fertig. Masten gesetzt, keine weitere Takelage. Plan war der, es im Stil der Statenjacht um- bzw. zu Ende zu bauen und es dann auf dem geplanten Diorama im Hintergrund zu platzieren. Ich habe das Teil letztens abgeholt und bin mir nun sehr sehr unsicher, ob es für meine Zwecke taugt. Sprich: im Bereich des Hecks scheint mir der Rumpf doch zu vorbildwidrig gestaltet zu sein. An dieser Erkennnis knabbere ich noch.
Seemannsgarn

Marcus.K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1001
  • Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #332 am: 13. Mai 2011, 11:28:07 »
Zeig doch mal  :winken:

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2458
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #333 am: 13. Mai 2011, 11:38:44 »
genau - zeig doch mal  :1:
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


Seemannsgarn

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 446
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #334 am: 14. Mai 2011, 12:43:38 »
Ja, (un)gern.

Hier eine Gesamtansicht:



Und dann zwei Fotos vom Heck, das ich irgendwie falsch finde. Ich will mal gar nicht sagen, inwiefern. Und bitte lieber um Kommentare und Einschätzungen.





Danke für Interesse und Mitarbeit.

Seemannsgarn

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2458
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #335 am: 16. Mai 2011, 11:24:08 »
das Heck weicht von der Original-Batavia doch ziemlich ab, vor allem die beiden flötenden Engel neben dem Wappen sind da auch nicht vorhanden (von diesem Modellbaugraus in Form der roten Laterne mal abgesehen), ebenso ist das eigentlich Wappen bei dem Modell wohl viel zu klein:

http://www.planetware.com/picture/lelystad-batavia-sailing-ship-nl-nl227.htm

Bis auf diesen Bereich habe ich nicht Verwunderliches gefunden, dass großartig von dem Modell abweicht.

Gruß Marcel
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


Marcus.K.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1001
  • Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #336 am: 16. Mai 2011, 13:27:12 »
Ich bin kein Experte für die alten Holländer (und die nachgebauten) .. aber mir kommt das Breite-Höhen-Verhältnis des Spiegels am Modell etwas zu plump vor. Dagegen wirkt das Unterwasserschiff der Heckansicht etwas schmal, zu zierlich, oder? Zumal mit den beiden Kanonen so direkt nebeneinander. .. Vielleicht ist es das, was Dich stört?

ISt nur ein Eindruck. Aber alles in Allem sieht das Modell doch recht gelungen aus? Für einen Nichtexperten jedenfalls ..  :winken:

amateur

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #337 am: 17. August 2011, 11:50:29 »
Dat Unterwasserschif is nicht zul schmall, aber zu hoch...
Das Teil unter dem Heckbalck solte gerade rund sein (zumindest halb so hoch wie die Heckbalck lange ist.)

Und: die Stuckpforte stehen zu niedrig: sie solten gleich unter die Heckbalck sitzen (des Deck ist nur ein wenig niedriger ins Schif im Vergleich mit das Hauptdeck)
(schaue mal die Edam an oder die Batavia:

Jan

(Und mein letze mal Deutsch in Schule war lange her  :D)
« Letzte Änderung: 17. August 2011, 11:57:52 von amateur »

Seemannsgarn

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 446
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #338 am: 06. September 2018, 08:56:28 »
Kinder, wie die Zeit vergeht!
Fast genau zehn Jahre ist es her, dass ich hier meine Vision von einem Diorama kommuniziert habe, dass sich (in kleinerem Maßstab) an die „Reede von Texel“ mit den Modellen von Artitec anlehnen sollte. Damals war ich eigentlich noch in einem anderen Modellbausegment unterwegs, und die Modelle auf Texel kannte ich nur von Fotos. Schließlich ist es auf einen Baubericht der Staatenyacht von Artitec hinausgelaufen, dessen Fotos allerdings – wie das häufig vorkommt – hier im Forum nicht mehr zu sehen sind, weil inzwischen der Fotohoster den Laden zugemacht hat.
Nun könnte ich hier sehr viel Text produzieren, und zu erzählen, was ich in der Zwischenzeit so alles zusammengebastelt habe. Ich will mich aber kurz fassen. Ich bin im Laufe der Zeit ganz ins Plastikfach gewechselt und in einen Maßstab um 1:150. Objekte waren die klassischen Segelschiffe aus der Airfix-. Heller- etc. Produktion, von denen ja viele mittlerweile nach Besitzerwechsel der Firmen wieder aufgelegt werden. Die Bemalungstechnik, die ich erstmals an der Staatenyacht ausprobiert hatte, habe ich mittlerweile auf viele Anregungen hin weiter entwickelt. Außerdem gehe ich den Bausätzen mit scharfem Gerät an den Leib, um den ehrgeizigen Plan zu verfolgen, sie den Vorbildern noch ein bisschen ähnlicher zu machen.
Aber genug der Historie, ich wollte hier vor allem zeigen, was aus dem Dioramenplan geworden ist. Noch immer ist er nicht vollständig realisiert, aber ich bin auf dem Wege. So habe ich zum Beispiel eine kleine Staatenyacht der längst untergegangenen amerikanischen Firma Pyro aufwendig umgebaut, zum Wasserlinienmodell halbiert und mit Segeln aus einem Seide/Papier-Laminat ausgestattet, das sich recht realistisch formen lässt.
Hier ein paar Fotos vom fertigen Teildiorama. Yacht und Boote liegen lose auf und können frei auf einer größeren Wasserplatte arrangiert werden.



Inzwischen experimentiere ich auch mit einer Art Freiluft-Fotografie. Die folgenden Aufnahmen zeigen das kleine Modell auf einer reflektierenden Platte, die von einer entsprechenden Vorrichtung in den „real existierenden“ Himmel gehalten und so fotografiert wird.



Je nach Sonneneinfall ändert sich der Charakter des Arrangements sehr stark.



Natürlich kann man mit den Aufnahmen auch ein bisschen im Photoshop spielen und so tun, als hätte es im 17. Jahrhundert schon Fotoapparate gegeben.



Abschließend noch ein Ausblick auf mögliche Arrangements verschiedener Modelle, wobei die mit dem etwas kleineren Maßstab in den Hintergrund rücken und so mehr Tiefe vortäuschen könnten.



Bei Interesse zeige ich gerne noch mehr Resultate aus den letzten zehn Jahren, müsste dafür aber wahrscheinlich der Forumsordnung halber in ein anderes Unterforum wechseln.

Seemannsgarn (aka Schmidt)


wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1070
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #339 am: 06. September 2018, 17:24:01 »
Beindruckend !

So als Gedanke: in der Natur erscheint der Himmel je heller, desto näher er am Horzizont ist. Das hat etwas mit dem Wasserdampf in Boden- und Seenähe zu tun, der mehr Licht reflektiert und streut. Man müßte den Himmel hinter dem Modell freistellen und dann von unten verlaufend aufhellen. Vielleicht sollte man das Modell anstatt vor dem Himmel vor einem neutral-grauen Karton photographieren und dann den aufgehellten Himmel - aus gleicher Perspektive ohne Modell photographiert, dann in die graue Fläche hineinkopieren ?

Seemannsgarn

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 446
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #340 am: 09. September 2018, 08:08:07 »
Diese Technik, Hintergründe einzukopieren, beherrsche ich leider nicht. Himmel und Wolken müssen ja durch die Takelage scheinen. Stattdessen baue ich an einer Vorrichtung, die auf dem Dach meines Autos eine Wasserplatte tragen und dort zum Einsatz bringen soll, wo man eine freie Sicht auf den Horizont und damit auf die natürlich Farbabstufung hat. Das könnte am Rande größer Felder oder auf einer Anhöhe über einer Ebene sein - und natürlich am Meer.
Hier ein (allerdings recht spektakuläres) Foto, bei dem der Horizont "echt" ist.



Schmidt

Wolfgang Meyer

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 377
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #341 am: 09. September 2018, 09:18:34 »
Ganz toll gemacht, dein Diorama gefällt mir sehr gut. Und deine Inszenierung ist phantastisch!

LG Wolfgang

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #342 am: 09. September 2018, 18:37:04 »
Ein tolles Modell. :P
Und die Fotos sehen absolut genial aus. Klasse gemacht. :klatsch:
Mehr kann ich bei dem Thema leider nicht sagen.  Solche historischen Schiffe faszinieren mich, aber besonders viel Ahnung habe ich davon leider nicht.

Gruß
Christian
« Letzte Änderung: 09. September 2018, 18:38:36 von chriock »

Sachse 3

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 489
  • Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freudzeit
Re: Diorama mit Statenjacht u.a.
« Antwort #343 am: 17. September 2018, 10:05:37 »
Hallo,
sehr schönes Modell und toll fotografiert. :klatsch:
Gruß
Michel
Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

Im Bau: Langzeitprojekt Hafenstadt 1:250, Dampfer "Schwan" 1:250, Kirche Wang 1:150, Dampfer "Kronprinz" 1:250
I.WK-GB: Heizölfahrzeug Baltrum 1:250
Vorläufig stillgelegte Projekte:"SMS Markgraf", "Suworow"