Autor Thema:  Hafenbesuche moderner Kriegsschiffe 2015/16 (Kopenhagen, Korsør)  (Gelesen 9936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Hat schon jemand gefunden, welche Schiffe dieses Jahr bei der Kieler Woche zu sehen sein werden? Bisher habe ich gelesen, dass die deutsche Fregatte Lübeck und das Schulschiff Gorch Fock kommen soll. Aber sonst?

Hier in Kopenhagen lagen heute die meisten Schiffe der Standing NATO Maritime Group 2, also der Lenkwaffenkreuzer USS Vicksburg, die türkische Fregatte Göksu, die niederländische Fregatte Tromp und der deutsche Tanker Spessart. Die kanadische Fregatte Fredericton, die auch zum Verband gehört, habe ich nicht gesehen. Ich habe sie auch nicht auf der Seite des Hafens von Kopenhagens gefunden - allerdings die Vicksburg auch nicht. Aber es liegt eindeutig ein Kreuzer der Ticonderoga-Klasse hier.

Vicksburg und Spessart lagen so weit draußen, dass ich nicht versucht habe, hinzukommen - und ich bin mir auch nicht sicher, ob man zu ihren Liegeplatz ohne entsprechende Erlaubnis überhaupt kommt.

Hier Fotos aus großer Entfernung:





Die Vicksburg wurde offensichtlich bisher noch nicht modernisiert, da ihr SPS-49-Radar noch an Bord ist. Von der Spessart gibt es hier Fotos:

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3033%3Aversorger-spessart&catid=271%3Aaktive-schiffe&Itemid=1
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3218%3Aversorger-spessart&catid=271%3Aaktive-schiffe&Itemid=1

Hier Fotos der niederländischen Fregatte Tromp der De Zeven Provinciën-Klasse (man beachte die Farbunterschiede abhängig vom Licht!):







Es kommen noch mehr Fotos. Man beachte, dass sie nicht etwa als HNMLS Tromp bezeichnet wird, sondern als Zr Ms Tromp - man spricht in der Niederlanden halt nicht Englisch als Muttersprache. Das erwähne ich deshalb, weil man sehr oft bei Schiffen von nicht-englisch-muttersprachlichen Marine englische Kürzeln sieht, z.B. auf Wikipedia, aber auch bei vielen Modellbauern.

Zuletzt die türkische Fregatte Göksu, von der ich auch noch mehr Fotos habe:







Die Göksu dürfte zu den am stärksten modernisierten Fregatten der Oliver Hazard-Perry-Klasse gehören. Sie hat neuen Radar (SMART-S statt SPS-49), einen VLS-Starter für ESSM und diverse andere Verbesserungen der Elektronik, Software, Detektion, Kommunikation und Gegenmaßnamen.

Als nächstes soll in Kopenhagen die dänische Fregatte Iver Huitfeldt in Kopenhagen einlaufen (Mittwoch nachmittags)...

Hat jemand mehr gelesen?


« Letzte Änderung: 10. Juni 2016, 14:47:51 von maxim »
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5799
  • Marc Schimmler
Re: Kieler Woche und andere Hafenbesuche 2015
« Antwort #1 am: 17. Mai 2015, 19:43:02 »
Schiffsbesuche

Deutschland 19.- 28.Juni
- Flaggschiff Fregatte LÜBECK,
- Segelschulschiff GORCH FOCK,
- Korvetten, Schnellboote und Minenjagdboote,
- Zollschiff BORKUM,
- Einsatzschiff Bundespolizei BAD DÜBEN,
- Mehrzweckschiff HAITHABU

Estland 19.- 23. Juni
- Minenjagdboot SAKALA

Großbritannien 19.- 25. Juni
- Hubschrauberträger OCEAN
- Fregatte IRON DUKE
- 2-7 Ausbildungsboote Typ ARCHER

Lettland 19.- 23. Juni
- Minenjagdboot VIRSAITIS

Litauen 19.- 23. Juni
- Patrouillenboot ZEMAITIS

Niederlande 19.- 22. Juni
- Minenjäger ZERIKZEE, URK, MAKKUM
- Unterstützungsschiff LUYMES

Polen 19.- 23. Juni
- Landungsschiff LUBLIN, GNIEZNO
- Minensucher RESKO, BUKOWO, DABIE, MAMRY,
WIGRY

USA 19.- 26. Juni
- Docklandungsschiff SAN ANTONIO
- Zerstörer JASON DUNHAM

Avisiert haben einen Besuch (in Abhängigkeit der Übungstätigkeit) ebenfalls die NATO- Verbände

- Minenjagdverband SNMCMG 1 mit Tender DONAU (DEU), Minenjäger QUORN (Großbritannien), OTRA (Norwegen), Minensucher ERIDAN (Frankreich)

- Einsatzverband SNMG 2 mit Kreuzer VICKSBURG (USA), Fregatte FREDERICTON (Kanada), Fregatte GÖKSU (Türkei)

Gruß,

Marc

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Re: Kieler Woche und andere Hafenbesuche 2015
« Antwort #2 am: 17. Mai 2015, 19:56:12 »
Hi Marc,
vielen Dank! Diese Liste hatte ich bisher nicht gefunden  ?(

Zwar scheint dieses Mal einiges zu kommen, aber kaum neue Klassen.

Ocean, San Antonio, Jason Dunham und Fredericton dürfte man wohl nicht so oft in Kiel sehen. Genauso die Göksu, aber die konnte ich schon heute fotografieren.

Lars
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Re: Kieler Woche und andere Hafenbesuche 2015
« Antwort #3 am: 20. Mai 2015, 19:01:14 »
Heute hatte sich das nächste moderne Kriegsschiff in Kopenhagen angekündigt: die dänische Fregatte Iver Huitfeldt, das Typschiff ihrer Klasse. Die Fregatten sind Halbschwestern der Unterstützungsschiffe der Absalon-Klasse und ähneln ihnen in vielen Punkten. Allerdings fehlt ihnen die Landungsschiffkomponente, dafür sind sie Flugabwehrschiffe mit der gleichen Radarausstattung und Hauptbewaffnung wie die deutsche Sachsen-Klasse und die niederländische LCF-Klasse.

Die Iver Huitfeldt lief aber verspätet ein, weshalb ich noch etwas am Hafen spazieren gegangen bin, wo wieder einmal die königliche Yacht Dannebrog lag:



Die Iver Huitfeldt lief aber dann auch noch ein:





Überraschend war nicht ein typischer Lynx-Hubschrauber der Marine an Bord, sondern eine EH-101 der dänischen Luftwaffe:











Ich habe noch etwas mehr Fotos gemacht, die ich aber erst sortieren muss.
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 761
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Kieler Woche und andere Hafenbesuche 2015
« Antwort #4 am: 20. Mai 2015, 19:17:27 »
Schöne und interessante Bilder. Danke für's Zeigen!

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Hier alle Fotos der Tromp:

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4248:niederlaendische-lenkwaffenfregatte-tromp&catid=271:aktive-schiffe

Auf ihrem Schwesterschiff Evertsen hatte ich 2013 Fotos in Kiel Fotos gemacht:

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3744:niederlaendische-lenkwaffenfregatte-evertsen&catid=271:aktive-schiffe

Es gab einen 1/350-Bausatz von Artitec/MW Models/Naval Models, eventuell bekommt man den noch irgendwo. Im Maßstab 1/700 gibt es ein gedrucktes Modell von Dutch Fleet Naval Miniatures bei Shapeways:
http://www.shapeways.com/product/G9SP9KX5Z/zeven-provincien-1-700?li=shop-results&optionId=42035886

Einen richtigen Bausatz im Maßstab 1/700 gibt es noch nicht.
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Hier übrigens die Fotos der türkischen Fregatte Göksu der G-Klasse, einer stark modernisierten Version der Oliver Hazard Perry-Klasse:

http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4249:tuerkische-lenkwaffenfregatte-goeksu&catid=271:aktive-schiffe

Hier der SMART-S Radar, der den SPS-49 ersetzte:



und der neue VLS-Starter für ESSM vor dem SM-1-Starter:



und auf long hull umgebaut, also nach achtern verlängert, um auch SH-60 Hubschrauber mitführen zu können:

Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


Marstec

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • Frag wenn du was wissen willst.
ich weiss nicht, irgendwie sehen moderne schiffe langweilig aus , so glatt und unspektakulär, danke für zeigen  :klatsch:
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

waterliner

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 348
Zitat
irgendwie sehen moderne schiffe langweilig aus , so glatt und unspektakulär


Diese Aussage kann man nicht unterschreiben. Von "unspektakulär" kann auch bei modernen Kriegsschiffen nicht die Rede sein!
Beste Grüße aus Hamburg

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 941
So langsam gewöhnt man sich an diese hässlichen neuen Kübel, genau wie an den Plattenbau im Kreuzfahrtsektor.

<°JMJ-

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
ich weiss nicht, irgendwie sehen moderne schiffe langweilig aus , so glatt und unspektakulär

Das bezog sich auf die Tromp und Iver Huitfeldt oder?

Göksu ist ja kein modernes Schiff mehr, sondern mehr als 30 Jahre alt und äußerlich schon als Vertreter einer anderen, veralteten Generation zu erkennen: Gittermasten, überall senkrechte Flächen an den Aufbauten, sehr zerklüftet, alte Form von Raketenstarter (der Mk 13 für SM-1)... Der neue phasengesteuerte Radar und die ESSM-Senkrechtstarter sind da eher Boten der heutigen Zeit auf einem Schiff der Vergangenheit.

Als nächstes kommt nach Kopenhagen übrigens eine Fregatte, die auch schon mehr als 20 Jahre alt ist und Elemente der alten und neuen Generation aufweist: HMCS Frederiction (FFH 337).
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


Marstec

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 473
  • Frag wenn du was wissen willst.
das bezog sich auf die Fotos von oben (Iver Huitfeldt ausgenommen), ich kann damit einfach nichts anfangen, als ob die in der Metallpresse entstanden sind. Aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden  :D

ich bleib lieber bei sowas ....


http://www.kreuzfahrten-schiffe.de/bilderordner/Segelschiff.jpg
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
HMCS Fredericton (FFH337) der Halifax-Klasse in Kopenhagen
« Antwort #12 am: 20. Juni 2015, 10:24:36 »
Kein Problem, wenn Dir moderne Schiffe nicht gefallen - über Geschmack kann man schlecht streiten. Der Kommentar bezog sich mehr darauf, dass eines der Schiffe, die Göksu, keineswegs mehr als modern bezeichnet werden kann, da sie schon mehr als 30 Jahre alt ist - trotz der Modernisierung. Aber der Titel des Themas von mir erweckt ja auch den falschen Eindruck, dass man nur moderne Schiffe zu sehen bekommt.

Hier ein weiteres, nicht mehr ganz modernes, aber frisch modernisiertes Kriegsschiff:

die kanadische Fregatte HMCS Fredericton (FFH337) der Halifax-Klasse, die seit gestern in Kopenhagen liegt:





Sie ist seit längeren in Europa, Teil der Standing NATO Maritime Group 2 und hat schon an diversen Übungen in Schwarzen Meer, Nordmeer und jetzt in der Ostsee teilgenommen.

Die Fredericton war 2011-13 im Rahmen des Frigate Equipment Life Extension (FELEX)-Programms modernisiert worden und ist seit September 2014 wieder einsatzfähig. Bei dieser Modernisierung erhielt sie u.a. einen phasengesteuerten SMART-S-3D-Radar, ESSM-Raketen, neues Kommandosystem, neue Feuerleitgeräte, neue elektronische Gegenmaßnahmen etc.

Hier sieht man einen Teil davon, sehr auffällig der Ersatz des SPS-49-Radars durch SMART-S ähnlich der Modernisierung der Göksu:



Auf dem Foto sieht man auch, dass die eine größere Besatzung alleine schon braucht, um die Vorräte im Schiff zu verstauen. Die neueste Generation hat dafür anscheinend Systeme, um Standardpaletten im Schiff an einer Art Seilbahn oder so ähnlich in die Lagerräume zu transportieren.

Hier ein Großteil der Bewaffnung auf einem Bild:


Aber sind das Toilettenhäuschen zwischen dem Harpoon und den Torpedorohren!? Auf der anderen Seite des ESSM-Starters stand noch so ein Ding!

Interessant auch das neue rohrlose Phalanx-Geschütz:


voll-magnetisch, braucht deshalb kein Rohr mehr ;)

Von der Klasse gibt es übrigens einen 1/700 Bausatz von Resin Shipyard:
http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2747:resin-shipyard-fregatte-hmcs-halifax-1700&catid=367:resinshipyard
« Letzte Änderung: 20. Juni 2015, 10:27:48 von maxim »
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)


Klebefinger

  • MB Junior
  • Beiträge: 36
Hallo Maxim,

Danke für die wunderschönen und aufschlussreichen Fotos. Bei der Yacht Dannebrog dachte ich erst, "nunu, der Aviso Grille ist wiederauferstanden".

Beste Grüße
Eugen

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5178
  • Reling-Verweigerer
Tag der Offenen Tür in Korsør (Iver Huitfeldt-Klasse, Lynx-Hubschrauber)
« Antwort #14 am: 31. August 2015, 07:47:57 »
Vor einer Woche war Tag der Offenen Tür der dänischen Flottenstation (Flådestation) Korsør.

Dort sind die neuen Fregatten der Iver Huitfeldt-Klasse stationiert, hier das Typschiff:



Daneben lag das Schwesterschiff Niels Juel, das man besichtigen konnte:



Auf dem Hubschrauberdeck gab es zwei verschiedene Varianten von Banshee-Zieldrohnen zu sehen:



Hier einer der deutlichen Unterschiede neben der Radaranlagen zur Absalon-Klasse, ein 32fach VLS Mk 41-Starter, der wahrscheinlich erst einmal nur mit SM-2 und eventuell SM-3 ausgerüstet wird.



Blick auf das Vorderdeck, man beachte, dass es hier fast keine hervorstehende Teile gibt, auch keine Reling (dies es auf dem ganzen Schiff fast nicht gibt).



In Korsør liegen auch noch die letzten vier dänischen Schiffe der Flyvefisken-Klasse, die aber alle außer Dienst sind. Hier Makrelen:



Deren Aufgabe als Patrouillenschiffe wurden von der kleineren Diana-Klasse übernommen (für alle anderen Aufgaben gab es keinen Ersatz):



Es gab auch buntere Exemplare zu sehen, so das Umweltschutzschiff (ähnlich der deutschen Mehrzweckschiffe) Gunnar Seidenfaden:



und die Mette Miljø mit dem gleichen Aufgabengebiet:





Auf der Basis gab es auch einige alte Waffen und Galionsfiguren zu sehen, so diese:



Leider habe ich nicht gefunden, zu welchem Schiff es gehörte.

Eine kleine Show hat ein dänischer Lynx-Hubschrauber abgezogen:







Den Hubschrauber konnte man dann auch aus der Nähe sehen:





Da fallen mir wieder die Beschwerden über erhabene Nieten und zu tiefe Gravuren ein :D
Im Bau: Zerstörer Bayern (Admiralty Modelworks)