Autor Thema: Optik, Licht, Fotografieren Fotozelt und jede Menge Beleuchtung  (Gelesen 4771 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Optik, Licht, Fotografieren Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« am: 28. Januar 2015, 00:53:23 »
Fotoset - Lichtwürfel und jede Menge Beleuchtung  

Hersteller/Vertrieb: Esmart Germany http://esmart-store.de            
Preis:  99,99 € (inkl. Versandkosten)
Direktlink zum Onlineangebot: http://esmart-store.de/Foto-Kamera-Zubehoer/Foto-Studio/eSmart-Germany-Lichtwuerfel-Kit-80cm-Galgenstativ-Fotolampen::538.html (Auch zu bekommen bei Amazon,kosten dasselbe)

Beschreibung:  


Hallo Leute,

die letzten Tage gab es hier ja viele Disskussionen im Fotobereich. In denen habe ich ja bereits angekündigt dass es demnächst auch von mir mehr Bilder geben soll. Letzten Endes waren es dann die Softboxen vom Pixar und eine alte Vorstellung einer Box vom Hans mit viel Diskussion von KlausH und Wolf und Co. die mich nachdenken ließen, ob ich sowas nicht auch mal brauche^^. Ein Amazongutschein den ich noch hatte ließ mich das genannte Set kaufen. Ich möchte euch dazu meine ersten Eindrücke gern vermitteln. Wenn etwas fehlt gerne Fragen. Sonntag bestellt, heute kam es an.



Teil 1: Der Fotowürfel  

Hier sieht man ihn zusammen mit zug. Verpackung vor dem Ausklappen



Dann vorsichtig ausklappen, zum Wiedereinklappen… auf Youtube schauen^^

Maße: 80/80/80 cm (man mag es nicht glauben, aber diese Größe ist richtig schnell schon zu klein!!!), sehr verknittert, beim Auspacken einen Fleck entdeckt welcher jedoch später kaum wiederzufinden war, steht entgegen einiger Rezensionen sehr gut und stabil (es sei denn man stellt ihn auf die falsche Seite, denn sackt er zusammen) Erster Eindruck, bis auf das Knittern: für den Preis: sehr gut



Im Lieferumfang enthalten waren:

eine Front mit einem Schlitz. Durch diesen kann man Produkte mit starken Spiegelungen knippsen oder (teilweise) verhindern das Katzen oder andere Tiere darin Mist machen (auch eine Erfahrung von heute)



Und vollkommen zerknitterte Hintergründe und Böden, welche mit Klettverschlüssen in dem Würfel befestigt werden können. Eine Seite ist glatt Kunststoff und dreht man diese um hat man samt. Farben: blau, rot, weiß, schwarz. Gefallen mir sehr gut. Ich denke ich werde später mal eine Art Podest dazu bauen um den Stoff glatt und eben auf dem Untergrund zu haben.



Nach dem Express-Waschen und Bügeln (ja, ich habe die selbst gebügelt und hatte echt Angst wegen dem Plastik, Zeiteinsatz ca. eine Stunde) gefallen auch diese Dinger mir echt gut zu dem Preis. Den Hersteller kann ich allerdings nicht verstehen. Auch das war in den Rezensionen Thema. Warum rollt man die nicht einfach???



Damit wären wir bei:
Teil 2: Die Tageslichtlampen für die Seiten  
   
Diese werden mit Stativ geliefert. Wie auf dem Bild zu sehen kann man diese ausfahren und auch verschieden neigen, drehen und auf zwei Arten Befestigen. Naja, und nen Ein/Ausschalter haben die auch (nicht selbstverständlich). Diese beiden Lampen sind eigentlich der größte Kritikpunkt an diesem Set. Die Keramikfassung ist zwar fest in dem Schirm, aber ganz einfach durch die schiere Größe und das Gewicht der beiden Leuchtmittel ist das absoluter Flatterkram.

Die Leuchtmittel sind ESL-Schnellstartleuchten. Ja, ich musste auch erst schauen was ESL bedeutet. Energiesparlampen. Die sollen innerhalb von einer Sekunde ihre volle Leuchtkraft haben (leider absolut nicht der Fall, vielleicht meinten die 1 Minute). Sie leuchten mit Tageslichtweiss also einer Lichtfarbe von 5500 K und ich glaube 3100 Lumen. Leistungsaufnahme 40W. Also für den Preis…ich find die geil.

Teil 3: Die Tageslichtlampen mit Softbox und Galgenstativ  

Also dieses Teil gefällt mir besonders gut. Man hat echt viele Möglichkeiten und kann auch die beiden anderen Lampen daran montieren.







Das Leuchtmittel ist 10 Watt leistungsstärker und hat eine andere Form. Der weiße Teil lässt sich abnehmen und gewährt einen Blick auf die inneren Spiegelflächen.




Das Ding wird sehr kippelig wenn man alles bis zum Anschlag ausfährt. Dazu gibt es dann so einen Beutel für Gegengewichte. Bei diesem Teil hatte ich ja echt Bedenken, ob ich das überhaupt brauche. Nun, brauchen tu ich gar nix davon, aber das Ding bietet echt Möglichkeiten und ich denke das ist echt eine gute Konstellation zum Starten. Dazu gibt es eine echt gut ausgedachte Tasche in der das komplette Galgenstativ inkl. Schirm (der ist auch klappbar und hat eine eigene Tasche) Platz findet.



So sieht das Ganze denn aus. Ich habe zu diesem Zeitpunkt die Einlage noch nicht gebügelt.



(Ja das war echt ein manueller Weissabgleich, Danke Kofffliege)






Nicht erwähnt bleibt ein Tischstativ was noch dabei war. Dreh- und schwenk UND Neigbar. Ehrlich, vielleicht für eine kleine Kompaktkamera, aber nicht für meine DSLR. Ich hatte es einmal aufgeschraubt, aber ne. Gleich wieder runter damit. Tut dem ganzen aber absolut keinen Abbruch, da ich so oder so mein Nanomax benutze wie man auf den Fotos sieht.

Fazit:  

Na wollen wir doch mal sehen, ob ich demnächst Leistung damit bringe. Für mich war es ja fast geschenkt wegen dem Gutschein. Ehrlich gekauft hätte ich es mir momentan eher nicht. Aber jetzt freue ich mich wie ein Schneekönig. Ich habe viel kritisiert. Aber das war mir im Vorfeld klar. Das hat 100 Euro gekostet und meine Erwartungen wurden wirklich ein wenig übertroffen. Es waren paar kleine Kratzer dran, die Verbindungsteile sind selbstverständlich nur aus Kunstoff. Allgemein macht alles den Eindruck von Billigproduktion, aber es erfüllt seinen Zweck. Und das zu einem guten Preis. Und das geht sogar noch billiger, nur das allerbilligste wollt ich denn auch nehmen. Solche Würfel gibt’s ab 11€ aufwärts.

Man kann die Sachen alle auch einzeln kaufen und es gibt auch weitere Sets ohne die Galgenlampe.

Also das Preis/Leistungsverhältnis ist einfach nur der Hammer. Ich werde bestimmt einige Jahre Freude haben damit. Die beiden Seitenlampen würde ich eventuell irgendwann tauschen wenn die damit durch sind. Aber sonst. Top. Wenn ihr sowas auch kaufen wolltet, wüsstet ihr nun worauf ihr euch einlasst.


Viele Grüße
Sebastian

PS: Ein paar Fotos habe ich schon gemacht. Aber da waren die Einlagen noch nicht gebügelt. Und noch nicht kritisieren, dass übe ich erstmal noch ein wenig und experiementieren...





« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 01:30:13 von schloddy23 »
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

pixar1744

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #1 am: 28. Januar 2015, 13:58:28 »
Noch ein Sebastian der sich diesem Thema widmet  :winken:
Schöne Vorstellung, ja dieses Zeuch ist eigentlich schon ziemlich günstig, was da alles dabei ist, schon krass. Da lohnt sich fast nicht mehr das DIY.
Und man kann soo schön alles wegpacken. Mein DIY Lämpsche ist lange nicht so elegant wie das Zeuch hier aber es erfüllt auch ihren Zweck.  8)
Beste Grüße
Seb

jacobm

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1095
  • Westerwald Kreis
    • Military Modelling Info
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #2 am: 28. Januar 2015, 15:06:17 »
Junge, Junge Sebastian, das ist ja schon fast ein Foto-Studio-Equipment.  8)

Aber das Foto sieht echt gut aus! Danke für's vorstellen und hab Spaß damit. Freue mich auf die neuen tollen Fotos.

Gruß
Marcus :V:
..habt Geduld. Ich lerne "immer" noch. ;-)


Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8817
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #3 am: 28. Januar 2015, 17:21:07 »
Stimmt!
Das Foto ist klasse. :P

Vielleicht ein wenig klein. Aber klasse.
A man who is tired of Spitfires is tired of life

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #4 am: 28. Januar 2015, 17:47:09 »
Moin und danke für die Blumen, ich selbst bin mit dem Foto noch nicht zufrieden. Ich werde da echt noch was machen müssen. Ich habe soooo unendlich lange gebraucht die hier reinzubekommen. Das letzte Mal ging das bedeutend besser. Ich habe jetzt dieses Picasa und werde das auch definitiv dafür nutzen. Aber der Umgang ist momentan alles andere als einfach. Ich bekomme die Fotos auch nicht in 1024px rein. Im GB-Thread hat das geklappt aber auf einmal nicht mehr. Und schloddy23 steht da auch nicht mehr drunter. Ich werde mich da reinfuchsen.

Das Foto ist zu hell. Andere Fotos wurden besser. Daran ist aber nicht das Lichst schuld sondern irgendweine Einstellung. Ich habe auch schlechtes über Irfanview gehört bei der Kompression. Vielleicht liegt da der Hund begraben. Ich nutze Nikon NX2 um die Fotos von der Karte zu holen. Dann speicher ich das damit in meinen Modellbauordner wobei NX2 bereits die Größe (bzgl. der Pixel) anpasst. Dann kommt Irfanview und dann lad ich das in Picasa.

Auf dem Originalbild ohne Kompression etc. kann ich in der Mündung haargenau die Züge und Felder erkennen. Und jedes Staubkorn. Ein dreh am Kontrast und das Bild wär gut.

Aber weitere Folgen.... die Stalinorgel war in der Post heut und bald geht der GB los

Noch ein Sebastian der sich diesem Thema widmet  :winken:
Schöne Vorstellung, ja dieses Zeuch ist eigentlich schon ziemlich günstig, was da alles dabei ist, schon krass. Da lohnt sich fast nicht mehr das DIY.
Und man kann soo schön alles wegpacken. Mein DIY Lämpsche ist lange nicht so elegant wie das Zeuch hier aber es erfüllt auch ihren Zweck.  8)
Beste Grüße
Seb

Ganz ehrlich? Do it yourself hat doch richtig was. Du hast mich ja erst auf den Kram gebracht und dann war da dieses Set. Da musst ich zuschlagen. Aber hey! Selbermachen ist auch echt gut. Schau mal auf einem der Bilder. Da im Hintergrund siehst du meinen Räucherofen (das mit den Tüchern auf dem Sofa) Alles daran habe ich selber gebaut, Fundament, Stahltüren Abgasklappe, Aschewanne etc. pp. Ich bin ein absoluter DIY-Typ  :P

 :klatsch: :winken:



Aber nicht zu weit OT gehen, man sieht deutlich wie zerknittert die Tücher sind. Jetzt sind die glatt 8) vertraut mir; ihr werdets noch sehen  ;)
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 17:57:51 von schloddy23 »
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Armored

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #5 am: 30. Januar 2015, 15:17:34 »
Hallo Schloddy,

Top Ausrüstung!  :D :P :P :P Danke für die Präsentation!

Eine Frage... wie heiß werden die Lampen eigentlich? Ich habe mir was ähnliches gekauft aber die (kleinere) Lampen werden sehr schnell (~10 Minuten), sehr heiß und stinken so richtig nach Plastik.

Danke!
Cristian
Warning: No native speaker! :D

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #6 am: 30. Januar 2015, 17:11:03 »
Sie werden auf jeden Fall mehr als Handwarm. Dieser Geruch ist mir auch aufgefallen. Ich kann mir vorstellen, wenn man die häufiger betreibt dann könnte das weggehen. Man merkt halt das das wirklich ne Billigproduktion. Wir sind ja auch keine Fotographen. (Ich zumindest nicht). Ich kann mir vorstellen wenn man mehr für die Leichtmittel hinlegt denn hat man auch nicht solche Gerüche  :7:

Geht bald in Aktion. Ich nehm mir aber vorher noch die Zeit und baue nen Boden. Schauen wir mal  :winken:
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1620
  • Aachen - Köln
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #7 am: 30. Januar 2015, 17:52:50 »
Hey Schloddy, sieht ja schon gut aus! Ich hatte ja Bedenken - nur 100€ für den ganzen Kram. Aber scheint ja zu funktionieren. :)

Bei meinem ersten Lichtzelt, welches ich wegen der Stiefelabdrücke und Scheuerstellen reklamierte, fehlten die farbigen Hintergründe. Bei der Ersatzlieferung, bei der dann ein wirklich neues Zelt geliefert wurde, waren sie dabei, aber auch total zerknittert. Ich bleibe einfach bei meinen Pappbögen. ;)

Armored

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #8 am: 31. Januar 2015, 12:27:54 »
Für den Boden habe ich mir so etwas aus einem Ikea Servierbrett (?) gebaut:

Mein Lichtzelt ist 60x60cm ich nutze es aber kaum da die mitgelieferte Leuchten (2x40W Halogen) zu schwach sind um es aus zu leuchten.  Also auch an passende Belichtung denken falls man sich ein größeres Lichtzelt kaufen will!


