Autor Thema:  Modelle aus dem Phantasialand  (Gelesen 10724 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cyberhog

  • Gast
Modelle aus dem Phantasialand
« am: 25. November 2010, 19:31:23 »
Ich will nicht groß um den heißen Brei herumreden und stelle direkt alle Modelle vor. Alle Modelle stellen eine Attraktion aus dem Phantasialand dar und bestehen komplett aus Papier und Pappe. Wenn ihr Fragen zu Entstehung, Größe oder Bauzeit habt, könnt ihr sie stellen, ich werde sie auf jeden Fall beantworten. Viel Spaß beim Anschauen! :)

Gebirgsbahn 1:
Geister Rikscha:
Grand-Canyon-Bahn:
Gebirgsbahn 2 - Baufortschritt 1:
Gebirgsbahn 2 - Baufortschritt 2:
Gebirgsbahn 2 - Baufortschritt 3:
Talocan:
Hollywood Tour:
Schloss Schreckenstein:
Brandenburger Tor:

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #1 am: 06. Januar 2011, 09:53:06 »
Ich kann mich noch sehr gut an die Gebirgsbahn erinnern und bin selbst viele male darauf gefahren. Eine Schande, daß das Teil abgefackelt ist!

Dein Modell ist wahrlich sehr detailgetreu und man sieht, welche Mühe Du Dir gemacht hast. Eine schöne Erinnerung an eine einst sehr schöne Achterbahn.

Versuch doch mal lieber ein paar Fotos zu posten. Die Youtube-Filmchen sind zum Betrachten von Bildern leider alles andere als optimal. Ach ja - und erzähl mal ein bißchen von Deinem(n) Werk(en). Hast Du nach Plänen gebaut? Welcher Maßstab etc etc...
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

cyberhog

  • Gast
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #2 am: 23. Januar 2011, 20:32:04 »
Angefangen mit unserem Phantasialand-Modellbau haben wir bereits 1999, als wir die Kulisse einer Show aus dicker Pappe nachgebaut haben, um den Ablauf der Show nachstellen zu können. Dabei hat es sich um die Wild West Stuntshow gehandelt, die bis 2002 im Silverado Theater (ehemaliger Super Globe) lief und 2003 durch "Beat of the Bronx" (mittlerweile "Street Xtreme") ersetzt wurde.

Eigentlich hatten wir nicht unbedingt vor, uns am Modellbau zu orientieren. Kurioserweise war der Großbrand am 1. Mai 2001 war der Auslöser dafür. Wir kannten sowohl die Gebirgsbahn als auch die Grand-Canyon-Bahn schon sehr lange und waren demnach nicht glücklich darüber, dass sie abgebrannt sind. Deswegen haben wir uns damals dazu entschlossen, zumindest schon einmal die Gebirgsbahn zu modellieren. Es war noch ein sehr kleines Modell, das wir nur kurze Zeit später ans Phantasialand selber geschickt haben. Und kurz darauf tauchte jenes Modell sogar in einer lokalen Zeitung auf!

Da wir nun kein Modell von der Gebirgsbahn mehr hatten, beschlossen wir, ein zweites Modell zu bauen, diesmal ein größeres und detailgetreueres. Daraus wurde schließlich dieses Objekt:


Danach wurde es lange still um unseren persönlichen Modellbau. Dann, vor drei Jahren, entschlossen wir uns dazu, die erste Szene aus der Geister Rikscha zu modellieren. Noch während wir daran arbeiteten, entschlossen wir uns dazu, doch lieber die gesamte Geister Rikscha zu machen.


Danach gab es kein Halten mehr, und so folgten ein weiteres Modell der Gebirgsbahn, diesmal mit der Grand-Canyon-Bahn, Talocan, die Hollywood Tour, Schloss Schreckenstein und das Brandenburger Tor.










Momentan modellieren wir den Rest der Hollywood Tour. Es fehlen noch der Eingang, die Warteschlange, die Station und der Ausgang. Mit dem Aufgang und dem Abgang sind wir mittlerweile schon fertig geworden:
« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 20:36:06 von cyberhog »

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #3 am: 24. Januar 2011, 11:05:13 »
Sehr sehr schön, echt!!!  :P  Und alles scratch - wunderbar! Die Hollywood Tour schaut auch großartig aus. Ich hoffe Du berichtest etwas weiter, auch wenn der Rücklauf hier leider etwas verhalten ist.

Aber nochmal die Frage: woher habt ihr die Pläne? Das habt ihr doch nicht alles aus dem Gedächtnis gemacht, oder...?!  8o
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #4 am: 24. Januar 2011, 12:47:57 »
... auch wenn der Rücklauf hier leider etwas verhalten ist.

Nun ja ... ich bin jetzt einmal ehrlich und sage, dass ich zumindest nicht weiss, wo man mit dem "Rücklauf" ansetzen soll. Irgendwie fehlt mir konkret jeder Massstab, ich kann die Grösse der Modelle nicht berteilen, ich weiss nichts von Erbauerteam ("wir") und so weiter. Da wird es dann schwierig, mit einer Beurteilung anzusetzen.

Wie soll man etwa die handgemachte Colorierung bewerten? Als die Arbeit eines Kindes oder eines Erwachsenen?

Oder was soll man zu den Tesa-Bändern sagen, die deutlich sichtbar verwendet wurden?

Die Grundkonstruktion erscheint ja recht solide - aber die Handzeichnung ist einfach, zu einfach an vielen Stellen. Auch wäre oft ein farblich passender Karton weitaus besser gewesen als das Ausmalen per Hand.

Nur: Wer hat es gebaut, zu welchem Zweck? Und wann, mit welchen Mitteln? Wenn da als Entstehungsdatum schon 1998/99 angegeben wird ... damals wurschtelten viele noch mit Nadeldrucker oder sogar komplett analog herum.

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #5 am: 24. Januar 2011, 14:17:51 »
Einfach mal zurücklehnen und genießen...  :1:  Die finale Version der Gebirgsbahn ist m.E. schon ziemlich gut gemacht, das kann ich auch ohne Hintergrundinfo feststellen. Der Wiedererkennungswert ist jedenfalls enorm.

OK, ich gebe zu ich bin vorbelastet, ich wohne nur wenige km von Brühl entfernt.
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #6 am: 24. Januar 2011, 14:37:30 »
Hmmm ... erst den mangelnden Rücklauf bemerken und dann "zurücklehnen und geniessen" sagen? Passt nicht ganz zusammen ...

Und, ganz ehrlich, die finale Version ist doch wohl das dritte Bild im zweiten Beitrag, oder? Die Tesa-Band-Orgie da ist wirklich nicht zum Geniessen einladend. Tut mir leid, aber das kann man auch anders hinbekommen. Nur: Wenn das jetzt ein Zwölfjähriger in Eigenarbeit gebaut hat, dann ist das etwas anderes ...

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #7 am: 24. Januar 2011, 15:20:09 »
OK, is jood, habs verstanden...  :D
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Pofftoff

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 126
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #8 am: 26. Januar 2011, 17:33:09 »
ich weiss nicht was es da zu nölen gibt. nicht jeder hat den anspruch der perfektion an sich (so schreibe ich z.b. in foren meistens alles klein, was aber nun wirklich nichts mit mangelnder (rechtschreib)fertigkeit zu tun hat). ich persönlich finde die modelle recht gelungen (wenn auch einfach) und wenn der erbauer mit seinem ergebnis zufrieden und glücklich ist, kann ich das so akzeptieren.

@bernd b., was du da vom stapel lässt, hat leider auch nichts mit konstruktiver kritik zu tun.
edit: da mir im moment ein wenig langweilig ist, habe ich mir mal die mühe gemacht alle deine posts zu überfliegen. dabei sind mir drei dinge aufgefallen:

1. du bist immer und überall dabei, mit viel spam und wenig sinnvollem außer, siehe punkt 2
2. deine recherchefähigkeiten und referenzbeschaffung ist phenomenal
3. es gibt genau 4 modelle/dioramen (samurai, indianer, pagode, schiff), welche du in diesem forum vorgestellt hast. alle erschienen unfertig und, sorry das ich das so sage, ein augenschmaus sieht anders aus.

vielleicht präsentierst du uns ja mal noch was, was mich vom gegenteil überzeugt. solange das aber nicht geschehen ist, solltest du dich ein wenig mit deiner kritik zurückhalten und dich auf das konzentrieren, was du scheinbar am besten kannst, siehe punkt 2.

@cyberhog, baue deine modelle so wie sie dir gefallen. wenn jemand ein problem damit hat, muss er sich diese ja nicht anschauen.

grüße

sascha
« Letzte Änderung: 26. Januar 2011, 18:25:57 von Pofftoff »

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #9 am: 26. Januar 2011, 18:57:49 »
@ Pofftoff ... *gähn*

Pofftoff

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 126
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #10 am: 26. Januar 2011, 19:03:15 »
@bernd b., ja das dachte ich mir schon. ich denke wir sollten diese diskussion nun beenden und anderen nutzern die möglichkeit geben sich mit den modellen auseinanderzusetzen, ohne ewig durch unseren disput scrollen zu müssen.

viele grüße

sascha

cyberhog

  • Gast
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #11 am: 05. Februar 2011, 18:08:58 »
Aber nochmal die Frage: woher habt ihr die Pläne? Das habt ihr doch nicht alles aus dem Gedächtnis gemacht, oder...?!  8o
Mehr oder weniger doch. Mein Bruder und ich kennen den Park mittlerweile seit rund 20 Jahren und kennen demnach fast alle Stellen ganz genau. Lediglich für die Details haben wir uns an Bildern bedient.

@cyberhog, baue deine modelle so wie sie dir gefallen. wenn jemand ein problem damit hat, muss er sich diese ja nicht anschauen.
Keine Sorge, wenn von insgesamt rund 1.000 Kommentaren eine negative Bewertung dabei ist, macht mir das überhaupt nichts aus. Zumal ich Kritik ohne jegliche Verbesserungsvorschläge sowieso sehr gut ausblenden kann. Und wenn sich diese Kritik dann auch noch inhaltlich widerspricht, übergehe ich sie erst recht. ;)
Mein Bruder und ich bauen die Modelle eben so, wie wir es wollen. Wir sehen unseren Modellbau lediglich als Spaß an, als Profis würde ich uns im Leben nicht bezeichnen. Wieso sollten wir uns also Material für 300 € beschaffen, wenn man ein gutes Ergebnis mit weniger als 50 € hinbekommt? Minimalismus muss nicht schlecht sein...

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #12 am: 07. Februar 2011, 16:00:30 »
Mehr oder weniger doch. Mein Bruder und ich kennen den Park mittlerweile seit rund 20 Jahren und kennen demnach fast alle Stellen ganz genau. Lediglich für die Details haben wir uns an Bildern bedient.

Wow - das hätte ich jetzt nicht erwartet. Respekt!  :P
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

cyberhog

  • Gast
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #13 am: 15. April 2011, 17:01:05 »
Hollywood Tour Station:

Gesamtansicht von 2009:


Gesamtansicht von 2011:
« Letzte Änderung: 15. April 2011, 17:02:38 von cyberhog »

cyberhog

  • Gast
Re: Modelle aus dem Phantasialand
« Antwort #14 am: 26. April 2011, 02:34:43 »
Wir haben ein (im wahrsten Sinne des Wortes) kleines Extra über Ostern angefertigt! ;)

Yeti:

« Letzte Änderung: 03. Mai 2011, 00:48:19 von cyberhog »