Autor Thema:  STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai  (Gelesen 46025 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Peter H.

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 103
STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« am: 03. Oktober 2014, 00:20:31 »
Hi!

Auf HLJ sind die ersten Bandai-Modelle gelistet und nach den Bildern scheint es sich NICHT lediglich um eine Neuvermarktung der Fine Molds-Modelle zu handeln - Ob die "neuen" X-Wings und Ties jetzt besser sind als die von Fine Molds...? Macht Euch selbst ein Bild:

http://www.hlj.com/product/BAN991406/Sci

http://www.hlj.com/product/BAN991407/Sci

Grüße,
Peter H.
Grüße,

Peter H.

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3137
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2014, 10:03:39 »
[...] Ob die "neuen" X-Wings und Ties jetzt besser sind als die von Fine Molds...? [...]

Um mal mit einen berühmten Zitat der Filmgeschichte zu antworten:
"Das glaube ich nicht, Tim!"  :2:

Tho :santa:

- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1112
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2014, 10:12:30 »
Die sehen mir mit den tiefen Gravuren und grellen Farben eher wie Spielzeug aus.
Aber um auch mal ein Zitat abzulassen: "Spaß ist, was ihr draus macht."
Den Ständer und die Ventilationsöffnung finde ich aber gelungen. Die "Torpedos" eher weniger, die sehen aus wie rosa Spermien.  :7: :7: :7:
http://d2ev13g7cze5ka.cloudfront.net/ban/ban991406_2.jpg?v=1412222402

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2287
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2014, 13:39:22 »
Der japanischer User mofo auf f1m.com hat das Drama beschrieben:
Case in point: Fine Molds acquired the Star Wars license about a decade ago. They released a bunch of *very* nice kits, to the acclaim of sci-fi modellers around the world who for the first time ever had quality, injection moulded kits of a western Sci Fi license. This June, after Lucasfilm was purchased by Disney, Bandai acquired the exclusive rights for all Star Wars kits. Fine Molds were sent a cease and desist notice by Disney's lawyers. They had to stop production of all Star Wars kits by the end of the year. They ALSO had to transfer the tooling for all their existing kits to the new license holders. Fine Molds allegedly refused, and chose to destroy the toolings instead.

Also, so schnell wie möglich noch die Finemolds Star Wars bausätze kaufen, die kommen nie wieder!
Gut das ich nochmal beim Falken dieses Jahr zugeschlagen habe...
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

toppertino

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1112
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2014, 13:59:47 »
Ernsthaft?!?  ;(
Na zum Glück bin ich im Besitz von TIE Fighter, TIE Interceptor, Vader's TIE, Y-Wing u X-Wing. Der Falcon ist für mich in keinem Maßstab erschwinglich. Wollte FM nicht auch nen TIE Bomber ins Rennen schicken?

Peter H.

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 103
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2014, 01:10:11 »
Gut, die neuen Panel-Lines bei den Bandai-Bausätzen finde ich auch zu heftig, allerdings haben sie mehr der Feinheiten (Z.B. die kleine Panels auf den Panels am Rumpf des X-Wings), die die Fine Molds-Bausätze nicht haben. Die Farben beurteile ich jetzt nicht, denn das ist ja dann eine Frage der Lackierung.

Die Todesstern-Oberflächenteile sind hoffentlich auch mal einzeln erhältlich :-) .
 

Das mit dem Tie-Bomber hat sich ja durch den Lizenzentzug wohl erledigt. Aber den Millennium Falcon in 1:144 kann man sich durchaus auch importieren, da kommt man bei einem einzelnen vielleicht mit Einfuhrumsatzsteuer und Fracht auf 50 Euro, aber das Teil ist jeden Cent wert. Momentan bei HLJ im Ausverkauf:
http://www.hlj.com/product/FNMSW-11/Sci

Ein paar X-Wings und so haben die auch noch lieferbar.

Das Fine Molds für das "Abfrühstücken" durch Disney trotzig mit Zerstörung der Werkzeuge reagiert hat, finde ich in der Sache (und nach der Mühe, die die da rein gesteckt haben) zwar mehr als angemessen, allerdings gehen da jetzt echte Schätze verloren.

Komisch, dass Revell da scheinbar noch nicht betroffen ist - die müssten ja das gleiche Problem mit Disney/Bandai bekommen.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2014, 01:14:21 von Peter H. »
Grüße,

Peter H.

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2014, 08:54:32 »
Komisch, dass Revell da scheinbar noch nicht betroffen ist - die müssten ja das gleiche Problem mit Disney/Bandai bekommen.

Nein. Fine Molds hatte die Lizenz für Japan, diese hat nun Bandai. Revell (Deutschland) hat die Lizenz für Europa. Daher ist es egal, wer die japanische Lizenz inne hat, Revell D ist nicht betroffen.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2014, 17:48:04 »
Tja, selber Schuld, wer jetzt noch die teuren FineMolds Dinger gekauft hat. Im Direktvergleich scheint zumindest Lord Vader´s TIE-Fighter noch detaillierter zu sein, als die FineMolds-Variante. Und ich wette, daß spätestens nächstes Jahr um diese Zeit ein riesengroßer Millennium Falcon erhältlich ist. Im Gegensatz zu FineMolds wird Bandai die Lizenz ausnutzen, daß es raucht. Ihre kleinen Star Trek Schiffe, die es vor ca. zehn Jahren gab, waren auch große Klasse. Floppten zwar leider, weill in Japan keiner so richtig mit Star Trek warm wird, aber Star Wars ist ein Selbstläufer. Vielleicht sogar so sehr, daß es FineMolds wagt, den Star Destroyer als offizielles 1,00 m Modell rauszubringen. Revell kann man ja vergessen, was solche Wünsche und auch deren SW-Produkte angeht.

Marco Scheloske

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2014, 19:50:07 »
daß es FineMolds wagt, den Star Destroyer als offizielles

Du meinst, das Bandai es wagt.
Gruß aus MG und "Just glue it!"
Marco (Triliance.de), "The Baseman"


Peter H.

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 103
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2014, 02:22:38 »
Tja, selber Schuld, wer jetzt noch die teuren FineMolds Dinger gekauft hat...

Also wenn ich jetzt auf die Seite von HLJ.com ( http://tinyurl.com/n9ypd4f ) gucke, schenken sich in Bezug auf die Preise Bandai und Fine Molds gerade  beim X-Wing und dem Tie nicht wirklich was...
Teuer wurden die Teile erst hier in DE, weil natürlich hier Porto und Zoll noch hinzukommen, plus der "Gewinnbedarf" der entsprechenden Shops.

Darum glaube ich nicht, dass die Bandai-Bausätze wirklich günstiger sein werden... Das die Revell-Varianten der meisten Schiffe mal so gar nicht korrekt proportioniert und detailliert sind und eher als "Spielzeug" konzipiert war ja von je her so, da war MPC/Kenner/Airfix auch nur unwesentlich besser.
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2014, 02:25:43 von Peter H. »
Grüße,

Peter H.

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 163
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2014, 11:19:21 »
Zitat
Du meinst, das Bandai es wagt.

Ups, ja genau. Danke für die Verbesserung. Ich hoffte, daß FineMolds solch ein Teil rausbringen würde, aber die haben mit der SW-Lizenz auch nicht gerade soviel gemacht, wie man erwarten konnte. Aber Bandai, da habe ich schon mehr Hoffnung, auch, daß das alles ein wenig günstiger nach Europa kommt, als die FineMolds Modelle, obwohl da auch einige bezahlbare dabei waren.

Zitat
Das die Revell-Varianten der meisten Schiffe mal so gar nicht korrekt proportioniert und detailliert sind und eher als "Spielzeug" konzipiert war ja von je her so, da war MPC/Kenner/Airfix auch nur unwesentlich besser.

Das stimmt schon, aber was besonders an den mpc/amt ERTL SW Modellen großartig war, war der Preis, zumindest, als es noch einen deutschen Importeur gab. Da hat der riesige Falke gerade mal 42,90 DM (also knapp 22 Euro) gekostet! Dafür bekommt man heutzutage gerade mal diese poplige Revell-Version. Natürlich fehlt am mpc-Falken auch einiges bzw. ist einiges völlig falsch, aber mit den ganzen Zusatzbausätzen und entsprechender Elektronik, kommt man insgesamt auf ca. 120 Euro für einen mehr als adäquaten Falken. Ich glaube, der FineMolds ging mit dem regulären Verkaufspreis erst jenseits der 150 Euro los und war dazu auch noch kleiner als der von mpc.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2287
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2014, 11:47:28 »
Der Finemolds Falke kostete in Japan umgerechnet 120€ und ist im Maßstab 1/72 und bildet das Studiomodel aus der Episode VI nach.
Der MPC ist im Maßstab 1/Schachtelgröße und versucht das Studiomodel aus Episode IV nachzubilden.
Das Studiomodel aus Epiosde IV, dem ersten Film, war auch der Realität größer als das Nachfolgemodell aus dem dritten Film.
Bandai wird wohl auch nur populäre StarWars Modelle bringen, die sich verkaufen und die Entwicklungs- und Lizenzkosten locker wieder einspielen.
Große Modelle sind teuer in der Entwicklung und der Abnehmerkreis wird auch nicht so groß sein.
Der Finemolds Falke war auch limitiert und lag einige Zeit in Japan auf Lager.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Peter H.

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 103
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #12 am: 24. November 2014, 16:02:18 »
Der erste Bericht über die Teile/Inhalt des X-Wing-Bausatzes von Bandai ist auf Youtube. Scheinbar sind die Panel-Lines doch nicht so extrem ausgefallen, wie die ersten Bilder vermuten ließen (was das Teil fast etwas detaillierter aussehen läßt, als die Finemolds-Bausätze im selben Maßstab), ein paar Unterschiede zwischen Lukes X-Wing und den anderen X-Wings (längeres Radom/Bugspitze) sind im Gegensatz zu Finemolds berücksichtigt, allerdings sind nur die Decals für Red 5 dabei, dafür aber als Waterslides und als einfache Aufkleber (wer's braucht).



Beide Bausätze haben bei HLJ den selben Preis - man hat also die Qual der Wahl... Hm, welcher ist jetzt das Detail-genauere bzw. bessere Modell?

Grüße,

Peter H.

Kohlmann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 611
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #13 am: 10. Dezember 2014, 20:55:56 »
Auf der Koreanischen Seite von Dalong (Primär für Bandais Gundam Bausätze) gibt es auch ein ausführliches Review zu den neuen Starwars Bausätzen incl zahlreicher Fotos

X-Wing Teile - http://www.dalong.net/review/etc/sw01/sw01_i.htm
X-Wing zusammengebaut - http://www.dalong.net/review/etc/sw01/sw01_p.htm

Darth Vaders Tie Teile - http://www.dalong.net/review/etc/sw02/sw02_i.htm
Darth Vaders Tie zusammengebaut- http://www.dalong.net/review/etc/sw02/sw02_p.htm

Sieht insgesammt ziemlich ok aus (Decals im gegensatz zu Fine Molds nicht mit farbabplatzern), und mit ca 20 EUR incl Versand auch preislich okay (Obwohl heftiger Lizenzaufschlag ... für kaum mehr bekommt man nen Mastergrade 2.0 Gundam Bausatz der deutlich mehr Plastik enthält).

Ich hoffe das Bandai die Lizenz richtig ausschlachtet und auch so vernachlässigte Modelle wie den B-Wing, A-Wing oder Tie Bomber rausbringt ...

Achja, von 1/12 Darth Vader gibt es auch nen Review

1/12 Darth Vader - http://www.dalong.net/review/etc/sw03/sw03_i.htm
1/12 Darth Vader zusammengebaut - http://www.dalong.net/review/etc/sw03/sw03_p.htm

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2287
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: STAR WARS-Bausätze 1/72 jetzt von Bandai
« Antwort #14 am: 08. Januar 2015, 08:35:01 »
Weitere neue Bausätze von Bandai:
    1/12 R2-D2 & R5-D4 - März
   1/48 AT-ST - Februar
    1/72 Tie Fighter - Februar


Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory