Autor Thema: Schiffe Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * F E R T I G *, 06.01.2015 *  (Gelesen 28664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #120 am: 23. Oktober 2015, 08:42:23 »
Freut mich wirklich, dass es gut ankommt. :1:

@Peter:
Klar ist mir das recht. ;)

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 206
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #121 am: 23. Oktober 2015, 20:18:57 »
Werter Graf Spee
Ich sehe mir schon seit längeren diesen tollen Baubericht an. Einfach super.Selber bin ich erst seit ein paar Tagen
in diesem Forum. Auch ich baue an einer König. Es ist mein erstes Modell. Der Fahrtrichtungsanzeiger für Nachts
ist doch der geviertelten Ring unterhalb der unteren Scheinwerferplattform der mit Lampen und einem beleuchtetem
Zeiger ausgerüstet ist, oder irre ich mich da? Wünsche weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung deiner kreativen Einfälle.
Kleiner Tipp für die Bootswagen: nimm die Spurweite der Stützräder und setze sie auf deine Schienen, dann sieht es ganz
natürlich aus.

Alles Gute
nurmalso

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #122 am: 23. Oktober 2015, 20:58:42 »
Hallo nurmalso,

freut mich, dass Dir mein BB gefällt. :1:
Zum Anzeiger: Richtig, das ist der geviertelte Ring mit den Armen des Kreuzes für die Fahrtstufe und den Lampen für die Richtung.
ZU den Bootswagen: Das hatte ich mir auch entsprechend so überlegt, muss mal sehen, wie es wird.
Allerdings ist es noch ein Stückchen hin. ;)

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 206
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #123 am: 25. Oktober 2015, 12:53:57 »
Werter Graf Spee

Danke für die schnelle Antwort. Meinen Bau hab ich erst mal eingestellt, hab zuviel versemmelt und weis erst
mal nicht so recht weiter. Hab ja deinen super Bericht zu spät gesehen und kann nun etliches nicht mehr korrigieren.
Wie es aussieht hast du einen großen Bilderfundus denn ich habe bei meinen paar Bildchen nie eine Nachtrettungsboje
gesehen. Die Unterlagen die du aufgeführt hast, hab ich inzwischen. Sehr interessant was es da so gibt und auch
sehr verwirrend. Jedenfalls freue ich mich schon auf die Fortsetzung deines BB. Vielleicht fällt mir dann eine Lösung ein
um meinen Bau fortzusetzen.

Mit besten Grüßen

nurmalso

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #124 am: 25. Oktober 2015, 20:15:15 »
@nurmalso:
Stimmt, mittlerweile hat sich einiges zu den Linienschiffen der kaiserlichen Hochseeflotte angesammelt.
Das man die Boje kaum auf Bildern sieht wundert mich nicht.
Ich stelle meine König wie eingangs erwähnt noch vor Ihren Einsätzen, ganz am Anfang des Krieges dar.
Das hat natürlich einige Auswirkungen auf verschiedene Details und Ansätze.

Ich könnte sonst an Literatur noch mal auf die Liste zu Beginn meines BB verweisen.
Da ist auch so einiges hilfreiches dabei. :1:

Ansonsten nicht vergessen: Es ist auch schon meine Zweite. ;)

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 206
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #125 am: 04. November 2015, 21:24:40 »
Hallo Graf Spee

Da mir die Boje so ungemein gefällt ,hab ich mal genauer nachgeforscht. Ich fand sie bei Von der Tann,der Nassau-, Helgoland-
und der Kaiserklasse. Du hast sie mit einer Trägerstange, die über den Lampenkasten hinausgeht dargestellt. Ist das eine Eigenheit
die nur bei der Königsklasse so ist ? Desweiteren ist mir aufgefallen das du im Update 06 den Linoleumbelag doch noch beim Aufbaudeck
von Turm B aufgetragen hast. Ist natürlich okay. Was mich noch interessiert ist, ob du die genauen Standorte der Kohlewinden lokalisiert
hast. Ich hab bislang nur 4 belegbare Orte gefunden. Falls ich nerve nichts für Ungut, du scheinst hier aber der einzige Experte für die
kaiserliche Marine zu sein, mit dem man sich mal austauschen könnte. Ein wenig kenne ich mich ja auch aus.
Um etwas Trost zu spenden mal ein Fakt: das einzige Schiff mit Doppelgleisen in der kaiserlichen Marine war die S.M.S. Seydlitz, die auch
die entsprechenden Bootswagen dafür hatte,was aber eh keiner weis. Ein Tipp noch für diejenigen die mal die Kurfürst bauen wollen, sie
hatte von Anfang an nur eine zweizügige Kettenreling. So ,nun hab ich aber genug gelabert. Ich wünsche weiterhin viel Erfolg bei den
Torpedoschutznetzen (3 mm Rundsenkel mit verdünnter mittelbrauner Farbe getränkt sehen besser aus als die Ätznetze)

MbG nurmalso

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #126 am: 04. November 2015, 22:17:57 »
Moinsen,
zu der Boje, da habe ich eine Heckaufnahme, da kann man sie drauf erkennen. :1:

Zu den Winden für die Kohlewippen:
Da habe ich noch nichts spezifisches zu gefunden, da sie auf den mir zur Verfügung stehenden Aufnahmen nicht erkennbar sind. :2:
Zwar habe ich Aufnahmen vom Bekohlen damit, aber leider ist da, wie gesagt, nix drauf zu erkennen in der Richtung...

Über die Schienen ärgere ich mich auch nicht mehr wirklich.
Dafür gefällt mir der Rest zu gut. ;)

Zu den Torpedonetzen:
Ich habe mir da aus dem Bastelladen Geschenkschleifengaze geholt, die eine passende Maschenbreite aufweist.
Die wird eingefärbt, mit Kanten versehen, aufgerollt und angebracht.
Die Schnürsenkel haben mich nicht so wirklich überzeugt...

Aber momentan werden erstmal die Netzspieren überarbeitet und auf Maß gebracht.

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 206
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #127 am: 04. November 2015, 22:40:18 »
Guten Abend

zu der Boje : gut wenn man hat.
Kohlewinden: 1 x neben Turm A , 1 x neben Turm B auf der Decke der 8,8 Kasematte , 1 x neben dem achteren Aufbau , 1 x neben der Kransäule auf
dem achteren Aufbau
zu den Netzen : jeder nach seinem Geschmack
zu den Spieren : bei 8,75 meter länge würden sie rund 25 mm lang, hab mal mit 0,5 mm Draht experimentiert.
Bin gespannt wie du die Sache angehst.

 Einen schönen Abend noch


                 

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #128 am: 05. November 2015, 16:35:25 »
Ich habe sie mit 0,6mm Draht verlängert.
Der passt laut Messchieber am Besten.

Zu den Winden:
Hast Du Fotos einer solchen Winde?
Ich kann da bei mir im Archiv leider echt nix finden. :rolleyes:

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

nurmalso

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 206
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #129 am: 05. November 2015, 17:46:30 »
Ja hab ich, ein Foto der König mit Matrosen am Turm A wo man auch eine Winde sieht, Bauart der Siemen-Schuckertwerke.
Diese Art der transportablen Winden mit einer Tragkraft von 150-250 kg kommen oft vor. Bilder, wo man sie sieht gibt es
bei Gary Staff German Battleships Teil 2 Seite 27 unten rechts und ebenfalls bei German Battlecruisers of world war one auf
Seite 159, auch von Staff. Man kann sie auch auf ru. seiten finden, allerdings hab ich die genaue url nicht mehr.Ich hoffe ich
konnte dir damit weiterhelfen. Schau auch mal beim dreadnoughtprojekt rein, der Werftplan von der " Friedrich der Große "
gibt dir bestimmt eine Menge Anregungen.

MbG nurmalso

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #130 am: 05. November 2015, 18:21:31 »
Liegende Ausführung von Siemens-Schuckert, 260 kg hilft schon mal weiter.
Da habe ich nen paar Informationen zu. :1:

Aber da es ja die transportablen sind, wurden die ja nur zum Kohlen aufgestellt.
Und da ich meine nicht dabei zeigen möchte, hat es sich eigentlich schon erledigt...

Aber vielleicht kann das ja jemand anders noch verwenden.

:winken:
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 09, 18.11.2015 *
« Antwort #131 am: 18. November 2015, 22:14:52 »
Irgendwie kommt mittlerweile bei den Updates ein relativ gleichmäßiger Monats-Abstand hin. :woist:

Nachdem die Prüfungen meiner Meisterschule (Teil III - BWL) gelaufen sind, habe ich auch wieder Zeit für andere Dinge gehabt.
Soll heißen:
An der König ging es wieder ein wenig weiter. :1:
Was im Einzelnen passiert ist, siehe unten. ;)

Der nächste, größere Abschnitt, der zu machen war, waren die Torpedonetzablagen inklusive Netzen und Spieren.

Als erstes habe ich mich daran gemacht die über 100 Winkel zu lackieren, die nachher die Ablage stützen:

Die Teile sind so ca. 1,5 x 1,5mm groß.
Klassischer Fitzelkram halt.
Aber: keines ist dem Teppichmonster zum Opfer gefallen. ;)

An dieser Stelle auch noch mal dank dem edlen Spender. :meister:

Stellte sich die Frage, wie man die Abstände gleichmäßig hinkriegt.
Dazu habe ich die Gesamtlänge abgemessen, auf einem Tamiyatape-Streifen markiert und nummeriert (der Übersichtlichkeit halber).


Und einmal am Rumpf angebracht:

Der Vorteil ist, dass es sich auf beiden Seiten verwenden lässt.
Somit werden die Abstände schön symmetrisch.

Nachdem das erledigt war, hieß es: über 100 Fitzelteile befreien um sie ankleben zu können:


Und hier dann einmal in der ausgeführten Version:

Praktischerweise kann ich für solche Arbeiten das Schiff im Dock auf die Seite(n) legen.

Wie sich im nächsten Arbeitsschritt zeigte, sind die Bausatzspieren zu kurz. :rolleyes:

Verlängert habe ich sie mit 0,6mm Kupferdraht.
Im Bastelwahn habe ich da aber kein Bild von gemacht.
Im Endeffekt habe ich den Teil mit der Öse abgetrennt und dann auf einen passenden Draht angeklebt.

Danach habe ich mich an das Netz als solches gemacht.
Bei meiner ersten König habe ich Fliegengitter genommen, aber das ist viel zu grob.
Nach einigem Suchen bin ich im örtlichen Bastelladen fündig geworden.

Weiße Schleifengaze.
Diese habe ich dann aufgerollt und eingefärbt.
Ich hatte es auch anders herum probiert, also einfärben und dann aufrollen, aber das führte zu keinem befriedigendem Ergebnis.

So sieht dann einmal das Ergebnis aus:


Mittels Weißleim wurde das Netz dann vorsichtig angeklebt:


Danach wurden dann die Spieren angebracht:



Es fehlen noch die vorlichsten, einzelnen Spieren, die nicht direkt mit dem Netz verbunden sind.
Diese werden dann im nächsten Schritt ergänzt. :1:

Das war´s dann erstmal wieder soweit.

Ich hoffe, das Lesen hat wieder Spaß gemacht.

:winken:

Baubeginn, 26.04.15
Update 01, 20.05.15
Update 02, 10.05.15
Update 03, 16.05.15
Update 04, 12.06.15
Update 05, 01.07.15
Update 06, 23.08.15
Update 07, 10.10.15
Update 08, 21.10.15
Update 09, 18.11.15
Update 10, 29.11.15
Update 11, 05.12.15
« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 23:22:52 von Graf Spee »
They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1040
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #132 am: 19. November 2015, 16:06:44 »
Diese Schleifengaze, was hat die denn für eine Maschenweite ?


Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6201
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #133 am: 19. November 2015, 16:15:09 »
Gute Frage...
leider kann ich das nicht mehr genau nachmessen, da ich alles verbraucht habe.
Die lag so bei ca. bei 1mm, gemessen am Rand der Masche.

Es gab das in rechteckig, hexagonal und octagonal, bezogen auf die Maschenform.
Genommen habe ich, nach Nottelmann, die rechteckigen Maschen.

:winken:

They say the world is coming to end. Well...   ...it was by our own hand.
Turned out the world kept turning.


Only we ended.

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1040
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Linienschiff S.M.S. König (ICM / 1:350) * Update 08, 21.10.2015 *
« Antwort #134 am: 19. November 2015, 16:35:37 »
Interessant, sechs- und achteckig auch ! Ich denke dabei weniger an die Torpedoschutznetze, als an die Schutznetze die früher z.B. entlang Brückenrelings angebracht waren und oft ein (ungleichseitiges) Sechseckmuster zeigten. Dito für Schutznetze unter dem Bugspriet.

Dirk Nottelmann ist im allgemeinen gut informiert und wird schon recht haben. Bei den Franzosen gab es wohl mehr oder weniger quadratische und runde Maschen (siehe links an der Wand):


Im Musée de Marine, Paris

Konstruiert waren die Netze ähnlich, die Kettenhemden weiland im Mittelalter. Die gegeneinander beweglichen Ringe vernichteten einen Teil der kinetischen Energie des Torpedos, so daß er im Netz hängen blieb und dort explodierte.