Autor Thema:  Fenster  (Gelesen 3509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

xy65

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 137
Fenster
« am: 20. Dezember 2010, 19:58:08 »
Hallo,

ich möchte euch hier meine Methode zeigen wie ich meine Fenster mache. Ich nehme dazu Deckgläser aus dem Mikroskopierbedarf (22x22mm). Es gehen natürlich auch andere Größen.

Als erstes schneide ich in die spätere Hauswand (hier Pappe 0.5mm) ein Loch (hier 3x6cm) so groß wie das Fenster später sein soll. In eine 2te Pappe ein genau gleich großes Loch. Diese Pappe muss nicht genauso groß sein wie die Hauswand. Außerdem schneide ich dünne Balsaholz- und Pappstreifen zurecht.

Auf der kleineren Pappe (bei mir gleich groß wie die Hauswand) markiere ich die Position der Deckgläschen, und klebe sie mit Sekundenkleber fest.



Nun hätte ich eine einfache Scheibe, jedoch will ich ein Doppelglasfenster bauen. Dazu drehen wir die Pappe einfach um und kleben dort wo die Ränder der Scheiben sind die Pappstreifen auf. Für so kleine Klebeflächen einfach eine Stecknadel an der Spitze in Sekunderkleber tauchen. Jetzt bekommt die "Rückseite" auch Scheiben.

Als nächstes nehme ich die Balsaholzstreifen und klebe sieauf die Scheiben um eine Umrandung zu bekommen. Wichtig ist hierbei das Ihr die äußeren Streifen dort auf´s Glaß klebt wo keine Pappe mehr drunter ist. Das ist wichtig weil sonst der Fensterrahmen nicht mehr in das andere Loch passt (welches Ihr auch einfach größer machen könnt. :31: )

Nun die Pappe mit dem Fenster von hinten auf die andere Pappe kleben. Jetzt habe ich ein bündig abschließendes Fenster.

Für den Rahmen Schneide ich etwas breitere Balsaholzstreifen ab (hier 0.5cm=zu breit, besser wär 0.3cm) wofür ich diese Hilfe gebaut hab.

Für diesen Rahmen hab ich die Streifen zu kurz abgeschnitten und die Winkel auch nur abgeschätzt, was im Endeffekt Sch**** aussieht.

Um zerstörte Scheiben zu machen nehme ich einen kleinen Nagel und schlage VORSICHTIG mit dem Hammer drauf. Beim Fenster in der Mitte unten sind beide Scheiben kaputt, bei dem links oben nur die 1te.



So, und nun das fertige Fenster

So könnte es später aussehen:



Ich hoffe ich konnte euch helfen und entschuldige mich für den schlammpigen Bau da man Fingerabdrücke und Sekundenkleber auf den Scheiben sieht.
Aber wie meine alte BK-Lehrerin immer sagte:" Das ist nur ein Beispiel, das kann man noch viel besser machen".

Gruß
Felix

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14018
Re: Fenster
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2010, 20:12:35 »
Gute Idee mit den Gläsern, vor allem, wenn man eine zerbrochene Scheibe darstellen will.

Guter Tip, und schön beschrieben! :P

Schöne Grüße
Klaus

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Marc Schimmler
Re: Fenster
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2010, 23:42:56 »
Klasse Idee. ich hatte mich immer gefragt, wie ich zerstörte Scheiben darstellen kann!!!!  :winken:

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3949
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Fenster
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2010, 10:12:28 »
Danke für die schöne Beschreibung.
Die zerstörten Fensterscheiben sehen sehr real aus  :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Weme65

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1030
  • Werner M.
Re: Fenster
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2010, 19:50:00 »
ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich mir das mal ausdrucke
gruß Werner  :winken:
Unterfranke

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 307
Re: Fenster
« Antwort #5 am: 30. Dezember 2010, 17:07:17 »
Tolle Idee!

Frage mich, ob es diese Deckgläser noch einbisschen feiner /dünner gibt, um auch im Maßtab 1:72 Anwendung finden zu können?
Bezugsquelle?
Taiaut Taiaut

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8791
Re: Fenster
« Antwort #6 am: 30. Dezember 2010, 17:27:02 »
Ich täte mal vermuten, Laborbedarf.

Die dünnsten Gläser die ich bisher gefunden habe sind 0,13 - 0,17mm dick. Und dadurch mit einem normalen Glasschneider imho nicht mehr zu schneiden. Da wird es einen Diamanten brauchen.

Womit ich nicht sagen möchte, das Du das nicht lernen kannst, Friedarrr.

 
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 307
Re: Fenster
« Antwort #7 am: 30. Dezember 2010, 18:44:09 »
Ja 0,13-0,17 ist Stärke 1, ich bin aber der Meinung das ich irgend wann mal was von Stärke 0 und sogar von 00 gelesen haben, diese Stärken wären dann auch im "Uhrmachermaßstab" zu gebrauchen.
Leider finde ich keine Deckgläser in 0 oder 00?
Taiaut Taiaut

deleted_Account

  • Gast
Re: Fenster
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2010, 00:35:31 »
Wie wäre es damit: http://www.menzel.de/Deckglaeser.675.0.html

Gruß Maeks

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 307
Re: Fenster
« Antwort #9 am: 01. Januar 2011, 16:34:08 »
Ja, danke, die hätten was, aber gleich 1000 St.??

Brauch noch jemand welche?  :7:

Habe gerade gesehen das die ca. 520 Euro kosten.
 :15:
« Letzte Änderung: 01. Januar 2011, 16:44:33 von Friedarrr »
Taiaut Taiaut

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Marc Schimmler
Re: Fenster
« Antwort #10 am: 01. Januar 2011, 16:46:00 »

Friedarrr

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 307
Re: Fenster
« Antwort #11 am: 01. Januar 2011, 19:24:22 »
Wie sind mittlerweile bei der Stärke 0 und 00, da finde ich bei deinem Link nichts! Oder habe ich die Tomaten....

Stärke 1 ist überall in 10/50/100/200/1000....zu haben!
« Letzte Änderung: 01. Januar 2011, 19:29:59 von Friedarrr »
Taiaut Taiaut

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Marc Schimmler
Re: Fenster
« Antwort #12 am: 01. Januar 2011, 21:06:45 »
Stärke 00 ist nur der Link von Maeks zu haben.  8o