Autor Thema:  Baubericht BLACK PEARL von Hachette  (Gelesen 244119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #540 am: 17. Januar 2015, 14:37:38 »
Boah, sieht das geil aus! :klatsch:

Sag mal, die Segel sind doch aus Stoff, oder?
Besorg Dir doch mal in der Drogerie Wäschestärke. Damit müsste es doch möglich sein, mittels Trocknen auf gewöbter Unterlage die Segel voll gebläht ( :7: sagt man das echt so?!) darzustellen.

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

M@rRy

  • MB Junior
  • Beiträge: 27
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #541 am: 17. Januar 2015, 16:59:42 »
... gewöbter Unterlage die Segel voll gebläht ( :7: sagt man das echt so?!) darzustellen....

vielleicht heißt es auch "voll geblasen darzustellen"  :pffft: :7:

Ich lese schon die ganze Zeit mit und freue mich immer wieder über einen neuen Bauabschnitt von dir. Meinst du du kannst uns vielleicht noch ein paar detailfotos zum Schluss "schenken"?
Rechtschreibfehler dienen der optischen Ausschmückung eines Textes, deshalb sind sie notwendig!

MadDog

  • Gast
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #542 am: 17. Januar 2015, 17:04:37 »
Hiho

toll dass euch meine Pearl bisher gefällt. Fertig bin ich ja noch lange nicht. Die Segel müssen ja jetzt noch vertakelt werden ^^ Und ich möchte lieber die Segel herunterlänger lassen und nicht rund und aufgeblasen darstellen. Quasi die Pearl bei Windstille ^^

Dann kommt nach dem Takeln noch die Decksbestückung mit Figuren, Zubehör etc pp^^

Detailphotos werden noch kommen, wenn alles fertig ist^^ Oder hast du gezielt bis zum aktuellen Stand fragen?^^

BB, Rob

M@rRy

  • MB Junior
  • Beiträge: 27
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #543 am: 17. Januar 2015, 19:48:47 »
Moin Moin,

mich würde ja schon mal interessieren wie du die Stromversorgung ins Modell bekommen möchtest. Aktuell hängen die Kabel doch noch Backbord raus, oder irre ich? Hast du einen Plan wie du die geschickt verstecken kannst und wo sitzt der Schalter?

so long
M@rRy
Rechtschreibfehler dienen der optischen Ausschmückung eines Textes, deshalb sind sie notwendig!

Skaeldur

  • Gast
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #544 am: 28. Januar 2015, 15:43:47 »
Salve!
Also wirklich, ich hatte bisher kein Interesse am Bau von Segelschiffen - aber nach dem Durchlesen aller 37 Seiten dieses Bauberichtes bekommt man "echt Bock drauf"!
Toll umgesetzt bzw. gebaut Deine Black Pearl inkl. jeder Menge Tipps und Tricks, die man sich gerne abschaut; dazu ausführlich und interessant geschrieben der Baubericht.
Klasse!

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 893
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #545 am: 28. Januar 2015, 19:16:49 »
Strom in ein Schiff dieser Bauart zu bekommen ist gar kein Problem. 

Ein Freund hat damals einfach 2 LEITENDE Nägel in das Schiff gemacht, dann den Ständer innen von oben angebohrt bis nach unten. In der Halterung kommt eine Metallfolie (leitend) und diese wird durch das Loch mit Strom verbunden. Strom / Schalter / Steuerung etc. wird dann einfach im edlen Sockel versteckt. Der wirkt dann etwas dicker aber das sieht bei guter Material super aus.

Ich gehe aber mal davon aus, das man hier mit 5-9 V max. arbeitet, damit das nicht gefährlich wird. Mein Freund hat alles mit 5 V gemacht, und im Sockel sogar Batterien untergebracht, sowie ein Netzteilanschluß.


Gruß

  Pucki

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

M@rRy

  • MB Junior
  • Beiträge: 27
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #546 am: 28. Januar 2015, 21:22:36 »
Wiederholung des vorangegangenen Beitrags entfernt

Da hab ich in der Tat noch nie so drüber nachgedacht, Danke für die Erläuterung!

so long
M@rRy
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 07:11:41 von Bongolo67 »
Rechtschreibfehler dienen der optischen Ausschmückung eines Textes, deshalb sind sie notwendig!

MadDog

  • Gast
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #547 am: 29. Januar 2015, 05:32:31 »
Hiho

natürlich führen mehrere Wege nach Rom ^^

Ich von meiner Seite aus habe ja die Pearl bereits auf einem Sockel befestigt. Die Kabel die aktuell aus meiner Pearl herausschauen sind nur für Testzwecke da, um während jeder Bauphase (!) die Beleuchtung zu überprüfen (denn nichts ist schlimmer als dass man irgendwann während des Baus feststellt das die Beleuchtung nicht mehr funktioniert und man nicht weiß wann man was wo eventuell beschädigt hat)...

In den nächsten Tagen kann ich gerne neue Bilder der Pearl einstellen, dort sind dann die Kabel nicht mehr zu erkennen ^^

BB; Rob

Vairsechs

  • MB Junior
  • Beiträge: 23
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #548 am: 29. März 2015, 23:42:24 »
Gibt es nichts neues mehr ?

MadDog

  • Gast
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #549 am: 12. Juli 2015, 13:16:05 »
Hallo liebe Piratenfreunde

Nach längerer Abwesenheit wegen Modellbauunlust werde ich mich wieder an meine Black Pearl wagen ;)

Zu aller erst müssen allerdings einige kleinere Beschädigungen ausgebessert werden.
Denn das Modell stand unter einer Treppe auf einem Sidebord.
Doch meine Kids (3 und 6 Jahre) fanden es witzig durch die Treppenstufen hindurch diverse Spielsachen fallen zu lassen.
Das eine oder andere Geschoss traf natürlich.
Aber nichts was ich nicht hin bekommen werde.

Weiter geht es dann mit der Takelung. Da hachette ja eingerollte Segel vorsah, fehlen mir nun einige Pläne.
Um das Problem zu umgehen werde ich die Takelung gemäß Bauplan meiner Zvevda Plastik Black Pearl vornehmen ;-)

Bilder und weitere Informationen werden natürlich folgen...

Stay tuned...

BB. Rob


PS: alle anderen Modelle befinden sich noch eingemottet. Immer schön langsam anfangen ;-)

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 893
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #550 am: 12. Juli 2015, 16:56:38 »
Vielleicht solltest du den Teilchen eine Plexiglas-Hülle geben.

Das hätte neben den Schutz vor deinen Kiddys ;) auch noch den Vorteil das es nicht nach einigen Monaten voll Staub ist. Ich hab da in ein anderen Thread hier im Board neulich eine super Hülle gesehen, sowie eine Anleitung wie man die herstellt.

Wäre doch schade, wenn die ganze Arbeit durch zufällige Unfälle kaputt geht. Die Teile sind empfindlich.

Ansonsten bewundere ich deine Arbeit. Und muss zugeben, das ich dazu nicht in der Lage bin. Segelschiffe überschreiten bei weiten meine fähigkeiten ;(

Gruß

   Pucki

Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

MadDog

  • Gast
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #551 am: 28. August 2015, 13:09:53 »
Tach, Post ^^

Nun geht es weiter. Die Segel werden jetzt (endlich) an die Masten bzw Rahen befestigt.

So wie hier gezeigt möchte ich es bewerkstelligen:
Kleines Loch in die Segel bohren und Faden durchziehen, danach am Segel verknoten. Die beiden Fadenenden werden dann um die Rahe gewickelt und befestigt




Mehr habe ich zwar nicht, aber wie "angedroht" geht es nun weiter mit der schwarzen Perle . .  . :-)

BB, Rob

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 552
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #552 am: 30. August 2015, 15:50:21 »
juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu  :klatsch: freu mich
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3720
  • Null Problemo!
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #553 am: 12. September 2015, 14:18:51 »
Geil!  :P

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 552
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Baubericht BLACK PEARL von Hachette
« Antwort #554 am: 22. November 2015, 17:12:10 »
gibts was neues an der Front, würde so gerne mal das endergebnis sehen  :pffft:
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.