Autor Thema:  Hallo aus Borna/Sachsen!  (Gelesen 2076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 270
Hallo aus Borna/Sachsen!
« am: 10. Juli 2014, 15:23:41 »
Liebe Hobbyfriemler!

Ich bin zwar schon seit April hier im Forum, möchte mich aber noch kurz vorstellen. Ich heiße Marco, wurde 1973 in Borna b. Leipzig geboren und wohne immer noch dort. :) Ich bin verheiratet und habe einen Sohn (*2001), welcher sich aber eher nicht für Modellbau interessiert. Das Interesse am Modellieren kam bei mir schon Mitte der 80er, beschränkte sich aber damals hauptsächlich auf die handelsüblichen DDR-Plastikbausätze von Flugzeugmodellen. Durch meinen Großvater, der im 2. Weltkrieg bei der Kriegsmarine diente (Kreuzer KÖLN), und sich selbst mal an der NÜRNBERG in 1:200 versuchte, fing ich Feuer und interessierte mich dann auch besonders für Schiffsmodellbau. Eines Tages kam ich an einen Marinekalender der DDR, da war das Schlachtschiff TIRPITZ von oben und der Seite dargestellt. Das Teil wollte ich unbedingt bauen, aber die Möglichkeiten waren zu DDR-Zeiten sehr beschränkt  :2:. Ich zeichnete die Risse in 1:200 und machte selbst einen Bauplan. Das Schiff baute ich von 1988-90 aus Sperrholz-Spanten, mit Pappe beplankt und Spachtelmasse verschliffen. Das Teil hatte sogar zwei Motoren, aber keine Fernsteuerung. Schiffsschrauben, Stevenrohre, Anker und Ankerketten haben mir meine Großeltern "aus dem Westen" mitgebracht. Alles andere war Marke Eigenbau: Sperrholz verschiedenster Stärke, Draht, Bullaugen aus Kupferrohr gesägt, Messing- und Alublech. Für die runden SL-8-Flakleitstände habe ich damals die runden Plastikkugeln aus Deorollern verwendet  :3: :3: :3:. Die Detailierung und so war natürlich nicht im Entferntesten mit heute vergleichbar. Vieles habe ich improvisiert auch mangels Detailfotos. Naja, letzten Endes ist das fertige Modell nie auf einem Teich geschwommen oder gefahren. Viele Jahre hat es im Keller meiner Eltern Staubschicht um Staubschicht angesetzt, bis es vor Kurzem entsorgt wurde. Eigentlich schade, aber ich hatte nie Zeit und Muße, das Schiff entsprechend heutiger Maßstäbe zu restaurieren, es war vieles einfach zu primitiv. Aber Fotos vom Modell habe ich noch. :O
Mit der Wende verbesserte sich das Los der DDR-Modellbaugemeinde. Man hatte nun Zugang zu besseren Quellen/Vorlagen und auch Materialien, ganz zu schweigen von der neuen Vielfalt der Modellbausätze. So baute ich kurz nach der Wende

-Das Schlachtschiff U.S.S. WISCONSIN BB-64 (Zustand 1945) 1:300, Vorlage aus Breyers "Schlachtschiffe und Schlachtkreuzer 1905-70", Plan selbst erstellt, als Holz-/Metallstandmodell, Rumpf in 
 Schichtbrettbauweise. Sah ganz gut aus, leider selbes Schicksal wie das TIRPITZ-Modell.
-diverse Schiffsplastikbausätze (Airfix u.ä.) HOOD, BISMARCK, TRIBAL-Zerstörer in kleineren Maßstäben, alle nicht mehr existend

Schließlich kam ich zum Panzermodellbau. Mein erster Versuch war nach einer Abbildung in einer DDR-Militärzeitschrift ein SHERMAN-Panzer aus Holz und Scratch. Den gibts sogar noch.
Das erste größere Highlight Marke Eigenbau war mein erster KÖNIGSTIGER in 1:32, da habe ich mir richtig Mühe gegeben  :1: (Vorlage: Spielbergers "Tiger und seine Abarten"). Auch das Modell gibts noch.
Und dann hab ich mich auch an den ersten (Tamiya)-Bausätzen versucht: TIGER I (2012 aufgewertet und im Diorama integriert, siehe unten) und ein JAGDPANTHER, der inzwischen verschrottet wurde.
Später lernte ich dann meine Frau kennen und von da an war nur noch gelegentlich Modellbau angesagt, Standardbausätze Out-of-the-Box. Aus dieser Zeit stammen die Segelschiffe CUTTY SARK, ALEXANDER VON HUMBOLD, der Revell-MISSISSIPPI-RADDAMPFER, eine JU-87D, eine BF-109G (beide 1:48) und der Revell-TRABANT 601 Sonderedition.

Nach Ende meines Abendstudiums 2010 wollte ich wieder mehr in den Modellbau einsteigen. Es sollte etwas schönes, großes und detailreiches sein.  :6: Ich stieß dann auf die U.S.S. FLETCHER DD-445 in 1:144 von Revell. Hier benutzte ich erstmals Fotoätzteile. Von da an zog ich alles etwas "professioneller" auf. Der Bau des amerikanischen Zerstörers macht mir auch sehr viel Spaß und ich legte mir meine erste Airbrush-Pistole zu. Zwischendurch baute ich die alten Revell-Schlachtschiffe GNEISENAU, TIRPITZ, SCHARNHORST und BISMARCK (1:570), aber nicht mehr einfach Out-of-the-Box. Hin und wieder gab's immermal ein Panzerchen in 1:72. Aber das waren noch keine echten Herausforderungen. Ein Diorama musste her... ;)

So baute ich die Dioramen, welche ich auch hier im Forum vorgestellt habe.
Guckst du hier: Mein Portfolio

=========================================================================

Ich verwende vorzugsweise Revell-Farben (Aquacolor) für Pinsel und Airbrush.
Für's Washing verwende ich Magi-Künstlerölfarben
Pigmente bisher von MIG
Bevorzugte Techniken: Trockenmalen, Washing, Airbrushing, Schwammtechnik
Bevorzugte Airbrush-Pistole: Ultra, Harder und Steenbeck

Bevorzugte Modellhersteller:
(In der Reihenfolge)
1. Dragon (für mich die Creme de la creme aber auch preisintensiv)
2. Revell (hat sehr gut detaillierte, aber leider auch einige "primitive" Bausätze)
3. Miniart (tolle Ideen bei Figurenbausätzen und Dioramen-Bases)
4. Bronco (bisher nur ein Bausatz, aber an dem gab's nix zu bemängeln)
5. Tamiya (neuere Bausätze top, Figuren wirken manchmal zu gedrungen)
6. Masterbox (Figuren wirken neben Miniart oder Dragon platziert manchmal zu klein)
7. Italeri (zum Teil nicht sehr filigran detailiert, dafür aber sehr preiswert)

Mit Heller und Academy bisher leider nur schlechte Erfahrung gemacht (siehe unten).

Noch keine Erfahrung mit: Hasegawa, Eduard (bisher nur Ätzteile verwendet), Zvezda, ICM, AFV Club, Tristar

Bisher beste Bausätze:
Dragon 6384 "Panther G w/Zimmerit", Dragon 6383 "Tiger I late w/Zimmerit", wenn gleich in Deutschland beide Bausätze zensiert sind (Decals!).

Schlechteste Erfahrung:
Bausatz Academy 1376 "German Tank & Supplies and Crew Set". Die Figuren sind sehr grobschlächtig und gegenüber Bausätzen anderer Hersteller viel zu groß (eher 1:32)! 


=========================================================================

Das war grob mein Werdegang im Modellbau. Meine Frau hatte anfangs übrigens wenig Verständnis für mein Hobby, mittlerweile hat sie es akzeptiert. Ich baue auch fast nur abends, so dass die Familie nicht zu kurz kommt.
Frage am Rande: Gibt es eigentlich auch Mädels, die sich für Modellbau interessieren oder dies sogar selbst betreiben? ?( ?(  Thread


LG Marco  :winken: :winken:
« Letzte Änderung: 01. März 2018, 15:03:09 von marco_1973 »
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

David Lengyel

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 142
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #1 am: 10. Juli 2014, 21:06:00 »
Hello Marco, I've read through your story although I don't speak german at all, I've enjoyed it quite a lot. I'd like to see the pictures of the ships you've built. About the girls - I know a couple of young females here in Czech Republic who actually build kits. Here's the proof  :D I hope that I am a father of one since my little daughter who is 2,5 years old is used to sit next to me when I am working on the project and she's giving me advices. She also pushes me into the building, bringing me boxes with kits saying "let's go build a plane, dad". Well, let's see what will happen in the future. Meanwhile, welcome aboard ;) :P

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2990
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #2 am: 10. Juli 2014, 21:20:22 »
Hallo Marco  :1:

na dann , ein " Glück Auf " aus Altenburg  :1:

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #3 am: 11. Juli 2014, 07:10:39 »
Hallo Marco,

Danke für die ausführliche Vorstellung und herzlich willkommen hier im Forum! :winken:

Falls Du es noch nicht getan hast, mach Dich erstmal in Ruhe mit unseren Forenregeln vertraut.
Bilder hast Du ja schon gepostet, insofern kann ich mir meinen üblichen Hinweis an dieser Stelle sparen.

Wenn Du noch Fragen haben solltest, wende Dich bitte vertrauensvoll per PM an mich oder meine Mitstreiter vom MB-Team.

Eine letzte Anmerkung noch: in den Kommentaren zu den von Dir präsentierten Modellen vergisst der eine oder andere unserer Veteranen offenbar, dass er es mit einem Rekruten zu tun hat und schlägt einen Ton an, der eher unter seinesgleichen angemessen wäre. Mach Dir nichts draus und denk bitte nicht, dass das hier üblich wäre! :n??: Das Gegenteil ist richtig: dieses Forum hat inzwischen einen sehr guten Ruf, was den Umgangston der Mitglieder untereinander angeht und darauf sind wir sehr stolz! :1:

Wir freuen uns schon auf weitere Präsentationen von Dir. In diesem Sinne: auf einen regen Austausch! :P

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 270
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #4 am: 11. Juli 2014, 08:10:38 »
Hallo!

Ich poste hier nochmal einige Fotos meiner frühen Werke...

Der Scratch-Königstiger ist aus Sperrholz und Metallteilen, die Kette stammt von einem russischen Modellpanzer  :6:
Die Bemalung war und ist nicht so der Hit - zuerst war das Gelb viel zu hell - die Turmnummer 374 ein Nogo  :], habe ihn dann 2009 nochmal neu gepinselt, bin aber auch damit nicht wirklich zufrieden... :2:
Vielleicht bekommt er irgendwann noch mal einen Airbrush-Tarnanstrich. Und ich glaube vom Jagdtiger habe ich auch noch eine Gummikette herumliegen. ;)
« Letzte Änderung: 11. Juli 2014, 08:29:03 von marco_1973 »
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

Kanonenvogel

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 339
  • Bücherwurm
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #5 am: 11. Juli 2014, 11:56:26 »
Ein Leipziger, hach ne, das is ja schön das man hier net so allein auf weiter
Flur ist.  :D :D :D

Herzlich Willkommen hier im Forum!  :)

 :winken: Tom
(aus Leipzig Grünau-Siedlung ;) )
Grüße, Tom


"Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!"
(Erich Kästner)

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 365
  • far away from all the trouble
Re: Hallo aus Borna/Sachsen!
« Antwort #6 am: 11. Juli 2014, 19:52:13 »
Und hier ist noch ein Leibzscher. Und fast aus Grünau, nämlich aus Schönau, die ehemalige Kaserne  :winken:


Alex