Autor Thema:  Modellbaufarben und deren Verdünnung  (Gelesen 45371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Modellbaufarben und deren Verdünnung
« am: 20. Februar 2010, 20:28:26 »
Werte Gemeinde,

ein recht häufig gestellter Fragekomplex betrifft Modellbaufarben und deren Verdünnung. In der nachfolgenden Tabelle habe ich mal alle aktuellen, typischerweise im Modellbaubetrieb vorkommenden Kombinationen zusammengestellt. Nicht erfasst sind Farben für spezielle Zwecke, kaum genutzte Arten, Ausnahmen oder andere zwar verwendbare, aber unübliche Sorten. Als zwanglose Beispiele seien Metalizer-Polierfarben, 2K-Farben, Aquarellfarben etc genannt.



Die Empfehlungen für die Verdünner beruhen ausschließlich auf langjähriger Erfahrung und ausgiebigen Testen. Die Reihenfolge ( 1....2...3) der Empfehlungen zeigt die Reihenfolge der zu erwartenden Qualität. Soll heissen, Empfehlung 3 geht auch, aber 1 ist besser. Betrachtet ausschließlich unter Qualitätsbetrachtungen und Effektivität. Preisliche Überlegungen spielen keine Rolle - aber der Preisunterschied bei Verdünnern ist zwar durchaus bemerkenswert, aber wer genau hinsieht, erkennt wie gering dieser Unterschied als Anteil am Gesamtergebnis ist.

H
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 22:35:24 von Hans »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Der Lingener

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4459
  • Dr. Michael Brodhaecker
    • Modellbaufreunde Lingen
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #1 am: 20. Februar 2010, 20:42:11 »
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Klasse Hans!
 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Tolle und vor allem ÜBERSICHTLICHE Tabelle - damit sollten jetzt eigentlich alle Fragen beantwortet sein (ich weiß, ich weiß: es wird trotzdem noch 100te von "Wie verdünne ich was"-threads geben!).
Kann man Hansens Tabelle irgendwie so ferlinken, dass sie nicht mit der Zeit nach unten rutscht? So à la Wolfs Farbvergleichstabellen-thread!

Michael
http://www.modellbaufreunde-lingen.de

Nächster "Auftritt" der Modellbaufreunde Lingen auf der EuroModellExpo in Lingen am 25./26. März 2017

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4154
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #2 am: 20. Februar 2010, 20:46:21 »


Schon ausgedruckt, hängt dann ab morgen im Keller ......

:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Countdown bis Wilnsdorf 2018

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4588
  • Rhein-Neckar Kreis
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #3 am: 20. Februar 2010, 21:02:24 »
Super Tabelle! Ggf. bei den Acryl Wasserlöslich noch die Games Workshop / Citadel Farben aufnehmen. Gibt ja immer wieder "Überläufer" aus dem GW-Sektor, die in unserem Bereich des Modellbaus landen. Ganz zu schweigen von den Modellbauern, die gelegentlich in die GW-Sparte driften  :pffft:

Da man die GW-Farben inzwischen neben den GW-Läden auch im Spielwarenhandel (Vedes-Gruppe), Rollenspielerladen und sogar im Media Markt bekommen, fallen meiner Ansicht nach die Citadel Farben nicht unter die Kriterien 
Zitat
für spezielle Zwecke, kaum genutzte Arten, Ausnahmen oder andere zwar verwendbare, aber unübliche Sorten


Danke
Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 13977
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #4 am: 20. Februar 2010, 21:10:04 »
Jawoll, das ist mal eine gute Idee. :P

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17968
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #5 am: 20. Februar 2010, 21:34:54 »
Kann man Hansens Tabelle irgendwie so ferlinken, dass sie nicht mit der Zeit nach unten rutscht? So à la Wolfs Farbvergleichstabellen-thread!
Michael

das war das Erste was ich gemacht habe ;)

Hans:  :P
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #6 am: 20. Februar 2010, 21:41:27 »
Thorsten, Games Workshop, Citadel etc gehören zu den wasserlöslichen Acryls. Alle Hersteller kann ich nicht erfassen, aber die Farbart/sorte. So ist das mit den Ausnahmen gemeint, Ausnahmen in der Farbart, nicht Hersteller oder Handelsname.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4588
  • Rhein-Neckar Kreis
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #7 am: 20. Februar 2010, 22:39:47 »
Thorsten, Games Workshop, Citadel etc gehören zu den wasserlöslichen Acryls. Alle Hersteller kann ich nicht erfassen, aber die Farbart/sorte. So ist das mit den Ausnahmen gemeint, Ausnahmen in der Farbart, nicht Hersteller oder Handelsname.

H

 :8: Klar... jetzt.... logisch.... stimmt..... paßt. Danke. ;)
 :pffft:
Gruß
Thorsten

Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

plantagoo

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 574
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #8 am: 21. Februar 2010, 02:08:34 »
Hi!

Super! Danke! Sehr genial!

Wäre es noch möglich oder sinnvoll noch andere Begrifflichkeiten für die Gruppen aufzunehmen (z.B. Shelsol T bei den Ölfarben - ist irgendwie mit irgendwas gleichzusetzen, weiss ich - aber ich vergesse den Oberbegriff immer  :pffft:).

Übrigens lassen sich die Gunze Farben auch hervorragend mit Sidolin verdünnen habe ich festgestellt... :)  :woist:

Dann an dieser Stelle nochmal die Frage, welcher Verdünner bei den Aqueous Farben der richtige Originalverdünner ist - der Mr. Color Thinner oder der Mr. Aqueous Thinner? IMHO sollte es der Aqueous sein - ich habe mir aber sagen lassen, dass der Mr. Color Thinner der korrekte sei. Habs selbst noch nicht ausprobiert - bei Gunze wird übrigens sehr oft der Tamiya Verdünner empfohlen.

Gruß
plant
« Letzte Änderung: 21. Februar 2010, 02:23:53 von plantagoo »

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17968
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #9 am: 21. Februar 2010, 02:22:00 »
Eigentlich ist der Aqueous der richtige Verdünner. Dass sich die Gunze Farben mit dem Tamiya X20A verdünnen lassen ist klar. Es ist im Prinzip dasselbe. Es lassen sich auch die Tamiya Farben mit den Gunze Farben mischen.

Allerdings geht der Mr. Thinner auch ohne Probleme mit den Mr. Hobby Color Farben. Ebenso der Tamiya Lackverdünner. Um den Mr. Thinner gab es schon immer Irritationen, da dieser ganz am Anfang auch offizielle als Verdünner für die Aqueous Farben verkauft wurde.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3021
  • Peter Justus
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #10 am: 21. Februar 2010, 06:58:43 »
Astrein, super, danke, ein dreifach donnerndes HOCH AUF HANS, HOCH AUF HANS, HOCH AUF HANS

Peter  :P

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6075
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #11 am: 21. Februar 2010, 08:28:23 »
Eine kleine Ergänzung, dir für Plastik eher von untergeordneter Rolle ist:

Die Ölfarben lassen sich bei Verarbeitung auf Holz ganz hervorragend mit echtem Leinöl verdünnen.
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #12 am: 21. Februar 2010, 10:30:25 »
Zitat
Shelsol T bei den Ölfarben - ist irgendwie mit irgendwas gleichzusetzen, weiss ich - aber ich vergesse den Oberbegriff immer

Plantagoo: Guck mal bei den Asteriksen...Shellsol ist ein aromatenfreies Testbenzin

Holzwurm: Leinöl streckt die Ölfarbe, ist aber keine Verdünnung. Leinöl ist ja eigentlich das Bindemittel von Ölfarbe (Ölfarbe kann man tatsächlich selbst machen: Leinöl plus Pigment auf glatter Fläche verreiben). Für Holz kann das einen guten Effekt geben, praktisch geölt, aber mit Farblasur. Ist eigentlich so, als wenn man Klarlack in einen farbigen Lack gäbe.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

HSS

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 830
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #13 am: 21. Februar 2010, 15:46:32 »
Klasse!!!!

Danke Hans für die Übersicht.
Gruß

Harald

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3320
  • Andreas Fuchs
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Modellbaufarben und deren Verdünnung
« Antwort #14 am: 21. Februar 2010, 18:04:13 »
Vielen Dank, Hans!
Wäre es nicht Sinnvoll, hier im Board vielleicht eine FAQ-Hubrik zu Manifestieren, um auch die anderen,
1000-fach wiederkehrenden Fragen leicht Auffindbar und Übersichtlich zu beantworten?
(mir fallen da jetzt ad hoc die Airbrush und Kompressor, Washing (was über was) und Kleberfragen (was mit was etc.) ein)

Viele Grüße  :winken:
Skyfox
MBSTHH 
To do is to be (Sokrates) / To be is to do (Sartre) / Do be do be do (Sinatra)