Autor Thema: Optik, Licht, Fotografieren LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)  (Gelesen 1202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dierk3er

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 531
  • Dierk W. Dreier
    • PMC Dortmund
Optik, Licht, Fotografieren LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« am: 23. Dezember 2013, 18:57:37 »
Servus,

vorstellen möchte ich heute die LED-Lupenbrille der Firma RONA aus Düsseldorf.

Jeder Modellbauer kennt das Problem: Wenn es an winzigste Details geht, wird irgendwann das Werkzeug, der Pinsel oder auch einfach die Sehkraft zu klein.
Seit Jahren schon habe ich auf meinem Basteltisch eine dritte Hand stehen, die eine angebrachte Lupe bereit hält.
Auch nutzen viele eine seperate Lupenleuchte, die meist per Schraubung am Tisch angebracht wird, und über einen Gelenkarm verfügt.
Nachteil dieser Lösungen ist, dass mit beiden Augen nur durch ein Glas gesehen wird, und somit die räumliche Orientierung flöten geht.
Der Abstand zwischen Pinsel und Objekt lässt sich somit nur schwer abschätzen. Und spätestens wenn nach stundenlanger Feinbemalung durch Verschätzen der Entfernung ein dicker Farbklecks über allem landet, ist das Fluchen vorprogrammiert.  :D

Hier im Forum wurde ja bereits über verschiedenste Alternativen diskutiert (Suche Tageslichtlampe). Ich wolte das ganze einfach mal ausprobieren und bin kurzentschlossen zu Conrad getigert, wo ich ein paar Brillen getestet habe.
Entschieden habe ich mich dann für diese hier:

Verwendungsdzweck/bereich: Lupenbrille
Hersteller: RONA Werkzeuge, Düsseldorf
Artikelnummer: 450515
Preis: 16,95€
Bezugsquelle: Conrad Electronics (siehe Link)
Lieferumfang:
- Brillengestell
- 3 verschiedenen Vergrößerungsgläser zum Wechseln
   - 1,5 fache Vergrößerung
   - 2,5 fache Vergrößerung
   - 3,5 fache Vergrößerung
- Poliertuch
- 3 Ersatzbatterien
- Minischraubendreher zum Batteriewechseln und Gestell nachziehen
- stabiler Karton mit Einlassungen für das Zubehör und die Gläser


Link zum Artikel bei Conrad


Bilderquelle: Conrad

Das ganze gibt es auch nochmal ohne LED.
Link zum Artikel bei Conrad
Kostet dafür aber auch 5,-€ weniger (11,95€).

Da man bei größter Vergrößerung (3,5) mit dem Objekt schon ziemlich nah ans Gesicht muss, würde ich aber immer zur LED-Version raten.
Die LED ist zwar nicht gerade Farbtreu, sondern strahlt in einem relativ starkem blauton. Aber man sollte die LED eh nur zur Ergänzung und nicht als Lampenersatz sehen.  ;)
Das Gewicht der Konstruktion ist ganz ok. Nur wenn man direkt nach unten schaut und den Kopf dabei stark neigt, kann es passieren, das die Brille gewichtsbedingt vom Kopf rutscht.
Die Bügel sind gerade noch lang genug. Aber bei dem Preis darf man wohl nicht zuviel erwarten.
Die Gläser sind ebenso aus geschliffenem Kunststoff, und recht einfach gehalten.

Fazit: Für kleines Geld und zum Ausprobieren durchaus zu empfehlen. Der Lieferumfang hat mich bei der Wahl der vielen Anbietern hier überzeugt.
Bei der kleinen und mittleren Vergößerung ist z.B. das Lesen eines Buches durchaus noch praktikabel. Auch der Abstand zwischen Objekt und Glas ist dabei noch angenehm.
In der 3,5 fachen Vergrößerung hingegen muss man schon arg ran. Auch ist eine Schwankung von +/-5mm beim Objektabstand schon genug, um nicht mehr richtig fokussieren zu können.
Das ermüdet die Augen und ist nicht immer angenehm. Vielleicht gewöhnt man sich aber auch mit der Zeit daran und für ein Setzen der Highlights am Modell evtl. zu ertragen.  8)

Soviel von mir dazu...

Gruss, Dierk  
 

PS: Hab jetzt kein besseres Präfix gefunden.  :rolleyes:

 

« Letzte Änderung: 24. Dezember 2013, 00:16:46 von Wolf »

Der Hoff

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3540
  • Hofftastisch
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #1 am: 24. Dezember 2013, 00:24:17 »
Danke für die Vorstellung. Ist es denn möglich die Led Lampe auszutauschen? Denn mich nervt schon der warme Lichtschleier - der meine Schreibtischlampe übertüncht -  meiner Oberleuchte beim Bemalen.

Kann halt dann gerade bei Ölfarben, die ja ansich schon sehr glänzen, sehr die Farben verfremden.

Gruß

Georg
Ich mag Wände, denn die sind so glatt!!!

Dierk3er

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 531
  • Dierk W. Dreier
    • PMC Dortmund
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #2 am: 24. Dezember 2013, 01:17:36 »
Hm, die LED lässt sich auf den ersten Blick jetzt nicht so einfach austauschen.
Die Beleuchtungseinheit ist aber nur zwischen Gestell und Glas gesteckt. Evtl. gibt es da etwas, womit man das ersetzen könnte.
Mich selbst stört die Farbuntreue nicht, da ich die Farbauswahl ja vor dem eigentlichen Bemalen mache. Und dass dann unter richtigem Licht.
Kann mir aber vorstellen, dass es etwas schwierig wird, wenn es darum geht, Farbverläufe zu verwirklichen.


Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2429
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #3 am: 24. Dezember 2013, 16:34:15 »
Oha! Du hast fast 17 Euro dafür bezahlt? Uff... ich habe diese Brille auf der letzten Intermodellbau für 5 (!) Euro gekauft...
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Moviefan

  • Gast
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2013, 13:48:32 »
Ha! Ich bin Neueinsteiger und habe mir gedacht was in Photoshop gilt sollte auch für den Modellbau gelten. Wenn es an kleine Details geht muss man vergrößern. Somit habe ich die Lesebrille meiner Mama ausgeliehen! :D Das Teil da werde ich mal näher unter die Lupe nehmen! Danke!

Markus71

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 12
  • .. Über den Wolken fühl ich mich zuhaus ....
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #5 am: 27. Februar 2014, 15:38:51 »
Also ich habe die Version ohne LED, da ich eine große Lampe an der Arbeitsfläche habe. Die Brille habe ich vor ca. einem Jahr gekauft und zweimal ausprobiert - bei der kleinsten Kopfbewegung wird alles unscharf oder der Vergrößerungseffekt ist weg. Daher habe ich sie nach dem zweiten Versuch " in die Ecke geschmissen " und da liegt sie heute noch. Meiner Meinung nach Geldverschwendung. Ich kann mit dem Teil nichts anfangen ..
Gruß, Markus

Nicht alles, was zwei Backen hat ist auch ein Gesicht ....

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17915
Re: LED-Lupenbrille von RONA (Conrad)
« Antwort #6 am: 27. Februar 2014, 15:42:43 »
Ich nehme eine richtige Brille, die gibts ja genau auch in diesen Stärken. Lesebrillen, kosten so ab 5 Euro bis 20 Euro. Da schüttelt nix, kein eingeschränktes Gesichtsfeld, nix.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all