Autor Thema:  Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette  (Gelesen 48488 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tekalo

  • MB Routinier
  • Beiträge: 56
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #30 am: 29. August 2012, 10:15:07 »
Wie kommst Du auf 5 Euro. Ausgabe 2 kostet 3,95 und Ausgabe 3 kostet 7,95. Dazu kommt noch das im Abo immer nur 4 Ausgaben zusammen geliefert werden.
Aber wie Du schon schriebst, bei den ersten 3 Ausgaben kann man nicht viel falsch machen. Habe meinem Zeitschriftenhändler gebeten sie mir zurückzulegen. Klappt bei ihm immer ganz gut. Besonders interessant finde ich die Inneneinrichtung, dafür würde ich schon so einige Abstriche machen. Mal sehen wie es weitergeht.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2484
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #31 am: 29. August 2012, 10:25:41 »
Ganz  einfach: Bei Abo Bestellung ab Ausgabe 1 kosten 1+2 zusammen 4,99€, Ausgabe 3 gibts kostenlos dazu und noch die 3 Geschenke ( Schleifblock, Hämmerchen und Plankenbiegezange). Wobei ich mir Ausgabe 1 auch schon am Kiosk geholt habe.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Capitano Toni

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #32 am: 29. August 2012, 10:40:08 »
Hallo zusammen,

bitte nicht gleich alles in die Tonne treten :3:, ein bisschen muss ja an jedem Bausatz nachgearbeitet werden, auch bei Abobausätze.

Schiebt doch die Teile mal dicht zusammen und betrachtet Euch den Spalt dann. Wenn der dann immer noch einen halben Millimeter breit ( oder zu sehen ist) dann nehmt doch an der Stirnseite links auf dem Bild ein wenig weg und verkleinert den Spalt dadurch. Danach dürfte der Spalt weg sein, nur noch an den schrägen Seiten sichtbar, aber durchaus sauber verklebbar sein. Für die Stabilität insgesamt, könnt Ihr ja ein Stückchen Sperrholz darüber kleben, ist zum Schluss mit Sicherheit nicht mehr sichtbar.

Nach meiner Ansicht ist ein Spalt immer noch besser, als ein press zusammen gebauter Kielspant. Der würde sich dann sauber verziehen, also wenn einer von Euch so einen erwischen sollte (soll bei Bausätzen vorkommen), dann einen Spalt einarbeiten, meiner Meinung nach.

Ich habe mir heute auch mal das Holz angeschaut, das scheint von keiner sooo schlechten Qualität zu sein und sich sicher leicht verbauen lassen.

Beim Maßstab könnt Ihr, glaube ich, Amatis Hausmaßstab einsetzen, der ist in der Regel 1:60, bei der Baulänge eines Eindeckers von 800 mm höchstwahrscheinlich.
« Letzte Änderung: 29. August 2012, 10:42:05 von Capitano Toni »

peregrin_tuk

  • Gast
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #33 am: 29. August 2012, 10:46:27 »
Wie kommst Du auf 5 Euro. Ausgabe 2 kostet 3,95 und Ausgabe 3 kostet 7,95. Dazu kommt noch das aim Abo immer nur 4 Ausgaben zusammen geliefert werden.
Aber wie Du schon schriebst, bei den ersten 3 Ausgaben kann man nicht viel falsch machen. Habe meinem Zeitschriftenhändler gebeten sie mir zurückzulegen. Klappt bei ihm immer ganz gut. Besonders interessant finde ich die Inneneinrichtung, dafür würde ich schon so einige Abstriche machen. Mal sehen wie es weitergeht.


Er meine will auf der Hp wenn man das abo ab der ersten Ausgabe hat kostet die erste 1 Euro die zweite 3,99 und die dritte Ausgabe bekommt man geschenkt.

Ich hatte mich auch erst dafür interessiert, mich aber dagegen entschieden. Erstens weil es auf den Bildern für mich nicht wie d ie black Pearl aussieht (gut wie man sie gestaltet mit farbe ist jedem selbst überlassen, aber auf den Bildern ist sie nicht "scharz genug ^^) über die Qualität können andere etwas sagen, den da bin ich ein "frischling".
Und warum ich mich daneben entschieden habe der Preis, aber auch entscheiden ich habe mit Holz Modellen noch keine Erfahrung und werde mich erstmal an einem beiboot (z.b. Titanic Lifeboad) probierten und Erfahrungen sammeln. Aber dazu gesondert in einem eigenem Thema, jeder fängt klein an.

Darwins Beagle

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 12
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #34 am: 30. August 2012, 17:25:44 »
Werde die Black-Pearl parallel zur Victory bauen. De Agostini nervt mich mittlerweile gewaltig, da gegenwärtig die Ausgaben 54-59 nicht lieferbar sind. Da ist die Black Pearl eine willkommene Abwechslung, zumal sie augenscheinlich leichter zu bauen ist. Was das MDF-Material angeht, so bin ich erstmal optimistisch. Auf einer japanischen Seite gibt es bereits die Bauteile bis Ausgabe 40. Der versierte Modellbauer hat natürlich einige Modifikationen vorgenommen:
http://mellpapa.lolipop.jp/hachetteBP-001-002.html

Ich wünsche jedem, der die Black-Pearl baut und nicht diesen "Piratenladen" ZHL unterstützt, viel Freude am Bauen.

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2452
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #35 am: 30. August 2012, 17:32:22 »
... und bei Ausgabe 39 sieht man die Kanonen, die eine frapierende Ähnlichkeit mit denen aus dem dem Corel-Bausatz "Wapen von Hamburg I" haben....  :2: Immerhin lässt es darauf schließen, dass der Black Pearl-Bausatz einen Maßstab von 1:50 besitzt  :pffft:
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


wall E

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #36 am: 30. August 2012, 18:23:37 »
 :P Nuuun, alles in Allem teilen sich hier zwagsläufig die Geister ..... aber, das  ist auch gut so ...  und ob das Schiff dann billiger ( oder besser ) wäre, sofern es das als Komplettbausatz gäbe .... sei mal dahingestellt!
Was daraus werden kann, ist ja auf der japanischen Seite gut dokumentiert ... noch besser wäre es, wenn ich auch noch lesen könnte was da steht ...  :woist: ...

UND:30€ im Monat bringe ich eher auf, als schnell mal 500,-   oder  600,- Mücken am Stück ( auch wenn da evtl. was gespart wäre ) ... außerdem habe ich genügend Zeit um mich auf ein Modell aus Holz "einzuschwingen"  .... !

Bin auf jeden Fall dankbar für alle Hinweise, Tipps, Kritiken usw.         .................!! :winken:

MIKE :pffft:

PS: " ... Piratenladen  ZHL .... " ??! :rolleyes:
« Letzte Änderung: 30. August 2012, 18:28:53 von wall E »

Roli29noe

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #37 am: 30. August 2012, 19:57:30 »
Hi

Nun ich finde auch das es nicht so tragisch ist.
Ausserdem was würden wir Modellbauer machen wenn alles gleich auf anhieb passen würde??? Wäre doch langweilig :7:

Naja kann nur hoffen das es bald nach Össiländle kommt  :2:

Ihr könnt ja schon mal mitn baubericht anfangen :klatsch:
Mfg Roli
Modellbau ist nicht nur ein Job es ist ein Abenteuer

Darwins Beagle

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 12
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #38 am: 30. August 2012, 20:00:39 »
In der e-Bucht gibt es anscheinend einen Black Pearl Bausatz der chinesischen Firma ZHL. Ich habe mal recherchiert und bin in einem englischen Forum darauf gestoßen, dass die Firma ZHL angeblich die Pläne der renommierten Hersteller kopiert und die entsprechenden Bausätze dann billiger nachproduziert. Dementsprechend fällt es auch meiner Sicht unter Ideendiebstahl und deshalb habe ich ZHL als "Piratenladen" tituliert. So etwas sollte man eigentlich nicht unterstützen. Muss aber jeder selber wissen. Es gibt so viel Schlechtes auf der Welt. Lasst uns Schiffe bauen!!! :D

Bradhower

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2452
  • Robert H. Barclay (1786 - 1837)
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #39 am: 30. August 2012, 20:31:44 »
Der Bausatz von ZHL wurde hier im Forum schon vorgestellt, einfach die Suchfunktion nutzen bzw. ich glaube hier im Thread mal einen Link gepostet zu haben. Der Bausatz macht unterm Strich einen deutlich besseren Black-Pearl-Eindruck, als das Ding von Hachette und billiger ist er auch, bei deutlich besserer Qualität - als was man für die 600 Öken von Hachette bekommt...
Aktuelle Bauprojekte:
Papegojan 1624
Die HMS Free Spirit (Eigenentwicklung) :D - HMS Victory, HMS Ontario (1780), Schoner Hannah (1767)


Schweres Kaliber

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 211
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #40 am: 30. August 2012, 20:44:33 »
Hi Cristian,

ja das will echt gut überlegt sein. Ich habe den Trailer von der Black Pearl als Bausatz gesehen. War zuerst Feuer und Flamme aber hab mir gesagt halt.............................Lass die Finger davon obwohl ich das Drauf habe, aber man sollte sich nicht in zuviel Gleichzeitig verstricken.
Aber jucken tuts schon in den Fingern, ein Segler ist wie eine Dampflok, er lebt..........das erstellen des Riggs ist eines der schönsten Erlebnisse die ich bei der Adler erlebt habe. Allerdings muss man mit viel Fleiß und Herz dabei sein, sonst gelingt das nicht.

Na dann Happy Modeling

Gruß Rainer
Nachts kleben, nicht schlafen. Und nicht vergessen der Tag ist noch nicht leer.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2484
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #41 am: 30. August 2012, 21:04:10 »
Warum soll ZHL ein "Raubkopierer" sein? Die beiden aktuell angeboteten Modelle Black Pearl und HMS Surprise gibt es von keinem anderen Hersteller. Zumindest bei der Surprise gibt es nur einen Kit in einem anderen Maßstab von Krick. Da könnten höchstens die Pläne "Raubkopiert" und Hochskaliert sein. Aber ein Modell der Black Pearl gibts es nicht, somit kann da auch nix kopiert worden sein.

Ich werd jedenfalls mal erst die erste Lieferung abwarten und dann mal schauen. Mich stört nämlich weniger die in der Werbung angepeilte Zielgruppe der Kinder als vielmehr die Tatsache, das die eine Seite offen ist. Die Möglichkeit, komplett geschlossen wäre mir lieber.

Das allerdings die knapp 680€ wie bei jedem Abo deutlich teurer sind, sollte jedem klar sein. Da kriegt man 2 "reale" Bausätze von renomierten Herstellern dafür, allerdings dann zum vollen Preis. Zumal auch nicht klar ist, ob Hachette irgendwann mal wieder auf die Idee kommt, plötzllich Sachen zu vereinfachen wie z.B. bei der Stuka. Und ob das gezeigte "Gerödel" dabei ist, ist auch nicht klar. bei der Stuka ist ja in der Werbung auch eine Motor zu sehen gewesen, davon ist bis heute aber noch nix zu sehen, und SO lange geht die Serie auch nicht mehr.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Darwins Beagle

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 12
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #42 am: 01. September 2012, 10:25:53 »
Klingt logisch. Allerdings könnten die Pläne auch einfach auf anderen Entwürfen basieren, die auf die Black Pearl übertragen wurden. Ist ja ein Phantasieschiff. Wie gesagt, ich habe diesen Vorwurf in einem englischen Forum gelesen und weiß auch nicht ob er zutrifft.

Ich denke, die offene Seitendarstellung ist optional. Man kann ja einfach drüberplanken und so ein geschlossenes Schiff darstellen. So wie ich gesehen habe, werden diverse "Einrichtungsgegenstände" aus Zinn o.ä. Materialien mitgeliefert, um den Innenraum mit Leben zu füllen. Bei so einem Phantasieschiff lohnt sich wahrscheinlich die Darstellung der Innenräume, zumal man viel mit Beleuchtung rumexperimentieren kann, was das Modell ja zusätzlich aufwertet. Ist aber alles Geschmackssache. Liebe Grüße.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2484
  • Let the Good Times Roll
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #43 am: 01. September 2012, 13:10:55 »
hab mir jetzt mal den Bericht des Japaners angeschaut. Scheint so schlecht nicht zu sein. Es ist zwar teilweise etwas schwer zu erkennen, wo noch was ergänzt wurde, aber sonst sieht es ganz brauchbar aus. Und da es ja kein "reales" Schiff ist, hat man doch ein paar Freiheiten mehr. Ich denke mal, ich werde beim Abo bleiben. Schade nur, das die offenen Stellen nicht alternativ vorgesehen sind, sondern man hier selber tätig werden müsste.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

wall E

  • MB Routinier
  • Beiträge: 76
Re: Neuer Abo-Bausatz: Black Pearl von Hachette
« Antwort #44 am: 01. September 2012, 15:51:17 »
 :woist: " .... Schade nur, das die offenen Stellen nicht alternativ vorgesehen sind, sondern man hier selber tätig werden müsste ..."  

Ist das so?
Oder wird das nur mit hoher Wahrscheinlichkeit vermutet?! :pffft:

Ich bin zwar  ( noch ) nicht der Auskenner mit Schiffen aus Holz  :rolleyes:....  ( alles andere aus Holz schon ) ... aber das auf der japanischen Seite schaut echt nicht sooo schlecht aus .... also entweder ist der " Kollege " sehr gut im " ausbügeln "  :klatsch: oder aber das Abbo ist besser als vermutet!
Wobei da die Preisfrage natürlich noch nicht nachhaltig entkräftet ist ( ob das dann zuuu teuer wird oder nicht! )
Im Vergleich scheint ja das ZHL Schiff zwar nicht schlecht zu sein ... wirkt aber "einfacher konstruiert" ... zumindest in der Vorstellung des Bausatzes!

Hat da denn wer direkte Vergleichsinfo ...??

 :winken: MIKE
« Letzte Änderung: 02. September 2012, 14:02:22 von wall E »