Neuigkeiten:

Autor Thema:  1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984  (Gelesen 5700 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4113
1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« am: 23. Juli 2015, 17:49:48 »
1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984


Modell:  McLaren MP4/2
Hersteller:  Beemax / Aoshima
Maßstab:   1:20
Art. Nr. :   B20001
Preis ca. :  ca. 35 Euro






Das Original:


Quelle: Aerogi.be

Der MP4/2 wurde während der F1 Saison 1984 von McLaren eingesetzt und von Alain Prost und Niki Lauda pilotiert.
Nachdem man 1982 und 1983 immer stärker bemerkte das den zwangsbeatmeten Turbomotoren die Zukunft gehört, angelte sich McLaren für die 1984er Saison einen von TAG finanzierten Porsche Turbo für ihren MP4/2. Der war der dann schon der zweite Turbo McLaren, hatte man doch mit einem modifiziertem MP4/1, dem MP4/1E, im Jahre 1983 erste Gehversuche unternommen und dabei durch Lauda fast einen Sieg eingefahren. Der TAG Porsche gehörte zwar nicht zu den stärksten Motoren im Feld, war aber im Vergleich zu anderen spritsparender und...nennen wir es mal "haltbarer". Wobei die damaligen Turbos nie wirklich haltbar waren ;)
Mit Lauda und Prost gingen 1984 die damals vielleicht komplettesten Fahrer im Feld im selben Team gegeneinander an den Start. Beide verstanden es auf's Beste ein Fahrzeug für's Rennen abzustimmen, ein Rennen zu lesen und materialschonend und spritsparend zu fahren. Zahlreiche Podiumsplatzierungen der beiden später entschied Lauda mit nur einem halben Punkt Vorsprung vor Prost die 1984er Saison für sich. Der deutliche Erfolg des MP4/2 legte den Grundstein für die kommenden Jahre, und so kam es das McLaren 1985 mit einer Weiterentwicklung - dem MP4/2B


Quelle: Aerogi.be

und 1986 mit einer weiteren Ausbaustufe, dem MP4/2C


Quelle: Aerogi.be

an den Start ging und in beiden Jahren Alain Prost zum Titel verhelfen konnte.



Der Bausatz:

Wie immer wenn ein neuer Spieler den Markt betritt ist man natürlich auf den ersten Bausatz besonders gespannt. Nachdem Fujimi den bereits in Entwicklung befindlichen MP4/2 gekippt hatte, wurde das Modell nun in Zusammenarbeit von Beemax und Aoshima entwickelt. Was mir als erstes auffällt - der Karton ist größer als die der Konkurrenten. Nur wenig, aber er fällt damit im Stapel natürlich aus der Reihe. Der MP4/2 wurde dabei in fast 120 Teile zerlegt, was in 1/20 ein guter Schnitt ist. Die Teile sind allesamt in schwarz oder weis gegossen mit Ausnahme der klaren Frontscheibe. Die Gußqualität ist durchweg hervorragend, ich habe noch keine Sinkstellen oder Fischhäute oder ähnliches gesehen. Die Teile haben relativ viele Auswerfermarken, die aber rein optisch sehr flach erscheinen. Lobenswert ist der ohne Gurte gegossene Sitz und die sehr schön gegossenen Reifen. Hier erstmal die komplette Übersicht über den Bausatzinhalt:


Die Teile:

















Auszug aus der Bauanleitung. Der seperat erhältliche Detailsatz ist bereits mit berücksichtigt. Klasse!





Die Spiegelgläser sind als kleine Metalsticker a la Tamiya F2001 ausgeführt.










Kommen wir nach Betrachten der Teile mal zu einem kontroversen Punkt, der Carbon Struktur auf den Chassisteilen. Hier mal ein Beispielfoto:



Viele sind ja hellauf begeistert seitdem das bekannt wurde, ich muß ehrlich sagen, nö - geht gar nicht. Meine Gegenargumente sind ganz einfach:

1. ist die Struktur viel zu grob für den Maßstab. In Originalgröße würde das Monocoque so glatt sein wie ein Krokodilrücken.
2. Was macht man an der Stelle an der wo man Ober- und Unterteil des Monocoque verklebt? Spachteln is nicht, schleifen is nicht! Also eine sichtbare Trennung lassen, oder spachteln und die Struktur des kompletten Monocoque entfernen?
3. Sind die CF-Decals des Detailsatzes unterschiedlich, d.h. es gibt verschieden Arten von CF als Decal (mal eher CF, mal eher Kevlar), die Prägung auf dem Monocoque ist überall gleich - Quatsch!
4. Wo verklebst du die angedeuteten Nieten des Detailsets? Auf den Kuppen der Struktur? In den Tälern? Schräg? Gar nicht? Und es wird noch schlimmer wenn man erstmal an die großen Ätzteile denkt die ans Monocoque geklebt werden sollen.
Naja, ihr seht ich finde das völligen Quatsch. Das Original war vielleicht ein bissel wellig, von der Oberfläche vielleicht wie Pappe, aber wie Toblerone sah es sicher nicht aus. Das hätte man sich sparen können.

Kommen wir aber zum völligen Oberhammer des Bausatzes. Noch mal zur Erinnerung, wir reden hier vom British GP 1984. Den British GP wählen die Hersteller natürlich nur, weil die Zigarettenwerbung 1984 in England und Deutschland bereits verboten war und die Fahrzeuge mit Strichcodes unterwegs waren. So kommt man nicht in die Verlegenheit Decals ohne Marlboro in die Packung zu legen, weil mitlerweile auch verboten. Und nun werft doch noch mal einen Blick auf die Decalbögen weiter oben, fällt euch was auf? Richtig - KEINE STRICHCODES! Man ist also förmlich gezwungen nachzukaufen, wenn es denn überhaupt einen Zulieferer gibt der Strichcodes rausbringt. Die sind ja auch nicht doof und machen natürlich alle Marlboro Sticker...
Also ich finde das ganz schön bescheuert. Ich habe das bei einem 1/18er Diecast mal lackiert, das ist eine Arbeit für Masochisten, die Streifen in unterschiedlicher Breite abkleben ist einfach :]
Ich werde deshalb auch sicher noch über meinen Händler Kontakt suchen und mal fragen ob das den ihr Ernst ist. Oder sind Strichcodes mitlerweile auch verboten?


Fazit:

Ein Bausatz eines MP4/2 ist ein must-have für jeden Formel1 Fan. Beemax / Aoshima hat ihr erstes Produkt wirklich schön umgesetzt, hat aber noch deutlich Raum nach oben, besonders wenn man an die unvollständigen Decals denkt. Bei einem Preis von ca. 35€ im Import erwarte ich natürlich keine Wunder, aber so komplett sollte man den Decalbogen einer speziellen Rennversion schon beilegen, das man diese auch bauen kann. Die struktirierten Plastikteile? In 1/12 oder größer sicher fein, aber hier werde ich kein Fan davon!


+ Preis
+ endlich ein MP4/2
+ Umbaupotenzial zum 4/1E, 4/2B und 4/2C

-  Decals ohne Strichcode
-  strukturierte Plastikteile

:winken:

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4113
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #1 am: 23. Juli 2015, 17:50:22 »
1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 Detail Up Parts


Modell:  McLaren MP4/2
Hersteller:  Beemax / Aoshima
Maßstab:   1:20
Art. Nr. :  
Preis ca. :  ca. 17 Euro






Der Detailsatz:

Es gab ja vor Veröffentlichung des MP4/2 schon einiges an Informationen und Bildern im Internet zu bestaunen, ich war trotzdem sehr positiv überrascht, als ich diesen Detailsatz auspackte. Selten so ein umfangreiches Paket für den schmalen Groschen gesehen, alle Achtung. Das komplette Set besteht aus 2 Ätzteilbögen mit einer irren Anzahl an Kleinteilen. Der Bogen mit den Flügelelementen ist wesentlich dicker ausgelegt, um den Seitenplatten eine gewisse Stärke zu geben. Dazu kommt noch ein kleiner Ätzteilbogen aus Messing, ein kleiner Bogen Alu-Klebeband und eine dazugehörige Schablone, Gurtmaterial, und ein Rahmen mit 40 Schlauchanschlüssen und Elektroverbindern. Getoppt wird das ganze von einem 3 teiligen Decalbogen um das Chassis komplett in Carbon und Kevlar zu hüllen.



Die Teile:

Werfen wir mal einen Blick auf die Teile:











Fazit:

Dicke Kaufempfehlung. Man sollte vielleicht auch zügig zuschlagen, solche Sets die direkt vom Bausatzhersteller kommen sind immer schnell weg und werden nur selten wieder aufgelegt. Für unter 20€ der absolute Knaller, kaufen!


+ Preis - Leistungsverhältnis
+ Ätzteile in unterschiedlichen Stärken
+ komplette Carbondecals


- Gurtmaterial ist nur Geschenkband


:winken:
« Letzte Änderung: 24. Juli 2015, 06:27:38 von Tormentor »

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1048
    • Privat
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #2 am: 23. Juli 2015, 19:05:18 »
Super! Vielen Dank für die Vorstellung!!

 :winken:
Kein Wunder bin ich so müde, hat man mir doch gleich nach der Geburt einer das Ladekabel durchtrennt.

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld -
es sind immer nur ein paar Milimeter zwischen Leben und Tod!

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2753
    • http://www.marcosaupe.de
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #3 am: 23. Juli 2015, 19:27:28 »
Zitat
Oder sind Strichcodes mitlerweile auch verboten?

Nunja...

1. Ferrari hatte ja ne Weile Barcodes auf den Autos, darf das nun auch nicht mehr

2. McLaren hat auf ihren Museumsautos nicht nur die Schriftzüge oder Barcodes entfernt, sondern das rote Eck des Giftlogos ist auch gerundet und nicht wie im Original spitz - so ist es übrigens auch hier im Bausatz. Alte Mcces die nicht dem Werk gehören fahren bei historischen Veranstaltungen weiterhin in Kriegsbemalung, auch mit Giftlogos und Schrift.

3. Denk mal an die letzten McLaren Wiederauflagen von Tamiya, da sind selbst die roten Flächen weder auf dem Deckel noch dem Decalbogen...

Vor allem wegen 2. und 3. vermute ich, dass McLaren bei der Lizenzvergabe Vorgaben macht, wie das auszusehen hat. Da dürfte BeeMax überhaupt keine Wahl haben.
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

Bellof

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 386
  • "Bellof ersetzt jeden Turbo" Ken Tyrrell
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #4 am: 23. Juli 2015, 19:57:41 »
Danke für die Bausatzvorstellung Pierre!

Ein schöner Lückenfüller, auch wenn es nicht ein perfekter Bausatz ist. Da ist wohl viel Nacharbeit gerade im Bezug auf die CF-Struktur nötig...

Falls jemand Bilder vom Motor braucht...Hab erst kürzlich welche im Porsche-Museum gemacht  :D

 :winken:
Dominik

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4113
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #5 am: 23. Juli 2015, 20:29:42 »
Da dürfte BeeMax überhaupt keine Wahl haben.

Ich stimme dir zu, falls die Lizenzvorgaben so sind. Aber...man hätte ja auch schlichtweg lange schwarze Streifen in verschiedenen Breiten auf den Decalbogen machen können. Wild verstreut, damit es kein Strichcode ist. Man hätte zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - die Vorgaben umschifft und gleichzeitig auch noch die Streifen vom Deutschland GP darstellen können.
Abgesehen davon, EIN Satz auf der Bauanleitung das aus rechtlichen Gründen keine Barcodes drauf sind würde schon viel weiterhelfen.

 :winken:

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1048
    • Privat
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #6 am: 23. Juli 2015, 20:41:27 »
Tja, hin und her...Hauptsache ist doch, dass es die fehlenden Rauchzeichen inkl. Strichcodes gibt  ;)
Kein Wunder bin ich so müde, hat man mir doch gleich nach der Geburt einer das Ladekabel durchtrennt.

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld -
es sind immer nur ein paar Milimeter zwischen Leben und Tod!

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2753
    • http://www.marcosaupe.de
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #7 am: 23. Juli 2015, 20:45:24 »
Zitat
Aber...man hätte ja auch schlichtweg lange schwarze Streifen in verschiedenen Breiten auf den Decalbogen machen können.
Das kann ein unabhängiger Decalanbieter machen, aber wenn man dran denkt wie penibel McLaren immer und überall ist, gehe ich jede Wette ein, dass die sowas nicht abgenickt hätten. Schau doch mal auf die McLaren Webseite - die haben sogar sämtliche alten Fotos retuschiert, so dass man nirgends den Giftstengel-Namen oder Barcodes findet.

Edit: guck mal hier, vorn auf Prosts Wagen, nichts sichtbar. Hinten ist Laudas Auto in unscharf, da kann man die Barcodes erkennen. http://www.mclaren.com/formula1/heritage/cars/1984-formula-1-mclaren-mp4-2/
Oder hier, beim C, sogar so retuschiert, dass das Rote Band vorne rund ist und nicht eckig: http://www.mclaren.com/formula1/heritage/cars/1986-formula-1-mclaren-mp42c/

Ich hab da auch mal nen Artikel gelesen, Dennis hat alles entfernen lassen, was daran erinnern würde, dass die Wagen jemals mit der Werbung unterwegs waren.

Zitat
EIN Satz auf der Bauanleitung das aus rechtlichen Gründen keine Barcodes drauf sind würde schon viel weiterhelfen
Es schreibt doch kein Hersteller "Aus rechtlichen Gründen ist unser Produkt nicht vollständig" irgendwo hin...


Aber ganz ehrlich: So problematisch Decals selbstdrucken oft ist, sich die Barcodes oder auch die Schriftzüge selbst zu drucken sollte ne einfache Übung sein, weil schwarz auf klarem Decalpapier auf weissem Untergrund ist die einfachste Situation.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2015, 20:50:56 von Marco Saupe »
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3536
    • MB Portfolio
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #8 am: 24. Juli 2015, 00:48:39 »
Ein toller Bausatz, danke für die Vorstellung.

Was ich von der Struktur halten soll weiß ich noch nicht.
Die Decals stören mich nicht. Ich kleb sowieso marlboros drauf.  :1:

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4113
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #9 am: 24. Juli 2015, 06:08:16 »

Oder hier, beim C, sogar so retuschiert, dass das Rote Band vorne rund ist und nicht eckig: http://www.mclaren.com/formula1/heritage/cars/1986-formula-1-mclaren-mp42c/


Eine Tatsache die mich gerade darauf aufmerksam macht das auch auf dem Decalbogen das vordere rote Band abgerundet ist, hatte ich noch gar nicht bemerkt. Tja, schon Schade wie manche Teams mit ihrer Vergangenheit umgehen, als die Millionen noch flossen war egal was auf den Autos stand...

EDIT: Das 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 Detail Up Parts Set kann man sich oben jetzt auch anschauen.

 :winken:



« Letzte Änderung: 24. Juli 2015, 06:29:04 von Tormentor »

Der Autobastler

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 179
  • Martin aus Berlin
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #10 am: 24. Juli 2015, 11:05:16 »
Ein toller Bausatz. Und das Zubehörset kommt richtig gut daher. Vorallem wenn ma den Preis bedenkt.  :klatsch: :klatsch:

Die Sache mit den Decals und den Rechten ist natürlich doof, aber wohl mittlerweile Gang und Gebe in der Modellbranche, wie ich von einem Mitarbeiter von Revell mal lesen durfte.

Da bleibt wohl nur der Griff zu weiterm Zubehör. Aber das kenn man ja bei bestimmten Decals nicht anders.  :(

Schöne Bausatzvorstellung. Sehr ausführlich und onformativ.  :P

Gruß
Martin
"Being second is to be the first of the ones who lose." - Aytron Senna

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3536
    • MB Portfolio
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #11 am: 24. Juli 2015, 11:16:08 »
Ja das Detailset ist der Hammer. Für den Preis ist das ein absolutes Muss.

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3536
    • MB Portfolio
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #12 am: 14. August 2015, 00:53:33 »
Eine Tatsache die mich gerade darauf aufmerksam macht das auch auf dem Decalbogen das vordere rote Band abgerundet ist, hatte ich noch gar nicht bemerkt.

Mir ist vorhin aufgefallen dass allerdings die Linie auf der Karosserie, die die Trennung andeutet, sehr wohl spitz ist.
Also zumindest wenn man das Orange lackieren will sagt uns Beemax korrekt wos lang geht.

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2555
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #13 am: 02. September 2015, 19:38:35 »

Von Tabu-Design gibt es die passenden Strich-Codes und Rauchzeichen.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3536
    • MB Portfolio
Re: 1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2 BritishGP 1984
« Antwort #14 am: 03. September 2015, 10:52:43 »
Hab ich mir auch schon geholt.
Braucht man auf jeden Fall.

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--