Autor Thema:  Bristol Blenheim - The Yugoslav Story  (Gelesen 1404 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4389
Bristol Blenheim - The Yugoslav Story
« am: 24. April 2014, 21:03:38 »
Bristol Blenheim
The Yugoslav Story

Operational Record 1937-1958


Autor: Aleksandar M. Ognjević
ISBN: 978-86-917625-0-6
Sprache: Englisch
Auflage: 500
Format: A4
Erschienen: April 2014
Preis: ca. 43,00 €

http://www.spektar-mhobby.com/components/com_virtuemart/shop_image/product/Bristol_Blenheim_5346e36fda6af.jpg
http://www.leadenskybooks.com/

Beschreibung:  

Hardcover, 160 Seiten, 223 Fotos (s/w), 32 Farbprofile

Dieses schöne, technisch sehr gut gemachte Buch erinnert sehr an das vor einigen Jahren erschienene Buch über die jugoslawischen Dornier Do 17. Der Werdegang des britischen leichten Bombers Bristol Blenheim hat viele Gemeinsamkeiten mit der Do 17K: beide wurden teils importiert und teils in Lizenz in Jugoslawien gefertigt. Und in beiden Fällen wurden die im Aprilkrieg 1941 erbeuteten Exemplare von mehreren Luftwaffen eingesetzt. Bis auf eine beim jugoslawischen Hersteller Ikarus zur Mk.IV umgebauten Maschine waren alle jugoslawischen Blenheims Mk.I, also die frühe Version mit der kurzen Nase. Sie flogen in zwei Bombergeschwadern und einer autonomen Fernaufklärungsgruppe.

Das Buch ist in neun Kapitel gegliedert: Kapitel 1 Golden Years behandelt die Einführung dieses Flugzeugmusters und den Transport der in England gekauften Flugzeuge nach Jugoslawien, diverse Unfälle und Umbauten. Am Ende gibt es eine tabellarische Auflistung aller jugoslawischen Blenheims samt Einheit und Schicksal.

Das sehr lange zweite Kapitel mit dem Titel Leaden Sky behandelt den Ausbruch des Krieges auf dem Balkan und beschreibt die teilweise sehr verlustreichen Einsätze. Hier findet man viele Fotos von Piloten sowie der Wracks. Letztere enthüllen manchmal interessante Details der Tarnbemalung, da man Teile der Oberseite des Flugzeugs sieht, die sonst nicht zu sehen wären.

Kapitel 3 Royal Comrades in Arms widmet sich den britischen Blenheims in Griechenland im März und April 1941, während in Kapitel 4 Serving the „U“ die Blenheims bei der Luftwaffe des »Unabhängigen Staates Kroatien« in Kroatien und Bosnien 1942-1945 beschrieben werden. Kapitel 5 Romanian Birds behandelt die ex-jugoslawischen Blenheims in Rumänien, Kapitel 6 in Ungarn, Kapitel 7 bei der finnischen Luftwaffe und Kapitel 8 Local Red Stars in Jugoslawien unmittelbar nach dem Krieg. Das letzte, neunte Kapitel ist der Tarnbemalungen und Markierungen gewidmet. Es folgen noch etliche schöne Farbprofile von Ognjan M. Petrović.

Aus modellbauerischer Hinsicht kommt dieses Buch gerade richtig, denn dieses Jahr sollen ja zwei neue und hoffentlich recht gute Bausätze von Airfix erscheinen und die in Jugoslawien gebauten oder umlackierten Blenheims hatten die typische Dreifarbentarnung der Oberseiten, was eine interessante Alternative zur Standardtarnung der RAF darstellt.

Fazit:  
Sehr schönes und auch für Modellbauer empfehlenswertes Buch

+ gut konzipiertes und seriöses Werk mit vielen Informationen
+ technisch gut gemacht, gute Fotos
+ zahlreiche gute Farbprofile

- uneinheitliche Schreibweise der Namen der Besatzungsmitglieder in den Bildunterschriften (manchmal Vor- und Nachname, manchmal umgekehrt)
- vereinzelte Schnitzer bei der Übersetzung aus dem Serbischen, so sind einige Ortsnamen nicht übersetzt, wie z.B. »Bečko Novo Mesto« (= Wiener Neustadt)
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang