Autor Thema:  Shaker für Farben  (Gelesen 4487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bastien

  • MB Routinier
  • Beiträge: 75
Shaker für Farben
« am: 27. Oktober 2013, 13:06:56 »
Hallo ich suche für meine Vallejo-Farben einen Farbshaker. Bis jetzt habe ich hier nur von dem Gebrauch eines umfunktionierten Milchaufschäumers gelesen.

Gibt es nicht ein spezielles Gerät aus dem Laborbereich unter 100 Euro wo ich meinen Farbbehälter einlegen kann und dieser dann ordentlich durchgeschüttelt wird? Metallkugeln oder ähnliches kommen für mich nicht in Frage. Zu viele negative Erfahrungen.

Für eine Modelangabe/Frima oder Link wäre ich sehr dankbar!


daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2035
    • Scale Details
Re: Shaker für Farben
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2013, 13:36:56 »
Ich benutze schon seit Jahren meine linke Hand....denke das würde auch mit der rechten klappen!?!
Die Halterung läßt sich auf alle Farbbehälter einstellen und anpassen.
Die ganze Apparatur ist umsonst und wartungsfrei und läßt sich auch mit Hilfe eine Holzspiesschens zum Umrührer aufrüsten.

Kleiner Spass  :D ...bin zwar selbst ein kleiner Werkzeugfetischist aber nunja.....

Pacific Strafer

  • molto adagio modellismo
  • Galeristen
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3554
    • http://www.Modellbaufreunde-Siegen.de
Re: Shaker für Farben
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2013, 14:00:08 »
"This is your hobby, and don't let anyone else tell you otherwise, as the only person you have to please is yourself!"

www.Modellbaufreunde-Siegen.de

 http://www.scale-world.de/

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3606
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Shaker für Farben
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2013, 14:04:41 »
...und zum selberbauen (Punkt 2 "Ergänzungen"):
http://www.modellversium.de/tipps/2-bemalung/8048-.html

 :V:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1915
  • LiLaLauneKlebär
Re: Shaker für Farben
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2013, 14:05:38 »
Bin bekennender "Elektroschüttler" und verwende seit langem den Heidolph Reax 2000 der auch öfters beim große E angeboten wird.  
Jede Art von Farbdose läßt sich damit schnell und sicher durchmischen.
HIER ein aktueller Link mit vielen Bildern. Ist zwar aus dem Ausland, aber für ca 50€ sollte immer wieder was brauchbares auftauchen.

matz
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2013, 14:08:13 von matz »
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

bastien

  • MB Routinier
  • Beiträge: 75
Re: Shaker für Farben
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2013, 17:37:17 »
Ihr seit spitze!!! Vielen Dank für eure Antworten.

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Shaker für Farben
« Antwort #6 am: 27. Oktober 2013, 23:06:14 »
Sehr interessant! :8:
Das wär schon was für die Wunschliste - ist doch bald Weihnachten! :D

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 611
Re: Shaker für Farben
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2013, 10:41:52 »
Moin,

hört sich eigentlich interessant an, aber das wäre dann ein Gerät nur für die Farben.

Ich denke, ich orientiere mich etwas um und suche mal nach einer Rüttelplatte aus dem Dentalbereich; da gibt es Chinaware auch schon für ca. 50 Euro.
Die Dinger haben eine größere Grundfläche, so dass man diese auch für den Formenbau mit Silikon und das spätere Ausgießen mit Gips benutzen könnte.

Bis dann
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

artetoile

  • MB Routinier
  • Beiträge: 73
  • OnlyAirbrush
    • OnlyAirbrush
Re: Shaker für Farben
« Antwort #8 am: 12. November 2013, 15:40:45 »
Daher heißen die im Dentallabor auch Gippsrüttler (oder Dentalrüttler ).... falls jemand den richtigen Suchbegriff für die Bucht sucht.
Wer gerade akut sucht.... da läuft morgen ein richtig gutes Profigerät aus. Ich habe den Gleichen. Der taugt.
Sowohl für Farben, als auch für den Gipsformenbau.
http://www.ebay.de/itm/Dental-Ruttler-Gipsruttler-/301007910010

Gruss
Chris

« Letzte Änderung: 12. November 2013, 15:46:47 von artetoile »
(OnlyAirbrush)

Rune

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 490
Re: Shaker für Farben
« Antwort #9 am: 01. April 2015, 17:14:35 »
Hallo,

das Thema ist zwar schon etwas älter aber ich bin durch die Suche darauf gestoßen. Durch meine längere Hobby-Pause sind viele Farben zwar noch in Ordnung aber ich muss fast alle verdünnen und rüttel mir mit der Hand oder mit einem Stäbchen echt den Wolf bis die Farben wieder ok sind. Außerdem hat mich das früher schon immer gestört die Farben mit der Hand gut durchzumischen und ich mag technische Spielereien  :D

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind die Schüttler ja für Reagenzgläser o.ä. im Labor gedacht die man draufhält und dann durchgeschüttelt werden.

