Autor Thema: Farben und Farbverarbeitung Produktvorstellung: Metallpigmente von Uschi van der Rosten / Albion Alloys  (Gelesen 1247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1619
  • Aachen - Köln
Farben und Farbverarbeitung Produktvorstellung: Metallpigmente von Uschi van der Rosten / Albion Alloys
« am: 21. Februar 2014, 21:50:01 »

Polishing Powder Chrome, Iron, Steel





Bezugsquelle: Uschi van der Rosten
Preis: 11,90€ pro 25ml Dose, 29,80€ das Dreierset.

Meine zweite Vorstellung heute. Als Metalloberflächen-Fan habe ich einfach mal ein Set mitgeordert, als ein Freund bei "Uschi" bestellte. Ich hatte noch
ein Stück mit "Alclad gloss black" teilgrundiertes Stück Plastiksheet (ex Margarinedose). Auf diesem habe ich zu je einem Drittel die Pigmente mit einem
Wattestäbchen aufgerieben. Man kann das Pulver wohl auch lösen und mit der Airbrush auftragen. Hier nun die Ergebnisse meines ersten Versuchs:



Von oben nach unten: Chrom, Stahl, Eisen:


Noch unpoliert:


Ab hier poliert:






Leider schaffe ich es unter Kunstlicht nicht, halbwegs vernünftige Bilder zu machen. Morgen mache ich im Tageslicht neue. Der erste Eindruck ist
auf jeden Fall positiv, Stahl hat einen schönen Blaustich und auch der Eisenton passt. Nur Chrom kommt (noch?) nicht wie Chrom rüber, eher wie
Stahl ohne blau. Wie man das Pulver fixiert ohne die Optik zu zerstören, weiß ich auch noch nicht.
Die Verarbeitung ist extrem einfach, allerdings muss der Untergrund noch penibler behandelt werden, als z.B. bei Alclad. Der Fingerabdruck ist nicht
etwa im Lack oder im Puder, dort habe ich beim Puder auftragen das Sheet angefasst. 8o

 :winken:




xxxSWORDFISHxxx

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1568
Mich würde mal interessieren wie das nach einer Schicht Klarlack aussieht.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18509
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Steht das nicht in der Gebrauchsanleitung wie man das fixiert?
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1619
  • Aachen - Köln

Als erstes ein Bild unter Tageslicht. Auf der Eisenecke ist das Alclad Schwarz teilweise abgeplatzt. Das Plastik der zerschnittenen Margarinedose
war nicht grundiert.




Klarlack. Also, Humbrol Clear fällt schon mal durch. Aber ein interessanter Effekt... :4:







Wolf, die Gebrauchsanweisung ist ziemlich knapp gehalten:




Hier gibt es ein Video zur Handhabung:




Irgendwo gab es auch noch eine Seite, wo das Pulver mit der Airbrush aufgetragen wurde, aber die finde ich nicht mehr...

 :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18226
Wenn schon der "harmloseste" aller harmlosen Klarüberzüge durchfällt...brrr. Versuch mal Testor's Sealer für Metalizer. Dünn spritzen.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18509
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
oder uvdr mal anschreiben
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4175
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Uschi ist voll Rost wohnt eigentlich gleich bei mir um die Ecke, da der Typ aus Augsburg kommt und ich sogar weiß wo der wohnt, warte ich seit Jahren immernoch auf eine Mail Antwort.
Vielleicht hast du Glück und bekommst prombt eine Antwort.
Für mich allerdings ist die Firma gestorben, das ist aber wiederum eine andere und unwichtige Sache.
Zu dem Puder: kann das mit Pigmenten verglichen werden ?
Das Ergebnis im Video überzeugt, allerdings wird nicht gezeigt wie das alles versiegelt wird. Der Puder darf aber so niemals angefaßt werden.
Bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen  :P


Gruß Gerhard





« Letzte Änderung: 23. Februar 2014, 01:03:33 von GerhardB »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard