Autor Thema:  Nissan R390 GT1  (Gelesen 2934 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Merlin81

  • Gast
Nissan R390 GT1
« am: 24. Februar 2009, 15:04:01 »
Hier hab ich noch den Link zu einem schönen "Bausatz" des o.g. Models (zwar leider auf japanisch, aber ich denke es sollte auch so zu bewerkstelligen sein):



http://www.nissan.co.jp/COMPASS/R390/CRAFT/craft.htm


Wenn ihn jemand mal baut, bitte ich um einen Bericht  ;)


LG Merlin  :winken:

DKeppi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 250
Re: Nissan R390 GT1
« Antwort #1 am: 24. Februar 2009, 15:05:12 »
Sieht schön aus, aber als Plastikmodell wäre er mir lieber  ;)

Merlin81

  • Gast
Re: Nissan R390 GT1
« Antwort #2 am: 24. Februar 2009, 15:23:44 »
Sieht schön aus, aber als Plastikmodell wäre er mir lieber  ;)

Dann kauf ihn dir doch  ;) Der MichaR hat ja schon einen tollen Baubericht mit herrausragendem Ergebnis präsentiert.  :P

DKeppi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 250
Re: Nissan R390 GT1
« Antwort #3 am: 24. Februar 2009, 15:27:45 »
Vielleicht mache ich das sogar mal - aber erst nach dem Nismo!!!  ;)


Der MichaR hat ja schon einen tollen Baubericht mit herrausragendem Ergebnis präsentiert.  :P

Stimmt, hab ich total vergessen  :pffft: Sorry, mein Fehler!!!

Dr. K

  • Gast
Re: Nissan R390 GT1
« Antwort #4 am: 25. Februar 2009, 19:49:52 »
Hi,

mit nem Baubericht kann ich dazu noch nicht dienen, aber hab ne frage zu dem Papier worauf man es druckt?

Was sollte man da am besten nehmen. Fotopapier oder gibt es da noch was anderes, weil normales papier kann ich mir nicht vorstellen,

weil es darauf bestimmt nicht so glänzt.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2575
  • Let the Good Times Roll
Re: Nissan R390 GT1
« Antwort #5 am: 27. Februar 2009, 13:53:34 »
Also ich hab ja vor einigen Jahren auch nebenbei mit dem Kartonmodellbau angefangen und auch schon einige Modelle ausgedruckt ( Bei Yamaha Japan gibts z.b auch einige gute Mopeds). Ich nutze dazu immer 120g- 160g Papier, was auch ungefähr der Stärke von gekaufen Bögen entspricht und auch in den meisten Kartonforen empfohlen wird. Fotopapier ist einfach zu teuer und normales viel zu dünn ( außer für Spanten, die dann eh noch mit dicken Karton verstärkt werden müssen).
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr