Autor Thema: Schiffe Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff  (Gelesen 37472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frank381

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 261
Schiffe Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« am: 09. September 2010, 12:22:44 »
Bisher hatte ich hier im Board einige Bilder von meinen Modellschiffen veröffentlicht.
Nun werde ich mich auch mal als Schreiber eines Bauberichts versuchen und hoffe das es euch gefällt.

Einleitung
Bei den Modellschiffen des Maßstabes 1:700 habe ich meine Vorliebe entdeckt und speziell die Kriegsschiffe der
Kaiserlich japanischen Marine im Zeitraum 1900 – 45 haben es mir angetan..
Das Design unterscheidet sich zu  vergleichbaren Marinen anderer Staaten in dieser Zeit.
Daraus ergibt sich eine deutlich höhere Anforderung beim Modellbau da die einzelnen Bereiche sehr kompliziert konstruiert waren.Auch dadurch bedingt das die Schiffe nicht verschrottet sondern immer wieder modernisiert wurden.
Das sieht man anhand der Schlachtschiffe in den Schlachtschiffverbänden zu beginn des 2.WK,die zu rund 80%
aus Schiffen im Alter von durchschnittlich 25 Jahren bestanden.
Damit sind wir auch beim Thema,denn ich möchte hier den Bau des Schlachtschiffes NAGATO vorstellen.
Vorstellen möchte ich aber nicht wirklich einen Bausatz denn meine Vorbilder sind die Modelle des Maßstabes
1:100/200 die in ihrer Detailiertheit - sofern sie gut gebaut sind -  sehr  real wirken.Daher war ich schon früh vom Modellbaukasten bauen weg und fing wie jeder Neuling an mich im Eigenbau  mit unterschiedlichen Ergebnissen
zu versuchen.Nach fast 30 Jahren Modellbau darf ich schreiben das mir das ganz gut gelingt…
Ich baue die Schiffe meist komplett selber also vom Rumpf bis hin zum kleinsten Teil wie z.Bsp.ein Lüfter mit unterschiedlichsten Werkstoffen.
Grundsätzlich baue ich die Schiffe in >Sektionsbauweise< d.h. das Schiffsmodell wird in Sektionen wie Rumpf,
Brückenbereiche,Schornstein(e) und viele kleine Teile unabhängig voneinander gebaut und später nachdem >Grau spritzen < zusammengefügt.In der Praxis kann man so besser an den Sektionen arbeiten  außerdem erlaubt es ein sehr sauberes Finish.
Ich habe in den letzten Jahren die Photoätzteile als Erleichterung und auch als Qualitätssteigerung  mit einbezogen.Auch kommt das ein oder andere Plastikteil/Rumpf aus den Modellbaukästen die ich mir in frühen Jahren angeschafft hatte,zum Einsatz.Das alles spart auch ein wenig Zeit wo von wir ja nie genug haben…
Desweiteren  arbeite ich auch mit Formenbau Silikon/Gießharz.So runde ich diesen von mir betriebenen Modellbau
ab mit dem Ziel möglichst detailreiche Modelle zu bauen.
Die Planung
Zur NAGATO - nicht jeder Leser wird was mit dem Schiff anfangen können.Ich werde zum Ende der
Reportage nocht etwas zu dieser Schiffsklasse anhängen.
Zur Einleitung sei kurz beschrieben das die NAGATO Kl.. die ersten Schlachtschiffe der Welt waren die das Kaliber 40,6 cm führten.Während des 2.WK an verschiedenen Einsätzen beiteiligt erlang die NAGATO nach Kriegsende Aufmerksamkeit als sie als einziges Überlebendes Schlachtschiff der Japanischen Marine im Atombombenversuch der USA im Bikiniatoll versenkt wurde und wo sie noch heute liegt.

Bevor man so ein Projekt beginnt ,muß man sich erstmal überlegen welchen Bauzustand will ich darstellen?
Wie ich  oben schrieb hat sich das Aussehen der Schiffe und natürlich auch das der Nagato in den Jahren deutlich verändert.
Ich habe mich für den Zustand Oktober 1944 entschieden da einige Änderungen am Schiff sind die bei den sonst dargestellten Modellen  nicht zu sehen sind.Außerdem gibt es 2 ganz gute Fotos vom 20.10.1944.
Um so einen Zustand bauen zu können benötigt man natürlich umfangreiches Plan + Fotomaterial das ausgewertet
und später beim Bau entsprechend korrigiert werden muß.
Für die Recherche allein gehen locker so 2-3 Wochen weg.Damit ist gemeint das zusammentragen der Fotobände
die Pläne zusammenstellen und im Maßstab 1:700 kopieren.Geschichtsunterlagen auswerten um Rückschlüsse auf Veränderungen am Schiff einordnen zu können.Gott sei Dank habe ich im verlauf der Jahre sehr viel Material angeschafft,viel davon aus Japan.
Dann geht das auswerten los und unmengen an Fragen werfen sich auf…die Arbeit beginnt.
Der Bau
Beim Auswerten des Rumpfes viel mir die sehr schwierige Bauweise des Rumpfes auf.In den 30er Jahren wurden
bei der Modernisierung Torpedowulste längs am Schiffsrumpf angebracht.Dadurch verändert sich auch die Höhenlage der Decks.Bei einer Schichtbauweise des Rumpfes lassen sich keine linearen Spannten bei bei so einem kleinen Maßstab anfertigen ohne das man Gefahr läuft das sich die Proportionen derart verschieben das die später
darauf liegenden Kasemattendecks nicht passen.Ein Eigenbau des Rumpfes würde hier sehr sehr viel Zeit beanspruchen.
Was tun? Ich hatte noch einen alten Aoshima Bausatz liegen doch der ist definitv Müll u. wurde sogleich entsorgt.
Dann habe ich unseren Modelhändler vorort besucht und sah mir den >neueren< Aoshima Bausatz  kritisch
an.Ich war sehr überrascht das wirklich alles am Rumpf mit meinen orig. Schiffsplan übereinstimmte.
Der Bausatz war gekauft.Hinzu kam noch der Photoätzbausatz der Fa.Lion Roar.Dieser enthält 8 Platinen,die den
Aoshimabausatz aufwerten sollen.

Und die Zutaten dürfen wir nicht vergessen…

Zunächst wurde der gesamte Rumpf entkernt.Also alles was an dem Rumpf an Spritzgußteilen
wie Ankerketten,Lüfter,Oberlichter etc.ist,wurde abgetrennt,Löcher zugespachtelt u. plangeschliffen.
Später,werden nachdem >Grau spritzen< die Holzdecks aufgeklebt.Darauf komme ich später zurück.


Das war's erstmal für heute und freue mich auf rege teilnahme... :winken:
« Letzte Änderung: 29. Juli 2015, 08:00:06 von Frank381 »

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6279
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #1 am: 09. September 2010, 12:37:02 »
Ist auf jeden Fall von meiner Seite aus schon mal abonniert :1:
Dann bin ich mal gespannt wie es weitergeht...

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Frank381

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 261
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #2 am: 09. September 2010, 12:47:53 »
Hallo Graf,
ups,da hast du aber sehr schnell geantwortet ...während ich noch am korrigieren war. :winken:


Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 553
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #3 am: 09. September 2010, 16:51:12 »
ein sehr schönes Schiff, wünsche viel Spass und gutes Gelingen
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

Talisker

  • BOFH
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2045
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #4 am: 09. September 2010, 18:43:37 »
Der Baubericht ist abonniert  :P
Tolles Projekt, ich freue mich schon darauf.

:winken:
Talisker

Revier

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 529
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #5 am: 09. September 2010, 20:17:35 »
Ich bin auf Deine Zauberei gespannt!

Grüße!

Frank381

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 261
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #6 am: 10. September 2010, 12:00:37 »
Hallo,
erstmal Danke an die Gemeinde für die ersten Worte.Nach der >Vorbereitung< gestern gehen wir nun in die Werft…
Vorab noch eine Information zum Bau der Nagato.Das Modell habe ich bereits im März begonnen.Es kann der Eindruck entstehen das ich anhand der Folgen meiner Bauberichte in Windeseile so ein Projekt vollende…Dem ist natürlich nicht so,das Schiff ist aktuell in der schönsten Bauphase – alles ist Grau und die >Ehe< beginnt.Alles wird zusammengefügt was der Modellbauer schuf…
Ich schätze das ich die Nagato bis mitte Oktober fertig habe und sie zum 700er Treffen in Laupheim (16.10.10) mitnehme.Dann habe ich fast 8 Monate gewerkelt.Hätte ich den Rumpf noch selber bauen müssen oh je’ dann wär’s was für den Weihnachtsmann geworden.Wieviel Stunden ich in einer Woche am Modell arbeite möchte ich lieber nicht erwähnen…

Zurück zur Nagato Teil 2
Zum Rumpf - an den Rumpfseiten werden >Strukturen< angebracht.Damit sind Schweißnähte gemeint die längs am Schiffskörper in unterschiedlicher Stärke zu sehen sind.Diese erzeuge ich in dem man mit Klebeband längs mehrere Felder übereinander klebt u. anschl. mit einem etwas Festkörperreichen Lack (ich verwende Nitrofüller) die Felder streicht.Nach dem abziehen des Linienbandes hat man sozusagen einige
Gürtel übereinander die nach dem >Grau< spritzen genau diese Nähte abbilden.Grobe Nähte im vorderen Rumpfbereich sind mit Kupferdraht geklebt,desgleichen die feinen Nähte in Kasemattgeschützbereich.

                               
Als nächstes mußte der Bereich Lastenkran überarbeitet werden.Hierzu wurde die Aufnahme neu geschaffen Desweitern musste das Deck wo der Kran aufliegt um ca. 1mm gesenkt werden sowie Riffelblech aufgeklebt werden.Apropo Riffelblech,am besten verlegen lässt sich dünne Alufolie.Ich lege die Folie auf die Ätzplatine Lion Roar-Antiskid Plate- und presse die Folie mittels Gummispachtel fest auf die Platine.Die Folie vorsichtig abziehen u. vola’ man hat feinstes Riffelblech das man bestens verlegen kann.




Nun habe ich mich den Bullaugen gewidmet.Dazu wurden erstmal alle jemals existierenden Bullaugen angezeichnet.
Die meisten wurden 1944 zugeschweißt.Dazu wurde ein Stahlplatte verwendet,am Modell wird das mit gestanzten Aludeckeln nachgestellt.Diese fertige ich mittels stumpfen i.d. Größe gefertigten Nagel an und werden dann auf einem Stück mittelweichen Gummi und Alufolie (ich verwende verschieden starke aus Lebensmittelverpackungen)
in dem Fall etwas stärkere,ausgestanzt u. anschl. aufgeklebt.Für die verbliebenen Fenster wurden von LionRoar - Ship Windows -  verwendet  

                          


So das war es erstmal für heute
Gruß aus der Werft :winken:

                                                                                      


« Letzte Änderung: 10. September 2010, 21:43:31 von Frank381 »

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 992
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #7 am: 11. September 2010, 22:37:11 »
Heftig  8o
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6279
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #8 am: 11. September 2010, 22:39:48 »
Wenn ich mir das Deckelbild des Lion Roar Satzes so angucke, dann dürfte die Brückensektion wohl jenseits von gut und böse sein 8o

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1074
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #9 am: 12. September 2010, 11:10:26 »
Sehr interessantes Thema! Auch wenn ich nichts dazu beitragen kann, lese ich interessiert mit.

Viele Grüße

Kai  :winken:

Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6360
  • Marc Schimmler
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #10 am: 12. September 2010, 11:58:19 »
Ich lese mit. Die Nagato Klasse hat mich wegen der extremen Brücke schon immer faziniert und auf die Ätzteilorgie freu ich mich schon  :D :D :D

Gruß,

Marc

Frank381

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 261
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #11 am: 12. September 2010, 16:49:14 »
Hallo,
da die >Brücke< bereits schon mehrfach angesprochen wurde (bevor ich sie demnächst im Baubericht behandele)sei schonmal vorab eine Info.Es gibt keine reine  Photogeätzte Brücke im Lion Roar Bausatz es ist mehr eine Ergänzung also auch Brückenteile des
Original Bausatzes werden mit einbezogen.Das hatte ich auch vermutet daher war mir
klar das ich die Brücke von Anfang als >Eigenbau< betrachtete wobei alles >verwertbare<
genommen wurde aber dazu später mehr...Ich kann aber schon berichten das der Bau der Brücke doch >etwas< einfacher war als diese Brücke hier :



Es gibt noch eine Steigerung das ist die der Fuso...

Gruß aus der Werft :winken:
« Letzte Änderung: 12. September 2010, 16:51:07 von Frank381 »

Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1074
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #12 am: 12. September 2010, 18:40:13 »
Au weia! Das ist Augenfutter und Friemelkram  :P.

Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6360
  • Marc Schimmler
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #13 am: 12. September 2010, 21:41:47 »
Aaauaah!  8o
Ich hab echt Respekt vor solch eine Fummelorgie ...

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 992
Re: Nagato 1944 - Japanisches Schlachtschiff
« Antwort #14 am: 13. September 2010, 13:58:25 »
Yo Respekt  :klatsch:

Aber man muß schon ein wenig masochistisch veranlagt sein, um sich sowas anzutun, oder  :D
Zur Zeit im Bau: USS Hawaii CB-3 (1:350)