Autor Thema: Flugzeuge BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32  (Gelesen 10379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1709
    • http://www.cat1.de
Flugzeuge BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« am: 03. Juli 2011, 02:56:12 »
HI,

nach doch längerer Bauzeit als gedacht, ist mein erster Flieger nach ca. 25 Jahren (wo ich keinen mehr gebaut habe) fertig geworden. :)

Der Bau selber hat mir viel Spaß bereitet, auch wen Trumpeter beim Modell so ein Paar Fehler eingebaut hat, aber man erkennt trotz dem das es eine BF109 E sein soll.
Was ich selber gemerkt habe, das man hier beim Flieger mehr auf die Bemalung eingehen muss, auch muß ich noch etwas Lernen, damit ich später auch innen die Streben bei der Cockpithaube Bemalen kann.

Als letztes habe ich bei der BF109 die Abgasspuren mit Tamiya X-19 Smoke + CMK Pigmente Smoke gemacht, zum Schluss habe ich die Abgasspuren mit yallejo Mattlack versiegelt.
Die Wurfantenne ist mit einen dünnen Nylonfaden gemacht worden, die Isolatoren sind aus Micro Kristal Clear gemacht worden.
Die Dio Platte ist noch nicht fertig, sie wird später ausführlich mit der Dragon BF109 oder ME110 gezeigt.
Mein Fazit, man bekommt für sein Geld einen grundsoliden Baustatz, der auch für fortgeschrittene Anfänger geeignet ist.

Hier jetzt die Trumpeter Messerschmit BF109 E-3 in der Josef Priller Version.
















































































cu
U552
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2011, 14:46:07 von Warlock »

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2981
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #1 am: 03. Juli 2011, 13:05:28 »
Wie schon im Baubericht erwähnt ein absoluter Hingucker mit gelungener Lackierung!  :winken:

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3111
  • Duncan Cook
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #2 am: 03. Juli 2011, 18:59:12 »
Sehr schönes Fliegerlein.
Und das dein letzter 25 Jahre her ist merkt man dir gar nicht an.
Mal so gefragt wie viele Luftsiege erang Priller eigentlich?
Und die Abgase sind echt toll geworden.

Moonraker

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 299
  • Holm und Rippenbruch!
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #3 am: 03. Juli 2011, 19:18:34 »
Alle Achtung, der gefällt mir, der Flieger!
Besonders, wie die genial glatt die Decales anliegen, ist fantastisch!
Zitat
Mal so gefragt wie viele Luftsiege erang Priller eigentlich?
Zähl doch mal am Seitenleitwerk nach! 8)
Moonraker :winken:
Momentan im Bau: Altlasten fertigstellen ;)
-----------------------------------------------------------------------

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3111
  • Duncan Cook
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #4 am: 03. Juli 2011, 19:23:15 »
120?

Gauloi

  • Gast
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #5 am: 03. Juli 2011, 20:09:45 »
101!

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3111
  • Duncan Cook
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #6 am: 03. Juli 2011, 20:53:47 »
Dankeschön.

Kurfuerst

  • Gast
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #7 am: 03. Juli 2011, 23:35:09 »
Ei verpips!

Nach 25 Jahren fliegerischer Abstinenz würde ich Pips Prillers Emil als fulminanten Wiedereinstieg bezeichnen.  :klatsch:
Schön stimmungsvoll in Szene gesetzt - prächtig!  :P

Stellenweise wirkt die Oberfläche recht rauh, sodass ich Dir für's nächste Modell raten würde, etwas stärker zu verdünnen.
Das mag zwar die Zahl der Arbeitsgänge unter Umständen erhöhen, wirkt sich aber positiv auf das spätere Finish aus.

Kanzelstreben:

Was besonders gut in 1/32 funktioniert, sind in Innenfarbe lackierte und auf die passende Breite geschnittene Decalstreifen.
Idealerweise sollten diese Streifen transparent sein. Entweder besorgt man sich gleich einen transparenten Blankobogen, wie es sie zum Selberdrucken gibt oder man durchforstet seinen hauseigenen Fundus nach geeigneten Decals, die am Rand einen ausreichend breiten, klaren Trägerfilm aufweisen.

Je nachdem wie dick das Klarsichtmaterial ist, sollte man diese Streifen einen Hauch schmäler als die außen sichtbaren Rahmenteile schneiden.

Viele Grüße
Erik

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3217
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #8 am: 04. Juli 2011, 03:34:16 »
Zuerst einmal das Gute:
Ein schoenes Modell, auch wenn's 'ne Bf109 ist X(  ;)
Die Decals sind ein Traum, auch wenn die Oberflaeche nicht nur ein wenig rauh, sondern in den Makros auch vergleichsweise dick erscheint. Das kann aber taeuschen und ist nur in den Makroaufnahmen auffaellig.
Also dafuer mal:  :P

Was mich ein wenig (viel) nervt ist dass Du offensichtlich keine Auswahl an Bildern triffst, sondern einfach alle einstellst.  :]
Ich meine mal etwas von einer Regel hier im Board gelesen zu haben, dass Galerien hier im Board auf 15 - 20 Bilder beschraenkt werden sollten...
Gilt das jetzt nicht fuer alle User, oder gibt es eine Sonderregelung fuer "Hundertneuns", von der ich wissen sollte???  :woist: :pffft:

Versteh mich nicht falsch, es ist ein schoenes Modell, auf das Du zu recht stolz sein kannst, aber bitte, bitte!!! wende ein bisschen Zeit auf, aus den geschossenen Bildern die Besten auszuwaehlen.
Mach ich ja auch und stell' nicht einfach alle 127 Bilder meiner Skyhawk ein, die ich pro Session geschossen hab...
Vor allem stoert mich das deshalb, da viele Deiner Bilder keinerlei Benefit bringen, sondern einfach nur das Gleiche aus einer etwas anderen Perspektive zeigen...

Wie gesagt, wenn's da irgendeine Sonderregelung fuer BF109's gibt, sollte ich vielleicht auch mal eine bauen...  :rolleyes:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 18152
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #9 am: 04. Juli 2011, 08:47:11 »
Nach 25 Jahren das erste Flugzeug? Das ist dir gelungen. Die Lackierung wirkt im Großen und Ganzen stimmig und die 109 ist schön anzusehen. Kommt wirklich sehr schön rüber. Toll präsentiert ist sie auch
Wenn man natürlich mit einer 109 an die Öffentlichkeit geht ist immer die Gefahr groß dass jemand etwas findet was man kritisieren könnte. So auch hier. Im Detail hätte man die Lackierung gerade in diesem großen Maßstab noch etwas besser ausführen können. Vielleicht das eine oder andere Kabel am Motor farblich absetzen, den einen oder anderen Deckel und auch im Fahrwerksschacht die Leder/Stoffabdeckung farblich hervorheben können.

Was die Fotos angeht, so schließe ich mich Travis an. Da ist weniger manchmal mehr. War hatten mal als Richtwert eine Obergrenze von 15 Bildern genannt, dieses aber nicht in den Regeln festgeschrieben. Sollten wir vielleicht doch machen ;)
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1709
    • http://www.cat1.de
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #10 am: 04. Juli 2011, 13:43:29 »
Hi,

@Travis :),
das mit der dicke Täuscht wirklich durch die Makro Aufnahme.

Wenn ich dir sagen das ich aus 130 Fotos die besten Ausgesucht habe aber beim nächsten mal mach ich weniger ;).

@Wolf :),

wie ich schon im BB. geschrieben habe, diente mir dieser Bausatz als Testbau, deshalb habe ich auch nicht alle Leitungen am Motor angebracht.
Die Betonung des Leders im Fahrwerksschat werde ich bei den nächsten Maschinen machen.
Bei der Dragon BF109 E 1/32 und bei der Eduard BF109 E Balkan, die jetzt raus gekommen ist, dazu habe ich auch mir ein Brassin DB601A/N besorgt.
Da kann ich mich dann so richtig austoben :).

Danke für das LoB zu dem Flieger :).

cu
U552

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8784
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #11 am: 04. Juli 2011, 17:43:34 »
Mir gefällt sie übrigens auch, Deine 109!

Die angesprochene Bilderflut ärgert mich auch ein wenig. Vielleicht achtest Du einfach mal ein wenig darauf, Doppelungen in der Auswahl der Perspektive zu vermeiden. So muss man wirklich überfliegen weil der Info zu viel.

Wie dem auch sei. Auf Deine nächsten BB`s freu ich mich schon jetzt.

Ulf :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 13992
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #12 am: 04. Juli 2011, 18:07:26 »
Hallo,

das Modell find ich wunderbar. Wieder eine 109, die mir gefällt, obwohl ich kein Fan der Maschine bin. Sehr gelungener Wiedereinstieg in die Fliegerei! :P

Schöne Grüße
Klaus

Axel1954

  • Gast
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #13 am: 04. Juli 2011, 19:48:29 »
Viel Mühe gemacht hast du dir......

..... was mir aufgefallen ist, die MGs über dem Motor sind nicht gerade der Brüller!

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1709
    • http://www.cat1.de
Re: BF109 E-3 JG 6/51 Josef Priller 1940 1/32
« Antwort #14 am: 04. Juli 2011, 21:20:57 »
Viel Mühe gemacht hast du dir......

..... was mir aufgefallen ist, die MGs über dem Motor sind nicht gerade der Brüller!

Ich weis, darum habe ich versucht etwas mehr aus den Läufen zu machen.
Die Lüftungslöcher habe ich aufgebohrt, damit sie etwas mehr Tiefe haben, kann man in meinem BB. sehen, ich wollte jetzt nicht für den Testbau gedrehte Rohre nehmen.

cu
U552