Wie macht ihr das mit den Farbdöschen? Ich habe fast ausschließlich Tamiya Acryl und Gunze Aqueous Glas-Döschen. Einfach ein paar Sekunden dranhalten oder habt ihr eine Art Vorrichtung gebaut, wo das Döschen reinpasst und dann länger geschüttelt wird?
Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen, wie das im täglichen Gebrauch benutzt wird?

Den Heidolph REAX 2000 habe ich gebraucht bei Ebay für EUR 119,00 gefunden. Ist der Preis realistisch? Das ist mir aber bei aller Liebe zu technischen Gimmicks zu teuer.

("Es gibt genau 10 Arten von Menschen. Die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen")


Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18373
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Shaker für Farben
« Antwort #10 am: 01. April 2015, 18:04:44 »
http://onlineshop.real.de/Milchaufschaeumer-MS-3089/0238960001001?adword=onlineshop/google/sales/PLA-S/Marge

Einfach unten die Spirale abschneiden und übrig gebliebenen Steg halbrund nach oben biege. Fertig.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 351
Re: Shaker für Farben
« Antwort #11 am: 01. April 2015, 18:05:26 »
Den Heidolph REAX 2000 habe ich gebraucht bei Ebay für EUR 119,00 gefunden. Ist der Preis realistisch? Das ist mir aber bei aller Liebe zu technischen Gimmicks zu teuer.

Nö, ist es nicht. Grade ging einer für knapp 15€ über die Theke. Nicht so modern wie der für 119, aber der tut das Gleiche. Ich habe mitgeboten. Über einen Sniper. Der hat versagt, das erste Mal !!!  :5: :rolleyes: ;(


BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 351
Re: Shaker für Farben
« Antwort #12 am: 01. April 2015, 18:11:46 »
http://onlineshop.real.de/Milchaufschaeumer-MS-3089/0238960001001?adword=onlineshop/google/sales/PLA-S/Marge

Einfach unten die Spirale abschneiden und übrig gebliebenen Steg halbrund nach oben biege. Fertig.

Gibt's auch vom Modellbauversand, wenn man eh schon bestellt.

http://www.ebay.de/itm/Trumpeter-Master-Tools-Paint-Mixer-Farbruehrer-inkl-Batterien-/351238761915

Allerdings habe ich meinen billiger gekriegt, für knapp 7€, weiss bloß nicht mehr wo. Und ich nutze auch noch regelmässig einen alten Billig-Dremel über einen Modellbahn-Trafo angeschlossen, da ist der schön langsam. Hängt ein aufgespleisstes McD-Holzstöckchen (Kaffeerührer) dran.

Aber ich möchte auch so einen Rüttler. Ist einfach edel, nix mehr putzen müssen, einfach rin und den Sklaven schütteln lassen  :D

Dragon666

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1317
  • Ralf
Re: Shaker für Farben
« Antwort #13 am: 01. April 2015, 18:37:37 »
Hehe... ich werf einfach ne Kugellagerkugel oder ne Bleikugel von den Anglern rein... ich denke eine M4 oder M5 Mutter sollte es auch tun...

aber wer unbedingt maschinell rühren will... dafür ist mir das Geld zu schade...

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 351
Re: Shaker für Farben
« Antwort #14 am: 01. April 2015, 18:42:13 »
Wiederholung des vorangegangenen Beitrags entfernt

Das mit den Kugeln: Ist ein bisserl gefährlich, habe mir mal vor vielen Jahren ein altes Airfix-Farbglas damit zerdeppert. Kennt die noch jemand? Die waren unten quadratisch und mehr hoch als lang/breit mit Metalldeckel ...

Ausserdem musst Du aufpassen, dass Du rostfreie Kugeln nimmst. Da schrub auch schon mal einer in einem Forum, dass er plötzlich Rostfarbe im Töpfchen hatte :-)

Und last but not least - Du musst halt selber schütteln. Hier ist aber der Thread für faule Menschen  :D

« Letzte Änderung: 02. April 2015, 07:28:36 von Bongolo67 »