Autor Thema:  Mein Baulog der HMS Victory  (Gelesen 27764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #15 am: 14. März 2011, 14:51:24 »
Rudi hat Recht. - Reichlich wässern hilft. - Aber nur, wenn der Leim wasserlöslich ist...

Ansonsten vielleicht mit einem Teppichmesser etwas nachhelfen. - Man kann angeweichten Leim oft mit einem scharfen und dünnen Messer fast "schnitzenderweise" entfernen, oder zumindest die Verbindung stark lockern.

Viel Erfolg!

Ciao,

HWE

Falko

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 644
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #16 am: 14. März 2011, 20:39:45 »
Dann passt mal gut auf, dass euer Sperrholz nicht wasserlöslich ist.
Nicht dass ihr am Ende mehr Teile als vorher habt.
:winken: Peter

Gerd

  • MB Routinier
  • Beiträge: 60
  • Passionierter Z-Biker
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #17 am: 14. März 2011, 23:05:05 »
Hallo Iceman,
bezüglich der Kielreperatur schließe ich mich dem Herbert und dem Marcel an. Entferne Spant 29, 30,31 und Heckpartie. Säge vorsichtig den Kiel ab Spant 28 unten bis Heck, ungefähr halbe Kielhöhe schräg ab. Schneide aus deinem neuen Kielteil entsprechend aus und klebe dies an. Der neue Spant 29 und 30 bringt sodann genügend Stabilität. Zum Rückbau würde ich von Wasser abraten. Hier gebe ich dem Falko recht. Ausserdem würde sich das ganze Heck so verziehen, du könntest den ganzen Rumpf im Ofen verheizen. Zum Rückbau eignet sich nach meiner Meinung am besten Butylacetat. Das kannst du in der Apotheke beziehen. Du sollest das jedoch in einem gut durchlüfteten Raum anwenden. Mehrfach mit einem dünnen Pinsel die Klebestellen einstreichen, Fugen mit einem Teppichmesser anhebeln und weiter einpinseln. Vorsichtig dosieren! Gefäss nie offen stehen lassen! Bei richtiger Arbeit kannst du ohne Verzug der restlichen Teile rückbauen. Ich benutze Ponal Wasserfest und hatte mit diesem Mittel sehr erfolgreich einen gravierenden Fehler (Pfusch) am Spant 31 korrigiert.

Iceman38

  • Gast
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #18 am: 27. März 2011, 16:29:44 »
Hallo,

ich bin nun endlich wieder dabei meine Victory wieder neu aufzubauen! Auch der kiel ist nun richtig geschliffen! Aber wie schleife ich den rest von dem Heck richtig?? Muß ich den ersten Spaten wirklich ganz runter schleifen??

Hoffe Ihr könnt mir helfen !!

alter Schwede

  • Gast
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #19 am: 27. März 2011, 17:59:12 »
Hallo Iceman,

freut mich, dass du soweit bist. Du meinst mit richtig geschliffen bestimmt die "Verdünnung" am Heck? Wenn du das hinter dir hast, hast du eigentlich schon einen grossen Schritt nach vorne gemacht.

Es ist richtig , der äusserste Spant muss bis an den Kiel herunter geschliffen werden. Bitte NICHT weiter schleifen, nur bis an das Heck.  Dabei geht der allergrösste Teil wieder fort, aber das bleibt dir nicht erspart. Danach, erst danach, kommt dann die Rundung am Heck dran. Ich habe mir dazu eine kleine Schablone gemacht, mit der ich die Rundung immer wieder kontrolliert habe, damit sie auch wirklich rund an allen Stellen geblieben ist. Das empfehle ich dir auch. Nimm dir ein kleines Stück Holz und feile dir mit einer Halbrundfeile eine Rundung hinein, die Feile sollte 20 mm breit sein, dann bekommst du die Rundung zwangsläufig  zustande. Mehr ist am Heck zunächst nicht zu tun.

Den Rest des Schiffes solltest du allerdings auch ordentlich  "straken". Mach dir eine dünne Leiste, mit der du alles und überall kontrollierst, oder nimm einen Wollfaden und prüfe immer wieder beim Straken und nimm dir jede Menge Zeit dafür. Lass dir ruhig ein paar Tage Zeit dafür, mach nicht alles auf ein Mal.

Das ist erst ein mal alles, was ich dir als Ratschläge mitgeben kann, ich hoffe, es hilft dir.

Viel Freude dabei.

Gerd

  • MB Routinier
  • Beiträge: 60
  • Passionierter Z-Biker
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #20 am: 29. März 2011, 02:33:24 »
Hallo Iceman,

der Reinard hat dir jetzt einen guten Tip gegeben. Aber sag doch mal, wie du deinen Fehler korrigiert hast. Könnte vielleicht einigen helfen, oder?

hwe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2210
  • I'm sailing...
    • www.ModellbauKunst.de
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #21 am: 30. März 2011, 15:15:40 »
Hallo Iceman!

Schön, dass Du wieder da bist!

Hallo,

ich bin nun endlich wieder dabei meine Victory wieder neu aufzubauen! Auch der kiel ist nun richtig geschliffen! Aber wie schleife ich den rest von dem Heck richtig?? Muß ich den ersten Spaten wirklich ganz runter schleifen??

Hoffe Ihr könnt mir helfen !!

Bevor Du irgendwas tust. Stell' uns wieder Fotos rein!

Wie soll ich wissen, was Du wie schleifen willst, wenn ich nicht mal weiss, wie deine Ausgangslage gerade ist. - Vielleicht warst Du ja sogar jetzt schon wieder einen Tick zu fleißig mit dem Sandpapier? - Ich kann es so nicht sagen.

Also, meine große Bitte: Fotos, Fotos, Fotos!!!

Ciao,

HWE

Iceman38

  • Gast
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #22 am: 09. April 2011, 17:07:20 »
Hallo,

wollte nun anfangen das Heck  zu schleifen!! Muß ich den Spanten unter der Heckgalerie komplett runterschleifen??
Ich habe außerdem noch ein Stück Holz geschenkt bekommen mit einer Aussparung in der Mitte! Könnt Ihr mir sagen wie ich das Holz anwenden muß??

Vielen Dank schon mal !!

Gerd

  • MB Routinier
  • Beiträge: 60
  • Passionierter Z-Biker
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #23 am: 12. April 2011, 01:40:05 »
Moin Iceman,
also oben an der Galerie siehst du ja, da ist der Spant 34 mit dem Kiel fast bündig, unten steht der über, oder? Jetzt lass mal die Finger von allem weg und schleif den Spant 34 nach unten bündig zum Kiel. Nichts vom Kiel wegschleifen. Sodann kannst du anfangen, die Spanten zu schleifen oder zu Straken. Schleife immer von hinten zur Mitte und von vorne zur Mitte! Schau dir das beim alten Schweden, Seite 3, Bild 34 an. Dann ergibt sich alles von selbst. Viel Erfolg!
Mach Gut Gerd

PS: Immer die Bauanleitung im Heft veranschaulichen. 

SantaFeFan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 368
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #24 am: 12. April 2011, 16:26:09 »
Hallo Iceman ,
Du meinst mit diesem Holz ...den Schleifklotz den wir da im Abo mitbekommen haben ? Da wird ja ein Streifen Sandpapier eingespannt ,und damit kann man schön schleifen.....Er hat verschiedene Seiten (spitz und halbrund) so kann man an verschiedenen Stellen am Rumpf schleifen....Ich habe meinen allerdings ein wenig umgebaut um das Sandpapier besser spannen zu können.
Und ja ,den Spant musst du bis auf den Kiel runterschleifen.....ist zwar eine Sauarbeit ,aber es muss sein.Ich bin auch gerade dabei  mit dem schleifen ......werde am Abend wahrscheinlich mal Foto machen ,dann kannst Du in meinem Baulog sehen wie der Spant sein muss.....ich mache ja auch nur das was in der DeAgo Anleitung steht..... :pffft:
schönen Gruss,Rudi
I am a SantaFe Fan
HMS Victory im Bau .....
Die Bounty ist geplant....
Santa Maria als Übungsobjekt....

Iceman38

  • Gast
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #25 am: 16. April 2011, 20:15:16 »
Hallo an alle,

ich brauche noch mal eure Hilfe! Bin dabei das Heck zu straken und wollte nun mal wissen ob im moment noch alles richtig ? Könnt Ihr mir auch sagen wie ich nun weiter machen muß ???

Vielen Dank schon mal !!

SantaFeFan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 368
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #26 am: 16. April 2011, 20:21:59 »
Hallo ,
So müsste es aussehen......

schönen Gruss,Rudi
I am a SantaFe Fan
HMS Victory im Bau .....
Die Bounty ist geplant....
Santa Maria als Übungsobjekt....

Iceman38

  • Gast
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #27 am: 17. April 2011, 14:42:21 »
Hallo noch einmal!

Könnt Ihr euch bitte noch einmal die aktuellen Bilder anschauen und mir sagen ob ich so richtig geschliffen habe?? Oder habt Ihr noch ein paar Tips für mich das ich das Heck richtig hinbekomme???


Vielen Dank !!

SantaFeFan

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 368
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #28 am: 17. April 2011, 15:21:06 »
Hallo ,
Du musst noch mehr schleifen ,bis auf den Kiel .....und die Kanten der Spanten müssen schräg werden ,und am Heck mehr ausrunden.Sonst liegen die Planken nicht richtig auf .Ich habe doch meine Fotos gezeigt wie es sein sollte....Du hast dich dazu gar nicht geäussert  :rolleyes: .....sind sie nicht von Nutzen ? Kann sie auch löschen .....Tipps habe ich gross keine ,ich mache auch nur das was in der Anleitung steht .Vielleicht meldet sich ja noch ein Profi ?
schönen Gruss,Rudi
I am a SantaFe Fan
HMS Victory im Bau .....
Die Bounty ist geplant....
Santa Maria als Übungsobjekt....

Juhuu_die_victory

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Holzwurmmade
Re: Mein Baulog der HMS Victory
« Antwort #29 am: 17. April 2011, 17:12:24 »
Hallo Iceman,

ich weiß nicht recht wie ich es dir sagen soll ohne dich vor den Kopf zu stoßen. Das Problem liegt meiner Ansicht nach darin, daß du vollkommen verunsichert bist wegen der teilweise endlosen Diskussionen über historische Korrektheit, Trempelrahmen, Straken etc.

Bevor du uns fragst, was du wie machen sollst, solltest du erstmal in den Baulogs nachschauen, wie wir die betreffenden Probleme für uns gelöst haben.
Die Bauanleitungen von DeAgostini und das Baulog tun ein Übriges. Daraus mußt du für dich entwickeln, was du im entsprechenden Fall machst und vor allem wie du dabei vorgehen willst.

Wir können dir von unseren Werkbänken aus nur allgemeine Tipps geben. Die Entscheidung über die Vorgehensweise mußt du dann aber schon alleine treffen.

Ich habe dir schon zweimal geschrieben: Halte dich an die Bauanleitung und du kannst nicht viel verkehrt machen. Über Verbesserungen an einem Modell kann man sich Gedanken machen, wenn man schon zwei oder drei Schiffe fertig gebaut hat. Leute wie Bradhower und Axel sind alte Hasen und werden mit dem Bausatz ganz anders umgehen als wir Newbies. Also noch einmal: Lies die Bauanleitungen sorgfältig durch (notfalls zwei- oder dreimal bis du alles verstanden hast)bevor du anfängst den Abschnitt zu bauen, den du gerade vorhast. Halte dich dann auch an diese Bauanleitung und du wirst sehen, wie mit den Fortschritten, die du machst auch dein Selbstvertrauen wächst.
Aktuelle Projekte:
HMS Victory von DeAgostini, 1:84, www.modellboard.net/index.php?topic=34173.0
HMS Victory Hauptmastschnitt von Corel, 1:98

Wunschprojekte (damit die Dicke nicht langweilig wird):
Britisches Batteriedeck von 1815 von Mantua, 1: 24 ?
HMS Victory Bugschnitt von Mantua, 1:78
Schaluppe HMS Victory von Panart, 1:16