Hier ein Beispiel (leicht bearbeitet):


Sorry, gehört nicht alles zum Thread Thema :)

Cheers,
Cristian
« Letzte Änderung: 31. Januar 2015, 12:59:05 von Armored »
Warning: No native speaker! :D

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3840
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #9 am: 31. Januar 2015, 12:51:17 »
Nutze auch ein Lichtzelt, klappe einfach meine Tageslicht-Arbeitslampen senkrecht. Das ist ja das Prinzip des Lichtzeltes, daß wenig Licht aus einer Richtung kommt, aber es gibt im Inneren genügend Reflektionen für gleichmäßiges, Schattenfreies Licht.
Kamera einfach auf ein Stativ, die Blende auf hohe Werte für großen Tiefenschärfebereich und lange Belichtungszeiten mit Selbstauslöser wählen.

Viel Spaß beim Knipsen,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

ClydePuffer

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
  • Da sah ich noch gut aus!!!
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #10 am: 31. Januar 2015, 14:28:54 »
So eine ähnliche Ausrüstung hatte ich mir schon vor geraumer Zeit bei Paerl gekauft:

http://www.pearl.de/mtrkw-138-foto-studio-boxen.shtml

Die Resultate sehen zumindest gleich aus, bei weniger finanziellem Aufwand.

Trotzdem lohnt sich, tolle Ausrüstung.
Alle Bilder, wenn nicht anders vermerkt, von mir.

Ehre sei den Ori.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #11 am: 31. Januar 2015, 16:16:49 »
Moin. Wenn ich auf den Link gehe denn sehe ich das Gegenteil. Mehr finanziellenaufwand. Ich meine die Sachen da sind einiges teurer obwohl es genau die selben sind.

Und armored. Klar kann man das alles bestimmt auch anders bekommen. Aber ich hatte ja Lust und vor allem Luft um was zu investieren. Also hab ich das gemacht. Dein Bild gefällt mir zwar, aber ein homogener und Hintergrund in einer anderen Farbe wäre gut. Mit einer der Gründe für meine Sachen. Sonst wäre ich auf jeden Fall in den Papershop und hätte farbigen Tonkarton gekauft.

Viele Grüße.
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

Armored

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 263
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #12 am: 01. Februar 2015, 08:03:54 »
Da sind wir eine Meinung dass deine Lösung die bessere ist! Kein zweifel!  :P

Mir gefällt der Schirm der von oben beleuchten kann besonders gut. Könnte man da auch ein Blitz einbauen?
Warning: No native speaker! :D

Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3123
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #13 am: 01. Februar 2015, 10:07:04 »
Ich habe das hier schon länger auf meinem Wunschzettel stehen.



http://www.ebay.de/itm/251088629405?_trksid=p2060778.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Kostet knapp 82€ und da ich nur Autos in 1/12 oder 1/8 Baue wäre die größe genau richtig.
In eine Box werde ich meine Brummer nicht reinbekommen.

Hat jemand was ähnliches zuhause?

gruss Christian

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 651
    • didi-berlage.de
Re: Fotozelt und jede Menge Beleuchtung
« Antwort #14 am: 30. November 2015, 14:44:54 »
Hallo "Fotofreunde" (Modellbaufreunde)
Da will ich als frischer Nutzer eines Fotowürfels oder Lichtzeltes auch mal meinen Senf zu geben. Seit Freitag hab ich auch so ein Teil. Da gibt es ja viele Internetshops die das verkaufen, und laut Beschreibung sind alle ähnlich. Mein Set kostete 53€. Ich hab es gleich ausprobiert und bin erstmal enttäuscht.
Da ich weiß, das die Lampen erst "hochfahren müssen", wartete ich einige Minuten. Aber so richtig hell wurde es auch nicht im Gegensatz zum Tageslicht im Raum. Da wollte mein Fotoapparat immer noch die Verwendung des Blitzes empfehlen. Da hab ich mich wohl zu sehr auf die schönen Werbebilder, auch die aus anderen Shops, zum Kauf verleiten lassen. Auf den Werbebildern machte es immer so den Eindruck, das da im Fotowürfel "die Sonne brennt". Da stehe ich nun eher auf dem Standpunkt, ob nicht ein kleinerer 50er Würfel besser gewesen wäre, da da das Licht näher am Objekt ist. 


 
Details fotografieren ist nicht problemlos:


So sah es unter "normalen Umständen" aus:


Und so mit einem Lichtprogramm der Kamera, wobei das Ergebnis zwar gut beleuchtet ist, das Bild aber unbrauchbar ist.


Nachdem ich nur die Lampen neben das zu fotografierende Objekt stellte, wurde es ertwas heller:


Da muß ich noch etwas an dem System tüfteln.....
Gruß,
Didi