Autor Thema: Flugzeuge TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*  (Gelesen 2971 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Krawehl! Krawehl!
Flugzeuge TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« am: 14. November 2013, 22:13:14 »
Nun ist mein Starfighter fertig für den Roll-Out. Die letzten Stunden haben mich echt Nerven gekostet und mich wieder um eine Erfahrung reicher gemacht. Ich hatte das Cockpit mit Eduard-Masken maskiert und gemäß Anleitung die inneren Flächen mit Maskol versiegelt. Tja, das war ein Disaster beim Demaskieren. Die Ränder waren sauber, aber auf den beiden großen Klarsichteilen waren große graue Kreise fest mit den Klarsichtteilen verschmolzen.  :5: Nun neige ich leider noch zur panischen Hast in so einer unvorhergesehenen Krise. Also fleißig mit Zahnstocher und Holzspatel weggeschabt mit entsprechenden Schleifspuren auf den Klarsichtteilen. Spätere Experimente zeigten, dass ein Oropax mit Spiritus  die bessere Idee gewesen wäre.  :pffft: Nun denn, der Schaden ist da. Auf den Fotos erkennt man es gar nicht so sehr, aber in der Vitrine stört es. Ich werde die Teile wohl runternehmen (sind mit Klarlack nicht allzu fest verklebt), glatt polieren wenn es geht, wieder Future rauf und das Beste hoffen...

Zum Flieger:
Über den Starfighter könnte (und hat man schon) Bände füllen. Als kleiner Junge habe ich den schlanken Donnervögeln hinterhergeschaut und immer schon hat mir die Lackierung der Marine am meisten zugesagt. Für Informationen zum Vorbild verweise ich wie bei mir üblich auf Wikipedia.

Zum Modell:
Ein Bausatz von Hasegawa ist schon was leckeres. Die Passgenauigkeit ließ nichts zu wünschen übrig. Naja, ich hatte einige Passungenauigkeiten im Bereich Nase/Vorderradkasten, aber im Nachhinein muss ich mir das selber zuschreiben. Es gab da ein bisschen zu spachteln und zu schleifen für mich, was man leider auch der Lackierung ansieht, denn in dem Bereich haben sich einige Gravuren verabschiedet. Ich denke, bald werde ich dieses Pflaster modellbautechnisch auch mal betreten und mich um ein Nachziehen der Panel-Lines bemühen.

Im Bausatz ist keine Marine-Version dabei, die Decals habe ich mir übers Internet besorgt. Das Lackieren mit meiner mittlerweile heiss geliebten Evolution 2in1 ging ganz gut von der Hand. Ich habe wieder mit Pre-Shading experimentiert, für mich das dritte Mal. Und so langsam bekomme ich die Kurve was den folgenden Farbauftrag und das Durchscheinen des Pre-Shading angeht. Viel ist davon nicht zu sehen auf den Fotos, aber ich wollte es auch nur wenig Durchscheinen lassen... die Fotos der fliegenden Vorbilder zeigen durch die Bank recht saubere Maschinen.

Ein Problem hatte ich mit meinen Maskierungen (ja, noch eines). Ich habe die Alu-Unterseite (Revell Alu 99 mit etwas Weiß aufgehellt) zuerst lackiert und diese dann maskiert, ehe ich das Basaltgrau der Oberseite (Revell Mittelgrau 77 mit etwas Zugabe von Blaugrau 79) aufbrachte. Maskiert habe ich mit Tamyia-Tape und das abnehmen Riss immer wieder ein paar Placken ab. Naja, so musste ich leider ein wenig hin- und herlackieren um die Beschädigungen auszumerzen, was man der Lackierung an einigen Ecken leider anmerkt. Im weiteren Verlauf habe ich das Tamyia-Tape immer wieder am Basteltisch aufgeklebt und abgezogen und so die Klebekraft verringert, das half dann.

Nach einer Doppelschicht Valejo-Glanzlack kamen die Decals, dann noch Glanzlack und dann ein Washing mit stark verdünnter Ölfarbe. Abschließend dann der Seidenmatt-Lack von Valejo. Und damit sind wir beim Finish des Finish – danke fürs Lesen und hier die Bilder:































Und noch eines zum Abschluss mit ein bisschen Pixelpushing:



Quelle des Originalbildes


« Letzte Änderung: 15. November 2013, 16:32:33 von ralph21075 »
-  -  -  -  - 
In Arbeit: F-7F Tigercat, J35F Draken
Fertig: F-4K Phantom, P-51 Mustang, Fouga Magister, A-4C Skyhawk, F3H-2 Demon, TF-104G Starfighter, FJ-4B Fury, Hawker Sea Hawk

Basteln_4_Life

  • Gast
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #1 am: 14. November 2013, 22:17:49 »
Dein Starfighter sieht toll aus  :respekt:
An der Kanzel ist mir aufgefallen, dass das Glashäubchen untenrum einen recht unsauberen Übergang zum Flugzeug hat. Hast du die Haube ringsum angeklebt (mit Klarlack)? Ich klebe Klarsichtteile nur noch vorne und hinten an, um das Anlösen der Farbe durch den Kleber zu vermeiden.

Grüße  :winken:
B4L
« Letzte Änderung: 14. November 2013, 22:20:17 von Basteln_4_Life »

Prowler

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 419
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #2 am: 14. November 2013, 22:48:43 »
Ich,als großer Fan des "Starfighters",sehe keine groben Fehler.Sauber gebaut,macht einen klasse Eindruck.Ein paar Bilder bei Tageslicht wären schön.
Das Einzige,was momentan bemängeln könnte(wenn überhaupt...!),ist die zu saubere Schubdüse.Sieht irgendwie zu matt und zu gleichmäßig dunkel aus.
Aber ansonsten TOP!  :P

Gruß

Peter

Kurfuerst

  • Gast
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #3 am: 14. November 2013, 23:46:45 »
Die F-104 muss man einfach lieben!

Das Wesentliche wurde schon geschrieben; auch zu den blaustichigen Bildern.
Wenn überhaupt was, dann nur Kleinigkeiten. Absolut gelungen!  :P

 :winken:

P.S.
Schau dir mal die Straken der Zusatztanks über, bzw. unter den Vorflügel an.  ;)

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1134
    • PMVA
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #4 am: 14. November 2013, 23:48:06 »
Sieht ganz gut aus dein Marinestarfighter.
Das mit der Alu-Farbe kenne ich auch, das sich das schlecht abkleben lässt. Ich lackiere bei bei meinen Modellen immer erst die Oberseite und dann erst Alu.
Bei abgestellten F-104 waren übrigens die Luftbremsen immer geschlossen.

Aber insgesamt gefällt mir.
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 693
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #5 am: 14. November 2013, 23:49:47 »

Schönes Ergebnis, schöne Bilder. Würde ich gern im Original in Augenschein nehmen. Das erwähnte Problem an den Klarsichtteilen ist mir jetzt nicht aufgfallen. Aber jeder Modellbauer weiß ja selbst am besten wo seine Fehlerchen versteckt sind. Also von mir gibts  :klatsch:.

Gruß Taylor

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 792
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #6 am: 15. November 2013, 01:12:40 »
Da kann ich mich nur anschließen, sehr schön geworden  :klatsch:

Bongolo67

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6441
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #7 am: 15. November 2013, 07:34:42 »
Hallo Ralph,

ist wirklich schön geworden der Sargnagel! :P

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Krawehl! Krawehl!
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #8 am: 15. November 2013, 09:13:01 »
@All: Vielen Dank! Ich habe heute die Bilder nochmal etwas überarbeitet und den Blaustich etwas rausgenommen. Jetzt kommt es etwas besser zur Geltung.

@Basteln_4_Life: Sieht wirklich nicht mehr sauber aus, was an meinem hektischen Bearbeiten nach Abnehmen der Klarsichtmaske lag. Ich hatte zudem die Klarsichtteile mit einem Skalpell schon entfernt, um die Maskenreste besser runterzubekommen und dann die Teile wieder mit Klarlack aufgeklebt, da sieht man die Naht leider nun etwas.

@Prowler: Ein bisschen nuanciert ist es schon (Lackiert mit Silber und Eisenfarben und ausgiebiges Washin mit schwarz), vielleicht kommt das bei Tageslichtaufnahmen besser rüber. Ich werd da nochmal ein bisschen Glanz draufbringen.

@Kurfürst: Na wenn schon die Flügel verkehrt rum sind, sind die Außentanks ja nur folgerichtig...  :pffft:

@104Fan: Das ist natürlich ein Starfighter im Landeanflug... und bei dem Gedanken habe ich natürlich das Anstellen der Vorflügel vergessen. Nun denn, es ist ein Klappenfunktionstest.

-  -  -  -  - 
In Arbeit: F-7F Tigercat, J35F Draken
Fertig: F-4K Phantom, P-51 Mustang, Fouga Magister, A-4C Skyhawk, F3H-2 Demon, TF-104G Starfighter, FJ-4B Fury, Hawker Sea Hawk

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2748
  • Geheimer Polystyrol Senator
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #9 am: 15. November 2013, 09:57:11 »
Was soll ich mehr sagen als "Klasse".
Gefällt mir richtig gut.
Die eine oder andere ist mir als Kind auch über den Kopf geflogen.
War allerdings keine Marine...
Auf jeden Fall hier mal etwas Zeitgenössisches von 1973. Abgesehen von den Flugzeugen finde ich es interessant, dass der rote Faden des Films darauf abzielt, den "Bürger in Uniform" darzustellen. Und ach ja: Fiese Scheitel gibt es auch.  :D

@ Ulf: ERD-nagel.

 :winken:

Russie


No Kit left behind!

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 926
  • Krawehl! Krawehl!
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #10 am: 15. November 2013, 10:22:54 »
@ Russfinger: Genial!  :klatsch: 1973, mein Geburtsjahr. Was für eine verrückte Zeit.. das Scheitelziehen ist ein echtes Highlight
-  -  -  -  - 
In Arbeit: F-7F Tigercat, J35F Draken
Fertig: F-4K Phantom, P-51 Mustang, Fouga Magister, A-4C Skyhawk, F3H-2 Demon, TF-104G Starfighter, FJ-4B Fury, Hawker Sea Hawk

Peter Knaul

  • Gast
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #11 am: 15. November 2013, 12:41:00 »
 :P :P :P
Sehr schöner Starfighter!

Viele Grüße
Peter

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8732
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa
« Antwort #12 am: 15. November 2013, 16:44:49 »
Schönes Vorbild, schönes Modell und vor allem ein schöner, einleitender Text. Zeigt er (der einleitende Text) doch, dass Du alleine bei diesem Modell jede Menge dazugelernt hast. Und das Ergebnis ist absolut vorzeigbar.  

Zum Sinn eines Preshading, gerade bei mehrfarbigen Lackierungen, habe ich mittlerweile eine eigene Meinung. In der Regel werden ja die Panellines abgedunkelt. Ein Effekt, den man durch späteres behandeln mit Tamiya Smoke besipielsweise wesentlich einfacher und vor allem über die Farbgrenzen hinweg gleichmäßiger hinbekommt.

Aber auch hier gilt natürlich..... Jeder nach seiner Fasson.

Dein Modell ist ein richtig gutes. Respekt :P
« Letzte Änderung: 15. November 2013, 19:59:53 von Spritti Mattlack »
A man who is tired of Spitfires is tired of life

gluexpils

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #13 am: 15. November 2013, 18:43:45 »
Da ich die F-104 noch in ihrer aktiven Zeit fliegend beim MFG 1 in Jagel und beim MFG 2 in Eggebek erlebt hat, freut es mich, sie mal wieder als Modell in den Farben der Marine zu sehen. Vor allem das letzte Foto weckt etliche Erinnerungen an längst vergangene schöne Zeiten. Deshalb Danke für diese Art der Präsentation des Modells.

VG
Sven :winken:

xxxSWORDFISHxxx

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1518
Re: TF-104G Starfighter, 1:48 von Hasegawa *Bilder überarbeitet*
« Antwort #14 am: 15. November 2013, 18:58:00 »
Schöner Starfighter  :P :P :P

Von den Maskierungsproblemen der Kanzeln kann ich jetzt nix erkennen