Autor Thema:  Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages  (Gelesen 7869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flugi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 427
    • FFMC
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #15 am: 02. August 2010, 10:47:44 »
Tu-128 Amodel http://www.modellversium.de/galerie/8-flugzeuge-modern/3765-tupolew-tu-128-fiddler-amodel.html
Tu-128UT Amodel
Mil Mi-1 Amodel in mehreren Varianten http://www.ffmc.de/modelle/flugi/flugi_mi1/flugi_mi1.html
Mil Mi-2 Aeroteam, Mastercraft http://www.ffmc.de/modelle/flugi/flugi_mi2/flugi_mi2.html
Mil Mi-6 Amodel http://www.ffmc.de/modelle/flugi/flugi_mi6/flugi_mi6.html
Mil Mi-10K Amodel
An-12 Roden (Roden hat vom Trägermaterial grottenschlechte Decals) http://www.ffmc.de/modelle/flugi/flugi_an12/bernhard_an12.html
An-24 Amodel
An-26 Amodel (Modell des Jahres 2008)
An-32 Amodel
An-74 TOKO http://www.modellversium.de/galerie/18-flugzeuge-zivil/1582-antonow-an-74-toko.html

Alles reine Spritzgußbausätze in short- run Technik (außer An-12 und An-74). Alle Bausätze sehr Maßhaltig, aber keine "Steckbausätze".
Wer also Plastikmodellbau handwerklich voll auskosten möchte, das Richtige. Wird dann aber belohnt mit "einmaligen" und sehenswerten Modellen.   ;)
« Letzte Änderung: 02. August 2010, 15:01:11 von Flugi »

Schnurx

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4758
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #16 am: 02. August 2010, 11:05:29 »
Hi allerseits,

gute Idee! Hätte eine Ergänzung, die vielleicht für mehr Flexibilität und Übersichtlichkeit sorgen könnte.
Was haltet Ihr davon, wenn wir die Informationen auch in einem für jeden zugänglichen Spread-sheet führen? Ist per google ohne weiteres möglich, ich hab das "Skelett" mal angelegt.
Läßt sich natürlich um weitere Felder etc. ergänzen und natürlich auch weiter aufbereiten.
Ist dann m.E. einfacher zu überblicken, auszudrucken etc.

Schaut mal hier:
https://spreadsheets.google.com/ccc?key=0Ak6B_01H0BvhdENORnJzclZfZHU4alpKaENzUTlaYWc&hl=en&authkey=CLvm1uEO

Jeder mit dem Link hat ohne Sign-In zugang. Alternativ können wir auch Zugänglichkeit für alle und Editieren nur mit "Einladung" machen, ist recht einfach.

Wenn Ihr die Idee für brauchbar haltet, dann ergänze ich die Tabelle mal weiter um Felder und Beiträge.

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2934
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #17 am: 02. August 2010, 14:01:40 »
 :P :P :P :P :P :P :P
Tolle Idee!

Mein Dank würde Dir ewig nachschleichen!

Beste Grüße  :winken:

Michael 



No Kit left behind!

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4456
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #18 am: 02. August 2010, 15:53:20 »
Es gibt noch die Iljuschin Il-10 von KP und die Il-2 wurde ja auch noch nach 1945 eingesetzt (die gibt/gab es von verschiedenen Herstellern, wie z.B. Zvezda, Eduard, Toko usw.)

Die Tupolew Tu-2 flog auch nach dem Krieg; einen guten Bausatz gibt es von ICM, einen schwächeren früher von VEB Plasticart.

Von diesem ostdeutschen Hersteller gab es auch die Beriew Be-6, dieses Flugzeug wird auch von Trumpeter (schon seit 8 Jahren oder so) versprochen - weiß der Geier, wann's so weit ist.

Wer eine Tu-4 bauen möchte, kann auf diverse B-29 Kits zurückgreifen, z.B. von Academy. Die Tu-4 (oder B-29) wurde auch als Trägerflugzeug für die DFS 346 eingesetzt (von der es einen Bausatz von Huma gibt).

Auch die Su-25 "Frogfoot" gibt es wohl als Bausatz, vermutlich auch die TS-11 Iskra.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2934
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #19 am: 02. August 2010, 16:59:38 »
Danke für die Ergänzungen!  :P
Die Frogfoot gibt es von Revell/Zvesda und von KP.
Die BE 6 von VEB Plasticart gab es sogar mal in einer Wiederauflage von Revell. Das Plastik übersteht wahrscheinlich eine Wirtshausprügelei aber kann was draus machen.

Auch die IL 2 (Academy) und die IL 10 (KP)  sind gute Hinweise, die Propeller-Maschinen werden gern unterschlagen. Dabei umfasste der Nato-Code, z.B. "Fishbed" für die MiG 21, sogar noch US-Flugzeuge, die im Rahmen des Pacht-und-Leih-Vertrages in die UdSSR geliefert wurden:
"Box" war die Douglas A-20, "Fred" die Bell P-63, "Mop" die Catalina.


Beste Grüße  :winken:

Michael


No Kit left behind!

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4456
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #20 am: 02. August 2010, 17:04:06 »
Die ersten Catalinas wurden interessanterweise schon vor dem Krieg geliefert, also schon vor dem Pacht- und Leihvertrag.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

KODOSS

  • Gast
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #21 am: 02. August 2010, 20:35:49 »
Trumpeter bietet an:

Tu-22M3 Backfire B
Tu-22M3 Backfire C
Su-15 UM Flagon C
Su-15 Flagon A
Su-15 TM Flagon F
Tu-160 Black Jack (grösser als Rockwells B-2B Lancer  :6: )
Tu-16J-10 Badger C
Tu-16K-26 Badger G / Chinese H-6
Chinese Xian JHU-6
Shenjang F-8 Finback-B
Tu-142 MR Bear-J
Xian FBC-1 Flying Leopard
An-2 Colt on Ski/on Float/Nanchang
IL-28 Beagle
Tu-95 MS Bear-H

alles 1:72 und  die Blackjack und Bear sind nicht gerade klein.


Kuhler Schnabler

  • MB Routinier
  • Beiträge: 95
    • Luftfahrt24.de
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #22 am: 02. August 2010, 22:12:02 »
Hi!

Zvezda hat auch so einiges im Programm:

Petlyakov Pe-8: Strategischer Viermot-Bomber aus dem 2. Weltkrieg. Der Bausatz macht einen guten Eindruck. Man kann sogar jede Station mit sowjetischen Fliegern besetzen. Von A-Model gibt es für wesentlich mehr Geld die Version mit Sternmotoren, aber zur Qualität kann ich wenig sagen.

Kamov Ka-50/52 und Weiterentwicklungen: Schöne Bausätze der zur Zeit schnellsten Kampfhubschrauber der Welt. Beide gab oder gibt es auch in Italeri-Verpackungen.

Petlyakov Pe-2-Familie: Bei Airfix, Italeri/Zvezda und Unimodels in 1/72 im Programm. Der Airfix-Bausatz ist gerade als Wiederauflage wieder auf dem Markt, allerdings handelt es sich dabei um ein eher durchschnittliches Modell. Zvezda und Italeri haben denselben Bausatz eingetütet; sehr schön und sehr detailliert, also auch mit zeitgemäß gravierten Details. Unimodels bietet denselben Grundbausatz in unterschiedlichen Kartons und mit Decals für verschiedene Versionen. Die Alternativteile sind aber in jedem Karton vollständig enthalten; unterschiedlich sind nur die Abziehbilder. Etwas grobschlächtig, dafür aber mit kompletter Inneneinrichtung! Man kann sowohl die Bombervarianten mit MG-Turm auf dem Rücken als auch die Aufklärer ohne den Turm bauen. Einer Schachtel liegen zudem finnische Markierungen bei.

Catalina-Familie: Die besten Bausätze, die es gibt, kommen von Academy. Zudem deckt Academy auch alle Versionen ab. Wer es spezieller möchte findet Vacu-Umbausätze von Broplan für eine PBY-6 oder -6A (mit vergrößertem Leitwerk) und für die PBN Nomad, eine Weiterentwicklung mit größerem Leitwerk und längerem Rumpf. (Übrigens ging fast die gesamte Nomad-Serie in die Sowjetunion und zum Coastal Command der RAF; die U.S. Navy hatte meines Wissens nur drei Stück). Für beide Varianten gibt es auch sehr teure Resin-Umbausätze von RVHP, die ich allerdings nicht kenne. Habe mir vor einiger Zeit schon aus preislichen Gründen die Broplan-Sätze hingelegt und finde sie ganz annehmbar.

Die Catalinas flogen noch lange nach Kriegsende bei den sowjetischen Marinefliegern; die Pe-2 blieb bis in die späten 40er Jahre im Dienst und erhielt den NATO-Codename 'Buck'.
« Letzte Änderung: 09. August 2010, 14:18:19 von Kuhler Schnabler »
Grüße von Elbe und Alster
fhl
 - Das Online-Magazin für Luftfahrt: http://www.luftfahrt24.de/

 - Shelf of Doom: Su-22 (6x), MiG-23/27 (5x), Breguet Atlantic, Nakijimi A8N Karoshi-Kai, Consolidated Airtec Burnout IV

Lexion_450

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 708
  • keine Aprilia SXV 550 vdB Replica mehr
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #23 am: 03. August 2010, 14:28:54 »
Haben wir eigentlich schon die unsägliche TU 22 von Italeri/ Revell
und die etwas bessere TU 22M Bachfire von Italeri?
"We are 3 and a half minutes behind.... 3 and a half minutes in Finnland is like 4 days"
Nikki Grist

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2934
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #24 am: 03. August 2010, 14:59:18 »
Nein, daher vielen Dank. :P
Die alte TU 22 ist glaube ich sogar noch von Esci. Es gab sogar mal einen Resin-Korrektursatz für den Rumpf.
Ist aber inzwischen wohl ebenso antiquarisch wie der Bausatz selbst.

@ all:  :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Das wächst und gedeiht!

Beste Grüße  :winken:

Michael


No Kit left behind!

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5842
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #25 am: 03. August 2010, 15:13:16 »
JAK-11 AEROTEAM
MIG-19 FARMER AEROTEAM
MIL MI-2 AEROTEAM
Zlin Z-142 C AEROTEAM
ZLIN Z-226T AEROTEAM

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5842
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #26 am: 03. August 2010, 15:20:39 »
SZD-9-Bocian  Polskie Szybowce
SZD-16-Gil  Polskie Szybowce
SZD-41-Jantar  Polskie Szybowce
SZD-22-Mucha  Polskie Szybowce
IS-1 Sep   Polskie Szybowce
SZD-19-2A-Zefir  Polskie Szybowce

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2934
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #27 am: 03. August 2010, 15:24:11 »
erst mal Danke, FC.
Aber ich bin mit einigen Typen nicht vertraut und mit einign Firmen auch nicht.
Könntest Du ein wenig Licht ins Dunkel bringen?

 Beste Grüße :winken:

Michael


No Kit left behind!

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4456
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #28 am: 03. August 2010, 15:35:04 »
Wenn Segelflugzeuge auch zählen, dann darf die Blanik nicht fehlen: http://www.modelhobbies.co.uk/shop/models-l13jl13-blanik-cz04-p-13978.html
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5842
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Kalter Krieg in 1:72 - Flugzeuge des Warschauer Vertrages
« Antwort #29 am: 03. August 2010, 15:36:39 »








« Letzte Änderung: 03. August 2010, 15:39:05 von FlyingCircus »

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan