Autor Thema:  Frage zu Nikon D3200 mit 18-105mm VR  (Gelesen 4565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schloddy23

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ups! Krummhörn-Ostfriesland
Re: Frage zu Nikon D3200 mit 18-105mm VR
« Antwort #15 am: 02. Mai 2015, 15:37:52 »
Moin,

Das Objektiv was dabei ist deckt aber ja schon einen Megabereich ab. 18-105 und VR ist glaube ich das es einen Bildstabilisator dabei hat (oder IS). Vibration reduce oder sowas. Mit den alten Objektiven hast du ja in Pucki einen Meister gefunden. Toll ausgeführt. Der Drehverschluss heist glaube ich Bajonett. F-Bajonett? Da musst du schon drauf achten. Und das mit dem Motor stimmt auch. Ich gehe meistens ne nummer weiter und Wechsle die Objektive in echt ruhiger Athmösphäre (es sei denn es geht nicht anders) und halte sowohl Gehäuse als auch Objektiv immer mit der Öffnung nach Unten dass kein Staub reinkommt. Da kommt der Punkt warum ich mich hier eigentlich zu Wort melde. Ich will keine Disskussion auslösen, sondern nur meine Erfahrung mitteilen. ICH brauchte ein Telezoom zum KitObjektiv (18-55 IS) Da konnte ich mir diese Höllenteuren Nikkors (so heißen meist die Nikon Objektive) nicht leisten und habe ein Tamron genommen. Obwohl ich eigentlich nicht auf sowas stehe, aber 300 Euro machten dann den Unterschied. Jetzt kommen zweierlei Punkte. Das Objektiv musste nach einem Jahr einmal eingeschickt werden da der Ultraschallmotor nicht mehr funktionierte. Ja das Spricht nicht dafür. Der Rest aber schon. Der Service war top und alles binnen 3 Wochen erledigt. Bei dem Preis bin ich ansonsten absolut damit zufrieden. Mal Chip Foto-Video kaufen und da sind die Bestenlisten. Das war Preis-Leistung sehr gut.

Der zweite Punkt ist, das auch der Sensor vom Gehäuse einen Fehler hatte  :7:. Also 1:1 unentschieden. Dort sagte man mir, dass die Sensoren einen bestimmten Bereich haben und ein ganz kleiner Restfehler bleibt. Ich solle das kurz vor der Garantie einschicken und dann würde das kalibiriert und gut. Diesen Zeitpunkt habe ich natürlich verpasst (obwohl auf meinem Nikon-Handbuch steht mit Kuli"Erinnerung einrichten" :7:)Ist aber kein Thema. Den Punkt werdet IHR nie finden. Ich habe den nur bei Langzeitbelichtungen von Sternen gefunden. Es war der einzige Stern der nicht mit der Erdrotation gedreht war, sonst hätte ich ihn nie bemerkt.

Und mit der Speicherkarte hat Pucki auch einen guten Punkt erwischt. Meine Meinung, die muss nicht megagroß sein (zumindest nicht für FOTOS, vorsichtig bei FULL-HD Videomaterial), dafür schnell und von guter Qualität. Für Full-HD Videoaufnahmen und auch Serienbilder im RAW-Format. Ich habe zwei und die schnelle davon Speichert mit 90mb/sek. Geht aber noch schneller. Größe musst du selbst entscheiden.

Beste Grüße und lass hören wenn du dich entschieden hast  :winken:

Du wirst schon Spaß damit haben und auf deine Kosten kommen
« Letzte Änderung: 02. Mai 2015, 15:40:13 von schloddy23 »
"Wir, die Willigen, von den Unwissenden geführt, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen auch in der Lage sind, mit nichts alles zu erreichen!"

Alexander Sergejewitsch Puschkin

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4154
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Frage zu Nikon D3200 mit 18-105mm VR
« Antwort #16 am: 05. Mai 2015, 12:55:52 »
Ja Leute, da liegt sie nun vor mir ......  Nikon D5200 mit 18-105mm VR  :9:
Danke für die vielen Hinweise und Tips und an diejenigen, mit deren Knipse ich in Wilnsdorf "spielen" durfte ....




:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Countdown bis Wilnsdorf 2018