Autor Thema: Schiffe Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"  (Gelesen 3939 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 324
  • Landkreis Spree-Dahme (Berlin/Brandenburg)
Schiffe Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« am: 08. Januar 2011, 18:46:01 »
Hallo liebe Modellbaufreunde,

Heute stell ich euch mein Nebenprojekt zum Charger vor.
Hierbei handelt es sich um den Alanger Bausatz 040001 für das russische Jagd-Atom-U-Boot K-267  "Dragon"
vom Akula-I Typ (russ. Bez. Projekt 971).

Original
Für eine Beschreibung dieses U-Boot Types verweise ich hier mal ganz dezent auf Wikipedia.
(Nicht gerade die beste Recherchequelle, aber für einen kurzen Überblick sollte es genügen)


Modell
Der Bausatz besteht aus einem Spritzling mit insgesamt 30 Teilen von sehr guter Qualität und Passgenauigkeit. Der Detailierunggrad könnte etwas besser sein, besonders im Bereich der ausfahrbaren Antennen/Periskope. Leider sind auch die Schallabsorbierende Kacheln nicht dargestellt.
Gut dargestellt wurden die Hilfsschrauben Back- und Steuerboard. Diese werden später auf den Bildern zu sehen sein.

Die beigelegten Decals sind ebenfalls von mittlerer Qualität. Bei der Anbringung ist guter einsatz von Decal-Weichmacher zu empfehlen. Leider hatte ich diesen bei dem Zusammenbau noch nicht zur Verfügung.

Die Bauanleitung ist in Englisch dafür aber mit sehr guten Darstellungen.
Leider fehlen jegliche Farbangabe womit eine Recherche nach der Farbgebung unumgänglich ist, möchte man dies Realistisch darstellen.

Bau
Soviel zu dem Bausatz an sich, jetzt geht es endlich los mit den Bildern und dem eigentlichem Bericht :)

Das Boot ist bereits fast fertig, der Bootsrumpf hat seine Farbgebung erhalten, wie auch die Kleinteile wie Antriebsschrauben und Sensoren für den Turm.

Der Bootskörper besteht aus 2 Teilen. Eine stellt die obere Rumpfhölfte mit angegossenen Turm, vorderen Tiefenruder und halben hinteren Tiefenruder dar und die andere logischerweise die untere Hälfte mit löchern für den Hilfsantrieb und der unteren hälfte der hinteren Tiefenruder.

Für die Hilfsantriebe auf der  Back- und Steuerboard seite  werden zu Beginn die Aussparungen in die untere hälfte gegklebt. Anschließend wird die obere Rumpfhälfte mit der unteren verklebt.
Die mittlerweile vorbereiteten Seitenruder werden ebenfalls in die obere und untere Rumpfhälfte verklebt.
Weiterhin werden die vorderen Sensorträger (einer in der Form eines kleinen hochstehenden Dreieckes, der zweite besthend aus drei nebeneinander liegenden Zylinder) ebenfalls verklebt.

Nach dem verschleifen und grundieren sieht das ganze dann so aus.

Zuzüglich wurden noch die Maschinenträger für die Hilfsantriebe und die Verkleidungsklappen angebracht.
Zum besseren Abstellen wurde der Ständer auch fertig gemacht und erhielt schonmal eine Grundlackierung ebenfalls in Anthrazit um zu sehen wie die Farbgebung ist.

Anschließend folgte die weitere Farbgebung in Anthrazit für das Oberwasserschiff und mattem Rot für das gesamte Unterwasserschiff. Leider war die Information bezüglich der Farbgebung sehr spärlich weswegen ich mich für diese Farbgebung entschieden habe.
Anschließend kamen die Decals für die Wasserline, verschiedene Sensorpositionen und dem Reaktor an ihre Positionen.


Die Idee, die Decals danach mit matten Klarlack zu versehen war leider nicht so gut... :blaw:

Verschiedene Versuche diesen milchigen Schimmer zu entfernen hat das Problem leider noch verschlimmert.  *dummi*
Der Gedanke war, mit ganz feinen Sanpapier oberhalb von 3000er die matte Schicht zu entfernen, leider bin ich beim schleifen etwas zu tief gegangen und hab die Farschicht samt Grundierung entfernt (in der Mitte, unterhalb der Wasserlinie zu erkennen). Das "silbern" der Decals kann man hier leider auch schön erkennen. Mit etwas "Sol" könnte das verhindert werden.

In der Zwischenzeit, in der ich mir Gedanken über die Rettung der Lackierung gemacht habe, sind die Sensorträger für den Turm vorbereitet worden.


Ebenfalls wurden die Antriebsschrauben vorbereitet.


Gestern nun, ist mir eine Lösung zur Rettung der Lackierung und dem entfernen des Milch-Schleiers eingefallen.
Sie nennt sich: Filtern!! :klatsch:
Meine erste Filterung 8o
Angefangen hab ich hier mit dem Oberwasserschiff, nach 2h Filtern sieht das ganze nun so aus:

Kein vergleich zu vorher!!! Optimal!

Das ganze noch komplett:

Den kaputten weißen Decal-Ring (keine Ahnung für was der ist ?( )im hinterem Schiffsbereich habe ich hierbei auch gleich entfernt um ihn später durch richtige Farbe zu ersetzen.
Jetzt steht noch die Filterung des Unterwassserschiffes, besagte Lackierung des weißen Ringes, montieren der Schiffsschrauben, Sensoren in den Turm verleimen und den Ständer mit dem Schriftzug versehen.
Die Farbgebung von dem Ständer passt denke ich ganz gut.

Nun seit ihr dran  :1:
Hoffe es gefällt euch soweit.

Grüße,
Sven
« Letzte Änderung: 28. September 2017, 21:26:07 von Riker »
Bauprojekte:
1:400 russ. SSN Akula       Abgeschlossen
1:25   69'er Dodge Charger Abgeschlossen
1:96 Columbia & Eagle Aufarbeitung Abgeschlossen
1:72 Supmarine Spitfire Mk Vc Abgeschlossen

TheMegil

  • Gast
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #1 am: 08. Januar 2011, 18:51:12 »
Hey Riker,
sieht echt klasse aus was du da zusammengezimmert hast ;-) glückwunsch

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3191
  • Duncan Cook
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #2 am: 17. Mai 2011, 22:34:38 »
ISt das fertig oder kommt da noch was.

Riker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 324
  • Landkreis Spree-Dahme (Berlin/Brandenburg)
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #3 am: 17. Mai 2011, 22:51:36 »
Hallo Leute,

Die Akula steht schon fertig in der Vitrine. Die weitere Berichtserstattung ging etwas unter, aber dank Cookiemonster, ;), möchte ich euch die nicht enthalten. :D
Freut mich auch sehr, dass die gute Akula doch so reges Interesse erzeugt

Nachdem ich das Silvern bei den Decals durch die Filterung verdecken konnte, ging es sehr zügig weiter.
Der Ständer wurde fertig gemacht, neu grundiert, gelackt, Decals drauf und eine Abschließende Schicht Klarlack.

Die Propeller wurden montiert, sämtliche Masten mit Ethylacetat verklebt... das erste mal damit geklebt und ich bin restlos überzeugt davon  :klatsch: .... Kleine Feinheiten wie der hintere Notausstieg lackiert und ab damit in die Vitrine!

Hier ein paar Eindrücke:








Bin gespannt auf eure Meinungen....  :winken:
Was denkt ihr? Gefällt sie euch?

Gruß,
Sven
« Letzte Änderung: 28. September 2017, 21:37:23 von Riker »
Bauprojekte:
1:400 russ. SSN Akula       Abgeschlossen
1:25   69'er Dodge Charger Abgeschlossen
1:96 Columbia & Eagle Aufarbeitung Abgeschlossen
1:72 Supmarine Spitfire Mk Vc Abgeschlossen

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3191
  • Duncan Cook
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #4 am: 17. Mai 2011, 23:03:30 »
Gefällt mir ich würde aber doch in deiner Signatur auf abgeschlossen Schalten.
Macht sich in der Galerie aber besser.

Riker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 324
  • Landkreis Spree-Dahme (Berlin/Brandenburg)
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #5 am: 17. Mai 2011, 23:09:51 »
Hallo Cookie,

Freut mich, dass sie dir gefällt und danke für den Hinweiß ;)... hab ich in der letzten Zeit gar nicht mehr darauf geachtet :pffft:
Bauprojekte:
1:400 russ. SSN Akula       Abgeschlossen
1:25   69'er Dodge Charger Abgeschlossen
1:96 Columbia & Eagle Aufarbeitung Abgeschlossen
1:72 Supmarine Spitfire Mk Vc Abgeschlossen

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3191
  • Duncan Cook
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #6 am: 17. Mai 2011, 23:12:26 »
Mütze auf und auf tauchfahrt gehen.
Schade das es kein Modell von den Alfa Booten gibt die sind die schönsten Boote die es gibt.

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2983
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #7 am: 18. Mai 2011, 17:10:03 »
Von der Lackierung her sieht das Modell gelungen aus. Vor längerer Zeit hatte ich das Modell ebenfalls gebaut. Alanger (Ex-Maquette) gibts ja mittlerweile nicht mehr, die Bausatz-Details hatten mir jedoch nicht sonderlich gefallen. Bronco Models bietet mittlerweile ebenso einen Bausatz in 1/350 an, der mich von den Details her eher anspricht. http://www.modelshipwrights.com/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=8635&mode=thread&order=0  :winken:

shokaku

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Project 971, NATO Code 'SSN Akula' in 1:350 "K-267"
« Antwort #8 am: 18. Mai 2011, 17:42:03 »
Mütze auf und auf tauchfahrt gehen.
Schade das es kein Modell von den Alfa Booten gibt die sind die schönsten Boote die es gibt.

Dragon hatte die Alfas mal im Angebot. Wenn Du Glück hast findest Du noch bei Ebay gelegentlich welche.

Oder könnte auch sein, dass es da gerade eine Wiederauflage bei Cyber Hobby gibt...Bin mir aber nicht sicher.

 :winken:
shokaku