Autor Thema:  tipps zum verkleben  (Gelesen 12187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uman 9te

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 423
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #15 am: 29. August 2010, 21:20:51 »
ist schon intressant, wenn ich hier so verschiedenen beiträge lese, das andere auch kleinschreiben, die aber nicht so angegangen werden.
wurde auch gleich wegen einem link zu You Tube angegangen, ferner auch wegen eines postings wegen epoxykleber.
habe früher auch klein geschrieben, und hat keinen gestrört.
scheint so, als währen hier einige gleicher als gleich.

gruß uman


olli

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1180
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #16 am: 29. August 2010, 21:56:24 »
Ich würde eher sagen, daß in anderen Bereichen, in denen Leute alles klein schreiben, es mehrere gibt, die das nicht stört.
Hier dagegen bist Du anscheinend in einem Bereich, der eher von Leuten gelesen wird, die Wert auf auf eine halbwegs ordentliche Lesefähigkeit der Texte legen.
ICH persönlich lege eher Wert auf eine richtige Interpunktion in Verbindung mit der Verwendung von Zeilenumbrüchen und Absätzen. Wobei eine korrekte Groß- und Kleinschreibung durchaus einen Text leichter zum Lesen macht.

Entweder passt Du dich an, oder ziehst sozusagen Dein Ding durch. Dafür gibt es auch auch einen Begriff, den ich mir aber verkneife;-)
Ach ja, falls Du auf Deinen Stil bestehst, läufst Du Gefahr, Dich selbst ins Abseits zu stellen, wenn dann einige Leute Deine Beiträge nicht mehr lesen.

Es liegt also mehr oder weniger an Dir, inwieweit Du dich in diesem Bereich einbringen kannst;)
"Solange die Sterne noch steh'n, solang wird ein Traum nicht vergeh'n
solang das Feuer in uns brennt, und blau-weiß jeder kennt
ja solange für immer KSC!"

Michael

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 417
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #17 am: 29. August 2010, 22:53:22 »
ferner auch wegen eines postings wegen epoxykleber.

gruß uman



Es hat Dich niemand angegangen wegen dem postings über Expoxykleber. Du hast in einem thread in dem es ausschließlich um Löten ging gefragt warum noch keiner etwas über 2K Kleber geschrieben hat. Und daraufhin habe ich Dir eine ganz einfache Antwort gegeben, das war alles. Wenn Du Dich darauf angegangen fühlst so tut es mir Leid, denn es war nicht meine Absicht.

Und Thomas hat nur geschrieben das Du doch einen neuen thread darüber eröffnen sollst.

Ich schreibe manchmal auch einiges klein, was groß geschrieben werden sollte, aber wenn ich es im nachhinein bemerke ändere ich es ab. Wenn ich möchte das andere mit mir kommunizieren muß ich ihnen auch ein klein wenig entgegen kommen und nicht stur auf meinem Standpunkt beharren.

Und jetzt fände ich es schön wenn wir weiterhin wie erwachsene Menschen unserem Hobby nachgehen könnten ohne ewige Diskussionen :2:

Gruß Michael
Ich hab keine Macken! Das sind Special-Effects.

uman 9te

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 423
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #18 am: 31. August 2010, 00:08:19 »
für mich war erstmal wichtig, das außer löhten und sekkleber auch noch ander möglichkeiten bestehen, so ein modell dauerhaft zu verbinden.
deßhalb mein posting bei löhten, wobei ich da keine probs habe, aber bestimmt anfänger.
der aufwand ist höher als mit kleber.
die antwort von Thomas waren eigentlich nur links, die kann sich aber selber suchen, wie er ja schon beschrieben hat.
mir geht es um materialkunde, und davon haben wir hier im bord jede menge user, die davon eine menge ahnung habern. deßhalb hat es mich verwundert, das niemand darüber gepostet hat.
für mich steht immer an erster stelle der anfänger, oder unerfahrene, wenn er erfolge hat, dann haben wir wieder einen neuen modellbauer dazu gewonnen.
so das war mein letztes posting hier im forum, weil es ja so gewünscht wird.
möchte ja keinen zu sehr anstrengen beim lesen ;)
obwohl ja abstände bei punkt und komma sind.

gruß uman 




 

Nevermind4712

  • Gast
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #19 am: 31. August 2010, 00:43:56 »
Nunja,...wer sich schon ewig im Inet rumtreibt, schreibt zumeist klein weil es anfangs noch textbasiert war.
Auch ist alles durchaus zu lesen wenn es klein geschrieben ist.
Mir persönlich ist es Pumpe ob jemand Gross ,klein oder gar chinesisch schreibt,..auf den Inhalt kommt es mir an.

Mein Beitrag hat zwar nun nichts mit kleben an sich zu tun, war mir aber ein Bedürfnis dieses loszuwerden, dachte nämlich das die Schulzeit eigentlich vorbei sein sollte.

Und diesen dicken Vogel würde ich nicht kleben sondern löten, kommen sicher so 1-2 kg am ende zusammen.

Wolfgang1968

  • MB Junior
  • Beiträge: 38
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #20 am: 01. September 2010, 20:44:18 »
Hallo allerseits,
ich habe mir von der Firma Klaus Krick Modelltechnik den Sekundenkleber gekauft. Laut eines Modellbaushop in Kiel einer der besten Kleber.
Hat jemand damit Erfahrung?

Gruß
Wolfgang  :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 16858
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #21 am: 01. September 2010, 21:22:19 »
Sekundenkleber ist Sekundenkleber, solange du dich in Modellbauerüblichen Quellen bedienst. Es gibt noch die Industriequalität (zB der von Wolf gerne genommene, weil verdampfungsarme Schwanheimer Industriekleber), aber ansonsten ist es ziemlich egal, was du nimmst, solange es nicht das Sonderangebot vom Marktstand oder von Kik ist. Viel wichtiger ist die Konsistenz (dünnstflüssig, mittelviskos, zäh, Gel) und ggf die Verpackung (verklebt sie schnell....).

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolfgang1968

  • MB Junior
  • Beiträge: 38
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #22 am: 01. September 2010, 21:55:16 »
Danke Hans,
ich werde mir mal den Industriekleber zum Vergleich besorgen,auch wenn der Preis ganz schön happig ist...  8o

 :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 16858
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #23 am: 01. September 2010, 22:07:36 »
Nun, ich bin auch Klebstofffetischist...aber den hab ich mir jetzt noch nicht besorgt....ich denke, man braucht den wirklich nur für die Verklebung von Klarsichtteilen, da mit anderen Klebern die Gefahr eines Aufschlages höher ist. Für Ms zu Ms wäre es wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Wobei...man fühlt sich immer so professionell, wenn man eineinhalb Dutzend Klebstoffsorten in der Schublade hat und wenn dann She-who-must-be-obeyed fragt, "hast du mal einen Kleber..." dann genau nachfragen kann, wie hoch den die abzuschätzende Scherbelastung der Klebestelle sein wird..?  :D
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

sandhöfer

  • Gast
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #24 am: 12. Januar 2011, 20:32:04 »
Abend zusammen ,

hab da mal eine Frage an die Klebespezialisten.
Der Stuka wird von mir so weit es geht und sinnvoll ist verlötet, aber bei verschiedenen Teilen ist das nicht möglich oder nicht nötig.
Die Kopfstütze vom Sitz habe ich geklebt. Nun ist mir heute das Teil aus großer Höhe heruntergefallen und abgebrochen.  :(
Ist nicht weiter schlimm, nur die Bruchstellen verwirren mich.  ?(
Sieht so aus als wäre Messing aus Messing herausgerissen und darunter eine neue Schicht Messing.  8o
Kommt leider auf den Bildern nicht so zur Geltung.
Ist das normal ?
Kleber war Scotch-Weld DP 100 , hat mir ein Lufthansa Servicetechniker mitgebracht.




Gruß Franz

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 16858
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #25 am: 12. Januar 2011, 20:47:20 »
Das kommt dir nur so vor. Der Kleber, den du verwendet hast, ist ein klassischer Epoxid-Kleber, der wirklich transparent ist. Schleif das Ganze ab und dann auf ein Neues. (Entfernen geht nur mechanisch, ausgehärtetes Epoxid bekommst du durch nix wirklich gelöst).

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

sandhöfer

  • Gast
Re: tipps zum verkleben
« Antwort #26 am: 12. Januar 2011, 20:56:05 »
Danke für die schnelle Antwort.
Dann auf ein neues Kleben  :D

Franz