Autor Thema:  Victory von DeAgostini  (Gelesen 109960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2449
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Victory von DeAgostini
« Antwort #765 am: 04. Januar 2014, 18:46:00 »
theoretisch ist ein RC-Umbau sicherlich machbar - wenn man denn die Kanonenluken geschlossen hält...  :6:

Aber gesehen habe ich noch keine RC-DeAgo-Vic - weder hier, noch in anderen Foren, denn die Umbaumaßnahmen wären wohl auch zu umfangreich, da der Bausatz halt auf ein Standmodell ausgelegt ist.

Gruß Marcel
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


Nrailz

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 2
Re: Victory von DeAgostini
« Antwort #766 am: 04. Januar 2014, 19:04:07 »
ich dachte an die Möglichkeit, den Rumpf abdichten zu können (epoxieren od. ähnliche Methoden die ich noch nicht kenne)
Platz für einen kleinen Motor mit Servo sollte bei einem Maßstab von 1:84 vorhanden sein,
also wieder Frage in die Runde: wer hat den Rumpf bei der Vic schon einmal abgedichtet und kann Tipps geben?

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2448
  • Let the Good Times Roll
Re: Victory von DeAgostini
« Antwort #767 am: 05. Januar 2014, 09:54:26 »
Na ja, mit dem Rumpf Abdichten und nem Servo fürs Ruder allein isses ja nicht getan. Irgendwie muss das Schiff ja dann auch fahren. Mit den Segeln, die dabei sind wird das wohl kaum gehen. Und selbst wenn man den Stoff tauscht, wird man das Schiff wohl nicht zu fahren bekommnen. Schau dir mal an, wie richtige RC Segler aufgebaut sind vom Segel her. Da ist allein schon die Segelfläche um ein vielfaches größer und v.a. kann das Segel ausgerichtet werden.

Da müsste dann irgendwo nen kleiner Propeller hin, um das Schiff zum fahren zu bringen.

Evtl. hilft dir auch ein Blick in andere Foren weiter, gibt einige deutschsprachige, die sich nur auf historischen Schiffsmodellbau beziehen.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Auerhahn

  • Gast
Re: Victory von DeAgostini
« Antwort #768 am: 28. Februar 2014, 10:23:50 »
Ich habe den Bausatz auch komplett da liegen, alle 120 Ausgaben.
Sollte ich ihn bauen bleibt das ein Standmodell.

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Re: Victory von DeAgostini
« Antwort #769 am: 09. Juli 2015, 08:30:47 »
hallo zusammen, ist die Victory von Deagostini auch RC-fähig?  wer hat sie schon zum schwimmen und fahren gebracht? da bin ich ja mal gespannt auf die Antworten...



Servus,

es gibt das Buch "Historische Segler ferngesteuert" von Martin Becker. Darin ist recht gut beschrieben, wie man das richtig macht (so dass es auch was wird).

Hier ein Link dazu: http://www.amazon.de/Historische-Segler-ferngesteuert-Planung-Fahrpraxis/dp/3881807276/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1436423158&sr=8-1&keywords=Historische+Segler+ferngesteuert

Du wirst den Bausatz allerdings heftig umbauen müssen. - Ihn mit etwas GFK abzudichten ist da, meiner Meinung nach, eher der leichte Teil der Maßnahmen.

Es ist sicher nicht schwierig, ihn mit dem mitgelieferten Segeln irgendwie anzutreiben, wohl aber, diese so einzurichten, dass das Modell problemlos anluven und abfallen kann und vor allem auch nicht kentert. - Hierzu hat Martin Becker eine sehr gute Lösung gefunden, wie ich finde.

Viel Spaß dabei!

Ciao,
Herbert
 :mariinee: