Autor Thema:  DIAMONT T Type 980/981  (Gelesen 973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DUKW353

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
DIAMONT T Type 980/981
« am: 14. Mai 2014, 18:42:30 »
DIAMOND T



Untertitel:  Type 980/981
Autor:  Les Freathy & Robin Pearson
Verlag: Roundoak Publishing
Art des Buches: Dokumentation
Umfang:  248 Seiten, ca. 512 Bilder s/w + Farbe, gebunden
Ausgabejahr:  2. Auflage 2013  
ISBN:  1-871565-36-7
Preis:  ca. 29,- ₤
Verfügbarkeit: Internet/Onlinehändler

Nachdem nun endlich mit Merit ein Modellhersteller den M19 auf den Markt gebracht hat möchte ich Euch dieses Buch vorstellen.


Inhaltsverzeichnis:

    Widmung
    DanksagungenEinführung Typ 980/981
    Die Diamond T Motor Car Company
    Background einer Legende
    Entwicklung, Tests und Ausbildung in den USA
    Kriegszeit in Großbritannien - Vorbereitung & Ausbildung
    Gütertransport - Der Diamond T zieht in den Krieg
    Panzertransport - Britische Armee in der Nachkriegszeit
    Panzertransport - europäische und andere Armeen
    Arbeit unter dem Löwen - Pickford Heavy Haulage
    Dei Schwergewichte aus Südwales - Robert Wynn & Sons Ltd
    Variation zum Thema - Die Neuen aus der Pump Lane Annis co. Ltd
    Andere britische Schwerlastspediteure - Crook & Willington, Sunters, Elliott Hauliers
    Betreiber von Schwerlasttransportern - Europa & Übersee
    Jahrmärke und der Diamond T
    Diamond T zur Rettung - Abschlepper und Bergungsfahrzeuge
    Fabriken u. Gebäudebau
    Australische Abenteuer
    Mädchen für alles - Europäische Spediteure
    Ein zweites Leben, Restaurierung - oder das Ende der Strasse
    Diamond T in Farbe



Beschreibung auf dem Buchcover:

Ein Bildband zur Geschichte der schweren Zugmaschinenserie 980/981, die ursprünglich in Chicago, Illinois als Zugmaschinen für Panzertransporter entwickelt und gefertigt wurden;
die aber auch im Zivileinsatz eine beeindruckende Karriere als Schwerlastzugmaschinen machten.
Das Buch enthält mehr als 500 Fotos u.a. im Einsatz bei so bekannten britischen Speditionen wie Pickfords, Wynns, Sunters, Annis and Co, Haken und Willington oder Elliotts, aber auch von europäischen und amerikanischen
Schwerlasttransportunternehmen, von Jahrmärken, australischen Road Trains, Abschleppunternehmen und Bauunternehmen die diese Fahrzeuge einsetzten.

Seine Rolle während des WWII und danach mit britischen, amerikanischen, europäischen, südafrikanischen, israelischen und australischen Streitkräften wird auch dokumentiert und illustriert.



Persönlicher Eindruck:

Dieses Buch erscheint mir sehr gut recherchiert und enthält viele Informationen. Man merkt das sich der Autor schon seit gut 30 Jahren mit dem Thema beschäftigt hat.
Auf 91 Seiten wird die Entwicklung des Gerätes und sein militärischer Einsatz während des 2. Weltkriegs und dannach mitvielen, mir meist unbekannten Bildern, aufgearbeitet.
Die folgenden 114 Seiten befassen sich mit dem zivilen Einsatz der Diamond T Zugmaschinen mit z.T. spektakulären Bildern von 4-5 Diomonds vor und hinter diversen Tiefladern. Auch die transportierte Ladung beeindruckt.
Scheinbar gab es nichts was nicht transportiert wurde.
Auf 5 Seiten finden sich Bilder von ausgesonderten Fahrzeugen, Wracks aber auch restaurierten Fahrzeugen.
Die letzten 32 Seiten enthalten durchgängig Farbfotos querbeet zu den schon besprochenen Themen.



Persönliches Fazit:

Für mich ist dieses Buch fast die "Bibel" zu dem Thema. Es gibt zwar noch andere gute Publikationen. Keine ist aber so umfänglich. Für uns Modellbauer enthält es eine Fülle von Anregungen so ein Modell in Szene zu setzten oder für  Umbauten.
Einziger Wermutstropfen:
Ich finde es schade das sich in dem Buch keine Liste mit technischen Daten findet. Die enthaltenen Informationen sind über den Text verteilt und nicht mit einem schnellen Blick zu finden.


« Letzte Änderung: 15. Oktober 2014, 15:44:40 von Wolf »
Auf der Werkbank: BTT-1, JS-3m, AT-T, SPz Marder 1A5, Centurion AVRE, Brockway B666 bridge erection vehicle, Churchill AVRE+ SBG bridge .............
Im Regal? Muß ich meine Liste fragen.

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5083
  • Dirk Fries
Re: DIAMONT T
« Antwort #1 am: 14. Mai 2014, 19:37:48 »
Sehr interessantes Buch !
Vielen Dank für den Hinweis  :P
Mensch... hätte ich das vorher gewusst hätte ich mir das auch noch besorgt ...

Für den Bau des Merit/Hobby Boss M19 kann ich ergänzend vor allem noch das entsprechende Squadron/Signal empfehlen ( http://www.squadron.com/M19-M20-Tank-Transporter-Detail-in-Action-HB-p/ss79006.htm ) da hier wirklich jede Schraube abfotografiert wurde und den Bau wirklich unerstützt.
Das Tankograd TM ist zwar auch nicht schlecht ( http://www.scalemates.com/books/book.php?id=103281 ) kommt aber an das Squadron/Signal definitiv nicht ran.

Kleiner Tip noch - Du könntest im "Betreff" vielleicht noch das "DIAMONT T" zu einem "DIAMOND T 980/981" austauschen. Im ersten Moment dachte ich es wäre ein Buch über den Hersteller Diamond inkl. aller Typen.
[size=7.5pt]MB-Portfolio[/size]

DUKW353

  • MB Junior
  • Beiträge: 35
Re: DIAMONT T Type 980/981
« Antwort #2 am: 14. Mai 2014, 19:43:08 »
Danke für den Tip. Habe ich gemacht.
Auf der Werkbank: BTT-1, JS-3m, AT-T, SPz Marder 1A5, Centurion AVRE, Brockway B666 bridge erection vehicle, Churchill AVRE+ SBG bridge .............
Im Regal? Muß ich meine Liste fragen.